Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho Fußball longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
Moonlight Sinatra
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 6. Dezember 2014
Die Endlos-Reprise-mid60s-Pseudo-Concept-Album-Nummer geht weiter! Leider ist auch dieses Album nie adäquat gewürdigt worden - ich bin ein Fan von ihm! Das Moon-Konzept, das keines war, ist zwar an den Haaren herbeigezogen, aber die Songs bringen's! Sinatra konnte damals einfach auch mit Gewalt (noch) nichts (so richtig) falsch machen! Es gibt wohl keinen anderen, der ein solches Gesangsmeisterwerk liefern kann - und das damals bis zu 3 X im Jahr - kein Wunder, daß ihm später die Songs ausgingen! Dies ist eines der besten Reprise - und einzelne Songs darauf einfach Weltklasse!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 15. Februar 2011
Melancholisch ist er, der November.

November 1965. Sinatra im Studio; gemeinsam mit Nelson Riddle und dessen handverlesenen Musikern. Ein Konzeptalbum in seiner reinsten Form wird eingespielt. Thematisch steht der Mond im Fokus. Und das ist außergewöhnlich. Jeder Song handelt von dem Trabanten, der die Menschheit seit jeher fasziniert.
Frank ist einem Höhepunkt seiner Popularität. Er ist auch auf dem Gipfel seiner vokalen Brillanz.
Riddle, der Maestro, der beinahe Unberührbare, bildet die kongeniale Ergänzung zu dem One-man-Ausnahmetalent, das die Nacht und die Sehnsucht und die Melancholie besiegt, indem es das tut, was es wie kein Anderer kann: Singen. Singen mit einer Inbrunst, die nicht von dieser Welt zu sein scheint. Aber ganz gewiss auch nicht vom Mond. Nein, ganz und gar nicht.

Sie swingt nicht, die Novembernacht. Bezaubernde Melodien, teils mit sanftem Bossa Nova verbunden sind es, die das Orchester zum Klingen bringt. Melodien von überbordender Schönheit und Wohlklang. Riddle hat genial arrangiert. Das Studio, die Musiker, haben sich heute dem Sentiment verschrieben. Dem Sentiment, nicht aber dem Kitsch. Bobby-Sox-Schmachtfetzen der 40er Jahre? Haben keinerlei Chance. Bleiben konserviert in der angestaubt-süßlichen Columbia-Truhe mit der Aufschrift "Es war einmal". Weltmusik, Beständiges, nichts anderes wird eingespielt, mit dem Mond als Verbindungselement, der alle Songs dieses Albums miteinander verwebt.
Merkwürdig. Nie kommt Langeweile auf, nie ein Eindruck von Eintönigkeit, nie Überdruss. Bei diesem Füllhorn an im Studio konzentrierter Kompetenz hätte vielleicht gar die Hölle thematisiert werden können, ohne Schrecken zu erzeugen. Da ist einfach nur Wohlgefühl, Romantik in ihrer unschuldigsten Ausprägung, erzeugt von perfekt aufspielenden Musikern.
Und einem Sinatra, der mit diesem Album einen bis heute unerreichten Meilenstein ins Leben singt. Einen Klassiker ins Mikrofon leidenschaftet, der dem Geniestreich "September of my years" in nichts nachsteht. Einen Klassiker in seiner ureigensten Definition: Epochenübergreifend, modeunabhängig.

Melancholisch ist er, der Monat November.
Vielleicht ist er aber auch unabdingbar. Unabdingbar, um ein solch zeitloses Meisterwerk zu realisieren.
33 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Das ist Sinatra wie ich ihn erwartet habe. Die Aufnahmen sind gut, guter Klang und die Auswahl der Songs interessant.Man möchte noch mehr hören, sie ist etwas kurz, aber ist das nicht öfter so wenn die Musik gefällt?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

She Shot Me Down
7,29 €
Sinatra '65
6,79 €
The World We Knew
7,29 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken