Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Jetzt informieren Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Januar 2011
Habe das Gerät in der Adventskalender-Aktion von Amazon günstig erworben.
Vorab, ich bzw. wir sind total zufrieden mit dem Gerät.
Positiv:
- Sehr wertiges Gehäuse
- genial einfache und zuverlässige Saugnapfbefestigung
- TMC- Antenne im Ladekabel integriert, keine zusätzlichen Antennenkabel!
- Bluetooth
- Freisprechen
- kein Handbuch!
Sie werden sich jetzt wundern warum ich unter positiv "kein Handbuch" stehen habe?
Ganz einfach, jeder hat heute einen PC mit dem man das Handbuch wunderbar lesen kann,
fall"s man es überhaupt benötigt. Warum muß den soviel Papier unnötig verbraucht werden.
Außerdem habe ich das Handbuch schon komplett durchgelesen "bevor" ich mich entschloss dieses Navi zu bestellen!
Ich habe das TomTom einfach ausgepackt und sofort losgelegt.
Selbst die Bluetooth Verbindung mit meinem alten Sony-Ericsson Handy W800i hat auf anhieb
und ohne Verwendung des Handbuchs geklappt!
Ich habe die Navigation im tiefsten Niederbayern getestet und das Ergebnis hat mich positiv überrascht.
Es lotste mich schnell und auf dem wirklich kürzesten Weg zum Ziel, man könnte fast schon sagen auf "Schleichwegen"
Echt Top. Die Geschwindigkeitsanzeige funktioniert bei mir sehr zuverlässig.
Geschwindkeitsbegrenzungen werden fast auf den Meter genau angezeigt.
Hatte ich mich entschloßen nicht den vorgeschlagenen Weg zu folgen, berechnete mein TomTom wirklich innerhalb von 5 Sekunden eine neue alternativ Route, was will man mehr?
Es kann schon sein das es bessere Navis gibt die auch dann bestimmt teurer sind aber für meine Zwecke ist das Via 120 mehr als ausreichend.
Negativ könnte man die momentan? noch spärliche Online- bzw., Downloadunterstützung bewerten.
Aber auch hier habe ich ja 90 Tage Zeit um mir einen aktualisierten Kartendownload abzuholen.
Da das Gerät brandneu auf dem Markt ist wird es halt noch ein paar Monate dauern bis der volle Downloadumfang zu Verfügung steht.
Alles in allem: Ich würde es sofort wieder kaufen!
Zum Schluss noch kurz ein paar Sätze zu den Navis im allgemeinen:
Bevor ich mich für den Kauf des Via 120 entschloss habe ich mich über Stunden hinweg durch unzählige
Navi-Rezessionen bei Amazon gelesen und bin dann zu folgendem Ergebnis gekommen:
Bei kaum einen anderen angebotenen Produkt gehen die Meinungen so auseinander wie bei den verschiedenen Navigeräten. Von 5 bis 1 Sternbewertungen ist bei jedem Gerät etwas dabei. Ein Top Navi mit fast nur positiven
Bewertungen habe ich nicht gefunden, selbst aktuelle Testsieger wurden mit 1 Sternbewertungen bedacht!
Also am besten selbst ein Bild davon machen und fall"s nötig halt wieder zurück senden.
Ich habe und werde es behalten!
77 Kommentare| 283 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2011
Liebe potentielle Käufer,

Ich habe dieses Gerät beim lokalen Elektrofachhändler als Ersatz für mein heißgeliebtes Falk N220L gekauft bei dem leider der Lautsprecher kaputt ging und es somit nicht mehr zu gebrauchen war. Nachdem ich bereits auf meinem Dell Axim vor vielen Jahren einen TomTom Navigator 3 hatte mit dem ich sehr zufrieden war wollte ich es wieder mit einem TomTom Gerät versuchen, bin aber leider nicht zufrieden mit diesem Gerät.
Ich habe das Gerät nun seit 1 Monat und hatte vor 1 Woche die Gelegenheit das Gerät auf einer langen Reise von Knittelfeld über Villach nach München und von dort aus nach Bremen zu testen.

Positiv fiel mir auf:

+ Bedienung: Dieses ist wie von TomTom gewohnt intuitiv und man kommt auch als technischer Laie gut damit zurecht. Die Symbole und die Buchstaben der Bildschirmtastatur haben eine angenehme Größe und sind gut zu bedienen.
+ Sprecher: Im Vergleich zu meinem alten Falk und dem Navigon Gerät meines Onkels sind zumindest die deutschen Sprecher die ich getestet habe sehr gut und
die Anweisungen gut verständlich. Auch Text-to-Speech funktioniert sehr gut und die Straßennamen werden sehr gut ausgesprochen, daran können sich andere Hersteller
ein Beispiel nehmen.
+ Anweisungen während der Navigation: Diese kommen im Vergleich zu meinem alten Falk absolut zum richtigen Zeitpunkt und auch bei oftmaligem Abbiegen kurz hintereinander in einem engen Gassennetz von München kommt man mit diesem Gerät nicht ins Schleudern.
+ Verarbeitung: Die Verarbeitung des Gerätes wirkt edel und wertig.
+ Qualität der Lautsprecher: Diese ist auch bei lauten Hintergrundgeräuschen wie auf der Autobahn oder bei eingeschaltetem Autoradio ausreichend.
+ Halterung: Diese ist fest mit dem Gerät verbunden, leichtes anfeuchten der Gummiplatte reicht, einmal rumdrehen und hält bombenfest. So soll es sein

Neutral finde ich:

+/- POI Datenbank: Diese ist leider nicht auf dem aktuellen Stand. 3 Gasthäuser in meiner Heimatstadt die vor 3 Jahren bzw. 2 Jahren dicht gemacht haben werden nach wie vor aufgeführt. Auch eine Tankstelle die vor 2 Jahren dicht gemacht hat und vor einem Jahr abgerissen wurde ist nach wie vor drinnen. Das gleiche Bild ergab sich auch in München und Bremen. Tankstellen zu denen uns das Navi lotste gab es nicht mehr, auch bei der Suche nach einem Restaurant für das Abendessen brauchten wir 2 Anläufe. Da aber so ziemlich alle Navi-Hersteller die gleiche veraltete Datenbank einsetzen ist das ein Fehler dem man TomTom so nicht zurechnen kann.
+/- Bluetooth-Kopplung: Wenn sie funktioniert, funktioniert sie prima und man hat eine gute Sprachqualität. Bei neueren Geräten die noch nicht in der Liste sind
wie z.B. das Billig-Smartphone Huawei U8110 funktioniert diese Kopplung jedoch nicht. Selbst bei Geräten die in der Liste sind wie meinem Nokia 5130c klappte die Kopplung nicht bzw. es wurde angezeigt, dass eine Kopplung besteht sobald man aber den ersten Anruf machen möchte kommt die Meldung: Mit keinem Telefon verbunden!
+/- Touchscreen: Dieses reagiert im Vergleich zu anderen Navis die ich ausprobiert habe etwas träge, man braucht etwas mehr Druck als erwartet. Eingaben mit dem flachen Finger mit leichtem Druck werden hin und wieder nicht erkannt.

Negativ finde ich:

- Lieferumfang: In der Verpackung befindet sich das Gerät, ein USB Kabel und ein Autoladekabel mit integriertem TMC-Empfänger. Dazu eine auffaltbare Schnellanleitung die den Namen nicht verdient. Es wird weder ein Handbuch noch eine Software CD noch eine Garantiekarte oder ähnliches mitgeliefert, all dies
findet man nur mehr im Internet.

-- Update: Das war für mich die größte Frechheit überhaupt. Von der Internetseite das neue unausgegorene MyTomTom geladen, und er begann die Updates zu laden.
Doch nach 2-3 Minuten verlor die Software zu meinem Navi den Kontakt und die Installation ist fehlgeschlagen. Als ich das Gerät wieder neu startete und erneut die MyTomTom Seite aufrief war das Gerät auf einmal auf dem neuesten Stand obwohl nichts installiert wurde. Als ich den Cache löschte wie es im Forum stand erkannte es Updates wieder. Schließlich und endlich musste der Webconnector-Port geändert, ein Flashupdate eingespielt und sowohl die Router-Firewall als auch Kaspersky Internet Security komplett deaktiviert werden damit das Karten- und Navigatorupdate nach 3 Stunden geladen und installiert werden konnte und das trotz 25Mbit im Downstream.
Wie ich in zahlreichen Navi-Foren und im TomTom Forum feststellen musste tritt der Fehler bei Hunderten unzufriedenen Benutzern auf, dies ist also nicht nur auf mein Gerät zurückzuführen!

Wer sich nicht gerne mit Fehleranalyse beschäftigt oder mit dem PC als solches nicht grün ist hätte hier wahrscheinlich schon viel früher resigniert!
Der Support war hier keine Hilfe, aber dazu im nächsten Punkt mehr!

-- Support: Hatte das oben beschriebene Problem beim Update. Also schrieb ich zuerst eine Frage über das Web-Interface. Als auch nach 5 Werktagen keine Antwort
da war rief ich beim Support an. Dort meinte man ich solle die neueste Version von MyTomTom laden und einen Reset des Navis probieren dann geht das. Es ging
natürlich nicht. Bei einem nochmaligen Anruf mit der Zusammenfassung des ersten Rates gab man mir eine Ticketnummer und sagte, ein Techniker wird zurückrufen.
Da der Rückruf auch nach 3 Werktagen ausblieb rief ich nochmals bei der Hotline ein. Dort meinte man zuerst, man habe alles aus der Debugliste probiert und es müsste gehen, da ich aber hartnäckig blieb stellte man mich zu einem Techniker durch. Dieser meinte ich sollte meinen Flash Player updaten, und MyTomTom mit Shift + Close beenden und auch das Navi neu starten, mehr kann er nicht für mich tun. Er durch intensives Studium des englischsprachigen!! TomTom Forums konnte ich wie oben beschrieben das Update machen. Fazit des Supports: Zwar immer freundlich am Telefon aber leider vollkommen inkompetent wenn es um Fehlerbeseitigung geht. Ohne Englischkenntnisse bei der Forumrecherche wäre mein Problem bis heute nicht gelöst!

- frickeliges Einstecken des Stromsteckers: Ich habe nicht gerade feine Finger und es ist jedes mal ein Geduldsspiel den Stromstecker ins Navi zu bekommen.

- Navigation zu POIs: Da bin ich richtig aus allen Wolken gefallen. Ich habe testweise das McDonalds Restaurant aus unserer Stadt als POI angewählt. Als ich bei
der Straße bereits auf gleicher Höhe mit dem Restaurant war meinte mein TomTom es sind noch 375!!!! Meter geradeaus bis zum Restaurant. Gleiches ist bei einem
Hotel in der Nachbarstadt passiert, auch hier war das Navi 225 Meter daneben. Auch in Städten wie München oder Bremen lag das Navi bei Navigation zu POIs meist
50 - 75 Meter daneben. Für einen Markenhersteller wie TomTom ein Armutszeugnis!!!

- kurze Akkulaufzeit: Der Akku hielt bei einem Spaziergang durch die Münchner City bei mir genau 1 Stunde durch, weniger wie der Hersteller verspricht.
Das können andere bei weitem besser! Das Gerät eignet sich also nicht für die Fußgängernavigation!

- Viele Dienste immer noch nicht verfügbar: Da das Gerät im Weihnachtsgeschäft 2010 auf den Markt kam kann ich noch irgendwo nachvollziehen, dass man nur eine 90% Version rausgibt. Das 9 Monate! nach dem Release des Gerätes wichtige Dienste wie MapShare, Stimmendownload etc. noch immer nicht verfügbar sind ist jedoch eine Frechheit, zumal der Hersteller mit diesen Diensten seine Produkte auch bewirbt!

- Kein Zugriff auf das Gerät: Auf das Gerät kann nur mittels MyTomTom bzw. über die Internetseite zugegriffen werden. Windows erkennt das Gerät in dieser Form nicht mehr. Damit scheidet auch die Möglichkeit aus Backups zu machen oder selbst Dinge auf das Navi zu laden. Für mich ein sehr störender Punkt.

Fazit: Ein noch nicht ausgereiftes System bei dem leider die negativen Punkte überwiegen. Klar ist dass Navihersteller durch die Smartphone Konkurrenz unter Druck geraten und gerade bei Punkten wie Service etc. gespart wird, aber dieses Gerät und vor allem das Websystem sind für mich nach wie vor Betaanwendungen und dürften in dieser Form nicht an zahlende Kunden ausgeliefert werden. Darum gibts von mir auch nur 2 Sterne. Von einem Kauf kann ich nur dringend abraten!
44 Kommentare| 117 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2010
Ich kann mich den Bewertungen meiner Vorgänger nicht anschließen. Denn ich möchte nur das Gerät bewerten ... und das macht genau das was es soll und das auch recht Gut! Das es noch keine Software dafür gibt liegt daran das offizieller Verkaufsstart des Navigationsgerätes der 30.November ist, wie auf der TomTom Seite zu lesen ist. Warum die zu jetzt schon zu kaufen sind ... naja anderes Thema. Aber mal ehrlich, mit einem aktuellen Navigationsgerät muss man immer an den PC ... warum nicht das Handbuch zum Download? Ich finde sowas angenehm, ein richtiges Handbuch landet nach einmal lesen eh auf nimmer Wiedersehen im Karton.

Zum Gerät:
Die neue Benutzeroberfläche ist sehr Gut gelungen, alles ist einfach und selbsterklärend. Die Menüführung ist wie von TomTom gewohnt. Dank der 400Mhz ist das Gerät auch angenehm schnell. Ich hatte als direkten Vergleich das Navigon 40 Premium, welches ein klein wenig schneller ist aber die Menüführung nicht meinen Wünschen entsprach. Wieder zum TomTom ... der Touchscreen (bei mir zumindest) schlägt genau und schnell an, kein festes Drücken notwendig. Die Halterung am Gerät selbst ist Klasse, endlich kein umständliches befördern der Halterung mehr. Die Navigation läuft genau und hat mich immer Gut ans Ziel gebracht. Alles Funktionen tun ihren Dienst zuverlässig. Auch Toll; das Handy per Bluetooth anschließen klappt Gut und man kann (außer evtl. auf der Autobahn) ordentlich telefonieren.

Insgesamt kann ich das Gerät guten Herzens weiterempfehlen, einzig die Tatsache das man keinen direkten USB Zugriff auf das Gerät hat ist auch für mich ein Nachteil, aber kein Gewichtiger. Ich mag mein neues TomTom :)
77 Kommentare| 120 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2011
Natürlich habe auch ich zunächst die Bewertungen der anderen Anwender gelesen. Aber warum sollte es nicht möglich sein, ein Karten-Update auf ein aktuelles Navi aufzuspielen? Ich habe das Gerät gekauft weil mich das Preis-/Leistung-Verhältnis überzeugte.
Nacheinander wurde zunächst die Software upgedated, dann die neuesten Karten (Stand Juli 2011) aufgespielt. Alles ohne Probleme. Es mussten natürlich keine Daten (oder Karten) manuell gelöscht werden. Man braucht nur ein wenig Geduld und darf sich von evtl. nicht ganz klaren Aussagen oder Darstellung am PC irritieren lassen. Einfach durchlaufen lassen bis das Navi einen Vollzug meldet.

Ganz wichtig!! Bitte beachten: Bevor das Navi am PC angeschlossen wird, sollte die Registrierung (mittels E-Mail Adresse) auf der TomTom homepage erfolgen und die Treiberaktualisierung für das TomTom Navi auf dem PC erfolgen!! Dann wird es auch korrekt vom PC erkannt. Eigentlich logisch... Danach läuft alles wie geschmiert ;)

Die schriftstellerischen Ergüsse von Pseudo-Profis im IT Bereich mit jahrzehntelanger Erfahrung waren als Bewertung gar nicht hilfreich. Warum soll auf technischen Geräten, die identisch in der Fertigung sind, einmal ein Update auf dem internen Speicher Platz finden und einmal nicht??? Dies erschließt sich mir nicht...

Mein PC ist ca. 11 Jahre alt, läuft mit Windows XP home und ich habe eine 6000er DSL-Leitung der Telekom. Die komplette Installation inkl. update war in unter 2 Stunden sauber durchgelaufen.

Das Navi tut seinen Dienst sehr gut. Bietet mir eine sichere Navigation zu unbekannten Orten unter Berücksichtigung der aktuellen Verkehrslage. Das ist das, was ich von einem Navi erwarte.
Es kann nicht fliegen und hat nicht die Stimme von Robby Williams. Wenn die Sonne direkt drauf scheint (was im Auto selten passiert, denn ich habe kein Cabrio) kann man es etwas schwieriger ablesen. Na und..?
Die Anleitung schaue ich mir auf dem PC an, dann muss ich kein Handbuch wälzen, bis ich das gefunden habe was ich suche. Ansonsten erschließen sich einem die Funktionen auch so schon sehr gut. Da das Navi meine Erwartungen in allen Belangen erfüllt, kann ich auch 5 Sterne geben.
Ich kann das Navi wirklich empfehlen.

PS: Das TomTom löst mein 6 Jahre altes Navigon ab.

Meine Empfehlung nach einigen Touren: Als Stimme "Lisa" auswählen. Die hat die beste Aussprache ;-)
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2011
Ich hatte mir nach wochenlangem Studium der Testberichte über Navigationsgeräte das TomTom Via120 bestellt und innerhalb von 2 Tagen geliefert bekommen. Dank dafür an Amazon.

Gerät ausgepackt, Software installiert, Gerät per USB Kabel an den (Windows) PC angeschlossen und entsprechend bei myTomTom registriert. Das Gerät hat dann erst mal stundenlang Updates auf das Gerät geladen, wobei nicht genau ersichtlich wurde, was genau gerade geladen wurde. Ständig meldete die TomTom Software neue Inhalte, obwohl keine da sind! -Minuspunkt

Aktuelle Updates wie weitere Stimmen oder Radarfallen sind noch nicht verfügbar - Minuspunkt

Im Übersichtsbereich von myTomTom im Internet ist ein Link auf das Handbuch, der leider ins leere führt. Erst durch direkte Suche über tomtom.com wurde das pdf-Handbuch gefunden - Minuspunkt

Das Gerät selber sieht gut aus und lässt sich via Touchscreen gut bedienen. +Pluspunkt

Ohne weitere Anleitung kann das Handy via Bluetooth mit dem Navi verbunden werden (Iphone) und das Telefonieren kann mit wenigen Tasten gestartet werden. ++Pluspunkte

Das Navi ist einfach und sicher (ohne Wackler) an der Windschutzscheibe anzubringen. +Pluspunkt

Die Sprachbedienung funktioniert nicht immer zu 100% gut, aber für diesen Preis funktioniert die Erkennung schon erstaunlich gut, wenn deutlich gesprochen wird! +Pluspunkt

Genial sind die zentralen Ziele, die variabel konfiguriert werden können und bei jedem Start erscheinen (einstellbar), so sind ständig wiederkehrende Ziele mit 1-2 Tasten direkt abrufbar ++Pluspunkte
Wenn die Einstellungen vorgenommen werden, springt das Gerät immer wieder in den Grundmodus bzw. die Karte zurück. Das mag während einer Fahrt sehr gut sein, wenn aber mehrere Einstellungen nacheinander gemacht werden sollen, muss immer wieder neu das Einstellungsmenü aufgesucht werden. -Minuspunkt

Dann der 1.Navigationstest:
1. Das GPS Signal wird schnell gefunden und immer sicher gehalten +Pluspunkt
2. Meine Hausstrecke zur Arbeit nach Hamburg kann sogar mein altes HTC-Telefon mit der Software iGO(ca. 50km vom Heimatort). Aber mit dem TomTom sollte die Strecke (schnellste Route) plötzlich 189km und 1:50h dauern. Mit der Berechnungsoption Öko oder kürzeste Route hat das TomTom erst gar keine Route berechnen können. ---Minuspunkte
3. Ständig sollte ich umdrehen, auch durch die Weiterfahrt auf anderen Straßen wollte das Navi nicht ,umdenken` und schickte mich immer wieder zurück. --Minuspunkte
4. Die Zeit zur Neuberechnung ist sehr schnell +Pluspunkt

2.und weitere Navigationstests
1. Weitere Strecken wurden super berechnet auch die ,kürzeste Route` oder ,ohne Autobahn` +Pluspunkt
2. Die Fahrspuranweisungen sind ebenfalls sehr gut +Pluspunkt
3. Verkehrshinweise(TMC) können vorgelesen werden und erscheinen rechts als Balken, als Anzeige der Behinderungen in Minuten und als Ansage +Pluspunkt

Die grafische Anzeige ist sehr übersichtlich und alle wichtigen Informationen (Entfernung, Ankunftszeit, Geschwindigkeit etc.) werden eingeblendet (einstellbar). +Pluspunkt

Fazit:
Ich wollte das Navigationsgerät nach dem 1.Navigationstest gleich zurückschicken. Denn die wichtigste Funktion ist doch die korrekte Routenfindung. Wenn es nicht mal eine einfache Strecke sauber berechnen kann, ist ein Navi nutzlos. Aber nach weiteren Tests haben mich die Bedienung, alle weiteren Funktion (Bluetooth, Spracheingabe, etc.) und auch die späteren Navigationstests überzeugt, das Gerät doch zu behalten.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2011
Anhand der reichlichen Bewertungen mit 1 bzw.2 Sternen war mir schon etwas mulmig bei der Bestellung...
Heute ist das Navi eingetroffen (wie immer bei Amazon mit rasanter Lieferung), so dass ich gleich die Installationsprobleme der nagtiven Rezensionen prüfen konnte:
- Auf [...] die Treibersoftware heruntergeladen (2 min) und installiert. Es ist bekanntlich wichtig, ein USB Gerät erst nach der Treiberinstallation zu verbinden, da sonst Microsoft seinen Spass hat mit dem Gerät, speziell mit Vista. Bei Windows 7 wurde das etwas besser...
- Gerät an USB 2.0 Port angeschlossen. Wer viel Zeit hat, kann auch einen USB 1.1 Port verwenden, darf sich aber nicht über die lange Übertragungszeit beschweren. USB 3.0 bringt nichts, da das Gerät nur bis 2.0 unterstützt.
- Konto bei TomTom erstellt und Gerät dem Konto zugeordnet
- Software und Kartenupdate gefunden mit zusammen ca. 3GB Daten. Der Download dauerte ca 2 Stunden, was durch meine 4Mbps Leitung begründet war.
- Softwareupdate geladen (6 min) und installiert (ca. 30 minuten). Bei der Installation zeigt sich eben der kleine Prozessor des Via 120, aber das sollte keinen wundern
- Kartenupdate geladen (ca 25 min)
Gerät fertig und bereit.
Erster GPS fix dauerte ca 2 Minuten, was aber auch an der Stelle liegt, wo ich den Test durchgeführt habe. Hier haben andere GPS Geräte schon 12-20 Minuten interpoliert..

Zusammengefasst: Die Installationszeiten entsprechen den technischen Limiten wie Bandbreite DSL bzw. USB

Bei den negativen Rezensenten vermute ich Hardwareprobleme, Windows USB Konfigurationsprobleme, DLS Probleme. Verständlich, dass man da verärgert ist, dass das neu gekaufte Gerät nicht funktioniert. Ich hatte anscheinend Glück.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2011
Ich habe mich lange gegen ein Navi gewehrt, mit der Begründung: ich habe in meinem Leben immer noch überall hingefunden. Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Nachdem ich mich zweismal in einer Landeshauptstadt beim Versuch in ein bestimmtes Krankenhaus zu kommen - schlicht und einfach verfahren habe, wurde ein TomTom Via 125 angeschafft. Was soll ich sagen, obwohl ich dann bei einem 5-armigen + 4-armigen Dopppelkreisverkehr wieder falsch ausgebogen bin, hatte das Navi absolut sofort reagiert, mich nochmals in den Kreis geschickt und mich in einer sogenannten 8er-Schleife dann richtig ausbiegen lasssen. Das fand ich super. Also die Reaktionszeit ist sehr, sehr schnell, vielleicht 3 Sekunden und ich war wieder richtig "on the road". Da ich nur wenig fahre kann ich über die meisten Features nicht viel sagen. Schade nur, daß derzeit bei TomTom das Karten-update aus technischen Gründen nicht möglich ist. Aber das wird sicher wieder funktionieren, sobald die Ladesoftware fertig überarbeitet ist. Mit dem heutigen Wissen würde dieses Gerät sofort wieder kaufen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2011
Sehr gutes Navi. Entgegen einer anderen Meinung ist der Touchscreen empfindlich genug. Auch die Sprachsteuerung funktioniert sehr gut.
Leider war Spanien nicht dabei.Gehört doch auch zu Central Europe. :-)
Was mir gut gefällt, ist, daß man auf einer Karte ungefähr antippt wo man hin will und dann eine Stadt angezeigt wird und man dann daraus sofort die Route berechnen kann.Am besten erst mal zuhause am Gerät rumprobieren. Bedienung ist sehr intuitiv und die fehlende Betriebsanleitung wird nicht vermisst.(Also von mir)
22 Kommentare| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2011
Ich hätte hier gerne über die Vorzüge der TomTom Navigation, die einfache Bedienung und die gute Qualität geschrieben. Seit 2005 vertraue ich auf TomTom und bin damit bisher immer sehr gut "gefahren".

Das TomTom Via 125 ist (wäre) nun meine persönlich 3 Generation... und es wird nach 1-monatiger Odyssee wahrscheinlich auch die LETZTE gewesen sein... zumindest vorerst; aber dazu gleich mehr...

Das neue Gerät habe ich am 01.04.2011 geliefert bekommen. Nach dem vorherigen "Ausprobieren" war ich mir auch sicher, dass sich in Punkto Funtionalität und Ergonomie bei TomTom einiges getan hat.

HIER nun mein "kurzes" TomTom Tagebuch:

Nach der Lieferung am 01.04.11 schnell das neue VIA 125 ausgepackt, an den Rechner angeschlossen und versucht die Karten zu aktualisieren. Etwas skeptisch war ich, dass dies jetzt über das Internet Portal von myTomTom laufen sollte und nich mehr über die (bewährte) TomTom Home Applikation...

Nach ungezählten Kopplungs-Versuchen zwischen dem Gerät und dem Internet-Konto habe ich (selbst im IT Bereich tätig) abgebrochen und eine Mail an den TomTom Support geschrieben.

Ich möchte hier nicht alle "IT-Support-Grausamkeiten" zitieren ...nur soviel...
- ich musste mein seit 6 Jahren bestehendes TomTom Konto löschen und ein neues Konto eröffnen... was jedoch nicht zur Lösung beigetragen hat!!!
- Nach unzähligen und unmotivierten Resets des VIA 125 und X-tem Löschen meiner Browser Cache hat der Support noch 1-stündigem Gespräch aufgegeben... es wurde mir mitgeteilt, dass mir der Support, so wörtlich "...keine Lösung anbieten könne..."

Ergo... TomTom liefert also Geräte und Software aus, die nicht funktionieren und auch nicht supporten werden können????!!!! Ich dachte diese Zeiten sind seit Windows 95 Geschichte???

...nach dem Supportgespräch und anschliesenden (gefühlten) 100. Resets des Gerätes sagt mir das VIA 125, dass keine Karte mehr vorhanden sei...

Also am nächsten Tag (02.04.2011) Gerät eingeschickt, und....................

.............heute (29 Tage später) endlich ein Austauschgerät...

...und??? Toll!!! die Kopplung mit dem Internetkonto funktioniert; "SCHON" nach dem 10. Resets des VIA 125... Nach einem Monat warten hat man ja etwas mehr Geduld, und die "NEUE" Generation der TomTom Kunden muss wohl - nach den "Goldenen Zeiten" der Firma - die Ansprüche etwas nach unten korrigiert?

Der Download der aktuellen Karte dauert dank guter Internetverbindung und später Stunde auch nur rund eine Stunde... dann startet die Aktualisierung auf dem VIA 125...

...UND... die Fehlermeldung: Es ist ein Fehler aufgetreten und ich solle mich an den Support wenden...
Also VIA 125 erneut "RESET" und die Fehlermeldung... die installierte Karte könne nicht verwendet werden. "Fehler: Europe-219"...

Déjà-vu... ;-(

Ich habe heute erneut an den Support geschrieben... mit der Bitte "unverzüglich" ein funktionfähiges Gerät zur Verfügung zu stellen... Wenn ich schon zu Ostern ohne neues Navi klar kommen musste, klappt das ja vielleicht bis zu den Sommerferien... dann gibt's sicher auch schon wieder aktuelleres Kartenmaterial :-P

To be continued....

Mein persönliches FAZIT: LASST DIE FINGER VON DEM GERÄT!!!! Zumindest solange bis TomTom sich wieder auf bisherige Werte besonnen hat und die GRAVIERENDEN PROBLEME in den Griff bekommen hat.

TIPP für die Zwischenzeit: Navigon und Co. haben in den letzten Jahren gut aufgeholt und bieten heute ähnlich gute Navigation wie TomTom... und wie ich aus zuverlässigen Quelle weiss... in BESSERER Qualität.

Meine persönliche Erfahrungen mit der neuen VIA Generation sind:
- Produkt Qualität: ungenügend
- Support Qualität: ungenügend
- Bedienung/Funktionalität (myTomTom Portal): mangelhaft

Navigation und Bedienung konnte ich 1 Monat nach dem Kauf leider immer noch nicht bewerten... Sollte ich doch noch ein Gerät mit aktuellen Karten zum laufen bringen, werde ich der Fairness halber diese noch nachreichen
++++++++++++++++++++++++++++
33 Kommentare| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2011
Ich habe mir am 06.07.2011 das TomTom VIA 120 gekauft. Ein sehr schönes super gut ausgestattenes Gerät der neusten TomTom Generation.
Als erstes habe ich mich wie alle anderen hier auf der Seite an die Information von TomTom gemacht.Dazu muss man auf die folgende TomTom-Seite gehen. [...] . Dort lädt man das Programm " MyTomTom" runter und installiert es anschließend auf dem PC.Nach erfolgreicher Installation erscheint in der Trayleiste das TomTom Symbol.
Wird nun des Navi mit dem mitgelieferten USB Kabel an den PC verbunden beginnt gleich die Kontaktaufnahme zu TomTom.
Damit aber auch die Aktualisierungen funktionieren können muss man sich vorher bei TomTom registrieren.

Soweit,so gut. Ich hatte das alles getan aber kein Update wurde mir angeboten :-((. Nach zwei Tagen dann und einer Menge Forenleserei wurde mir das Update angeboten. Die runtergeladenen Dateien werden im Cache Ordner von TomTom zwischen gespeichert auch das funktionierte gut. Wie gelangt nun das Update auf's Navi ??? Für mich ein Rätsel.Ich fand auf der TomTom Seite das Programm TomTom Home2. Ein Verwaltungsprogramm. Leider funktioniert das nicht mehr mit den Geräten der neusten Generation. TomTom ist immer noch am forschen denn dieses Programm soll perspektivisch wieder eingesetzt werden wie bei den vorgänger Geräten. Ich war nun auch nicht schlauer. Also habe ich mich durchgerungen und die Hotline angerufen. Nach ca.15 Minuten Wartezeit und 1,57 € weniger auf meinem Konto meldete sich eine nette und auch technisch recht fitte Dame am anderen Ende. Nach Austausch der erforderlichen Gerätedaten und meiner Benutzeranmeldung wurde mir erkärt das die neue Generation nicht mehr seperat als Laufwerk bzw. Wechseldatenträger von Windows erkannt wird.(Steht leider nicht in der Beschreibung zum Gerät)Nach einer Rücksprache mit einem Techniker habe ich dann gemeinsam mit der Dame den Cache von MyTomTom geleert.Dann Gerät vom PC getrennt (Kabel rausziehen)Dann das Gerät auf den Auslieferungszustand zurückgestellt (Standard wiederherstellen)Nun das Gerät ausschalten. Wiedereinschalten dabei Taste Ein/Aus gedrückt halten - nach ca.15 Sekunden startet dann das Navi mit den bekannten Trommelgeräusch von TomTom (Gerät wurde zurückgesetzt)
Jetzt Navi wieder mit dem PC verbinden und anmelden.Es wird die aktuelle Europa Karte zum download angeboten.Bei der Fortschrittanzeige ist der Balken blau solange das Update auf den PC geladen wird. (dauerte bei mit mit einer 6000 DSL Verbindung ca.45 Minuten.)Dannach wechselt die Fortschrittsanzeige auf Orange.Jetzt erst wird die Aktuelle Software auf das Navi übertragen.(noch mal 20 Minuten) Ich war nach ca.45 Minuten wieder schlauer aber auch 6,50 € ärmer. Aber dass sollte einem eine verständliche Erklärung zur Funktion von TomTom wert sein.

Wer jetzt sagt:"Mann ist das kompliziert" dem stimme ich voll zu.Aber sind wir mal ganz ehrlich Preis /Leistung sind kaum noch zu toppen wie bei dem VIA 120 oder??? Ich habe TomTom darauf hingewiesen das die Informationen auf der Supportseite eher verwirrend sind.Es sollte eine klare Ansage zur neuen Generation TomTom gemacht werden.Die Geräte sind nach wie vor SUPER nur die technische Hilfe ist im Moment noch etwas schlecht.
Ich kann aber sagen - wer TomTom kauft ist immer auf der richtigen Seite. Garmin kauft derzeit NAVIGON...und ich hatte ein Garmin. Glaubt mir TomTom ist auf jedenfall die bessere Entscheidung. Wenn man sich wie schon erwähnt blos mal die Ausstattung ansieht dürfte es im Moment absolut keine gleichausgestattetenen Geräte zu dem Preis geben.

Also im Moment ist es gut wenn man nicht weiter weis bei der Hotline anzurufen ehe man das Gerät zerlegt.Von einer E-Mailanfrage würde ich abraten. Hatte ich auch gemacht bekam auch schnell Antwort war aber leider auch für mich kaum zu verstehen. Das gesprochene Wort ist einfacher zu verstehen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)