Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. August 2013
Allerdings nur WEP Verschlüsselung. =================='''''''''''========================Top!!!!!
Preis Leistung ist okay.
Gute Reichweite
Switch 5 fach incl.
Absolut taugliches Produkt.
Super kauf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2017
It works like advertised and it strengthen the signal quite a bit around the house.

I would highly recommend this product.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2012
Ich richte nicht zum ersten mal eine AP ein. meist sind die Geräte ziemlich teuer und oft auch klotzig. Da ist der Edimax anders. Dafür ist er aber auch etwas unausgereift - will man ihn in ein vorhandenes Netzwerk integrieren, so sucht er sich keine IP Adresse (DHCP Support muss aktiviert werden...). Hat man dann endlich zugriff auf ihn, ist der Assistent von der CD zwar praktisch, aber leider wenig hilfreich, wenn das Standart-Passwort nur dann akzeptiert wird, wenn der PC das einzige Gerät ist, was mit dem AP verbunden ist...

Naja, alles lösbar, aber eben auf Umwegen. Deshalb nur 4 Sterne. Aber mal echt: Hat man ihn fertig eingerichtet, läuft er wie 'ne 1.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2017
Ich in meiner 100m2 Wohnung hatte über die Jahre schon einige Wlan Router und Reapeter im Einsatz gehabt.
Und egal ob ein günstiges oder teures Gerät, keines konnte über längere
Zeit so ein stabiles und zuverlässiges Wlan-Netz zur Verfügung stellen als dieses kleine Teil.
Habe seit einem Jahren 2 davon im Gebrauch, einen als Access Point, einen anderen als Wlan-Bridge.
Und alles funktioniert :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Der Grund für den Kauf dieses Excess Points war die W-Lan Erweiterung der meines Routers brauchte. Zuvor hatte ich ein Gerät von TP-Link im Einsatz, welches ca. alle 48 abstürzte. Auch ein anderes Gerät des Herstellers zeigt das identische Verhalten. Den Edimax hab ich ausgewählt, da er recht günstig ist und die Bewertungen positiv waren.
Meine Ansprüche sind relativ niedrig:
- Stabilität (das Gerät muss das ganze Jahr laufen ohne Aufhänger, etc.)
- Übertragugnsgeschwindigkeit ist nicht so entscheidend, da hauptsächlich mobile Geräte sich darüber verbinden und da benötige ich fürs Surfen keine 500Mbit/s
- Reichweite sollte in der Wohnung durch 2 Wände mindestens 15 Meter betragen
- Sicherheit: WPA/PSK2 können ja heute eigentlich alle Geräte, also auch nicht wirklich hohe Anforderungen

Nach 3 Monaten Betrieb kann ich sagen, dass alle Kriterien erfüllt wurden. Ich hatte bisher noch keinen Absturz. Die Inbetriebnahme ist sehr einfach und alle Geräte konnten sich problemlos einwählen. Die Übertragungsgeschwindigkeit habe ich nicht gemessen, aber es reicht um selbst einen HD-Film auf dem Ipad zu streamen. Ich kann aus meiner Sicht das Gerät also empfehlen. Für den kommerziellen Einsatz würde ich jedoch auf etwas hochpreisigere und solidere Geräte setzen, da man hier doch in der Regel die höhere Flexibilität beim Konfigurieren hat und die Stabiltät und Durchsatzraten höher sind.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2014
Ich brauche in meiner Wohnung in zwei relativ weit auseinander liegenden Räumen Zugang zum Wlan-Router, der sich ein Stockwerk tiefer befindet. In beiden Räumen ist der Empfang grenzwertig für Geräte mit schwachen Empfängern. In Raum A hatte ich bereits einen Router von D-Link (40€) als AC-Client eingerichtet, ohne Probleme und mit konstant gutem Empfang. Für Raum B kaufte ich aufgrund des Preises (26€) den Edimax als AC-Client.
Das erste Problem kam mit der Einrichtung, denn der Edimax wollte das Werkskennwort nicht akzeptieren, auch nachdem ich ihn über den Knopf auf Werkseinstellungen zurückgesetzt hatte. Warum auch immer, nach x versuchen nahm er es doch (ohne, dass ich was anders gemacht hätte, also komm mir bitte niemand mit Feststelltaste, NumLock oder dergleichen). Die Einrichtung zum AC-Client war danach unproblematisch.
Zweites Problem war der Empfang. Während ich den D-Link sowohl in Raum A als auch Raum B tadellos betreiben konnte, reichte der Empfang für den Edimax nur in Raum A.
Das dritte Problem fiel erst am zweiten Tag im Betrieb auf, da zwei Windows7 Laptops plötzlich keinen Zugang zum WLAN mehr aufbauen konnten, wohingegen alle anderen Drahtlosgeräte (Smartphones, Tabs) einwandfrei funktionierten. Als ich den Edimax vom Strom genommen hatte, liefen auch die Laptops wieder. Eine Erklärung dafür habe ich nicht. Ich wollte nochmal die Einstellungen einsehen, bzw. ein evtl. Firmware-Update vornehmen, leider ließ mich die Passwortabfrage wieder einmal nicht ins Menü. Nach zwanzig Versuchen fiel die Entscheidung, das Gerät zurückzusenden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Ich habe ein kleines Heimnetzwerk, bei dem ein Router im Keller des Hauses steht, der über Verkabelung in mehrere Gebäudetrakte (CAT7-Kabel, Unterputzdosen) verteilt.

Im Bereich meines neu entstandenen Büros (Neubau über der Garage) suchte ich ein Gerät, das es mir ermöglicht, einen Netzwerkdrucker, Stand-PCŽs, NAS und W-Lan zu betreiben.

Bisher habe ich einen 4-Port-Switch mit separatem W-Lan-Accesspoint verwendet, allerdings fehlten mir einfach die Netzwerkport für einen zusätzlichen Stand-PC.

Es wäre zwar möglich gewesen, einfach einen größeren Switch zu verwenden, allerdings hätte ich dann einen zusätzlichen Stromverbraucher gehabt, und das wollte ich nicht.

Der Edimax Extender/Accesspoint kann alles, was ich brauche Plus habe ich noch einen freien Netzwerkport. Das ganze in einem sehr kleinen Gehäuse verpackt, mit einem elektronsichen Netzteil (kein riesen Ringkern-Trafo-Stecker mehr) das sich alles sehr gut verbauen und verstecken lässt.

Die Leistungsfähigkeit des WLanŽs ist ausreichend, um sogar im abgegrenzten Haus (Ziegelmauer mit Verputz, Möbel davorm,....) sehr guten WLan empfang zu haben. Leistung satt also, würde ich sagen.

Ich bin, was Netzwerkkomponenten angeht, nichtmehr unbedarft, daher kann ich nicht sagen, wie ein Einsteiger mit dem Gerät zurande kommen würde, aber die mitgelieferten Anleitungen sind mMn sehr verständlich und nachvollziehbar PLUS gibt es einen Konfigurator auf CD, der aber nur unter Windows funktioniert.

Ich habe das Gerät über einen Apple-Rechner konfiguriert, betreibe ihn im Access-Point-Modus mit WLAN (WPA-PSK verschlüsselt) und bin rund um zufrieden mit dem Angebot, das das Gerät bietet.

Für mich eine klare 5* Bewertung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2013
Die Installation verlief zunächst völlig reibungslos. Allerdings wurde nach längerer Zeit, ca. 3 Stunden, die Verbindung unterbrochen. Nur ein Neustart half eben wieder 3 Stunden. Habe dann die Firmware auf den aktuellen Stand gebracht und nun ist alles in bester Ordnung. Bis auf die etwas problematische Installation bin ich voll zufrieden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2014
Der Edimax 7228 sollte in meinem Netzwerk in erster Linie dazu dienen einen AV-Receiver zu integrieren um dessen APPLE AIRPLAY-Funktion nutzen zu können. Das macht er problemlos und ohne Verbindungsabbrüche.
Für einen reibungslosen Betrieb empfehle ich:

- unter "Grundeinstellung" "Station Infrastructure Mode" wählen

- unter "System Dienstprogramm" "DHCP" deaktivieren und dem Edimax im Unterpunkt "Management-IP" eine feste IP im Bereich des Haupt-Routers verpassen (bei Verwendung einer Fritz-Box beispielsweise 192.168.178.2), die Subnetzmaske 255.255.255.0 und als Gateway die Adresse des Haupt-Routers (beispielsweise 192.168.178.1) eintragen.

- anschließend in Haupt-Router (beispielsweise Fritzbox) und AV-Receiver dem AV-Receiver eine feste IP vergeben (beispeilsweise 192.168.178.21).

Viel Erfolg
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
konnte ich heute nun endlich das schicke Gerät in Betrieb nehmen. Warum nach langer Wartezeit? Dank DPD kam das Gerät 1 1/2 Wochen später als erwartet zu mir ins Haus geflattert, weil die es mit der Neuzustellung nicht gebacken bekommen. Aber nun zum Gerät an sich: Ich hab mir diesen Access Point gekauft, um meinen LAN-Anschluss im Zimmer zu vervielfachen und um gleichzeitig meinen FRITZ!-Repeater ablösen zu können, der nicht so funktionierte wie ich wollte. Nach gut einer Stunde Anleitung lesen und am PC rumklicken, Kabel umstecken, etc. funktionierte letztendlich auch alles einwandfrei, sowohl LAN-Funktion als auch die des Access Points. Kurzum: Ich bin vollends zufrieden mit dem Gerät und bin gespannt ob die anfängliche Qualität sich nun auch die nächsten Monate/Jahre beweisen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)