Sale Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

  • 8:30
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
3
8:30
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,99 €

am 11. November 2005
Diese Liveaufnahme stammt aus der, zumindest kommerziell erfolgreichsten Phase der Band. Neben den beiden kreativen Köpfen Zawinul und Shorter steht hier ganz besonders Jaco Pastorius im Focus, dessen innovatives E-Bass Spiel für einige Highlights sorgt. Ungewöhnlich ist, dass neben dem druckvoll agierenden Schlagzeuger Peter Erskine kein weiterer Perkussionist im Team war. Einige wenige rytmische Einstreuungen wurden wohl von den drei Melodikern (als solchen kann man Pastorius aufgrund seines singenden Tones durchaus zählen) übernommen. So bleibt im Ergebnis ein zwiespältiges musikalisches Bild. Durch den zwar äußerst virtuosen, aber soundmäßig elektronisch-kühlen Bass und das Fehlen der perkussiven Elemente vermisst man in einigen Passagen die emotionale Tiefe. Zu sehr stehen oft Elektronik und Können im Vordergrund. Gerade die Paradenummer Black Market ist in diesem Kontext eher schwach. Zu diesen Höhenpunkten gehören die damaligen Hits Birdland und A remarke you made sowie das Pastorius-Vehikel Slang. Stark enttäucht das ziellose Saxophon-Solo Wayne Shorters, dass auch unter dem Hauptmanko der Veröffentlichung leidet. Dieses ist die Klangqualität, die bestenfalls miserabel zu benoten ist. Da ich die LP-Version der Aufnahme nicht besitze kann ich keinen Vergleich zur CD erstellen, aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass die Perfektionisten Zawinul und Shorter die analoge Version in dieser bestenfalls für einen Bootleg akzeptablen Qualität zugelassen hätte. Noch schlechter vorstellbar, dass damals der Sound in den Hallen wirklich so mies war, auch wenn die akustischen und technischen Möglichkeiten noch nicht auf heitigem Niveau waren. Die tatsächliche Dauer der Live-Aufnahmen ist übrigends knapp eine Stunde. Die Studioaufnahmen der damaligen 4. LP-Seite sind nicht weiter relevant und bieten teilsweise gar nur mäßige Variationen der Live-Titel. Da rettet auch der etwas bessere Klang nichts.
33 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Oktober 2009
Weather Report in ihrer besten Formation (sagte Zawinul selbst, und ich stimme ihm zu) - auf dem Höhepunkt der Band. Nicht alle Stücke sind erstklassig, aber die folgenden Highlights rechtfertigen 5 Sterne:
- Black Market
- A remark you made (eigentlich sechs Sterne)
- Badia/ Boogie woogie waltz medley

Weiter sind von den Live Stücken (ursprünglich die ersten drei Vinyl-Seiten) hörenswert: "Teen Town", "In a silent way" und der etwas todgenudelte Klassiker "Birdland".
Und die Studio-Seite ist gar nicht schlecht, besonders "Brown street".
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Juni 2004
Weather Report in Bestform! FŸr mich eines der schšnsten Live-Alben Ÿberhaupt. Kraftvolle Rhythmik, fantastische melodische Linien und die Chemie stimmt. Die bekannten GlanzstŸcke, jedoch mit mehr Salz und Pfeffer als auf den Studio-Aufnahmen. Schon das Intro zu "Birdland" wirft GŠnsehaut Ÿber ...
Leider ist die Aufnahmetechnik nicht durchgŠngig Ÿber alle Zweifel erhaben.
Black Market/Scarlet Woman/Teen Town/A Remark You Made/Slang/In A Silent Way/Birdland/Thanks For The Memory/Badia/Boogie Woogie Waltz Medley/8:30/Brown Street/The Orphan/Sightseeing
Wayne Shorter (tenor & sopran sax), Joe Zawinul (keyb, voc), Jaco Patorius (b), Peter Erskine (dr, perc), Erich Zawinul (perc)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Live in Tokyo
13,99 €
Sweetnighter
10,99 €
Heavy Weather
8,29 €
Weather Report
10,32 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken