Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17



1-3 von 3 Rezensionen werden angezeigt(3 Sterne). Alle 17 Rezensionen anzeigen
am 15. November 2012
Wer die Jagd liebt und noch eine Story dazu kommt bei dem Spiel auf seine Kosten.Die Schrift lässt zwar zu wünschen übrig, doch die Grafik ist recht ansehnlich.Das Gewehr liegt gut in der Hand.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. März 2012
Hallo
eigendlich ein einfaches Ballerspiel was teileise keinene Wege finden lässt, und dadurch lanweilig wird,man läuft ziemlich viel hin und her und kann manchmal ohne ersichtlichen Grund nicht weiter gehen. Das Gewehr wird mit der Zeit sehr schwer. Wie gesagt man muß es mögen aber der Preis ist in Ordnung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Mai 2011
Seit Jahren bin ich ein Fan von Jagdsimulationen. Bisher habe ich "Trophy Hunter 2003" und "Cabela's Big Game Hunter 2006" auf dem Computer gespielt, von welchen ich eigentlich begeistert war. Mir hat es einfach Spaß gemacht, realistisch zu jagen. Hierzu gehörte für mich zum Beispiel anschleichen, Tierspuren verfolgen (Blut, Koot,...), Gegenstände kaufen und benutzen (Geruchsspray, Hochstand, neue Waffen,...), und die Charakterentwicklung (Durch jagen Skillpunkte bekommen, und diese in Attribute (bessere Kondition, besser Zielen,...) setzen). Natürlich auch das Realistische Verletzungssystem. Da ich seit Jahren nun eine Wii besitze, und von "Cabela" bisher begeistert war habe ich mir "Cabela's Dangerous Hunts 2011" geleistet, und wurde leider enttäuscht.

Grafik: 2/5 Sterne
Zur Grafik kann man eigentlich nicht viel sagen. Mir war klar, dass sie nicht mit XBox oder PS3 mithalten kann, aber sie ist wirklich schlecht! Außerdem kommt es des öffteren zu Ruckler.

Steuerung: 4/5 Sterne
Hier muss ich sagen war ich wirlkich überrascht. Die Waffe für die Wiifernbedienung funktioniert wirklich gut, ist leicht zusammen zu bauen, und gut im Spiel integriert. Lediglich dieses angepriesene Rotfilter Teil (Zielfernrohr) ist ein bisschen komisch und will irgendwie nicht wirklich im Spiel funktionieren (zumindest erkenne ich da nicht wirklich einen Vorteil, da es nur einen kleinen Unterschied gibt, wenn man durchschaut. Ansonsten ist die Steuerung wirklich gelungen!

Story: 3/5 Sterne
Story ist irgendwie Standartkost, und bietet nicht wirklich viel. Aber ich gebe trotzdem 3/5 Sterne, weil die Kommentare zum Teil ungewollt witzig sind :D. Ein Beispiel. Man rettet einer wichtigen Person im Spiel das Leben, und diese sagt danach:" Danke, du hast mir wirklich mein Bein gerettet". (Das Bein wurde vor dem Kampf verwundet und braucht Antibiotika).

Inhalt: 3/5 Sterne
Hier gibt es leider auch nicht viel. Es gibt zum einen die Story, welche aber relativ schnell durchgespielt ist. Dann gilt es nur noch Sachen in den einzelnen Level zu sammeln, was widerum Schießstände freischält.
Mit den Schießständen sind wir schon beim zweiten und letzten Teil. Diese sind neben der Story das einzige was das Spiel bietet. Und dies ist quasi Moorhuhn Jagt mit verschiedenen Modi und Tieren, welches mehrere Spieler erlaubt und auch eine Zeit lang Spaß macht. Aber wirklich fesseln tut einen das Spiel nicht.

Der größte Kritikpunkt für mich ist eben, dass es nichts mit Realität zu tun hat. Keine Spur von Jagen. Es ist eigentlich nur ein Ego Shooter, in welchem man sinnlos irgendwelche Tiere abknallt, welche einen angreifen. Ich sage abknallen und nicht erschießen, weil es nichts realistisches an sich hat. Es ist egal ob man in 2x in das Bein oder in den Körper schießt, das Tier stirbt beides Mal gleich schnell. Lediglich ein Kopfschuss wird ab und zu gewertet. Die Tiere fliehen auch nicht wie sonst in Jagdsimulationen, man muss also auch nichts verfolgen oder so. Außerdem sind die Level so gestaltet, dass man keine freie Welt hat, sondern wirklich nur einen Weg den man gehen kann. Hier werden sogar Grashalme zu unsichtbaren wänden!
Schade eigentlich...ich werde mich beim nächsten Mal wohl besser informieren. Denn ich wollte eigentlich keinen sinnlosen Egoshooter wie z.B. Sirious Sam, sondern ein ordentliches Jagderlebnis :(.
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)