Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17



am 25. Juli 2011
Ich habe den Sony PJ10E nun seit einer Woche und möchte hier einmal ein kurzes Zwischenfazit abgeben. Die Feuertaufe wird er Anfang September während meiner Urlaubsreise bestehen müssen, aber einige erste Eindrücke konnte ich dennoch bereits jetzt sammeln. Ich filme seit gut 10 Jahren hobbymäßig und habe mir mit dem neuen Sony-Gerät meinen ersten HD-fähigen Camcorder zugelegt. Zum Vergleich werde ich daher meinen gut 4 Jahre alten, damals deutlich teureren, SR290E heranziehen, welcher auf Festplatte und im SD-Format aufgezeichnet hat.

Zuerst zu den Stärken des PJ10E:

+ Er ist deutlich leichter als mein altes Modell und kann durch SDXC-Speicherkarten großzügig ausgebaut werden (nutze ihn derzeit mit einer Class 10 64GB-Karte).
+ Der verbaute optische Bildstabilisator hält sogar dann noch sehr ruhig, wenn ich per Hand den maximalen 30x Zoom eingestellt habe. Da hat der SR290E schon beim 10-fachen Probleme gehabt.
+ Die Menüs und Einstellungen sind mittlerweile deutlich übersichtlicher als in früheren Sony-Camcordern.
+ Das 5.1-Mikrofon macht, soweit ich das bisher beurteilen kann, einen exzellenten Job für ein Gerät dieser Preisklasse. Mein SR290E hatte zwar ebenfalls eines, das jedoch deutlich schlechter gewesen ist.
+ Der mitgelieferte Akku hält mit über 2h Aufnahmedauer im HD-Betrieb verhältnismäßig lange durch.
+ Das integrierte USB-Kabel ist eine wirklich sinnvolle Lösung, da man so sehr schnell die Daten auf den Rechner bekommt.
+ Sämtliche aufgezeichneten Daten (Fotos, Videos) lassen sich OHNE die mitgelieferte Transfersoftware überspielen, denn der integrierte Speicher als auch die Speicherkarte werden als externes Laufwerk automatisch erkannt. Filmdateien liegen je nach Auflösung als MTS- oder MPEG2-Files vor, Bilder als JPEG.
+ Als mögliche Anschlüsse sind generell alle wichtigen dabei, ext. Mikro, HDMI, usw., zumindest also diejeinigen, die ich so gewohnt bin.
+ Und natürlich sei auch der eingebaute Projektor hier erwähnt, denn der macht für die Größe ein wirklich gutes Bild und erlaubt es so, seine Aufnahmen auch dort zu zeigen, wo gerade kein HD-Fernseher verfügbar ist. Spielt man das bearbeitete Video vom PC zurück auf die Speicherkarte, kann man auch die fertigen Filme damit abspielen. Klingt erstmal nach Spielerei, aber ich glaube, wenn man sich dran gewöhnt hat, will man das Feature nicht mehr missen. Selbstredend hat der Beamer nicht die Qualität eines großen, aber das sollte man beim Kauf auch nicht erwarten.

Nun ein paar Dinge, denen ich eher neutral gegenüber stehe, da sie zwar Pluspunkte, aber auch Minuspunkte aufweisen:

+/- Die Bildqualität ist selbst im besten Modus (PS) maximal gut. Es fehlen mir für ein HD-Gerät etwas die Details. Der sichtbare Unterschied zwischen dem 1080p-Mode (PS) mit 28Mbit/s und den beiden anderen 1080i-Modi mit 24Mbit/s (FX) sowie 17Mbit/s (FH) ist kaum wahrnehmbar. Einzig bei geraden Linien ist die Schattenbildung minimal schwächer. Im SD-Modus filmt das Gerät sogar schlechter als mein alter SD-Camcorder, daher sollte man den tunlichst meiden. Ansonsten sind aber selbst die HD-Varianten mit 9Mbit/s (HQ) bzw. 5Mbit/s (LP) noch brauchbar und deutlich besser als die Aufnahme in Standard-Definition. Die Farbdarstellung ist generell sehr gut, wenn auch mitunter einen Tick zu kräftig. Insgesamt kann man aber vermutlich bei einem Gerät dieser Klasse nicht viel besseres erwarten, zumal auch die anderen/größeren Sony-Geräte (CX360, PJ30E) mit dem gleichen Aufnahmesystem filmen und sich vom PJ10E nur durch die Zusatzausstattung unterscheiden.
+/- Durch das geringere Gewicht und die kompakteren Abmessungen trägt sich der PJ10E zwar insgesamt besser und handlicher, ist aber für größere Hände auch schwerer zu bedienen. Ich habe bisher nur kurz gefilmt, aber ich könnte mir vorstellen, nach 1-2 Stunden Daueraufnahme steht man kurz vor einem Muskelkrampf. Aber das werd ich dann spätestens im September genauer wissen.

Echte Negativpunkte sind mir während der ersten Woche gar keine aufgefallen. Klar, der PJ10E hat keinen IR-Nachtmodus wie mein SR290E, und auch keine Videoleuchte wie sein großer Bruder, der PJ30E, aber ansonsten ist es ein schönes Stück Technik, dem man maximal die etwas durchschnittliche Bildqualität als Kritikpunkt anlasten kann. Ich denke aber, dass dies in der Preisklasse zu verschmerzen ist. Wer etwas besseres möchte, muss im Zweifel eben auch mal einen 4-stelligen Betrag hinblättern.

Am Schluss noch kurz eine kleine Liste, welche Vorteile/Nachteile der PJ30E gegenüber dem PJ10E hat:

+ besitzt zusätzlich Foto-Blitz und Videoleuchte
+ höhere Auflösung beim Fotografieren
+ etwas bessere Ausnutzung des (identischen) CMOS-Chips, dafür liegt jedoch die minimale Verschlusszeit deutlich über der des PJ10E
+ eingebauter Speicher mit 32GB doppelt so groß wie beim PJ10E
+ optischer Zoom nur 12x anstatt 30x
+ Geotagging per GPS
+ Zubehör-Schuh beim PJ30E
+ minimal höherer Stromverbrauch
11 Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2011
Hallo

Habe mir vor ein paar Tagen diesen Camcorder zugelegt und bin bis jetzt hellauf begeistert.
Video Quali ist gut, auch bei relativ schlechter Beleuchtung. Wenns zu dunkel wird braucht man selbstverständlich ne Lampe.
Der Sound kann sich auch hören lassen, wobei sich die Kamera da noch bei höhreren Lautstärken beweisen muß (bin Schlagzeuger in einer Band und möchte auch mal Auftritte mitschneiden).
Die Bedienung ist intuitiv und eifach. Einstellungen sind getrennt nach Aufnahmeeinstellungen und Wiedergabeeinstellungen. Jenachdem in welchem Modus man sich befindet werden andere Optionen angezeigt.
Anschlüsse gibt es an der Kamera auch genug (HDMI, USB, Mikro, Kopfhörer/Lautsprecher, Netzteil (was auch gleichzeitig Akkuladegerät ist.
Der Projektor ist gut, nicht weltbewegend, aber gut. Um sich seine Videos vorab anzusehen wirklich cool, der Raum sollte aber sehr dunkel sein.

Was mir nicht so zusagt:
Im Zeitlupenmodus dunkelt das Bild ganz stark ab und die Cam hat Probleme mit dem Scharf stellen, daher ist auf nahezu perfekte Ausleuchtung zu achten.
Schade ist es auch, dass an dieser Kamera kein Zubehörschuh vorhanden ist, und man Zubehör nur über ein zusaätliches Teil anbringen kann (was dementsprechend wieder geld kostet ~30€).
Das sind bis jetzt die einzigen Nachteile die mir aufgefallen sind.
Da kann ich aber drüber hinwegsehen, da ich den Camcorder zu einem unschlagbaren Preis bekam.

+gute Verarbeitung
+viele Anschlüsse
+sehr gutes Bild
+5.1 Surroundsound
+Projektor

-kein Zubehörschuh
-Im Zeitlupenmodus zu dunkles Bild

Alles in allem ein geniales Gerät. Liegt gut in der Hand, verwackelt nicht, und nimm in FullHD und Surround auf.
Das alles, gepaart mit einem kleinen Projektor, zu einem günstigen Preis.

Klare Kaufempfehlung von mir.

Gruß Meisterschnorrer
22 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2011
Der Camcorder ist absolute Spitze und überzeugt mit toller Aufnahme und sehr gutem Ton. Das Beste ist der integriertem Projektor, der ein relativ gutes Bild bis zu einer Größe von ca. 150 cm schon bei leichter Abdunklung an jede Wand wirft! Dies ist meine 4. Camcorder aus dem Hause Sony und muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Klein, handlich, leicht, einfach und volles geiles FullHD. Meine Kids (11 und 14) sind ebenfalls begeistert und können damit sehr gut umgehen. Mein Tipp: Absolut Top Camcorder unter diesem guten Preis.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2011
Ich habe folgende, nicht selbstverständliche Features lieben und schätzen gelernt:

1. Gleich losfilmen ohne Karte (auf eingebauten Speicher, Karte läßt sich zusätzlich einstecken)
2. Eingebauter Beamer (ist unkompliziert und unheimlich praktisch, wenn mehrere Personen Bilder oder Videos vor Ort betrachten wollen)
3. Ton in 5.1 Surround (auch umschaltbar auf Stereo)
4. Integriertes USB-Kurzkabel (also ohne Zubehör an jeden Laptop anschließbar)

Wichtig für ambitionierte Filmer sind die Mikrofon- und Kopfhörer-Buchse.

Was ich vermißt habe ist ein Zubehör-Schuh (z.B. für ein Kopflicht).
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2011
Super Camcorder. Ich bin kein Fachmann, aber selbst ich kann sie gut bedienen. Und das ohne die Bedienungsanleitung gelesen zu haben. Super Anti-Verwacklungsschutz, einfache Bedienung mit touch-display und Fenbedienung für den Wand-Projektor. Bildschirm zeigt Bilder/Videos scharf und auch der Ton ist gut! Bild Qualität super und auch im Zoom kann man durch den Bildstabilisator noch gut filmen. Dabei ist sie klein und handlich, Bedienungsknöpfe sind bestens angebracht. Der Akku hält bei mir bis jetzt ca 3 Stunden durch (und ist noch nicht ganz leer) und der integrierte 16GB Speicher ist auch noch nicht voll (kommt auch auf die Auflösung drauf an). Durch den angebrachten USB-Adapter kann man sie bequem an den PC anschließen, praktisch wenn man sonst immer alles verlegt ;-)
Das einzige was nervt ist das die Töne wenn man das Display berührt sehr laut sind, habe noch nicht rausgefunden wie man diese leiser einstellt.
Mein Fazit: KAUFEN, sie ist das Geld wert!
44 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2011
Erst einmal bin ich mit dem Service vom Amazon absolut zufrieden. Umtausch hat prima geklappt, alles bestens. Was die Kamera betrifft möchte ich nicht alles schlecht reden, aber als Hobbyfilmer, der sich seit 20 Jahren damit beschäftigt hätte ich mehr erwartet. Die Kamera ist top, jetzt kommt das aber - bei besten Lichverhältnissen und Videosequenzen ohne Kameraschwenken sieht das Video aus als wenn es sich in sich selbst bewegt, wie die Spiegelung einer sich leicht bewegenden Wasseroberfläche. Egal welche Einstellung oder Auflösung. Ich habe ein Austauschgerät bekommen mit dem selben Ergebnis und habe dieses an Sony zur Reparatur gesendet, wieder das gleiche Ergebnis. Wem es nichts ausmacht, ok - ich geb dann lieber ein paar mehr Euros für ein besseres Gerät aus.
11 Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2012
Alles in allem bin ich mit der Kamera zufrieden. Die Video-Qualität ist hervorragend (die Foto-Qualität lässt jedoch etwas zu wünschen übrig). Die Menüführung ist einfach und übersichtlich, wie man es von Sony gewohnt ist.

Ein großer Schwachpunkt ist die mitgelieferte Videobearbeitungssoftware: Die einzigen verfügaren Funktionen der Bildbearbeitung sind "Video trimmen" und "Videos zusammenfügen", was der Kreativität wenig Spielraum lässt und beim Schneiden von Videos relativ umständlich ist. Was mich jedoch am meisten ärgerte, war die Tatsache, dass sich auf die Festplatte kopierte Videos nicht mehr auf die Kamera zurückspeichern lassen, obwohl diese Funktion in der Software verfügbar wäre. Auf meine Anfrage bei Sony erhielt ich folgende Antwort: "Generell sind unsere Sony Handycam Kameras nicht so konzipiert, daß man Videos wieder von einer Festplatte zurück auf die Kamra kopieren kann."
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2012
Ich habe mir die Kamera hauptsächlich gekauft, um Sportaufnahmen zu machen (Tischtennis). Dafür ist die Kamera sehr gut geeignet, da die Sporthallen immer gut ausgeleuchtet sind. Selbst bei schnellen Bällen hält sie die Ballwechsel in Topqualität (Full-HD) fest. Ich empfehle zusätzlich den HDMI-Adapter zu kaufen, um die Aufnahmen direkt an einem FULL-HD TV-Gerät anschauen zu können. Der Projektor ist ebenfalls ein tolles Gimmick. Videoanalyse unmittelbar nach Spielen möglich und in ordentlicher Qualität (Hintergrund muss halt dunkel sein, aber es findet sich überall eine passende Ecke). Akku-Leistung ist ebenfalls deutlich besser als erwartet (ca. 2 Stunden im Dauerbetrieb ohne Probleme).

Die Bedienbarkeit ist sogar für Anfänger wie mich absolut einfach.

Fazit:
Ein tolles Gerät. Unbedingt zu empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2012
Da hier bereits einige ausführliche Rezensionen aufgeführt sind von mir nur ein kurzes statement:
Die Bildstabilität beim filmen ist super, die HD-Aufnahmen hervorragend, der Projektor ist praktisch und gibt auch bei weiter Entfernung (großes Bild) noch ein gutes Bild ab.
Das mitgelieferte Videobearbeitungsprogramm ist okay, aber es gibt bessere. Störend ist, dass nicht die geschnittene Szene gelöscht wird, sondern immer das übrig gebliebene Video komplett neu gespeichert wird. Bei vielen Schnitten sehr langwierig!
Die Tonaufnahme bei entfernten Gruppengesprächen ist zu leise und kann auch nicht durch ranzoomen des Bildes erhöht werden wie bei einigen anderen Modellen.
Das sind aber nur persönliche, kleine Mängel die mir bisher aufgefallen sind. Insgesamt ist die Kamera einen Kauf wert.
33 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Diese Kamera ist einfach ihr Geld wert. Viel einfacher kann man gutes HD Material nicht erstellen. Mit einer 64 GB Karte einfach unschlagbar.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken