Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. August 2014
Das Reinigungsverhalten des Geschirrspülers wurde mit längerer Betriebsdauer immer schlechter. Ständig musste das Geschirr nachgespült werden. Vor allem der obere Korb war davon betroffen. So etwas kann ja nicht grundlos passieren. Und weil dieser Zustand nervte, habe ich folgendes ausprobiert:

1. oberen und unteren Sprüharm gereinigt (Bedienungsanleitung S.27)
2. Enthärtungssalz aufgefüllt (Bedienungsanleitung S.9/10)
3. Dosierung für Klarspüler von Position 2 auf 4 umgestellt (Bedienungsanleitung S.11)
4. Siebe gereinigt (Bedienungsanleitung S.26)
5. separate Verwendung Spülmittelpulver + Klarspüler (Bedienungsanleitung S.13)

Das Reinigungsergebnis wurde durch diese Maßnahmen kaum verbessert!!

Durch Zufall habe ich einen weiteren Sprühwasserverteiler (Durchmesser ca. 4cm) entdeckt. Dieser ist zentralmittig über dem oberen Geschirrkorb an der Deckeninnenwand befestigt und kann durch eine kleine Verdrehung vom festinstallierten Wasserzulauf gelöst werden.
Dieser verteilt das Wasser von oben durch 4 kleine Öffnungen in 4 Richtungen (90°). Nach dem Lösen musste ich feststellen, dass die Öffnungen durch Schmutzreste völlig verstopft waren. In der Bedienungsanleitung des Gerätes wird auf diesen Sprühwasserverteiler nicht hingewiesen! Und siehe da, das Reinigungsverhalten hat sich jedenfalls an unserem Gerät deutlich verbessert.

16.06.2015 Nachtrag:
Trotz aller o.g. Maßnahmen reinigte das Gerät ab und zu unzureichend d.h. Gläser mussten nachpoliert werden, da sich auf diesen Schlieren und Restsalzrückstände befanden. Auch angetrocknete Essenreste auf Tellern mussten manchmal nachträglich entfernt werden.

Ich habe folgendes geändert:

1. Wasserhärte des Trinkwassers beim Wasserversorger erfragt und das Gerät nach Wasserhärtetabelle neu eingestellt (bei Inbetriebnahme habe ich die Wasserhärte mit dem mitgelieferten Teststreifen ermittelt. Das war ein Fehler, denn die ermittelte Wasserhärte vom Teststreifen und die vom Wasserversorger stimmten nicht überein! Warum? wahrscheinlich Ablesefehler meinerseits). Dazu habe ich noch den Regenerierung-Einstellschalter im Gerät (befindet sich an der linksseitigen Lüfterabdeckung) von Position 1 auf Position 0 umgestellt
2. Anstatt Automatikprogramm mit Programm 4 (Schnell&Sauber 65°C) spülen. Für mich das beste Spülprogramm!
3. Dosierung für Klarspüler von Position 4 auf 6 umgestellt (Bedienungsanleitung S.11), Wichtig: vor jedem Spülgang Füllstand des Klarspülbehälters kontrollieren und ggf. Klarspüler auffüllen!
4. Reinigungsmittelbehälter 15cm³/25cm³ und auch den danebenliegenden Reinigungsmittelbehälter 5cm³ mit Spülmittelpulver füllen, unabhängig von der Geschirr-Beladungsmenge

Alle diese Maßnahmen haben dazu geführt, dass das Gerät jetzt ohne Probleme reinigt. Kein Nachspülen mehr erforderlich. Selbst die beiden Sprüharme und der kleine Sprühwasserverteiler sind kaum mehr verstopft.

28.09.2015 Nachtrag:
Wie wird am Gerät die Wasserhärte eingestellt?

1. bei ausgeschalteten Gerät die Programmauswahltaste gedrückt halten und gleichzeitig die Ein-und Austaste betätigen
2. die Programmauswahltaste loslassen, wenn die im Gerät gespeicherte Wasserhärte im Format "r...." angezeigt wird
3. entsprechende Wasserhärte r1 bis r5 mit Zeitvorwahltaste auswählen
4. mit Start/Pause-Taste speichern
5. Gerät mit Ein-und Austaste ausschalten
Die Wasserhärte ist gespeichert.

r1 entspricht 0-5 Deutsche Wasserhärte -> Regenerierungs-Einstellschalter auf Position 0
r2 entspricht 6-11 Deutsche Wasserhärte -> Regenerierungs-Einstellschalter auf Position 0
r3 entspricht 12-17 Deutsche Wasserhärte -> Regenerierungs-Einstellschalter auf Position 0
r4 entspricht 18-22 Deutsche Wasserhärte -> Regenerierungs-Einstellschalter auf Position 0
r5 entspricht 23-34 Deutsche Wasserhärte -> Regenerierungs-Einstellschalter auf Position 0
r5 entspricht 35-60 Deutsche Wasserhärte -> Regenerierungs-Einstellschalter auf Position 1

28.02.2016 Nachtrag:
Da Fragen zum optischen Aussehen des kleinen oberen Sprühwasserverteilers gestellt wurden, habe ich zwei Fotos hinterlegt.
Einmal vom Sprühwasserverteiler im eingebauten Zustand, befestigt an der oberen Deckeninnenwand des Gerätes und einmal im ausgebauten Zustand.
review image review image
1616 Kommentare| 87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2011
Hallo,

wir haben uns den Geschirrspüler vor ein paar Tagen zugelegt. Angeschlossen und eingebaut habe ich Ihn selber, die Beschreibung ist zwar nicht unbedingt "idiotensicher" aber mit etwas technischen Verständnis weiß man durchaus was gemeint ist ...
Zum Versand ist zu sagen das es mehr als schnell ging!!!! Gestern früh um 7 Uhr bestellt und heute Mittag um 14 Uhr geliefert quasi. Wobei die Lieferzeit mit 7 Tagen angegeben wurde. Die netten Leute von der Spedition haben den Geschirrspüler sogar in die 1. Etage in die Wohnung getragen. Großes DANKESCHÖN auch nochmal.
So, nun zum eigentlichen Teil ... Das Gerät überzeugt auf den ersten Blick schon wenn man die Aluminiumblende sieht. Öffnet man ihn hat man etliche Verstellmöglichkeiten um mehr als genug Stauraum nutzen zu können. U.a läßt sich der Besteckkorb auf der unteren Etage überall positionieren, ICH fands super als ich das gesehen habe^^. Und schön leise ist er auch ...
Die Reinigungswirkung ist ebenfalls zufriedenstellend, lediglich das Trocknen könnte meines Erachtens besser ausfallen. Mir ist aufgefallen das man nach dem Reinigungsprozess, also wenn die Maschine fertig ist, am besten den Geschirrspüler etwas öffnet damit die Hitze entweichen kann. Nach einer halben Stunde etwa ist das Geschirr dann durchaus trocken. Vielleicht ist das auch ganz normal mit dem Warten danach, ist unser erster Geschirrspüler.
Momentan kann ich nix weiter berichten, haben das Gerät wie gesagt erst seit Kurzem ...

Auf jeden Fall bereuen wir den Kauf ÜBERHAUPT NICHT und das Preis- Leistungsverhältnis stimmt hier absolut.

Ich hoffe das der Beitrag etwas die Kaufentscheidung beeinflussen konnte. Noch kurz zum Schluß, mir ist letzte Woche bei der Suche im Internet aufgefallen das man keine vernünftige Ansicht findet wie die Maschine von innen oder beispielweise im eingebauten Zustand aussieht. Deswegen mache ich mich später mal drüber und werde ein paar Bilder einstellen. DAS hätte ICH nämlich gern sehen wollen ....

Wer sich für die Maschine entscheidet dem wünsche ich schon mal ebenso viel Freude damit.
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
2828 Kommentare| 352 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2011
Ich bin angenehm überrascht von dieser Spülmaschine!
Sie ist für diesen Preis ein echtes Schnäppchen.
Einbau verlief absolut problemlos: Sehr gute Beschreibung + vollständiges Montage Set inkl.
Die Füßchen lassen sich mit einem neuartigen,vereinfachten System problemlos aus dem Sockel herausdrehen.
Es gab auch keine Probleme, die Blende von meiner alten defekten Spülmaschine zu montieren und die Spülmaschine unter der Arbeitsplatte mit den Unterschränken zu integrieren. (Unterhalb der Armatur ist eine Art Federung angebracht, die das Anbringen des Möbel Brettes erleichtert).
Die Handhabung ist unkompliziert.Es gibt eine Energie Spartaste, die sehr effektiv ist. Die Wasserhärte kann vorab eingestellt werden. Es existiert eine Wasserstopfunktion.
Die Maschine ist außerdem fast geräuschlos. Sehr angetan bin ich auch von dem verstellbaren Innenraum. Er kommt mir geräumiger
und vom Material her hochwertiger vor, als bei meiner alten Spülmaschine.Die Spülmaschinen Klappe hat den Vorteil, dass sie nicht unten liegen bleibt, sondern einen "Rückzugmechanismus" hat.
Alles in Allem sehr empfehlenswert!
0Kommentar| 108 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2011
Ich schließe mich in großen Teilen der Beurteilung von Steff und Daniel S. an! Die Maschine wurde als Ersatz für ein altes Quelle-Gerät angeschafft und spült um Klassen besser!
Die Innenaufteilung samt Verstellmöglichkeiten, auch des Besteckkorbes, sind super! Auch meine langstieligen Rotweingläser passen und werden wie die restlichen Gläser, Geschirr und Besteck prima sauber - und trocken!
Ich kann die negative Beurteilung der Trocknung überhaupt nicht nachvollziehen. Das Gerät spült im Eco-Modus mit der Extra-Taste "Tabs" perfekt und trocknet auch einwandfrei!
Manchmal ist es auch für Männer hilfreich, die Gebrauchsanleitung zu lesen ;-) Gilt auch für die Einbauanleitung - wer lesen kann, ist klar im Vorteil :-)
Meine teure Miele aus einem früheren Leben - okay, benutzt zwischen 1987 und 2000 - war deutlich schlechter!
Ich bin ganz happy über den Kauf, auch sehr zufrieden mit der recht schnellen Lieferung über Amazon. Und froh, dass ich mal wieder nach einem Test der Stiftung Warentest gekauft habe, der sich wie bisher immer, als korrekt bewiesen hat!
0Kommentar| 110 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2014
Manchmal ist es schwer, die richtige Anzahl an Sternen zu vergeben.
Die Maschine ist nicht perfekt - wer glaubt, er könne dieses Gerät mit einer Bauknecht/Bosch/Miele zum dreifachen Preis vergleichen, ist realitätsfremd. Doch das Preis-Leistungsverhältnis ist gut.

Negativ:
Bei einer teuren Maschine kann man vielleicht jedes Geschirr ohne Vorreinigung hinein packen, bei der Beko nicht. Bei uns läuft die Maschine alle zwei bis vier Tage - dicke, stark getrocknete Speisereste schafft die Maschine oft nicht im normalen Spülgang, dazu sollte man unbedingt den Intensivspülgang wählen. Fein gehackte Kräuter der Salatsoße sollte man entfernen, sie kleben sonst schon mal vereinzelt am anderen Geschirr.
Die Aufhängung des oberen Spülarms ist recht flexibel. Drückt Geschirr hinten im oberen Korb gegen die Aufhängung, dreht der Arm nicht mehr, weil er an den Korb schlägt.

Neutral:
Kunststoffdosen werden nicht immer perfekt getrocknet. Eine leichte Schwäche bei der Trocknung von Kunststoff sowie die lange Dauer des Energiespar-Programms ist jedoch bei neuen Maschinen die Folge von Energieeffizienz. Wer Energie sparen will, braucht Zeit. Das ist bei neuen Waschmaschinen genau so. Und da ich sowieso grundsätzlich Gläser mit einem Geschirrtuch kurz abreibe und auch auf den Böden von Kaffeebechern schon mal Pfützen verbleiben (man sollte sie halt nicht genau senkrecht stellen), breche ich mir dabei keinen Zacken aus der Krone, wenn ich kurz ein paar Tropfen von den vereinzelten Plastikdosen abwische.

Positiv:
Sie ist enorm flexibel. Es gibt nicht viel, was keinen Platz in dieser Maschine findet. Der Besteckkorb lässt sich unten praktisch überall platzieren, die meisten Tellerhalterungen lassen sich umklappen, um dort Töpfe unterzubringen. Der obere Korb ist höhenverstellbar, man kann große Servierplatten unten oder hohe Gläser oben spülen.
Glas, Geschirr, Besteck und Töpfe kommen sauber und trocken aus der Maschine.
Sie läuft leise - nicht geräuschlos, aber sie stört nicht, auch wenn man sich daneben befindet.
Die Teile sind alle stabil und durchdacht angefertigt.

Vor kurzen hatte ich einen vermuteten Schaden an der Maschine - es lag aber nicht an der Maschine, sondern am Wasserhahn. Der Mann vom Reparaturdienst war, nachdem er das Gerät geöffnet hatte, es würde erstaunlich gut aussehen, praktisch wie neu. Der fehlerhafte Zusammenbau durch ihn verursachte aber später einen echten Schaden: Ein Seil der Türfederung riss dadurch. Diesmal nahm ich die Reparatur einfach selbst durch, der Ersatz kostete mich nur ein paar Euro, man kann nämlich leicht alle Teile bei Beko selbst bestellen.

Fazit:
Die Beko ist robust gebaut und versieht bei uns zufriedenstellend ihren Dienst. Sie hat ein paar kleine Schwächen und Eigenarten, wie man sie jedoch bei jeder Maschine findet. Wenn es ginge, würde ich bei der Bewertung zwei oder drei Zacken eines Sterns entfernen, aber es rechtfertigt nicht die Reduzierung um einen Stern, daher volle Anzahl.
Anbetracht des Preises macht man mit dem Kauf keinen Fehler.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2011
Habe diese Maschine als Ersatz für eine uralte NEFF-Spülhilfe erworben. Die Einbauanleitung liess mich stellenweise ratlos (und wütend) zurück, diese Bildchen muss wohl ein ehemaliger Comiczeichner gemalt haben...dafür gibt es Punktabzug!
Alles in allem überzeugt diese Maschine in Punkto Bedienung und Spülleistung, die Geschirrtrocknung könnte besser sein, die Ursache ist wohl in den verringerten Temperaturen der Eco-Programme zu suchen, grünes Bewusstsein erfordert nun den Einsatz des Geschirrtuchs beim ausräumen....
Die variable Einteilung der Spülkörbe lässt eine höhere und flexible Beladung zu.
Die Laufruhe ist erstaunlich gering, habe erst gedacht die Maschine funktioniert nicht.
Lob an Amazon: Perfektes Timing in der Abwicklung und Anlieferung!
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2012
Wir habe den Geschirrspüler nun seit gut einem viertel Jahr. Er reinigt gut. Die Trocknung ist schlecht. Allerdings habe ich herausgefunden woran das liegt. Die Ablageflächen aus Kunststoff, die bei Bedarf runtergeklappt werden können sind mit Schuld daran.
Der Kunststoff sammelt das Wasser und behindert die Trocknung. Nachdem ich diese Ablagen entfernt hatte, klappte es auch mit der Trocknung besser, wenn auch noch nicht optimal.
Diese Fehlkonstruktion sollte schnell beseitigt werden.
Da der Geschirrspüler aber gut und sparsam reinigt bekommt er von mir drei Sterne.

Keine vier, weil ich befürchte, dass er auf Grund seiner Verarbeitung insgesamt nicht lange hält.
Testsieger war er übrigens nur in zweiter Reihe, also in seiner Klasse. Für mich die B-Klasse. Die eigentlichen Testsieger sind andere Maschinen.
Wenn jemand sich die Mühe macht das ganze Testergebnis zu lesen stellt dies schnell fest.
Leider habe ich erst nach dem Kauf so genau recherchiert. Das passiert mir nicht wieder.

Mein nächster Geschirrspüler wird sicherlich ein wirklicher Testsieger sein.

Nach über zwei Jahren kann ich noch Positives ergänzen. Die Spülmaschine tut bisher ihren Dienst solide und zuverlässig. Nachdem wir auch den Klarspüler gewechselt haben, von Noname auf Markenspüler, ist auch das Trockenergebnis gut. Nach dieser Zeit der Praxis möchte ich eine Kaufempfehlung aussprechen. Für das Geld ist die Leistung durchaus gut.

Nachtrag am 2.03.2015
Der Geschirrspüler arbeitet bis jetzt zuverlässig und gut. Die Trocknung ist zufriedenstellend bis gut. Das Reinigungsergebnis gut bis sehr gut.
Von mir einen Stern mehr, also vier.
99 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2014
Rezension nach 1 1/2 Jahren:

Wir haben dieses Modell nun 1 1/2 Jahre im Betrieb und sind im Großen und Ganzen zufrieden. Bei uns läuft sie mindestens einmal am Tag, da wir außer Pfannen und Messern alles mit ihr reinigen (lassen). Die Spülergebnisse sind gut bis sehr gut, wenn man sie geordnet befüllt, gerade wenn man beachtet das wir eigentlich nie vorspülen, ist das in dieser Preisklasse echt bemerkenswert.
Der Sternabzug ist wegen der Trocknungsleistung, die wir lediglich als befriedigend beschreiben würden. Uns hat das gerade mit Blick auf den Preis nie gestört, auch weil uns ein Vergleich mit neueren und teureren Maschinen fehlt. Zudem muss man beim ausräumen nur ein Geschirrtuch zur Hand haben um hier und da nachzuarbeiten. Zweiter Kritikpunkt ist die Fixierung des oberen Korbes, der praktischer Weise in zwei Stufen höhenverstellbar ist. Diese Fixierung ist nicht sonderlich stabil, was mitunter dazu führt, dass der Korb innerhalb der Verstellmöglichkeiten nach unten "kracht". Wir haben noch nicht rausgefunden woran es genau liegt, da es nur sporadisch auftritt und lange Zeit auch mal nicht. Es muss aber mit der Plastikhalterung zusammenhängen.

Wer also eine Spülmaschine mit fairem Preis-Leistungsverhältnis sucht und mit diesen wenigen Kritikpunkten zurecht kommt, dem können wir dieses Modell nur empfehlen. Wem diese stören, der muss jedoch sicherlich sehr viel tiefer in die Tasche greifen.

Update:
Rezension nach 2 1/2 Jahren:

Eingebaute Obsoleszenz?
Nur wenige Wochen nach Ablauf der Garantie war ein fixieren des oberen Korbes gar nicht mehr möglich, was die Höhe des Geschirrs im Untergeschoss stark beschränkte. Zudem ging hier und da an einigen Stellen de Kunstoffbeschichtung der Spülkörbe ab, was bei empfindlicheren Besteckteilen zu schnelleren Flugrost führt
Soweit so blöd, mit diesen macken konnte man noch leben, bis nun 2 1/2 Jahre nach Kauf die Maschine komplett streikte und keines der Programme mehr startete und die Maschine unten Wasser verlor, was umso ärgerlicher ist, da es sich ja um eine integrierbare Maschine handelt und sich somit Wasserschäden erst einmal hinter einer Sockelblende verstecken können.
Es folgte ein Anruf beim Beko-Kundendienst der uns sagte, dass die Anfahrt des Technikers 50 Euro kosten würde. Rechnet man dazu noch, wenn die Reperatur möglich ist, die Reperaturkosten bzw. Ersatzteile ist die Wirtschaftlichkeit nicht mehr gegeben.

Fazit: So zufrieden wir am Anfang waren, so entäuscht sind wir nun und da hilft auch der geringe Anschaffungspreis nicht weiter, da nun die nächste Maschine gekauft werden muss. Wer billig kauft, kauft eben doch zweimal.
Bei uns wird es keine Beko-Geräte mehr geben.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
Bei uns arbeiten 2 Beko Geschirrspüler und ein Beko Wäschetrockner, mindestens 2 mal täglich mit gutem Ergebnis.
Nachdem der alte Einbauspüler und relativ teure Siemens nach 6 Jahren den Geist aufgab, (Geschirrkörbe abgerostet, Spülarme und Magnetventil
defekt) und auch der Bosch vorher nicht sehr glänzte, entschieden wir uns für dieses Gerät, aufgrund des günstigen Preises ,dem guten Testergebnis
und daß der Beko Spüler meiner Eltern (5 Personen) schon 2 Jahre , der Beko Wäschetrockner 1 Jahr sehr zufriedenstellend in Betrieb sind.
Der Einbau klappt problemlos, wenn die Betriebsanleitung mehrmals durchgelesen wird.
Genial sind die hinteren Stützfüsse, welche über eine Schraube an der Frontseite verstellt werden können sowie Blenden für die Möbelfront welche so an die Höhe der Front angepasst werden kann.
Das Spülergebnis und die Trocknung sind ganz klar besser als die unserer Siemens und Bosch, manche Rezensionen sind nicht ganz nachvollziehbar, ausserdem ist der Geräuschpegel des Gerätes sehr niedrig.
Bei der Bauweise, den Geschirrkörben, Schienen, Edelstahlblende und der Bedienung kann ich keinen negativen Unterschied zu anderen Marken feststellen.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2013
Da unsere alte Privileg Spülmaschine nach vielen Jahren treuer Dienste den Geist aufgegeben hat, musste nun dringend Ersatz her. Nach reiflichen Überlegungen, vieler Informationen aus dem Internet und dem Lesen vieler Bewertungen hier bei Amazon - hatten wir uns für den Beko Geschirrspüler entschieden. Auch im Media Markt pries man uns das Gerät als Testsieger bei der Stiftung Warentest an. Kurz und gut, eine andere günstige Alternative gab es im Markt nicht und die vielen positiven Bewertungen ließen ja auch den Eindruck erwecken, hier kauft man gute Qualität zum günstigen Preis. Effizienzklasse A++ und für die Trocknung A ... so sollte es sein. Das Gerät mitgenommen, aufgebaut und angeschlossen. Der Aufbau war recht schnell erledigt, lediglich die Anbringung der Dekortür gestaltete sich etwas komplizierter - aber zu zweit haben wir es dann geschafft. Gespannt waren wir auf den ersten Spülgang mit Geschirr! Das vom Werk her voreingestellte Programm 3 (Eco) sollte nun unser Geschirr reinigen und trocknen. Tab, wie noch von der alten Spülmaschine gewohnt, ins Fach und gestartet. Fast 3 Stunden läuft das Programm. Bei unserer Quelle Maschine war das Eco-Programm in knapp 2 Stunden fertig. Positiv überrascht waren wir über die Lautstärke ... die Maschine ist wirklich sehr leise. Anfangs hatte ich erst das Gefühl, sie läuft gar nicht ... weil kaum was zu hören war. Toll! Nach knapp 3 Stunden die Maschine geöffnet ... und da war mir die Enttäuschung wohl schon anzusehen. Das Geschirr war sauber, keine Frage ... aber es war zum großen Teil tropfnass. An der Rückwand der Spülmaschine war noch jede Menge Wasser und selbst die Tür innen war nass. Von den eingebauten Kunststoffablagen tropfte das Wasser und machte selbst noch das Geschirr nass, was vorher ein bisschen trocken war. Auf allen Tassen standen richtige Pfützen. Unsere Privileg hatte nur Trocknerklasse B und das Geschirr war um Ecken trockener ... hin und wieder mal eine Kunststoffdose, auf der sich noch Tropfen befanden ... aber in der Beko war jeder Kunststoffdose tropfnass und selbst Porzellanteller war noch feucht, so dass sie einem bald aus der Hand zu rutschen drohten. Mein Mann kam dann auf die Idee ... einzelne Komponenten für die Reinigung zu kaufen. Als im Grunde einen Rückschritt von zig Jahren machen und losgehen, Reiniger kaufen (ca. 2 kg, Salz ca. 2 Kg und 1 L Klarspüer). 2 Tage später die Maschine wieder beladen, diesmal keinen Tab benutzt ... wieder auf Programm 3 (Eco) und wieder knapp 3 Stunden Wartezeit. Das eingebaute Gebläse war zu hören und funktionierte auch. Dann kam der große Moment ... Spüler auf und lange Gesichter ... wieder war alles nass. Wieder tropfte das Wasser von der Rückwand, der Tür und von allen Kunststoffteilen! So sollte es nicht sein! Das hat ja das 10 Jahre alte Gerät bis zum Schluss besser geschafft. Der nächste Spülgang ein paar tage später wurde mit 70 Grad (intensiv) durchlaufen - mit dem Ergebnis, dass auch da das Geschirr nicht wesentlich trockner war!

Für mich ist diese Maschine ein glatter Fehlkauf ... mit einer neuen Maschine will man sich ja verbessern und nicht schlechter "fahren" als vorher!

Bewertung:

+ sehr leise
+ sauberes Geschirr (auch im Kurzprogramm)
+ wenig Verbrauch (Wasser und Strom)
+ gute Innenaufteilung
+ höhenverstellbarer Oberkorb
+ variabl versetzbarer Besteckkorb
+ Zeitvorwahl
+ optisch schöne Bedienblende

- Geschirr ist tropfnass
- Kunststoffteile, die zum Spüler gehören sind tropfnass
- 2.51 Min. Laufzeit im Eco-Programm

Leider haben wir das Gerät nicht bei Amazon gekauft, so dass sich eine Rückgabe schwerer gestalten wird. Werde mich trotzdem mit dem Media Markt in Verbindung setzen zwecks Rücknahme.

Nasses Geschirr geht gar nicht!

Nachtrag: 21.02.2013

Mittlerweile haben wir den Geschirrspüler seit einiger Zeit in Betrieb. Eine Rücknahme gestaltete sich über den Media Markt schwerer als gedacht. Zunächst wurden wir auf den Kundendienst verwiesen. Mit dem haben wir uns dann in Verbindung gesetzt ... eine Terminabsprache erfolgte völlig problemlos. Die Dame am Telefon erzählte mir allerdings, dass dann der Techniker mit einem Laptop etwas umprogrammieren würde und dann sei unser Problem behoben.

Der Techniker kam ... allerdings ohne Laptop ... denn der Geschirrspülter hat gar keine Schnittstelle, um ein Laptop anzuschließen.

Ich habe dann dem Techniker unser Problem mit dem nassen Geschirr geschildert ... er hörte genau zu und fragte immer mal wieder nach. Richtig sei es schon, dass der Spüler mit einzelnen Komponenten besser laufen würde als mit Tabs. Das haben wir also schon mal richtig gemacht. Aber so richtig beheben konnte er unser Problem im Grunde auch nicht. Er überprüfte die Einstellungen für die Wasserhärte und den Klarspüler und meinte, er würde den Klarspüler von Stellung 2 auf Stellung 4 bringen. Außerdem wollte er ein neues Steuerteil einbauen ... was meiner Meinung nach völlig unsinnig wäre. Denn der Geschirrspüler wäscht, heizt und die Programme laufen ordendlich durch ... nur das Geschirr war immer nass!

Mit der geänderten Einstellung für den Klarspüler und dem Hinweis, die Tür bis zum Programmende nicht zu öffnen, nach Ende nur ein bisschen öffen und dann ganz aufzumachen ... hat es Erfolge gebracht.

Das Geschirr ist trocken ... lediglich ein paar Plastikteile (Tupperdosen) sind innen noch mit Tropfen behaftet. Ich konnte es kaum glauben!

Mittlerweile sind wir mit unserer Küchenfee sehr zufrieden!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 73 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken