Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17



TOP 500 REZENSENTam 9. Juni 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Slingbox? Fernsehen überall, an jedem netzwerkfähigen Gerät? Wer braucht denn so was?

Klar, wer sich dieses Gerät zulegt, der wird sicher eine gute Antwort auf diese Frage haben, denn der Anschaffungspreis ist nicht gerade klein.

Allerdings bekommt man hier auch ein sehr interessantes Technik-Gadget, welches durchaus spannende Möglichkeiten zulässt.

Das Gerät selber ist nicht gerade klein, macht aber einen wertigen Eindruck und lässt sich optisch und auch von den Abmessungen leicht in den bestehenden Gerätepark unterbringen.

Die Installation ist nicht sehr aufwendig, erfordert aber ein paar technische Grundkenntnisse, auch bei der Einstellung für die Integration im Netzwerk.

Das Gerät hat kein Wlan, man muss leider einen Netzwerkanschluss in der Nähe der anzuschließenden Geräte haben, um ins Internet zu kommen. Dadurch dass viele Homeentertainment-Module wie moderne TV-Geräte, Blu-ray-Player und Mediaplayer aber einen Zugang zum Heimnetzwerk bzw. Internet brauchen, hat der eine oder andere sicher schon so einen Zugang in der Nähe seiner Medientechnik installiert. An dieser Stelle sei einfach mal der Begriff 'PowerLan' (Netzwerk mit Adapter über die Steckdose) in den Raum geworfen.

Nachdem nun die gewünschten Mediengeräte an die Slingbox angeschlossen sind und man die notwendigen kleinen Einstellungen im Netzwerk vorgenommen hat, kann es auch schon losgehen und man kann sein eigenes Programm streamen.

Für den Empfang auf Smartphones braucht man den Slingplayer, der für Android noch mal zusätzlich 25 Euro (!!!) kostet. Meines Erachtens eindeutig zu viel, wenn man bedenkt was das Gerät schon alleine kostet. Aber es funktioniert einwandfrei, allerdings sollte man sich auf Übertragungen in den eigenen vier Wänden über sein eingenes Wlan beschränken, da einem über UMTS sonst recht schnell die Downloadbeschränkungen einen Strich durchs eigenen Programm machen.

Ansonsten ist natürlich die Möglichkeit gegeben, sich seine Streams über das Internet auf seinem Laptop oder PC anzusehen. Für ruckelfreie SD-Qualiät reichen hier schon 600 kbit Upstream aus. Für HD (mit maximal 1080i) ist man ab 3 Gbit Upstream dabei, allerdings ist das schon ein stolzer Wert, den nicht jeder DSL-Anschluss bereithält.

Die Möglichkeiten sind dann natürlich unbegrenzt: Schauen Sie deutsches Fernsehen, egal wo Sie gerade in Urlaub sind, schauen Sie Pay-TV/Bundesliga auch dann über ihren Decoder, wenn sie nicht zu Hause sind, sehen Sie Ihre Lieblingsserie heimlich im Büro *Hust*'.
Prinzipiell braucht man nur einen Computer und einen Internetzugang und man hat sein eigenes Überall-TV immer dabei.

Contrapunkte im Überblick:

Kein HDMI!

Empfangs-App für Smartphone muss für relativ viel Geld zusätzlich erworben werden

kein eingebautes Wlan-Modul

Positiv:

Wertiger Gesamteindruck

Relativ leichte Installation (vorausgesetzt man ist ein wenig mit der Verkabelung und Vernetzung von Mediengeräten vertraut)

Einfache Bedienung

Kurzum:
Dieses hochpreisige Technik-Gadget bietet viele interessante Einsatzmöglichkeiten für Medienjunkies. Die Slingbox ist auch dann ideal, wenn man innerhalb der Wohnung/des Hauses TV schauen will, aber DVB-T nicht möglich ist und man keine zusätzlichen Kabel legen will oder darf. PC und Netzzugang reichen. Braucht man also die Funktionalität eines Medienstreamers, der in der Lage ist, die eigene Geräteperipherie fernzusteuern, dann erhält man hier das passende Produkt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
eines vorneweg:
bin völlig zufrieden, ich hab vollen Zugriff von überall auf meinen sky receiver!!!
fussball z.bsp. ruckelfrei im Flieger zu sehen, macht schon Spaß😄

Aber:
die Bezeichnung HD zu geben, finde ich etwas übertrieben, da ja kein HDMI Anschluss (aus rechtlichen Gründen) vorhanden ist.
Das Signal geht jetzt vom scart Anschluss meines sky receivers ab und hat somit mit hd wenig zu tun, allerdings war mir das klar und wann hat man unterwegs schon eine internetverbindung, die hd streaming ermöglichen würde?!

nächstes Problem: für meinen sky receiver war keine fernbedienung hinterlegt, nach ein paar Stunden im netz konnte ich dann das benötigte bin file finden und herunterladen.
jetzt funzt alles perfekt!

somit würde auch leicht der kleinere bruder reichen, aber so wie ich das sehe, ist dort kein preislicher unterschied mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 14. April 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Zunächst einmal klingt die Option, die die Slingbox bietet, verführerisch: Egal, wo man sich befindet, man kann jederzeit überall auf jedem dafür geeigneten Gerät in perfekter HD-Qualität Fernsehen ' ohne monatliche Zusatzkosten (außer, man koppelt die Slingbox an ein Smartphone; dafür wird eine Gebühr erhoben). Gerade in einer Familie, die mehrere PCs, Macs, Handys oder Smartphones nutzt und im Sommer gern auch mal im Garten oder im Partyraum sitzt, eine wunderbare Idee, um auch dort z.B. das Fußballspiel oder die Lieblingsserie genießen zu können.
Die Inbetriebnahme und Installation sind erstaunlich schnell erledigt: Die kleine, schicke Slingbox hält, was sie verspricht, erkannte DVD-Player, MacBook und Satellitenempfänger sofort. Mit dem aktuellen Firefox war auch die Einrichtung der Software simpel, wobei man sich bei einem vermeintlich so modernen Gerät definitiv WLAN und HDMI-Anschlüsse wünscht. Befindet sich der Router an einer ungünstigen Stelle, steht man vor einem Problem.

Um "atemberaubende" HD-Qualität genießen zu können, sollte man nicht übersehen, dass hierbei die Mindestanforderungen: 3 MBit/s oder schnellere Netzwerkbandbreite erfüllt sein müssen. Sonst bekommt man lediglich ein durchschnittliches Bild.

Alles in allem: drei Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Aus meiner Sicht bin ich vollkommen zufrieden, und die Slingbox hält, was sie versprochen hat. Das Aufbauen war supereinfach, alle Kabel waren anhand der Bedienungsanleitung schnell angeschlossen. Das Gerät hat alle angeschlossenen Geräte sofort erkannt und sucht die Sender automatisch, so dass man sich darum gar nicht erst zu kümmern braucht. Witzigerweise hat sogar das Anschauen der Filme auf meinem Handy (HTC Android) funktioniert, und zwar viel besser als ich dachte. Das Bild ist gestochen klar und ohne Ruckler - super!!

Gestört hat mich jetzt lediglich, dass kein WLAN integriert ist, so dass man ein Modem zwischenschließen muss. Außerdem, und das wird einem vorher nicht gesagt, benötigt man eine wirklich schnelle Internetverbindung, um überhaupt etwas davon zu haben. Zum Glück hatten wir gerade kürzlich erst ein Upgrade bei unserem Provider, so dass das kein Problem war. Dennoch sollte man sich vorher überlegen, ob die Internetverbindung dieser Hardware überhaupt gewachsen ist!

Den Preis finde ich recht hoch, er lohnt sich mMn auch nur, wenn man sowas wirklich oft benutzt bzw die ganze Familie etwas davon habern will.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 18. April 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Idee an für sich ist nicht schlecht: Ich nutze mein Handy, um daheim am Festplattenrecorder etwas aufzunehmen oder etwas dort Aufgenommenes unterwegs auf einem anderen Medium wiederzugeben. Die Umsetzung allerdings bringt Leute, die technisch nicht so versiert sind, deutlich ins Schwitzen. Es fängt damit an, wenn man das ausgepackte Gerät mit seinen gefühlten hundert Anschlüssen vor sich sieht. Welche sind die richtigen? Wo fange ich überhaupt erst an? Das mitgelieferte Handbuch beantwortet die gröbsten Fragen, setzt aber ebenfalls ein gewisses Fachwissen voraus.
Bei mir brauchte es schon einige Versuche, bis ich die Slingbox erfolgreich im heimischen Netz angemeldet hatte. Aber auch nachdem die Box endlich richtig idenfiziert wurde, hörten die Fehler nicht auf. Selbst eine erneute Überprüfung der Kabelverbindungen brachte keinen Aufschluss. Mein Notebook konnte ich ebenfalls nicht mit einbinden, da die Box kein WLAN-Signal empfangen kann. Ein befreundeter Technikfreak studierte Anleitung und Gerät eingehend - und schaffte es trotzdem bloß, dem Gerät weitere Fehlermeldungen zu entlocken. Nach anderthalb Stunden gaben wir entnervt auf.
Zwei weitere Mankos: Wir haben daheim nur einen Internetanschluss mit normaler Geschwindigkeit. Um der Slingbox jedoch ein HD-Bild zu entlocken,
brauche ich eine Leitung mit 3 MBit/s oder mehr. Abgesehen davon ist der Anschaffungspreis recht hoch. Um die Slingbox einfach als Receiver/DVB-T-Gerät zu nutzen, ist sie zu teuer. Technikprofis und HighTech-Junkies werden mit der Sing Media Slingbox PRO HD sicher ihren Spaß haben, der Laie allerdings sollte es sich sehr gut überlegen, ob er sich die Box wirklich zulegen möchte.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 10. Mai 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die größte Schwierigkeit galt es gleich zu Beginn zu überwinden: bislang waren Audio- und Videoquellen einerseits und der Router andererseits räumlich von einander getrennt. Bei einem Gerät dieser Preisklasse habe ich erwartet, dass es WLAN-fähig ist, leider nicht. Erst nachdem die ganze Unterhaltungsabteilung im Haushalt umorganisiert wurde, konnte die slingbox genutzt werden.

Ab da ging es allerdings einfacher als gedacht: alle angeschlossenen Geräte wurden erkannt, auch mit dem Sendersuchlauf muss man sich nicht lange aufhalten. Die Konfiguration über firefox lief problemlos.
Die für HD-Qualität erforderlichen 3 MBit/Sekunde haben wir zwar nicht, aber die für SD-Qualität benötigten 600 kBit locker, so dass bei dem schönen Wetter der letzten Tage das Final-4 des Handballs ruckelfrei im Garten auf dem Notebook geguckt werden konnte.

Die sich zwangsläufig stellende Frage, ob man wirklich so viel Geld ausgeben muss, um überall bewegte Bilder sehen zu können, entzieht sich einer rationalen Beurteilung, muss daher von jedem selbst beantwortet werden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)