Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
25
4,0 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Ändern
Preis:48,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Es gibt ein Mortal Kombat vs DC und es gibt Marvel vs Capcom. Vielleicht ja in Zukunft mal ein Marvel vs DC. Ich finde diese Crossover immer ganz nett. Als Comic gab es da ja schon einiges: Superman vs Predator, Terminator vs Robocop.

Ich zocke kaum und Beat em ups auch nur wenn Street Fighter drauf steht. Schön, dass einige dieser Figuren in diesem Spiel dabei sind. Wirklich interessiert haben mich aber nur die Marvel Figuren. Neben Batman: Arkham Asylum eines der PS3-Spiele mit Comic-Bezug, das mich am meisten anspricht. Schade, dass es nur so wenige Figuren gibt. Der Punisher, Daredevil, Venom etc. - hätte wirklich mehr sein dürfen.

Die Zwischensequenzen sind spektakulär! Das dicke Booklet ist gelungen. Und den Hulk, Thor, Iron Man und Captain America gegen einen anderen Spieler off- oder online zu spielen ist echt cool! Mein Favorit im Spiel ist Deadpool.

Das Spiel hat ein Wendecover, der unschöne FSK-Aufdruck kann also ratzfatz umgedreht werden - schöne Idee!

Sehr sinnvoll: der Trainingsmodus. Obwohl es viel Spaß macht wild auf die Knöpfe zu hauen, mit etwas Übung sind dann erheblich mehr, gezielte Moves möglich. Ob lieber auf Stärke gehen, mit Figuren wie dem Hulk, oder lieber auf Schnelligkeit, etwa mit Spider-Man, sollte für jede Vorliebe was dabei sein. Wolverine ist natürlich auch dabei. Der darf dann mit oder gegen den Capcom-Wolf antreten oder so. Kann man beliebig kombinieren. Je drei Figuren gegen drei Gegner.

Marvel vs. Capcom 3 in die Konsole schieben, den Hulk auswählen und immer wieder auf die 12 - herrlich stressabbauend! ;-)

Für Marvel Fans eine klare Empfehlung! Avengers assemble!

1-2 Spieler (Netzwerk-Spieler: 2-8), Grafik: PAL HD 720p, Sound: Dolby Digital, Booklet: 46 Seiten s/w, Wendecover, Sprache: Deutsch (Handbuch & Spieltext), Capcom 2011
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2015
Ich war noch nie ein großer Beat'em up-Spieler, doch hatte ich viel positives über Marvel vs Capcom 3 - FotTW gelesen
und war ziemlich neugierig. Vor allem als Marvel-Fan und Resident Evil / DMC-Liebhaber war es schon fast ein Muss
dieses Spiel anzutesten.

Zu Beginn war ich ziemlich begeistert, mochte die vielen unterschiedlichen spielbaren Charakter, die gut umgesetzt wurden.
Neben coolen Momenten und lustig platten Sprüchen gefiel mir auch das bunte und abwechslungsreiche Leveldesign. Nach
kürzester Zeit verlor ich jedoch die Motivation weiterzuspielen, was keineswegs etwas mit dem Aufbau des Spiels zu tun hatte,
sondern damit, dass mich Kampfspiele allgemein nicht lange fesseln können.

Ein nerviger Punkt sind die unverschämt teuren DLC's, so wie der Multiplayer. Es hat immer unglaublich lange gedauert, bis
Spieler gefunden wurden und die Runden beginnen konnten. Vielleicht lag es an meinen Skills, ich weiß es nicht, aber der MP
frustrierte mich eher, als das er mir Spaß bereitete.

Marvel vs. Capcom 3 - Fate of Two Worlds ist auf jeden Fall ein gelungenes Beat'em up was ich jeden Comic/Marvel-Fan ans
Herz legen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2011
Zum Kampfsystem und Umfang von Marvel Vs. Capcom 3 haben sich ja schon einige Rezensenten geäußert. Ich kann nur sagen, daß ich bislang viel Spaß mit dem Spiel hatte!

Was mir aber extrem sauer aufstößt ist die DLC-Taktik die Capcom an den Tag legt! Grundsätzlich habe ich nichts gegen zusätzliche Inhalte zu Spielen. Ich gehöre auch zu den Spielern die gerne ein paar Euro springen lassen um zusätzliche Level, Kostüme etc. zu bekommen.

Mein Problem mit Marvel vs. Capcom 3:
Die DLC-Pakete sind extrem teuer! jeweils 5 EUR für einen zusätzlichen spielbaren Charakter und je 5 EUR für ein Kostüm-Pack mit Kostümen für 6 Kämpfer. Man kann jetzt also schon absehen, daß uns Capcom 2x 5 EUR (Charaktere) + 6x 5 EUR (Kostüme) = 40 EUR (!!!) für zusätzliche Inhalte aus der Tasche ziehen möchte.
Das besonders dreiste an dieser Sache ist, daß der ganze DL-Content in Wirklichkeit gar nicht zusätzlich ist! Ich habe das erste Kostüm-Pack und die Kämpferin Jill Valentine gekauft. Der "Download" besteht nur aus einem 100 kb großen Aktivierungspaket. Sprich: Die Inhalte für 40 Extra-EUR sind bereits auf der Disc!

Für mich persönlich macht es eben schon eine Unterschied, ob der Hersteller nach Release "echte" Zusatzinhalte anbietet oder ob das Spiel künstlich beschnitten wurde. Capcom bekommt auf jeden Fall von mir keinen Cent mehr.

Mein Tip: Kauft euch das Spiel, es macht Spaß! Überlegt es euch aber zweimal, ob ihr danach die unverschämte "DLC"-Taktik von Capcom unterstützen wollt. Es gibt bislang einen kostenlosen DLC, der einen zusätzlichen Kampfmodus freischaltet. Der sei natürlich jedem empfohlen. :-)
55 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2012
Nachdem bereits Teil 1 und 2 gespielt wurden, war ich sehr überrascht von den Neuerungen im dritten Teil.
Im 2ten Teil kam schnell langeweile auf, weil nicht sonderlich viel freizuspielen war und man bezüglich der Basic-Combos
bis auf in der Spielanleitung keine Ingametutorials hatte. Das wurde im dritten Teil bedeutent besser gelöst.
Wie aus anderen Beat ém up Titeln bekannt, gibt es einen Missionsmodus in dem Schritt für Schritt ein gewisses
Handling für die jeweilige Spielfigur aufgebaut werden kann. Ebenfalls sehr gut gelöst sind die neuen Online Lobbys.
Per Ranking-titel ist es nun möglich zu sehen wie stark der Gegner ist und somit kommt weniger Frustration beim
Training auf.

3 Kritikpunkte gibt es allerdings. Auch wenn es im Vergleich zu den Vorgängern neue Modi gibt, sind diese
in Bezug auf dem Umfang doch sehr sperrlich gehalten und hätten noch besser ausgeführt werden können.
Die Steuerung ist für den Einstieg extrem Gewöhnungsbedürftig. Zu guter letzt der Wohl größte Kritikpunkt...
das DLC-Konzept! Für einen neuen Charakter knapp 5 Euro zu bezahlen und Kostüme sowie auch Shadow Battles als
Content anzubieten ist von Capcom eine Frechheit!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2011
Marvel vs. Capcom 3 gehört mit Sicherheit zu den besten Prügelspielen / Beat'em Ups, die man derzeit auf dem Markt finden kann. Das Kampfsystem ist eine Klasse für sich, ungemein tiefgründig und facettenreich - aber demzufolge auch recht anspruchsvoll. Doch hier kann Capcom auch Neulinge locken, denn mit dem optionalen "leichten" Kampfsystem kommt man schnell ins Spiel. Für die wirklichen Cracks ist aber nur das normale System empfehlenswert, hier gibt es die volle Palette an Combos und Spezialangriffen.

Kurz: das Kampfsystem ist der Star des ganzen Spiels neben der überragenden grafischen und akustischen Präsentation. Das Intro ist einfach herrlich gemacht und auch Ingame sieht der Titel jederzeit top aus, der Cell-Shading-Stil passt perfekt und integriert sogar scheinbar unpassende Charaktere wie Spencer aus Bionic Commando, Dante aus Devil May Cry oder Amaterasu aus Okami wunderbar ins Spielgeschehen. Apropos Charaktere: mit insgesamt 36 Kämpfern, je 16 auf Capcom- bzw. Marvel-Seite, ist der Kader breit gefächert und abwechslungsreich.

Schade sind jedoch vor allem zwei Dinge. Zum einen ist der freispielbare Kram nur für wirkliche Fans interessant, man kann nur wenige richtige Inhalte wie Figuren oder Stages freischalten, der Rest beläuft sich auf Artworks, Musikstücke, Stimmen und (zugegebenermaßen spannende) Hintergrundinformationen. Zum anderen ist der Spielumfang leider enttäuschend, gerade für Solisten wird so gut wie gar nichts ansprechendes angeboten. Der 15-minütige Arcade-Modus ist für jede Figur gleich und total unspektakulär, der Bosskampf am Ende sogar unfair, und der Missionsmodus besteht aus mageren Combos, die man ausführen muss - was auch noch extrem schwer ist. Hier hätten sich die Entwickler so viel mehr Mühe geben sollen!

Besonders gut finde ich ...
+ klasse Kampfsystem (auf normal)
+ über 32 grenzverschiedene Spielfiguren
+ herausragende Grafik, toller Stil
+ guter, z.T. nostalgischer Soundtrack
+ großer Multiplayerspaß on- und offline
+ viel freischaltbarer Zusatzkram
+ einfache Steuerung mit Gamepad

Nicht so optimal ...
- enttäuschende Missions- & Arcademodi
- keinerlei Tutorials/Hilfestellungen
- wenig spannender Freischaltkram
- erstaunlich dünner Spielumfang

Mein persönliches Fazit:
Marvel vs. Capcom 3 begeistert vor allem mit einem grandiosen Gameplay und hervorragendem Kampfsystem und mit 36 Charakteren ist auch jede Menge spielerische Abwechslung gegeben. Es dauert sehr lange, bis man jeden Kämpfer ausgiebig getestet hat - und da gibt es verdammt viel zu entdecken. Mit unzähligen Combo-Möglichkeiten und riesigem Multiplayerspaß online wie offline hat mich der Titel fast rundum überzeugt. Aber einen Haken gibt es dann doch und der nennt sich Spielumfang. Lediglich zwei langweilige Singleplayermodi und ein magerer Online-Modus sowie uninteressanter Freischaltkram sind auf Dauer einfach nicht genug. Nein, umfangreich ist Marvel vs. Capcom 3 beim besten Willen nicht. Rein spielerisch ist es aber ein herausragendes Stück Software, das ich noch sehr häufig in meine PS3 einlegen werde!
33 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2012
Ich als Fan von Beat 'em Ups muss sagen : " Top " . Gerade das Mash Up aus den Anderen Spielereihen ist sehr interessant. Die Tatsache den Resident Evil Obermotz Wesker und Devil May Cry Protagonist Dante aufeinander los zu lassen ist einfach nur klasse. Natürlich gibt es auch sehr viele Andere Charaktere zum Freispielen. Hier wird wirklich jeder Funliebhaber positiv überrascht sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2012
Dieses Spiel bietet für immer den ultimativen 2-Spieler-Spaß, egal ob man nun als Anfänger buttons mashed oder die Missionen durchspielt, um alle Combos zu lernen.

Selbst der Arcade-Mode bietet jedes Mal andere Gegner und wenn man engagiert ist, zockt man so lange, bis man den Hard-Mode mit links schafft.

Online hat man mindestens genauso viel Spaß wie offline, allerdings sollte man schnelles Internet besitzen und möglichst über LAN spielen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2011
In diesem Spiel prallen Welten aufeinander, jedoch geben sich auch alte Bekannte die sprichwörtliche Klinke in die Hand, doch der Reihe nach.
Marvel vs Capcom 3 ist ein klassisches 2D Beat em up im Stil von Street Fighter IV mit einer gehörigen Portion "Comic Look"

Das Gameplay ist sehr flüssig und schnell und die bildschirmfüllenden Hypercombos dienen neben der offensichtlichen Belustigung auch dem taktischen Tiefgang.
Taktische Tiefe wird bei diesem Titel generell groß geschrieben.
Gekämpft wird in 3er Teams, man hat verschiedene Möglichkeiten Combos aneinander zu reihen, darunter auch air combos, diese erlauben den Gegener in der Luft weiter zu "bearbeiten", dabei ist auch ein Wechsel der Spielfigur möglich.
Weiterhin bieten Assistangriffe die Möglichkeit das Spielgeschehen zu beeinflussen.
Hierbei springt ein Teammitglied ins Bild und führt einen vor dem Kampf festgelegten Speziangriff aus jedoch birgt dies die Gefahr, das jene auch Schaden durch den Gegner nehmen können.

Erlittener Schaden färbt die Gesundheitsanzeige zuerst rot, dieser Schaden kann durch geschickten Auswechseln der Kämpfer wieder in Lebensenergie umgewandelt werden.

Neben den Hybercombos welche einen Balken, von insgesamen fünf, verbrauchen gibt es die Möglichkeit, dass alle drei Kämpfer ihren Spezialangriff simultan ausführen, dies kostet allerdings drei Balken.

Der Reiz des Spiels liegt in der Zusammenstellung des 3er Teams, egal ob 3 klobige aber starke Recken das Feld betreten(Hulk,Häggar...) oder eher grazilere Gestalten (X-23,Zero,Phönix) das Balancing ist recht ausgewogen.

Es mag den ein oder anderen der insgesamt 38(!) Charaktere geben, der häufiger bei Onlinduellen zu finden ist(Dante), jedoch kann man mit JEDEM kämpfer eine taugliche Taktik erarbeiten.

Neben Arcade- Versus- und Trainingsmode stehen im Missionmode jedem Kämpfer 10 Kombos zur Verfügung die vom Spieler gemeister werden wollen.
(Tipp: Ab Level 7 wird es sehr schwierig)
Hier kann man sich eingängig mit den verschiedenen angriffsweisen der Kämpfer vertraut machen, jedoch werden nicht alle Attacken (siehe Dante) in der Commandliste aufgeführt, es lohnt sich also etwas zu experimentieren.

Im Spiel selbst kann man einmal pro Kampft den sogenannten X-Faktor aktivieren, dadurch besitzt man vorübergehend mehr Stärke,Angriffs/Verteidigungskraft.
(man regeneriert sich sogar)
Der Effekt hält umso länger, je weniger Kämpfer aus der eigenen Reihe noch verfügbar sind.
Durch einen Patch wurde das Balancing des Sentinels meines Erachtens nach
wieder normalisiert, war er zuvor doch einfach zu stark(zuviel Healthpoints).

Auf weitere Movefeinheiten werde ich nicht eingehen, da dies den Rahmen der Rezension sprengen würde.
Der Onlinemodus läuft flüssig, auch an Lobbys wurde gedacht, jedoch wird nicht immer ein potentieller Gegner gefunden.
In Ranked matches kann man seinen Onlintitel verbessern/verschlechtern.

Der Sound ist auf hohem Niveau, wobei jeder einzelne Kämpfer seinen bekannten Theme hat und bestimmte Kämpfer mit Gaming/Comic Historie personalisierte one liner haben bevor der Kampf beginnt (siehe Titel der Rezension)

Man merkt dem Produkt an, dass es für die Fans gemacht wurde, jeder Character wurde originalgetreu eingefangen, die Synchronstimmen passen und optional ist für viele Kämpfer sogar die japanische Tonspur wählbar.

Für Fans des Capcomfranchises und Marvelkenner ist der Titel sowieso ein Muss.

Die 4 Sterne vergebe ich, weil Solisten durch nichtvorhandene Modi kaum Langzeitmotivation haben werden. (Lediglich Arcade ist zu wenig)
Allen Multiplayer-Spielern sei aber versichert, dass sie dies als eine
5 Sterne Rezension betrachten können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2011
Ich habe das Game seit dem Release und muss leider feststellen, das bis jetzt nicht sehr viele sich das Game geholt haben. Versteht mich nicht falsch, man trifft trotzdem genug leute online ^^

Viele haben bestimmt Zweifel, das es sich nicht lohnt für den Preis.
Ich sag euch ihr verpasst ein großartiges Spiel Leute. Am Anfang hatte ich genau die gleichen Zweifel. Doch nun spiele ich es schon seit ca. 10 stunden und es ist immer noch nicht langweilig geworden. Es gibt wirklich so viel zu machen.

Man kann zich Artworks, einzelne Karakterprofile (für jeden spielbaren Karakter), Musikstücke und vieles mehr freischalten indem man den Arcade-mode mit dem jeweiligen Karakter durchspielt und oder jeweils die Mission absolviert. Ich hab nach ca. 10 stunden nicht mal die Hälfte der Missions.
Es macht einfach einen riesen Spass zu zocken ! Wenn man erstmal sein Wunschteam gefunden hat und auch mit den jeweiligen Karakteren ein paar Combos drauf hat und diese auch noch super flüssig funktionieren, dann erst merkt man, das es sich gelohnt hat MvC 3 in seinem Sortiment aufgenommen zu haben :D

Pro und Contra :

Pro

- Viele Freischaltbare Sachen. Des weiteren auch vier freischaltbare Geheimkaraktere.

- "Mission" (So werden die Trials genannt) Sehr herausfordernd, aber zu keiner Zeit unfair.

- Online läuft sehr flüssig ! (Super Street Fighter 4 niveau)

- auch mit "Anfänger-steuerung" (Ein super Zeitvertreib auch für zwischendurch, wenn man mit freunden einfach drauflos zocken will, ohne lange Combos zu üben)

Contra:
Hier muss ich leider pingelig werden, da ich sonst keine gravierende Negativ-punkte finde

- Manche Karaktere sind zu schwach. Auch wenn man sie gut beherrscht hat man gegen einen starken Karakter fast keine Chance. Ein Beispiel für einen sehr starken Karakter ist der Sentinal, im X-fakter mode ist man nach nur paar schlägen KO)

- Es gibt keine richtigen Videos für die Epiloge. Nur kurze Comicbilder mit Text.

- Man kann nicht so sehr taktisch Kämpfen, wie z.b bei Street Fighter.

- Kein "Replay" (Onlinekämpfe werden nicht aufgenommen) beim Online-mode. Bei SSTF4 hat mir dieses Feature sehr gut gefallen und man konnte so auch einiges von den besseren Spielern lernen ^^

Ich hoffe ich kann EUCH mit meiner Rezension überzeugen MvC 3 doch ne Chance zu geben :)

Mfg
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Tolles Spiel. Tolle Grafik. Tolle Sounds. Sehr lustig. Um am besten find ich die Kombi während des Spiels die Figuren zu tauschen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

92,99 €
29,90 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)