Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
9
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 10. Oktober 2011
Manhattan: Der Psychiater Dr. Sam Rice (Roy Scheider) ist nach 8 Ehejahren frisch geschieden und nach Meinung seiner Mom Grace (Jessica Tandy), die ebenfalls als Psychiaterin praktiziert, emotional immer noch sehr angeschlagen.
Ausserdem beschäftigt ihn der Mord an seinem Patienten George Bynum (Josef Sommer), einem Mitarbeiter des Auktionshauses Crispin.
In seinen Sitzungen wurde offenbar, dass Bynum mit mehreren seiner Kolleginen sexuelle Affären unterhielt.
Seine neue Flamme, die rätselhafte, introvertierte Brooke Reynolds (Meryl Streep) ist vielfach Hauptfigur in den therapeutischen Sitzungen.
So hat sicg auch Sam Rice ein "Bild" von der Unbekannten gemacht, da taucht sie eines Abends in der Praxis auf mit einer Uhr von Bynum, die Brooke der Witwe diskret zukommen lassen möchte.
Dazu hat sie Rice auserkoren, der diese Bitte dann auch erfüllt. Der Detective der NYPD Vitucci (Joe Grisfasi) besucht ihn ebenfalls, er rät dem Psychiater alles preiszugeben, was er weiß. Denn der Mörder könnte Rice mit seinem Wissen über den Toten als eine große Gefahr ansehen.
Rice pocht aufs Berufsgeheimnis, stattdessen lernt er die geheimnisvolle blonde Brooke näher kennen und verliebt sich auch in sie.
Inzwische rätselt die Polizei, mit welchen Frauen Bynum eine Affäre hatte. Kommen neben Brooke die Kolleginnen Gail Peters (Sara Botsford) oder die junge Heather (Frederikke Borge) auch in Frage ?
Robert Bentons "In der Stille der Nacht" enstand 1982 und erweist sich als äusserst gelungene und stilvolle Hommage an Hitchcocks Thriller.
Einige Szenen in den recht stillen und etwas langsamen Thrillers brennen sich bleibend im Gedächtnis ein: Das kleine Mädchen und der blutende Teddy aus Sommers Alptraum, Roy Scheider allein am Abend in der bedrohlich wirkenden Kellerwaschküche, die nächtliche Verfolgung durch einen dunklen, gefahrvollen Central Park, der Mann mit dem Messer, die Killerin, die man nur undeutlich wahrnimmt und langsam die Treppe in diese Unterführung im Central Park herunter läuft, ein Schrei.
Toll sind auch die Figuren gezeichnet, Roy Scheider als etwas steifer, aber auch kantiger Psychiater, seine flotte Mom (Jessica Tandy spielte ja auch mal eine Mom bei Hitchcock: die unvergessliche Lydia Brenner in "The Birds"), aber auch Meryl Streep, die ihre Rolle passenderweise sehr ambivalent und widersprüchlich darstellt.
All das und dazu eine spröde, aber geile Kameraarbeit von Nestor Almendros (In der Glut des Südens" macht den Film zu einem runden Suspence-Vergnügen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2011
Endlich ist es soweit-einer der spannensten Thriller der 80ziger erscheint auf DVD-Unter der Regie von Robert Benton
schaffen Meryl Streep und Roy Scheider einen subtilen Spannungsbogen, der den Zuschauer bis zum überraschenden Ende fesselt.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2011
Endlich erscheint der Thriller auf DVD. Ich habe ihn vor langer Zeit im Fernsehen gesehen und mir immer gewünscht, dass er mal wieder ausgestrahlt wird, um ihn aufzunehmen. Nun ist er auf DVD erschienen, und das in einer guter Qualität (in Deutsch und Englisch).

Wer spannende Filme liebt, sich über Wndungen bis zu Schluss freut, wird hier seine Freude haben... Von mir deshalb 5 Punkt! Kaufempfehlung
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 30. November 2012
...aber ich finde ihn auch heute noch sehr gelungen. Für Menschen, die viel Aktion und lückenlos nervenzehrende Passagen wünschen: dieser Film ist nichts für Euch. Die Spannung ist eher "still", wie der Filmtitel schon sagt. Ich fand ihn furchtbar spannend, als er rauskam....gut, auch meine Ansprüche an Spannung und Thrill haben sich geändert......nichts desto trotz kann man den Film an alle Meryl Streep Fans empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2012
Zu dem Film ist eigentlich hier alles gesagt. Aber ich möchte ausdrücklich die wunderschöne Titelmusik von John Kander loben. Dieser erstklassige Komponist (New York,New York, Cabaret u.v.m.) schuf hier ein so eingängiges wie leises Titelthema, das man so schnell nicht wieder aus dem Kopf bekommt. Nur der Musik wegen sollte man diesen Film schauen. Grandios.Alleine dafür schon 5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2008
Ein psychologisch ausgefeilter, äußerst spannender Film mit dem noch sehr gut aussehenden Roy Scheider und einer überaus bezaubernden, zarten Meryl Streep.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
An sich gute Handlung, einige Details hätten weniger intensiv, andere dafür mehr ausgeführt werden müssen. Insgesamt abe o.k.
Den Film kann man sich gut ansehen, er gehört allerdings nicht unbedingt zu meinen Favoriten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2011
Der Film wurde in den 80-ern gedreht. Daher etwas gewöhnungsbedürftig.
Die Story selbst ist klasse, genauso wie die Schauspieler. Zu den brauch ich nichts weiter sagen. Bis in die kleinste Rolle wunderbar besetzt.
Spannung bis in die letzte Minute.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2014
Roy Scheider hat in einigen absoluten Klassikern mitgespielt (allen voran Jaws, aber auch French Connection, Marathon Man), doch diesen Film konnte selbst er nicht retten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €
7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken