Hier klicken May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
24
4,0 von 5 Sternen
Preis:61,44 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Mai 2012
Auf der Suche nach einem Dock, das Firewire800 unterstützt, bin ich mit dem Freecom Quattro endlich fündig geworden. Externe FW800-Festplatten waren mir auf Dauer zu teuer - diese Lösung ist die perfekte Preisersparnis für zuhause. Natürlich muss man die Festplatten dann auch entsprechend geschützt lagern, aber das stellt ja kein Problem dar.

Da ich das Dock nur am Mac mit OS X und FW800 getestet habe kann ich über eSata und USB nichts sagen, Firewire funktioniert aber tadellos und genau, wie es soll.

Getestet bis jetzt mit normalen 3,5" Sata-Festplatten sowie 2,5" Festplatte und 2,5" SSD - alles problemlos.

Vorteile:
- Problemloses arbeiten, endlich nur Platten tauschen statt ständig alles umzustecken.
- angenehmes Klonen von Platten vor dem Austausch (z.B. als ich die Festplatte meines MacBooks ausgetauscht habe)

Nachteile:
Bei 3,5"-Festplatten entsteht sehr oft ein lautes Vibrieren, weil die Festplatte ganz leicht den Deckel berührt, der zum Einstecken weggeklappt wird. Lässt sich mit etwas Gegendruck und "austarieren" beheben, ist aber sehr nervig. Auch Aufgrund der starken Vibration der Platten habe ich das Dock bei mir auf einer kleinen Schaumstoff-Unterlage stehen.

Das FW-Signal wird bei ausgeschaltetem Zustand nicht durchgeschleift. Da ich am Ende des Firewire-Strangs mein Audio-Interface hängen habe bedeutet das: Dock immer eingeschaltet lassen :-( Bei einem Festplattenwechsel wird das FW-Signal zum Interface auch unterbrochen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2012
Seit einigenTagen habe ich diese Dockingstation in Betrieb und bin voll und ganz überzeugt von der Leistung. Da alle Schnittstellen vorhanden sind, kann man sie universell nutzen. Auch alle Kabel werden mitgeliefert und das auch noch in einer vernünftigen Länge.
Wäre toll gewesen, wenn das Netzteil eingebaut gewesen wäre, schmälert aber keineswegs den Nutzwert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2013
Dieses HDD Dock erfüllt meine Erwartungen vollstens.
Im Paket wird alles nötige mitgeliefert:
Netzteiladapter fürs Ausland, USB, eSATA, 2 FireWirekabel.
Schnell an den PC anzuschließen, die Treiber installieren automatisch ohne Probleme. Eine angeschlossene Festplatte wird sofort erkannt und im ARbeitsplatz als HDD Laufwerk korrekt angezeigt.

Bis jetzt konnte ich nur FireWire 800 und USB 2.0 testen, diese beiden Anschlüsse erfüllen meine Erwartungen im Bezug auf geschwindigkeit. Hier bekommt man nicht mehr und nicht weniger als normale Übertragungsraten.
Ich habe vorher die Icy Box per USB 2.0 benutzt und war maßlos enttäuscht. Der Explorer ist teilweise eingefroren um weitere Dateien anzuzeigen (!!), vom Kopieren mal ganz abgesehen.

Das Gehäuse ist hier leider nur billiger Kunststoff und fühlt sich sich recht zerbrechlich an, hochwertigere Materialien hätten sich allerdings im Preis niedergeschlagen, deswegen sehe ich mal über diesen Punkt hinweg.

Alles in allem kann ich den Freecom Dock nur empfehlen sowohl für Mac als auch PC User.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2016
die 8TB Seagate wollte in meiner 5 Jahren alten Dockingstation nicht funktionieren, bzw. mit Aussetzern (*)
In einem anderen, neuen dual-dock hat sie stets nach ca. 30-40 Minuten Schreibens Fehler gemeldet.
In diesem funktioniert sie tadellos: das erstmalige Beschreiben hat ca. 2 Tage gedauert, fehlerfrei. Übrigens: zu dem Zweck habe ich die Festplatte mit einem USB-Lüfter gekühlt, es war notwendig. Für kurze inkrementellen Backups entfällt der extra Kühlbedarf.
Mit 1394b hat sie im kurztest (2 Stunden) auch funktioniert.

* eSata Intel ICHR10
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2011
Die Freecom Docking-Station ist ein wirklich tolles Gerät.
Sie bedient alle aktuellen externen Schnittstellen(bis auf Apples neue Thunderbolt) und hält im Lieferumfang alle benötigten Verbindungskabel bereit.

Ich nutze sie per FireWire 800 und musste bei der ersten Auslieferung feststellen, dass das FW800-Kabel einen defekt hatte.
Reklamiert. 2 Tage gewartet. Ersatzware erhalten.
Seitdem verrichtet sie zuverlässig Ihren Dienst und macht keinerlei Probleme (unter OS X Lion).
Meines Wissen's die bisher einzige Docking-Station die so viele Schnittstellen bedient. (USB, FW400, FW800, e-Sata)

Pro:
- Bedient alle aktuellen Schnittstellen
- Sämtliche Kabel sind im Lieferumfang enthalten

Contra:
- Preis ist etwas höher als bei einigen Referenzmodellen

Durchaus empfehlenswert.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2013
Echtes Plug&Play Gerät. Keine Treiber notwendig mit Windows 7 64Bit.
Die Übertragungsgeschwindigkeit per eSATA und FW ist ok und spürbar besser als mit USB 2. Der USB Anschluss ist für USB2.0.
Es sind viele Kabel enthalten.
Weniger schön ist, dass sich die schwarze Oberseite an einer Ecke vom Gehäuse ablöst (ist nur aufgeklebt).
Für Dauerbetrieb nicht optimal wegen des stromfressenden Steckernetzteils.
Erfüllt seinen Zweck wie erwartet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 16. Dezember 2012
Schönes Gehäuse, nette Verpackung. Sogar ein umfangreicher Kabelsatz (eSATA, USB, Firewire 400, Firewire 800) liegt bei.
Also das Dock an den eSATA-Anschluß angeschlossen (ist übrigens ein Intel Chipsatz ICH10R, also nichts extravagantes).

Das Ergebnis: langsame SATA-I Geschwindigkeit mit 1.5 Gb/s statt der vom Hersteller beworbenen SATA-II Geschwindigkeit, oh Graus. Und das für diesen Preis.
KEINE 3.0Gb/s, KEIN NCQ, nicht mal der Standby-Befehl wird an die Festplatte durchgereicht!
Zumindest für eSATA ist das Ding unbrauchbar. FireWire und USB habe ich dann nicht mehr getestet.

Fazit: ich bleibe wieder bei RaidSoic. Die Verarbeitung dort ist zwar mies, aber zumindest die Technik darin entspricht dem Stand von heute. Habe mir wieder eine ICY BOX IB-112StUS2 als Ersatz bestellt, diese funktioniert definitiv mit voller SATA-II Geschwindigkeit (3.0Gb/s).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2013
Für Produktionen mit Hoher Datenkapazität zum schnellen wechseln von Datenträgern bestens geeignet.
bei laufendem Betrieb sollte darauf geachtet werden, dass die platte nicht bewegt wird, da diese sich dann abmeldet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2017
Leider gibt es den Updater nur für den PC. Macs bleiben außen vor. Habe es bisher auf 3 Rechner probiert, immer »Fehler 0«.

Für kleinere Platten funktioniert das Gerät ansonsten prima.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2013
Wenn man schnell noch einmal günstig Daten speichern möchte oder seine alten Festplatten noch einmal säubern, dann ist Freecom Festplatte Dock Quattro eine gute Wahl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)