Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Januar 2013
Hallo Fotofreunde. Selbst bin ich seit einigen Jahren ein Begeisterter Hobbyfotograff in ziemlich allen Bereichen von Makro- bis zum Event und Hochzeit Fotografie. Da die Profi Ausrüstung sehr teuer ist und ich meine Fotografie nicht beruflich betreibe bin ich auch noch Bastler geworden. Ich versuche wo es immer geht aus günstigen Sachen was brauchbares zu basteln. Es gelingt nicht immer aber mit dem hier beschrieben Makro-Einstellschlitten hab ich meine Meinung nach ein Volltreffer gelandet.

Ich benutze diese Makro-Einstellschlitten seit ca. 2 Wochen und ich muss sagen ich bin begeistert. Am Anfang hab ich nur Einen 10cm Schlitten bestellt um die Qualität zu prüfen. Nach dem auspacken war ich sofort fast überzeugt. Der Schlitten ist sehr gut verarbeitet (für ein 16€ Produkt) aus Hartaluminium ,sehr stabil und eloxiert. Nach dem ich die Feststellschraube los gelöst habe saß die Leiste allerdings ein wenig wacklig in dem Schilitten, nach genauer Betrachtung habe ich 2 winzige Inbusschrauben neben der Vorschub- und Feststellschraube entdeckt (Bild1). Mit dem beiden Schräubchen kann man wie bei einem Schraubstock nachjustieren wie stramm die Leiste im Schlitten sitzt/läuft unabhängig von der Feststellschraube. Die Justierung durchgeführt und sehe da, die Leiste sitzt bombenfest :-). Bei dem 1/4" Befestigungsschrauben handelt es sich um sehr robuste Stahlschrauben mit Schlitz und Bügel (Bild2). Allein solche Schrauben kosten im Einzelhandel zwischen 3€ und 5€ pro Stück. Damit war die Kennenlern Fase beendet und nach einigen Praxis versuchen hab ich noch Zwei 10cm und Eine 24 cm Leisten bestellt und da wurde das ganze richtig interessant. Man muss sich die Leisten wie Lego Bauklötze vorstellen also hab ich ein wenig experimentiert wie ich die Leisten ein wenig Fremdendzwecken kann :).

Bild 3 und 4:
Ich habe immer das Problem gehabt das meine Kamera mit dem schweren 24-70 Objektiv im Querformat an der Kleinen Schnellwechselplatte immer ganz Langsam runterrutschte. Ich musste den Sperrstift von der Schnellwechselplatte ausbauen da meine Kamera keine Bohrung dafür hat, also hab ich mir gedacht bohre ein entsprechende Bohrung an der Unterseite des Schlittens. Schnell gedacht, schnell gemacht. Den Sperrstift wieder in die Schnellwechselplatte eingebaut, jetzt bleit die Kamera durch die Gummierung und der großen auflagefläche an Ort und Stelle ohne das ich die Schnellwechselplatte mit einem Schraubenzieher anziehen muss. Jetzt benutze ich diesen aufbau immer.

Bild 5:
Ein kleiner Nodalpunktadapter für weit unter 100€ bestehend aus 3x10cm Schlitten genial für Festbrennweiten. Natürlich kann man das ganze noch mit Panorama Drehtellern ergänzen.

Bild 6:
Ein Großer Nodalpunktadaper. Dan hab ich aufgebaut um zu zeigen das diese Schlitten echte Allrounder sind man kann sie beliebig zusammenschrauben . Um den Nodalpunktadapter zu bauen hab ich mir im Baumarkt ein Aluminiumwinkel für Wandregal (2.99€) gekauft, gekürzt, je Seite 2 Bohrungen gemach angepasst an die Original Bohrungen an dem Schlitten, UNC 1/4"x20 Gewinde im Winkel geschnitten und mit dem Original Schrauben zusammen geschraubt. Ich habe an dem Schlitten nichts verändert! Wieder auseinander bauen und ganz normal verwenden.
Bild 7:
Ein Makroaufbau mit 2 Blitzen. Das gute dabei ist man kann es vom Stativ runternehmen und mit dem ganzen aufbau aus der Hand fotografieren.

Fazit:
Die Schlitten sind für den Preis ein echter Schnäppchen. Für alle Bastler unter dem Fotografen fast ein muss. Es macht Spaß damit zu experimentieren und einfach als Hilfsleisten um verschiedene Aufbauten schnell und Sicher zu realisieren.

MfG
CyberMax
review image review image review image review image review image review image review image
88 Kommentare| 71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2011
Der Schlitten besteht aus einer Basisplatte mit Gewindebohrung und einem Linearschlitten, beides vermutlich aus eloxiertem Alu. Auf der gesamten Länge des Schlittens ist eine sauber verklebte Gummierung angebracht, an der Seite befindet sich eine grobe Skala. In den beiden Langlöchern liegt je eine Feststellschraube mit D-Ring auf der Unterseite und Sicherungsringen gegen Herausfallen. Mittig ist zudem ein Gewindeeinsatz für die üblichen Durchmesser eingelassen. Die lineare Verstellung erfolgt entweder grob manuell durch Schieben / Ziehen oder feiner über die Einstellschraube. Der Schlitten kann mit einer Feststellschraube gegen Verschieben fixiert werden. Die Schrauben sind ebenso aus Metall mit einem griffigen Rändel. Die allgemeine Verarbeitung ist okay (gut verklebt, gefettet, alles sitzt), aber nicht übermäßig.

Ich habe mir den Schlitten für Makros gekauft und genau hier macht sich leider die Verarbeitung bemerkbar. Der Schlitten läuft nicht spielfrei und verkippt auch marginal über der Längsachse. Zudem ist die Verzahnung zu grob, um wirklich im Millimeterbereich eines 1:1-Makros sauber fokussieren / einstellen zu können. Man muss also immer leicht auch den Schlitten korrigieren.

Zusammenfassung:
You get what you pay for. Der Schlitten ist nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Der Preis macht einiges wett, nur so richtig hilfreich ist ein günstiges, aber bedingt geeignetes Werkzeug leider auch nicht. Leider fehlt mir der Vergleich zu den deutlich teuereren Novoflex Geräten.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
Bin sehr zufrieden. Dieser Kamera Makroschlitten ist nicht nur für diesen, eigentlichen Zweck einsetzbar. Ich habe zwei halbierte Objektivschellen darauf montiert und somit eine wunderbare Auflage für meine Kameras mit langen Brennweiten und Telekonverter erhalten. Ich benötige das für meine Tierfotografie.
Feines austarrieren für Makroaufnahmen und Schwerpunkteinstellung der Objektiv/Kamera-Bbalance somit sehr gut möglich.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. Januar 2012
Makroschlitten - für den Profi je nach Einsatzgebiet wohl unverzichtbar, für den Hobbyanwender ein Gegenstand, den man eher gelegentlich einsetzen wird und für den man dann nicht unbedingt 150 EUR oder mehr ausgeben möchte.
Von daher konnte man gespannt sein, welche Qualität einen angesichst des sehr günstigen Preises erwarten kann.

Verpackt kommt das Teil in einer einfachen Blisterverpackung, eine Herstellerangabe fehlt.
Der Schlitten besteht aus Aluminium, das mit einer recht robusten Schicht überzogen ist. Kratzer treten nur bei groben mechanischen Einwirkungen auf.
Insgesamt wirkt der Schlitten erstaunlich wertig und massiv, es gibt keine scharfen Kanten, der komplette Verstellweg von 10 cm läuft ohne Kratzen und butterweich.
Ein sehr geringes Spiel gibt es bei der Verstellschraube (vielleicht 0,5 mm), aber mit der zweiten Schraube kann man den Schlitten fixieren, und dann sitzt er fest.
Beide Anschlüsse sind als 1/4 Zoll Schrauben ausgeführt, die gegen herausfallen gesichert sind. Sie lassen sich wahlweise mit einer Münze oder mit dem jew. angebrachten umlegbaren Knebel bedienen.
Über die Gummimatte auf der Oberseite wurde ja schon viel geschrieben. Bei meinen Exemplar ist es so, dass diese ordentlich ausgeführt ist, sicher ein Verrutschen verhindert und anfangs einen kaum wahrnehmbaren Geruch ausströmt, den man nur dann wahrnimmt, wenn man mit der Nase näher als 10 cm herankommt. Später verfliegt dieser Geruch.

Der Anschluss an das Stativ erfolgt ebenfalls über 1/4 Zoll; die entsprechende Gewindebohrung ist im massiven Alu-Unterteil angebracht. Naturgemäß muss man da man beim Festschrauben etwas vorsichtig sein, denn eine Stahlschraube kann im weicheren Alu viel Schaden anrichten, wenn man sie beim Einsetzen verkantet und dann mit Gewalt anzieht.

Auf dem Stativ merkt man dann die Qualität des Schlittens: Meine DSLR mit 70 mm Makro-Optik sitzt fest und wackelt nicht. Ich würde allerdings nicht auf die Idee kommen, eine Optik wie z. B. Sigma 50-500 zu verwenden, denn irgendwann ist die mechanische Belastbarkeitsgrenze dieser Konstruktion erreicht und ggf. auch überschritten.

Fazit: Stabile, ordentliche Ausführung für Hobbyanwender, die nicht 50 mal pro Tag den Anschluss wechseln müssen und die mit einer kleinen bis mittleren Ausrüstung arbeiten. Angesichts des Preises handelt es sich dann um ein unschlagbares Angebot.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2012
Ich hatte mir diesen Schlitten zusammen mit dem Novoflex CASTEL-Q bestellt um eben beide vergleichen zu können.
Der Quenox/Fotomate LP-01 macht für diesen recht günstigen Preis einen wertigen Eindruck.
Man hat an der Seite eine gut ablesbare 10cm Skala und die Einstellung über das Einstellrad funktioniert soweit ganz gut.

Ich hatte auf dem Schlitten meine Canon EOS 60D ohne Batteriegriff mit dem Canon 100mm Makro 2.8 L montiert.
Persönlich muss ich sagen das man mit etwas Geduld auch feine Einstellungen etwas im Maßstab 1:1 hinbekommen kann, solange der Schlitten wagerecht auf dem Stativ bleibt.
Sobald ich aber den Stativkopf neige nach Oben oder unten ist eine Einstellung nicht mehr möglich.
In dem Moment wo man eine Einstellung vornehmen möchte und die Feststellschraube löst setzt sich der Schlitten von alleine in Bewegung und rutscht nach vor oder hinten.
Somit ist mit dem Einstellrad keine Feinjustierung mehr möglich, da die Kamera nicht in der Position bleibt wie man möchte sobald die Feststellschraube gelöst wird.

Ich habe mich für den doch recht Teuren Novoflex Schlitten entschieden, da er mir alle Möglichkeiten bietet die ich brauche.

Der Quenox/Fotomate LP-01 ist sicherlich für Kameras die relativ leicht sind und wo es nicht so sehr auf Genauigkeit ankommt gut geeignet.
44 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2017
Ich hatte zwar schon ein Makro-Kreuzschlitten, wollte jedoch noch diese Schiene, da ich mit der flexibler bin. Denn im Gegensatz zum Kreuzschlitten, der andere Vorteile hat, hat diese einen längeren Verstellweg. Es können zwei Blitze installiert werden oder auch als Stereoschiene für 3D Aufnahmen.

Wie auch schon bereits andere Rezensenten geschrieben haben, hat sich der Schlitten anfänglich sehr leicht verstellt und wäre somit für Makrofotografie ungeeignet. Aufgrund der seitlichen kleinen Imbusschraube kann der Schlitten jedoch so fest fixiert werden, dass nix mehr rutscht und wackelt - ein Verstellen ist trotzdem noch möglich - selbst in größerer Neigung/Schrägstellung sh. Bild.
Neben den 2 Blitzschuh-Halterungen lassen sich noch 2 Kameras o.ä mit 1/4-Zoll Gewinde installieren.
Die Schiene selbst, kann entweder an ein 3/8 Gewinde- oder mit der Adapter-Schraube an einem 1/4 Zoll-Gewinde-Stativ befestigt werden und bietet auch hierdurch größere Flexibilität.

Der einzige Nachteil,, den ich bisher ausgemacht habe, ist, dass wenn die Kamera direkt auf der Schiene installiert ist, hiernach die (kleinere) Feststellschraube sich fast nicht mehr drehen lässt, weil man nicht mehr richtig drankommt. Aber eigentlich ist das auch kein wirklicher Nachteil, da ich meine Kameras mit Schnellwechsel-Einheit verwende. Hierdurch entsteht genügend Platz um gut die Schraube drehen zu können.

Die Schiene selbst macht einen sehr wertigen Eindruck ist auch sehr stabil. Bei Verwendung von mehreren Einheiten (Blitz(e), Kamera(s)) biegt sich da nicht durch.
In Kombination mit einem auseinandergebauten Kreuzschlitten habe ich diese dann auch schon für die Verstellung von einem Riesen-Schiebe-Telezoom verwendet, um dieses exakt einzustellen (habe das Objektiv nicht behalten).

Anbei noch ein paar Bilder für einen weiteren Eindruck von der Schiene, nicht nur in Bezug auf die Makro-Fotografie.

Hoffe, ich konnte mit der Rezension weiterhelfen. Falls nicht oder Fragen / Unklarheiten bitte einen Kommentar hinterlassen. Danke.
review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2016
Ich habe den Einstellschlitten für Focus-Stacking Aufnahmen bestellt, weil ich anhand der Amazon-Rezensionen den Eindruck hatte, dass alles von 20 bis 80 Euro mehr oder weniger gleich gut (oder schlecht) ist und erst ein merklicher Qualitätssprung bei deutlich über 100 Euro kommt. Also dachte ich, warum dann nicht einfach den billigsten bestellen.

Nach dem Auspacken war ich direkt enttäuscht. Die Schraube zum verstellen war extrem schwergängig, alles klapperte. Die Feststellschraube kennt nur fest und lose, also nicht geeignet um Friktion einzustellen, was spätestens dann sehr ärgerlich ist, wenn der Schlitten schief steht, weil man z.B. von schräg oben fotografieren will. Das lässt sich umgehen, indem man den Neiger oder Kugelkopf nicht unter den Schlitten sondern auf dem Schlitten montiert, aber dann ändert sich der Bildausschnitt beim Verstellen, also keine Lösung.

Von der Handhabung war ich genauso enttäuscht wie von der Haptik. Ich hatte große Angst, dass mir etwas auskommt und ich durch den wackeligen Schlitten meine Ausrüstung beschädige. So macht das keinen Spaß.

Ich hätte nicht gedacht, dass es eine große Herausforderung ist, einen solchen Schlitten herzustellen, aber jetzt ist mir klar, dass so etwas sehr präzise und durchdacht gefertigt werden muss, also bestelle ich mir den Novoflex Schlitten. Man kauft sowas ja auch (hoffentlich) nur einmal.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. Februar 2017
Dies ist bereits die 2. Schiene, die ich von diesem Hersteller gekauft habe. Meine erste ist eine Nummer kleiner. Diese habe ich oft genutzt um z.B. für`s Vloggen noch ein Mikrophone neben der Kamera auf dem Stativ zu befestigen oder 2 Kameras nebeneinander, eine zusätzliche Videoleuchte usw.

Ich nutze es ehrlich gesagt nie zur Makrofotografie :). Die Verarbeitung ist top. Sie Schiene ist sehr stabil und hält auch einiges an Gewicht aus. Ich nutze sie, um bei Produktvideos kleine Kamerafahrten zu machen. In Verbindung mit der 2 Schiene, die ich habe, kann ich jetzt sowohl nach vorne und hinten und seitlich "fahren". Das ist top. Ich montiere die beiden Schienen, quasi wie ein Kreuz, und kann dann in jede Richtung meine Kamera bewegen.

Die Skala ist sehr fein und man kann sehr genau an dem "Schräubchen" drehen um die Kameraschienenkombi in kleinsten Schritten zu bewegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2015
Kaufempfehlung meinerseits. Ich habe selten ein Produkt ausgepackt und von Beginn an lieb gewonnen. Es fasst sich gut an, liegt gut in der Hand, hat ein wertiges Gewicht und der Makroschlitten lässt sich anhand der Schraube angenehm verstellen. Da ruckelt nix, da wackelt nix und kratzen tut da auch nichts. Ich habe die 26cm Version bestellt.

Wie schaut es mit dem Platz auf der Schiene aus?

Nun, ich habe eine Nikon D5200 mit Klappdisplay.Wie auf den zwei Fotos zusehen, passen zwei dieser DSLRs nebeneinander. Allerdings nur wenn die Klappdisplays nicht geöffnet sind. Zumindest bei einer. Auf den Fotos ist die Nikon und ein Zoom Mikro montiert.

Ich wünsche viel Spaß mit der Schiene. Ihr werdet Freude daran haben :)
review image review image
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2011
Ich habe lange nach einer preiswerten Lösung für die gleichzeitige Nutzung von Blitz und Fernauslösung auf einem Stativ gesucht. Dieses Teil hat meine Erwartungen voll erfüllt. Stabile Ausführung, Feinjustierung über Stellschrauben und gute, einfache und sichere Fixierung (auch für schwerere Kameras) auf dem Stativ allein sind überzeugend. Die Gummierung und Verschraubung gewährleistet einen festen Sitz. In Verbindung mit einer zweiten Schiene hat man einen voll funktionsfähigen Kreuzschlitten für sehr genaue Einstellungen und Fokussierung, das alles zu einem sehr günstigen Preis. Durch die beiden Blitzschuhe an den Rändern (auch abschraubbar) sind zusätzliche Blitze, Fernauslöser und anderes Zubehör fest montierbar. Eine echte KAUFEMPFEHLUNG!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken