Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
415
4,6 von 5 Sternen
Format: Personal Computers|Ändern
Preis:40,70 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Nur ein Tipp - weniger eine Rezension:

Wer ein Asus Board "Asus P8Z77-V Pro" zusammen mit einem Kühler "Scythe SCMG-3100 Mugen 3 Rev.B" betreibt, wird aufgrund der Höhe der Heatspreader der Speicherchips den Lüfter nicht auf der Seite der Speicherchips montieren können.

Je nach Gehäuse kann das ungünstig sein. Denn die meisten Netzteile ziehen die Luft ein und schieben sie nach hinten raus. Wenn man am Scythe den Lüfter auf der anderen Seite montiert (und die Blasrichtung nicht umkehrt), schiebt der Scythe die Luft in Richtung Gehäusefront. Und hier sind gern "nach innen blasende Lüfter" installiert. Man sollte immer darauf achten, dass die Luft "logisch" fliesst.

In meinem Fall (Netzteil liegt eh unten und stört nicht), habe ich den hinteren Gehäuselüfter umgedreht (er zieht jetzt kalte Luft von aussen), den Scythe gedreht (er zieht die kalte Luft von hinten und drückt die warme Luft in Richtung Gehäusefront) und den vorderen Gehäuselüfter gedreht (er drückt die warme Luft vom Prozessor nach draussen).

Auf diese Art bleibt der verbaute i7 3770K bis 4.2 Ghz im Bereich unter 80° (siehe auch meine Recension des 3770K und des oben genannten Kühlers).

Wer diese Umbauerei nicht wagen will, sollte Rams mit weniger Raubedarf nach oben kaufen. Okok. Man könnte auch einen anderen Prozessorkühler kaufen, aber der Scythe hat eigentlich ein prima Preis/Leistungsverhältnis.

Diskussionen über die Geschwindigkeit von RAM führe ich inzwischen nicht mehr.

Zusatztip (aus leidlicher Erfahrung): sucht im Netz nach "Memtest86+" und lasst diesen Test nach einem RAM Neukauf über Nacht durchlaufen (besser 24h). Dann habt Ihr die Chance, dass der Speicher dauerhaft zuverlässig funktioniert.

Falls das hilfreich war, würde ich mich über eine Bewertung freuen.

PS: inwzischen habe ich noch Rezensionen zum genannten Board und Prozessor verfasst. Da sind noch einige Hinweise zur Systemzusammenstellung "versteckt"...
22 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
Seit 20 Jahren baue ich meine PCs selbst zusammen und wähle meist Komponenten die zwar nicht im High End Bereich liegen, aber dennoch leistungsstark und qualitativ hochwertig sind. Bei diesem Produkt habe ich aus meiner Sicht genau ins schwarze getroffen.

Bei 16GB Arbeitsspeicher konnte ich problemlos den Virtuellen Arbeitsspeicher in Windows 8 abschalten. Dies bringt vor allem den Vorteil, dass die SSD Festplatte weniger oft beschrieben wird und somit langlebiger ist. Außerdem kann man ohne weiteres den Firefox Web-Cache ausschalten und so a) schneller surfen, b) immer spurenfrei surfen, c) die SSD Festplatte schonen. Wer keine SSD Platte besitzt, verhindert, dass sie Festplatte zu stark fragmentiert.

Als einzigen Negativpunkt möchte ich erwähnen, dass die Riegel anders als die vorher verbauten kein Metallgehäuse besitzt, welches die Wärme besser leiten würde. Jedoch scheint das dem Corsair Vengance egal zu sein, da keine Überhitzungsprobleme auftreten auch bei einer relativ mittelmäßigen Lüfterbestückung des Computers.
33 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
Habe keinerlei Schwierigkeiten mit dem Einbau des Produkts gehabt und habe sofort eine Leistungssteigerung in meinem System erfahren (zuvor 2 GB Arbeitsspeicher).

Nach einiger Zeit hatte ich einige Probleme mit Systemabstürzen bekommen, aber durch die Hilfe eines Experten habe ich das Problem in den Griff bekommen. Leider habe ich unwissender Weise den alten Arbeitsspeicher drinnen gelassen und anscheinend gibt es da große Schwierigkeiten wenn nicht alle Arbeitsspeicher genau diesselbe Konfiguration haben.

Also von mir eine klare Kaufempfehlung und ein Tipp für alle Nicht-Experten auf dem Gebiet: Den neuen Arbeitsspeicher nicht zusammen mit dem alten Verwenden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Vorweg: Ich habe auch ein Foto des verbauten Speichers ergänzt, siehe Bildergalerie zum Produkt. Dort kann man die Platzverhältnisse neben dem CPU-Kühler gut einsehen.

Der Speicher ist seit dem 28.11.11 in meinem (auf bis zu 4,3 Ghz übertaktetes) System in folgender Konfiguration verbaut:
- CPU: Intel Core i5 2500K (Sandy Bridge)
- Mainboard: Asus P8Z68-V/GEN3 (mit aktuellem BIOS v3603)

Er läuft mit (max.) Standard-Latenz und -Takt vollkommen problemlos. Ein paar "Übertaktungsversuche" ( ;-) ) hat er unbeschadet überstanden, das Mainboard hat rechtzeitig die Übertaktung abgebrochen. Zu beachten ist, wie schon in anderen Rezensionen zu lesen, dass der Heatspreader (welcher vermutlich reines Design-Gimmick ist) sehr hoch ist und somit nicht jeder Kühler in Frage kommt. Ich habe daher meine CPU mit dem "Corsair Hydro H60" gekühlt, da dieser um die CPU hinreichend kompakt ist. Unter Windows 7 (64 Bit, Prof.) bekommt der Speicher eine Bewertung von 7,9 (Maximum) -- auch wenn diese Skala nur bedingt (wenn überhaupt) aussagekräftig ist.

Übrigens lag der Preis damals bei 78,40 Euro (mit aktuell 146,38 Euro -- Stand: 06.02.14 -- also fast eine Verdoppelung).

Insgesamt: Empfehlenswert!

(Anm.: Ich denke jedoch auch, dass man bei RAM-Modulen generell nicht (mehr) so viel falsch machen kann.)

Historie:
EDIT (06.02.14): Typo gefixt.
EDIT (09.02.14): Bild ergänzt.
review image
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
Der RAM ist für ein normalen Rechner sehr gut! Er ist schnell, günstig und liefert genügend Speicher für aktuelle Systeme.
Wird er vom Board unterstützt, kann man da nichts falsch machen.
16GB davon in einem ASUS Rampage IV Extreme laufen problemlos!
review image
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2016
Ich habe diesen RAM am 12.11.2012 erworben und diesen bis 2015 in meinem Haupt-PC genutzt. Seit 2015 ist dieser PC dann aufgrund eines Neukaufes (Umstieg auf 32GB RAM) aufgelöst worden. Den RAM allerdings habe ich behalten und in meine Zweitmaschine gesteckt. Hier ist er seit 2015 problemlos in Betrieb.
Der Zweit-PC wird fürs Zocken und als HTPC (Media-PC) genutzt. Aktuelle Spiele laufen bei dem auch ohne Probleme.

== ACHTUNG / Größe ==
Diese Riegel sind höher als herkömmliche, da dieser "Gartenzaun" als Wärmeleiter genutzt wird. Wenn nun die RAM-Steckplätze direkt am CPU-Lüfter sind, dann sollte lieber Low-Profile Sticks erworben werden. Bei mir ist es kein Problem, da die RAM Plätze schön abseits sind.

== Leistung ==
Direkt nach Erwerb und im Jahre 2015 habe ich eine MemTest Prüfung mit den Riegel gemacht. Beide Tests liefen einige Stunden fehlerfrei!

== Optik ==
Diese Sticks sehen aufgrund der Verkleidung hochwertiger und wertvoller aus als Standardriegel. Durch den Wärmeleiter ist natürlich auch das innere des Riegels geschützt und sicher.

== Wärme ==
Bisher haben sie die Wärme perfekt abgeleitet. Anderer Arbeitsspeicher wird viel heißer als dieser. Ich konnte nach intensiver Nutzung nur wenig Wärme merken.

== Garantie ==
Zur Garantie kann ich meinerseits leider nichts direkt sagen, da die Riegel immer noch fehlerfrei funktionieren.

== Fazit ==
Wäre DDR3 die Zukunft und würden mir 8GB reichen, würde ich diese auf jedenfall erneut kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2011
Kurzum: Der Arbeitsspeicher ist perfekt. Ich habe 16GB zusammen mit einem Phenom X6 1090T verbaut und bin vollauf zufrieden. Die 1600 MHz machen, nicht wie in einigen Foren behauptet, keine Probleme. Und obwohl es ein weniger teurer Arbeitsspeicher auch getan hätte, wollte ich absolute Qualität.
Alle Games laufen perfekt und mit wirklich kurzen Ladezeiten. Außerdem bin ich im Game-Development mit der Unreal Engine 3 tätig, bei welcher ja 8GB empfohlen sind. Hier bemerkt man die Menge des Speichers deutlich. Komplexe Szenerien werden schnell geladen und laufen im Preview Fenster butterweich über den Bildschirm.
Von mir also: Kaufempfehlung!
2424 Kommentare| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2015
Ich habe das Kit zu meinem bestehenden 2x4GB Kit (ebenso Corsair Vengeance Schwarz) dazugekauft und funktioniert tadellos.

Wie öfters erwähnt wurde, kann der Speicher aufgrund der aufgesetzten Kühlrippen zu hoch für manche Prozessorlüfter sein. Mit Boxed Lüftern (den Prozessoren beiliegenden Lüftern) passt er meines Wissens nach immer, da diese nicht über den Prozessor hinausragen. Ich habe ein Cooler Master Nepton 240 Kompaktwasserkühlung auf meinem Prozessor, damit geht sich natürlich leicht aus.

Den Speicher habe ich im BIOS auf 1866 Mhz übertaktet (ohne Veränderung der Latenz), wozu keine Erhöhung der Spannung notwendig war.

Das System läuft auch nach Übertaktung des Vengeance stabil durch die gängigen Stress-Tools.

Mein Setup:
Gehäuse: be quiet! Silent Base 800
Prozessor: i7 3770K@4,2 GHz (übertakteter Turbo, niedriger im Idle)
RAM: 16 GB Corsair Vengeance Schwarz @ 1866MHz
Grafikkarten: Gainward Phantom GTX 770 2GB SLI
Mainboard: MSI Mpower Z77
Sound: Soundblaster Zx
Netzteil: OCZ Fatal1ty 750W (80plus Bronze)

Die Speicher werden durch die gute Gehäusedurchlüftung mit 5 Lüftern nicht allzu warm. Das Gehäuse ist aber mit 5 Lüftern (2x Intake vorne, 2x Outtake oben durch Nepton, 1 Outtake hinten, 1x Intake unten, 1x Intake seitlich überdurchschnittlich belüftet was an den beiden Grafikkarten, die massiv heizen und nur durch die Lüfterflut unter Last im Rahmen bleiben, liegt. Die RAM-Temperatur kann natürlich in weniger durchlüfteten Gehäusen anders aussehen.

Alles in allem ein toller Speicher, würde ich wieder kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2012
Der RAM ist mit seinen 1600 MHZ superflott und 8 GB reichen auch für ein Gamer-System. MItz dem Blauen Heatspreader sieht der Ram außerdem super aus. Nur schade das ein Gehäuse drumrum ist :D

+ Schnell
+ Ohne Probleme erkannt
+ Stylisch
+ DDR 3

- Nüx
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 5. Februar 2015
Dieser RAM unterscheidet sich in der Taktung nur kaum von normalem RAM, ist aber dennoch minimal schneller. Was man aber niemals vergessen sollte ist, das man die 1600MHz meistens im BIOS noch einstellen muss. Macht man das nicht, ist der RAM nich schneller oder Langsamer wie ein normaler 1333MHz RAM.

Der eigentliche Vorteil von diesem Modul liegt aber nicht in der Geschwindigkeit, die es auch von anderen (günstigeren) Herstellern gibt. Der Vorteil liegt in den 10 Jahren Garantie und der guten Kühlung der Module, die dadurch länger halten werden.

Die Kühlkörper sind meiner Meinung nach sehr gut gelungen, haben jedoch auf manchen MiniATX Boards einen entscheidenden Nachteil. Durch die Kühlkörper ist weniger Luft zwischen den Riegeln wenn man z.B. 4 Stück direkt nebeneinander verbaut. Das kann zu Hitzeproblemen führen (hatte ich schon bei zwei Kunden).

Hier sorgt der Kühlkörper genau für das Gegenteil wofür er eigentlich da ist.

Fazit:
Ich würde die Riegel immer dann kaufen wenn zwischen den einzelnen Slots genügend Luft ist (oder halt nur zwei Slots belegen von 4 vorhandenen). Dann hat man hier lange Freude, da die Garantie 10 Jahre Betrieb Garantiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 15 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken