Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
10
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Oktober 2011
Ohne die Bereitschaft zu einer kleinen Zeitreise wird man diesem Streifen wohl nichts abgewinnen können. Fans des als wortkargem Cyborg berühmt gewordenen Österreichers werden eher irritiert sein, denn "Arnie" ist hier mehr ein ganz anderer Typ. Dem Regisseur ging es um die Thematisierung von Widersprüchen jenseits der Klischees und darum wie niederträchtig und destruktiv Menschen werden, wenn sie nicht bereit sind offen aufeinander zuzugehen. Jeff Bridges spielt einen verwöhntes Wohlstandskind, einen Südstaatler aus altem Adel, das nach dem Tod seiner Eltern versucht, ein eigenes Geschäft aufzubauen und mit einer dubiosen Gruppe von Geschäftsleuten in einen Immobiliendeal eingestiegen ist. Unerfahren wie er ist und daran gewöhnt alles was er anfasst mit der Neugier eines großen (und reichen) Kindes anzugehen, fühlen sich seine Partner bald verprellt, als er statt den Kauf eines heruntergewirtschafteten Bodybuilderstudios festzuklopfen beginnt, dort Freundschaften zu schließen und sich verliebt...
Vom äußeren Handlungsfaden her ist diese Story eine Entwicklunggeschichte, in der Arnold Schwarzenegger die Rolle eines lebensklugen Individualisten und Ausnahmecharakters spielt, den österreichischen "Mr. Universum"-Titelträger Joe Santos, eine charismatische Figur, die dem nach Sinn und Struktur suchenden jüngeren Blake (Jeff Bridges) Hilfestellungen und Orientierung gibt. Die von Sally Field gespielte Freundin Santos' wird zu Blakes Geliebter und der Muskelmann begleitet diese Entwicklung eher wie ein großer Bruder oder ein Guru, der für seine Freunde das für sie Beste im Auge hat und dabei bereit ist, zurückzutreten und allen zu erwartenden Rollenklischees aus dem Wege zu gehen.
Je mehr die Charaktere in diesem Film festgelegt sind, je sicherer die Menschen ihrer Urteile und Vorurteile zu sein scheinen, desto unsympatischer erscheinen sie. Der arrogante und blasierte Umgang der sogenannten besseren Kreise Blakes' mit dem vermeinlich primitiven Santos bei einer Upper-Class-Party, der sich dieser Behandlung mit stiller Würde entzieht (statt mit großer Rache, wie es Arnies Fans wohl erwarten würden) ist ein Plädoyer für die Freiheit, das Leben stets neu und mit offenen Augen zu betrachten. Ausgerechnet den späteren "Terminator" in einer Charakterrolle zu sehen, deren herausragenste Eigenschaft Achtsamkeit und Milde im Umgang mit sich und anderen ist, das ist die eigentliche Überraschung des Filmes, jedoch nicht die einzige... Regisseur Bob Rafaelson läßt die Handlung gegen Ende hin deutlich an Fahrt gewinnen und die einprägsamste Szene ist wohl die, in der 20 Bodybuilder in knappen Shorts und eingeölt aus dem Wettbewerb auf die Hauptstraße laufen und zwischen Passanten und Pkws ihre Posen einnehmen... Surreal und genial. Das ist Ironie und Filmkunst, wie sie dem späteren Megastar nie wieder derartig nahe kommen sollten. Zu erwähnen ist für die Kinofreaks auch noch, daß der spätere "Freddy Krueger"_Darsteller Robert Englund eine kleine Charakterrolle hat.
Weniger als ums Gewinnen - um jeden Preis - geht es darum, Lebendigkeit und Freiheit zu erhalten. Obwohl (wohl wegen einer Sequenz in der Drogen und Sex eine ungute Mischung abgeben und auch Vergewaltigung Thema wird) der Film mal keine Jugendfreigabe hatte (FSK 18!), ist das der friedlichste und sympatischste "Arnie" in diesem Streifen, den es je auf der Leinwand gab (der spätere Cyborg spielt sogar in zwei Szenen mit ein paar Einheimischen Bayoubewohnern zusammen Geige - ungedoubelt!) Ein Geheimtip für diejenigen, die das Unvorhersehbare dem Absehbaren vorziehen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2016
Dieser Film ist mit ein muss für alle Schwarzenegger Fans da man ihn so sieht wie es damals mit seiner Filmkarriere los ging und genügend Muckis sind auch zu sehen! Außerdem ist sein viel geliebter Humor wieder vorhanden!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2010
Eine Body - Building Schule steht dubiosen Grundstücksmaklern im weg.
Ihr Geschäftspartner Craig ( jeff bridges )soll das Gebäude kaufen,
um es danach dem Erdboden gleich zu machen.Doch als Craig sich in die Bodybuilding Szene begibt kann er sich ihr nicht mehr entziehen.Er verliebt sich in die Empfangssekretärin Mary ( sally field ),freundet sich mit dem Manager an und beginnt mit Joe Santo (Schwarzenegger)zu
trainieren.Craig versucht irgenwie aus seinem Geschäftsdeal herauszukommen.Doch seine Businessfreunde haben dafür kein Verständnis.Der Film ist ein Gesellschaftsdrama hat die FSK 18 und läuft 96,10 ohne & 98 min.mit Abspann.Bild ist in 1.85:1 Widescreen 16:9 Und Ton in Mono.Arni bekam für den Film den Golden Globe als bester Newcomer.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2014
Es ist ein Anfangsfilm,mit dem hier Schwarzenegger noch nicht so ganz aufblühte,mit einer wenig laschen Story,dennoch ein muß für Fans von Schwarzenegger!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
am anfang des filmes hab ich überh. nicht verstanden worums geht und mir persöhnlich kamm die story die meiste zeit über sowieso etwas wirsch vor. und auch hinterher kamm es mir ein wenig zusammhanglos vor. aber ich geh mal davon aus das kommt mir nur so vor. gut ist der film trotzdem auf jedenfall, sehenswerd würd ich schon sagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2013
Einfach immer noch der Beste !!! Arnold ist immer wieder schön anzusehen !!! er wie er leibt und lebt , auch wenn die Spezialeffekte ein wenig mechanisch wirken :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2015
Einfach nur klasse der Film war super schnell da und so wie beschrieben.
Bin super zufrieden. So sollte es immer sein
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2012
Der Film ist einfach nur langweilig, wollte lediglich meine Schwarzenegger Sammlung komplettieren. .. auf Deutsch ist der Film fürchterlich schlecht synchronisiert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2014
In keiner Videothek in ganz Berlin konnte ich ihn finden, hier war er und ist ein Film für echte Arnold-Fans. Was man allerdings auch sein muss, um ihn gut zu finden xD
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2009
Gut anzusehen, immer wieder interessant,wie man über die Jahre altert und
die Mentalität sich verändert!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden