Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive wint17



am 30. Juli 2011
Auch die neue von unserem Axel kann wieder voll überzeugen.Wie schafft er dass nur alle zwei Jahre so ein Ding rauszuhauen?Im Vergleich zum Vorgänger ist hier noch ne klare Steigerung zu erkennen.Solides Songwriting,einfach fantastische Mitmusiker(allen voran Sänger Johnny G.)machen diese Scheibe zum Genuss.Wie will er das noch toppen?Klar sind ein Intro/Instrumental und ne Ballade am Start aber die sind verdammt gut und stören das Gesamtwerk nicht.Meine absoluten Faves sind:Too Late,Devil Zone,der Hit-Prisoner of Love(den sollte er mal als Single rausbringen) und das geniale Dreaming Dead.Würde ich als bester Song gerne noch hervorheben.Okay der Titel Burning Rain ist meines Erachtens nur guter Durchschnitt,kratzt aber nicht an der Höchstnote.
Absolute Kaufempfehlung und locker 5 Sterne.Tipp;Titel 10-End of our Time- ARP mal anders aber megageil !!!Noch ein Leckerbissen heisst Dark Waves of the Sea.Ist quasi Oceans of Time Part 2.Klasse umgesetzt-halt einen Tick moderner.Wie immer übrigens ne richtig fette Produktion.So muss Hardrock klingen.Basta!

PS.The Crest reiht sich so unter meine Top 5 von ARP ein
und die lauten:Masquerade Ball,Kings and Queens,The Crest,Mystica,Oceans of Time
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. September 2010
Da ist sie, die neue Scheibe! Wie hab' ich sehnsüchtig drauf gewartet!
Die Scheibe rockt! Aber der Reihe nach:

- Prelude Of Doom (Intro) -
Das Intro ist gut, aber unauffällig. Früher ging es auch ohne...

- Too Late -
Kaboom! Was ist das? Das knallt ja richtig! Das Stück geht es rockig und finstern an. Einen besseren Einstieg hätte man kaum wählen können! Schon nach der ersten Zeile fühlt man sich zuhause. Endlich! Nach so langer Zeit! Mein erster und einziger Gedanke: Axel, jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!
Der Pre-Chorus hat eine sehr schöne neue Melodie, die direkt tief in die Ohrwindungen geht und dort fröhlich weiterdreht. Mitsing- und ohrwurmverdächtig!
Auch hat das Stück (endlich mal wieder) eine ordentliche Portion Drumms abbekommen. Hier kann sich Mike Terrana endlich wieder einmal (ein bischen) austoben.

- Devil Zone -
Unverdrossen geht es weiter. Laut und stimmungsvoll. Devil Zone ist solider Hard Rock mit einem sehr schönen und filigranen Instrumentalteil, der für meinen Geschmack leider ein wenig zu kurz geraten ist. Aber egal! Devil Zone rockt schwer triefend!

- Prisoner of Love -
Wow, was ist das wieder? Midtempo-Hard Rock, wie ihn nur ein Axel Rudi Pell hinbekommt. Sehr schöne Melodie, harte Riffs im Wechsel mit etwas ruhigeren Passagen. Kenner fühlen sich hier ein wenig an die alten Zeiten von Masquerade Ball erinnert. Der Intrumentalteil passt wunderbar zum Stück und ist wiedermal Highlight. Klasse!

- Dreaming Dead -
Finster und schwer und episch geht es weiter. Der Titel ist wahrscheinlich einer der besten der Scheibe - und schön lang ist er auch noch! Der lange Instrumentalteil hat leichte Züge von Masquerade Ball. Spätestens ab hier liebt man die Scheibe!

- Glory Night -
Hier kann man sich endlich ein wenig ausruhen. Puh! Es wird ruhiger. Johnnys kraftvolle Stimme zusammen mit Ferdys (Synthi-)Klavier ist eine dieser wunderbaren Kompositionen, bei der man direkt wegträumen kann. Nach dem kraftvollen Anfang der Scheibe, kann dieses Stück nicht lange genug dauern. Ab hier liebt man nicht nur die Scheibe, sondern taucht vollends in sie ein, vergisst, was um einen herum ist und kann sich vollends den Klängen hingeben. Traumhaft!

- Dark Waves Of The Sea (Oceans Of Time Pt.II: The Dark Side) -
Anschliesend geht es kraftvoll weiter. Der Titel verspricht viel, klingt zunächst aber völlig anders als Oceans of Time. Hauptsächlich ist er wesentlich kraftvoller. Aber hört man genau hin, erkennt man in den sehr ausgedehnten Instrumentalteilen immer wieder melodische Zitate! Herrlich Axel, tolle Idee!!!

- Burning Rain -
...geht wieder rockiger ab. Der Song reisst einen richtig mit. Mikes Drumms kommen wieder ein bischen zum Vorschein und es wird ordentlich abgeschrammelt. Der Refrain ist sehr eingänglich und ohrwurmverdächtig. Einige Passagen haben wunderschöne halbtonreiche Takte, der Instrumentalteil ist einer der besten der Scheibe. Ahhhhhh herrlich!!!

- Noblesse Oblige (Opus #5 Adagio Contabile) -
Nach so viel tollen Stücken - bis her war keins schlechter als gut - kann man es fast garnicht glauben, was man hier hört: ein weiteres traumhaftes, reines Instrumentalstück mit einem Gitarrenfingerspiel, wie es nur ein Axel Rudi Pell hinbekommt.

- The End Of Our Time -
Der Abschluß. Finstern fängt er an, zieht langsam hoch, um dann mit Johnnys Stimme eine wirklich unglaublich packende Melodie zu entfesseln. Wow! Wie kraftvoll! Man kann sein Glück kaum fassen, daß Axel fast nur Top-Stücke auf die Scheibe gebracht hat. Unfassbar!!! Speziell dieses Stück ist sowas von episch und kraftvoll, daß man sich fragt, was war eigentlich vorher?? Einfach nur Spitzenklasse Axel!

Insgesamt eine wirklich gelungene Scheibe. Es macht irre Spaß, sie zu höhren. Manche sagen, sie sei Axels Meisterstück. Hört man The Crest im direkten Vergleich mit z.B. Masquerade Ball so vermisst man doch die genialen Wechsel zwischen kraftvollen und leisen Passagen, die Masquerade Ball so einzigartig machen. Auch wurde bei The Crest (leider) auf die tollen Tempowechsel früherer Song-Highlights verzichtet. Also Meisterstück? Schwer zu sagen, aber dicht dran und auf jeden Fall eine der besten Platten von Axel Rudi Pell.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Januar 2018
Ich mag die Musik von Axel Rudi Pell sehr gerne da sie mich immer wider motiviert, kraftvoll rockig, einfach genial.

Sehr schöne und gut gepresste Vinyl`s + CD

Wie immer super verpackt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Mai 2017
deutscher Klassik-Rock vom Feinsten mit amerikanischem Sänger, der eine kräftige Rock-Kehle hat!
Oft melodiös und episch. Winn man nicht ins Konzert kommen kann, dann hier unbedingt reinhören!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. November 2011
Ich bin mit Rock groß geworden und liebe ihn heute noch. Meine CD - Sammlung geht von AC/DC bis LED Zeppelin mit vielen Facetten dazwischen. Aber ich kannte A.R.P. nicht! Durch Zufall fiel mir der Name auf und ich bestellte "CREST". WAS FÜR EINE BEREICHERUNG IN DER ROCKMUSIK!! Ich bin so begeistert, dass ich alle meine Bekannten anspreche, ob sie Axel Rudi Pell kennen. Ich brauche mich nicht über Einzelheiten auszulassen, da machen schon Andere. Ich möchte hier nur meiner Begeisterung Ausdruck verleihen. Die CD ist einfach der HAMMER!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juni 2013
Diese cd ist der Hammer , es ist absolut das beste was ich in den letzten Jahren gehört habe .
Tolle Stimme des Sängers und ein super Metal sound der hier rüber kommt . Top muß man
als Metall Fan haben !
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. März 2013
Und wieder ein Wirf von Axel Rudi Pell!
In gewohnter Manier bringt A.R.Pell wieder ein Album, dass genau das erfüllt , für das seine Fans ihn lieben!
Epen und Balladen, gemischt mit harten Riffs! Einfach klasse, deutscher Hardroch! Und das schon seit über 30 Jahren!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Januar 2013
Wer ihn kennt, muß ihn einfach gern haben. Super geile Musik, würde auch zu jedem Konzert wieder gehen. Total Empfehlenswert !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. März 2013
....wie alles von Axel Rudi Pell. Wer Whitesnake mag, oder Victory, melodischen Rock halt, der wird auch Axel lieben ;-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. April 2010
Axel Rudi Pell gibt auf seinem neuen Album "The Crest" wieder ordentlich Gas. Es handelt sich bei dem neuen Output wirklich nicht um eines der
sonst üblichen guten "jährlichen" Axel Rudi Pell Werke sondern wirklich um ein HERVORRAGENDES Album.

Hier meine Rezension zu den einzelnen Songs:

- Prelude Of Doom (Intro) -

Klasse Einstieg in dieses tolle Album. Wirklich genial! Kann das Intro in Gedanken schon in einer Konzerthalle hören!

- Too Late -

Richtiger Headbanger mit tollem Refrain! Kaum aus den Gehörgängen zu bekommen.

- Devil Zone -

Fängt langsam mit Akkustikgitarre an und geht in einen Megastampfer über. Für mich einer der besten Tracks des Albums.
Geniales Gitarrenriffing gemixt mit der Mörderstimme von Johnny Gioeli und einem klasse Gitarrensolo!

- Prisoner Of Love -

Midtempo Rocker vom Feinsten! Schlichtes Gitarrenriff welches jedoch seine Wirkung nicht verfehlt. Toller Gesangsvers
untelegt mit klasse Keyboards. Super Nummer!

- Dreaming Dead -

Eine der längeren Nummern mit über 7 Minuten Spielzeit. Erinnert mich an das geniale "Masquerade Ball". Dieser Song ist
über jeden Zweifel erhaben. Anlage aufdrehen und man hat das Gefühl Axel steht mit seiner Gitarre im Wonzimmer. Die Lyrics
des Songs sprechen mich besonders an. Der Refrain ist mördermäßig geil! Die vielleicht beste Nummer (gefühlsmäßig nach den ersten
Hördurchgängen) mit ausgiebigem aber sehr melodiösen Solo des Meisters!

- Glory Night -

Jetzt wirds ruhiger. Die erste Ballade auf dem Album. Mit Klavier unterlegter Gänsehautgesang. Wieder eine super Melodie mit
sofortiger Gänsehautgarantie. Super zweistimmiger Gesang und unglaublicher Refrain. Respekt! Wird auch den Mädels gefallen ;-)

- Dark Waves Of The Sea (Oceans Of Time Pt.II: The Dark Side) -

Hier ist also der zweite Teil des Krachers "Oceans Of Time". Und diesen Namen trägt der Titel zu Recht! Super arrangierter
8 Minuten Rocker mit Suchtpotential! Geniale Mischung aus Akkustik- und fetten E-Gitarren. Der Song endet mit einer Gitarrenorgie der Extraklasse.

- Burning Rain -

Man darf die Birne wieder im Takt schütteln! Solider Rocker mit gutem Refrain.

- Noblesse Oblige (Opus #5 Adagio Contabile) -

Wer nocht nicht wusste, warum Axel unser Gitarrengott Nr. 1 ist kann sich hier ein Bild davon machen. Ein weiterer Beweis seines
Könnens. Dieser Song erzählt auch ohne Gesang eine eigene Geschichte. Wirlich klasse!

- The End Of Our Time -

Experimentierfreudiger, sehr guter Song! Johnny Gioeli ist einfach nicht mehr wegzudenken. Ich hoffe, dass Axel bis zum
Ruhestand mit diesem begnadeten Sänger zusammenarbeiten wird. Ich habe ihn schon mehrfach live gesehen und die Reaktionen der
Konzertbesucher bei den ersten gesungenen Tönen sind immer die gleichen - der Junge hats einfach drauf! Und er gibt wirklich
immer alles! Super symphatischer Typ!

Axel hat mit seinen Jüngern eine unglaublich spielfreudige und höchst kompetente Mauer hinter sich, mit der ihm in unserem Lande
nicht viele Musiker das Wasser reichen können! Und Axel ist wirklich ein super Typ. Hatte die Ehre, ihn nach einem Konzert bei einem
Smaltalk kennenlernen zu dürfen. Obwohl er total geschafft war, nahm er sich die Zeit für seine Fans und signierte tonnenweise CDs
und war sich auch für wahrscheinlich mittlerweile nervende Erinnerungsfotos nicht zu schade!

Auch ein dickes Dankeschön an:

Johnny Gioeli - Vocals
Ferdy Doernberg - Keyboards
Volker Krawczak - Bass
Mike Terrana - Drums (dieser Kerl ist einfach ein Tier am Schlagzeug!)

Besonders zu erwähnen ist die gewohnt sehr gute, fette Produktion, des Albums!

Axel ! Du hast es noch immer drauf !

Meiner Meinung nach mit Oceans Of Time und The Masquerade Ball das beste Album von Axel Rudi Pell !

Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
44 Kommentare| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Ballads IV
9,09 €
The Ballads III
5,99 €
Game Of Sins
8,89 €
The Ballads V
8,99 €
Into the Storm
8,89 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken