flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 11. Dezember 2014
Ein Spiel was jetzt nicht unbedingt dazu einläd es irgendwann noch einmal durch zuspielen.
Und leider hatte ich auch ein paar Bug, wo ich die Konsole neustarten musste.
Die Steuerung ist gut, nicht gerade die neuste Grafik und Story hat mich nicht wirklich mitgerissen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. August 2012
Ich kann die ganzen negativen Bewertungen dieses Spiels nicht nachvollziehen! Habe das Spiel schon ein Paar Stunden gezockt, und bin sehr zufrieden! Anfangs hatte ich Probleme damit die Hexe zu beschützen, dann hatte ich den Dreh raus und es ging von der Hand, also ist das kein Grund zu bemängeln. Das Spiel hat zum Release 39,99 € gekostet und war für die Leistung ganz in Ordnung! Jetzt kostet es 12,69 € und Leute beschweren sich dass es weniger Inhalt als Genrekollegen wie GOW, Dantes Inferno, Castlevania, DMC etc. Das Spiel beinhaltet Paar Extras, jedoch bedarf es an Geduld, was viele Leute nicht haben.

Gebe dieses Spiel volle Punktzahl, da es mir Spaß gemacht hat und ich den Kauf nie bereut habe! Tolle Grafik, etwas ausgefallene Geschichte und die Musik.

Kann dieses Spiel nur weiterempfehlen!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Februar 2013
...ja der Preis war recht ok und das Spiel an sich auch.Für zwischendurch mal ein kleines HAU-DRAUF.Grafik bleibt etwas auf der Strecke,aber was soll's,das Game ist ja schon paar Jährchen
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Juni 2013
Ich habe das Spiel komplett durch gespielt! Es ist zwar nicht auf dem Niveau von God of War aber es macht dennoch eine Menge Spaß dieses Spiel zu meistern. Und jeder der "God-of-War"-Ähnliche Spiele liebt, liebt auch dieses Spiel :)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Spiel ist doch nicht mein Geschmack aber so billig habe mir es einfach holen müssen so basst alles sehr gut
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. November 2016
Habe eben WIEDER komplett gefrustet aufgehört dieses MÜLL Spiel zu Spielen um hier eine Bewertung zu schreiben und Leute davor zu warnen auch nur einen CENT für diese KATASTROPHE von Software auszugeben. Ehrlich gesagt weiß ich noch nicht mal wo ich anfangen soll, eine Kurz Fassung wäre "Gut= NICHTS, Schlecht= ALLES" aber das wäre ja nicht besonders aussagekräftig.

Vorweg, man Spielt Heinrich Hofmann, ein ehemaliger Henker der vor 100 Jahren unter anderem die Hexe Gretchen hingerichtet hat, die ihn zuvor aber mit einem "Unsterblichkeitsfluch" belegt hat, nun nach 100 Jahren kommt Gretchen zurück von den Toten in einem neuen Körper und rekrutiert Heinrich als ihren Persönlichen Ritter, der wen er ihr Hilft den bösen Dr Faust aufzuhalten und ihre Hexenschwestern die von Faust ebenfalls zum leben erweckt wurden, und nun die Menschen abschlachten, wieder zurück ins jenseits zu befördern, ihm verspricht den Fluch wieder von ihm zu nehmen, so das er endlich in ruhe sterben kann. Im gegensatz zu Heinrich ist Gretchen aber alles andere als unsterblich, sondern stirbt einem alle 5 Minuten weg, wenn man sie nicht ständig im Auge behält.

Was viele bemängeln ist die Grafik und unrecht haben sie nicht, diese ist auf sehr gutem PS2 Niveau aber von einem PS3 / Xbox 360 erwartet man weit aus mehr als das, nichts desto trotz fand ich das jetzt nicht sooo schlimm, zumal das das geringste Problem dieses Spiels ist.

Knights Contract ist ein Spiel mit einer sehr Interessanten Story, altes Europa (Deutschland) Hexen, Magie, klingt gut, aber die Umsetzung ist ein ALPTRAUM, soviel Potenzial wurde verhunzt.

*Völlig Langweiliges und Lineares Leveldesign, immer der Nase nach, und alle paar Meter tauchen Gegner aus dem nichts auf die man umhauen muss, das Zieht sich das GESAMTE Spiel hindurch, Abwechslung? NÖ. Dan aber wiederum hat man ständig Schwierigkeiten den weg zu finden, da alles gleich aussieht und viele Wege zum selben Punkt führen (zb Anfang des Levels.......) die Karte ist ein WITZ, man erkennt NICHTS darauf und es wird nichts angezeigt mit dem man was anfangen könnte, so bleibt einem in der regel nichts anderes übrig als kreuz und Quer zu rennen bis man den weg gefunden hat!

*Ladebildschirme / Zwischensequenzen: wen man nicht gerade durch die ""tollen"" (ACHTUNG IRONIE) Levels rumläuft, start man in der regel entweder auf Ladebildschirme oder die Hundertste Mini Zwischensequenz die einem mal wieder aus dem Spiel reißt: Paar Schritte Laufen >>Zwischensequenz>>Gegner tauchen auf, platt machen >>Zwischensequenz>>Ladebildschirm......und das von Anfang bis ende = FAIL

*Man ist Praktisch von Anfang bis Ende Babysitter für das Gretchen die Hexe die einen Begleitet und die man beschützen muss, WENN sie es einem bloß nicht so schwer machen würde sie zu beschützen! Ihre KI ist UNTER ALLE KANONEN, sie versucht Praktisch alles nur mögliche um sich umbringen zu lassen! Gegner greift an? Gretchen bleibt einfach stehen und lässt sich umhauen, Gretchen ist von Feuer umgeben / steht auf Lava? Gretchen denkt erst gar nicht daran da mal ABZUHAUEN und bleibt lieber einfach da stehen, man kann Gretchen auf den Arm nehmen und sie herumtragen (keinerlei nachteile) was man auch besser tun sollte, dadurch kann man sie aus Gefahrensituationen raus holen und sie + Heinrich werden geheilt, ABER setzt man sie wieder ab, was macht Gretchen dann? RICHTIG sie rennt direkt wieder zum Gegner und lässt sich wunderbar verprügeln! Und da Gretchen NICHT unsterblich ist, bedeutet ihr Tod = GAME OVER und das wird man SO oft sehen das man irgendwann am liebsten die Spiele Disc aufessen würde.

SCHLECHTESTE Boss Kämpfe ALLER ZEITEN, die Boss Kämpfe allein sind bereits ein Negatives Kapitel für sich, ALLES was am Spiel schlecht ist ist in Boss Kämpfen ZEHNFACH schlimmer! Diese sind absolut unfair, Bosse sind in der regel Turmhohe Monströse gestallten die einem von nah und fern alles zuwerfen was das Arsenal hergibt, hier ist die zuvor erwähnte Gretchen KI wieder das K.O, weil das liebe Gretchen STÄNDIG das zeitliche Segnet da die Bosse sie zum "Fressen" gerne haben und sie ABSOLUT nichts dagegen hat ermördert zu werden!
Ein weiteres Problem hierbei, man selbst kann zwar nicht sterben, aber steckt man zuviele Treffer ein, fällt Heinrich buchstäblich in seine Einzelteile, dann muss man wie bekloppt auf die X Taste (PS3) kloppen damit er sich wieder zusammen flickt, das dauert aber ein wenig und in dieser zeit vergnügen sich die Gegner (vor allen dingen Bosse) besonders ausgiebig mit Gretchen, oder um es anders auszudrücken, sie wird PLATT gemacht = GAME OVER und in Boss kämpfen = ALLES von Vorn!

Das ist die eine Negative Hälfte von Boss Kämpfen, die andere ist, JEDER Boss Kampf kann NUR mit einem Quick Time Event beendet werden (zweite Hälfte) diese VERHASSTEN Dinger, wo man schnell vorgegebene Tasten drücke muss, das sind bis zu 6 eingaben die getätigt werden müssen, die man natürlich vorher nicht wissen kann und man bekommt nur eine EXTREM kurze Zeitspanne um die Eingabe zu tätigen (1 Sekunde?) und WEHE man verpatzt auch nur EINE einzige Eingabe = FAIL, Boss Kampf von vorne! So endet man dann mal eben damit den Mist 50 mal wieder und wieder zu versuchen bis man entweder A) sich schreiend die Haare ausreißt und durch die Wand rennt B) Die Spieledisc sinnvoller nutzt zb as Frisbeescheibe oder C) man googelt die richtige Vorgehensweise und hofft das man es trotz den Anweisungen schaft, was dann nochmal weitere 20 Versuche nach sich ziehen kann, ach ja die "Grandiose" Kamera tut ihr übriges, in dem sie sich schön immer auf die Bosse fixiert so das man mehr als oft die eigene Spielfigur + Gretchen nicht mehr sieht, HURRA! Ach Moment das wars ja noch nicht mal, auch kann man in den Boss kämpfen in der regel irgendwo runter gestoßen werden bzw Gretchen, und Bosse LIEBEN es einen von den Füßen zu fegen! = TOD = Kampf von vorne!

hmm was noch? Soundtechnisch ist das Spiel auch nicht "berauschend" zb schlechte Synchronisation, billig wirkende Soundeffekt usw, es erfüllt seine zweck mehr auch nicht

Ich kann Leute die diesem Sondermüll allen ernstes eine Positive Bewertung geben auf keinen Fall verstehen, müssen wohl Masochisten sein, daher sollten man diese Positiven Bewertung mit ÄUßERSTER Vorsicht betrachten, wenn man dennoch Neugirieg ist, lieber schauen ob man das Spiel nicht irgendwo ausleihen kann, dann kann man sich selbst von der ***"""""""Qualität""""""""*** dieser Software Gurke überzeugen.

Bisher gab es kein Spiel von Namco-Bandai das ich als schlecht bezeichnen würde, in der regel alles gute bis sehr gute Spiele, aber mit Knights Contract haben die Damen und Herren etwas so GRAUENVOLLES abgeliefert, das es ohne Umwege direkt auf dem Scheiterhaufen landen sollte!

Ein Spiel das ich NIEMALS durchspielen werde, schade ums Geld aber erst Schade um meine Kaputten Nerven. PFUI!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Februar 2013
Hat mir echt Spass gemacht das Spiel durchzusielen.

Mal wieder was anderes !!

Wer Spiele wie Dantes Inferno,GOW,Catstlevania mag bekommt hier ein ordentliches Spiel für kleines Geld.

Also ich hab die 10€ auf keinen Fall bereut und das Spiel ist fester Bestand in meiner Fantasy Game Sammlung!!

Es ist einfach ein nett gemachter Nischen Titel !!

Wers mal nicht kompliziert will greift zu ;)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. August 2011
Es gibt eine ganze Reihe von gleichartigen guten Spielen füt die PS3. Zum Beispiel die God of War Teile, Castlevania, Dantes Inferno... Diese Spiele machen sehr viel Spaß und man hat auch die Motivation sie mehr als 1 mal zu spielen, alles zu suchen und alle Schwierigkeitsgrade zu meistern.

Dann gibt es Spiele wie Knights Contract, die anscheinend am Kuchen mitnaschen wollen. Das Spiel hat potential, das metzeln mit dem Hauptcharakter macht Spaß. Man mäht sich durch die Gegner. Tja, eigentlich sollte man das...

ABER:
1.) Das Spiel hat keinen Spielfluss! Alle 2 min kommt ein Ladeschirm oder eine Zwischensequenz und danach ein Ladeschirm. Man kommt gar nicht in das Spiel hinein und sitzt die Hälfte der Zeit als Zuschauer davor. Laden, laden, laden! Billig, einfach nur billig.

2.) Die Graphik ist mir persönlich relativ egal, solange ein Spiel Spaß macht. Hab schon besseres gesehen.

3.) Die Kämpfe - man geht so dahin, dann sieht man vor sich eine größere Fläche -> aha, da wird wieder ein Kampf kommen. Das Kämpfen selber ist teilweise sehr konfus. Man sieht den Charakter nicht mehr wirklich und dann ist man schon auch wieder tot. Wobei das ist ja kein Problem, denn man kann ja dann 50 mal auf X hämmern und steht wieder auf. Meistens ist dann aber das selten dämliche Gretchen wieder mal tot. Den die bescheuerte Kuh rennt ja am liebsten in die Gegner hinein. Von Ausweichen keine Spur. Gretchen steht in Flammen, geht natürlich nicht raus. Gretchen fällt in Lawa, geht natürlich nicht raus. etc. Zum Kämpfen kommt man oft gar nicht wirklich, weil die Kuh wieder mal Mist baut. Sterben kann man dann aber doch, nämlich wenn Heinrich wo runter fällt. Dann ist es plötzlich aus mit der Unsterblichkeit. Besonders lustig, wenn man auf beengtem Raum kämpft und denn Kampf schon das 100x anfängt, weil einem der Gegner wieder runter geschleudert hat, zB mit Explosionen, die 3/4 vom Spielfeld einnehmen. Spaß sieht anders aus.

FAZIT: Ich kann alles Spielrn nur dringend von Knights Contract abraten! Abgesehen von Platinfreaks, die jeden Mist für Trophys spielen. Wollt ihr einfach Spaß haben, dann besorgt euch ein anderes Spiel, gibt genug bessere da draußen!
25 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 17. April 2011
Zum Glück habe ich mir das Spiel nur in der Videothek geliehen!!

Wenn man das Spiel mit den schon besagten God of War / Castlevania oder dergleichen vergleicht liegt dieses Spiel auf dem letzten Platz.

Die Grafik ist mangelhaft und der Spielspaß läßt echt zu wünschen übrig.

Man ist in der Regel nur damit beschäftigt seinen Begleitung Gretchen zu retten, da wenn diese stirbt man selbst auch am Ende ist. Die Begleiterin ist immer so nervig und geht selbst bei kritischen Gefahrensituationen nicht aus dem Gefahrbereich von selbst raus. Man muss sie immer auf den Arm nehmen und heraustragen. Dies kann bei den Bosskämpfen ziemlich nervig und belastend sein und zu guter Letzt den Sieg kosten.

Auch die Zeiten zum drücken der Aktionstasten ist so kurz, dass man es selbst verpasst, wenn man weiß was man drücken muss.

Aus diesem Grund kommt super schnell Frust auf, wenn man ein und den selben Boss 20 Mal spielen muss nur weil der Begleiter mal wieder doof stand oder um alle Aktionstasten zu erfahren.

Ohne die besagten Probleme und überdimensionierte Bosse wäre man mit Spiel locker in 4 Stunden durch.

Aus diesem Grund lieber warten mit dem Kauf bis es mal bei 20 Euro steht und zum qualitativ hochwertigen anderen Spielen greifen bei den nicht so schnell Frust aufkommt!

Einzig lustig ist der Versuch Märchen / Hexen / Geschichte zu einem zu verbinden... was einigermaßen gelingt aber nicht sonderlich spannend ist.
12 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|2222 Kommentare|Missbrauch melden
am 23. Juni 2012
Ich bin ein großer Fan von Spielen wie "God of War", "Castlevania", "Devil May Cry" oder "Darksiders", ich mag an dem Hack'n'Slay Genre vor Allem dass es schnell, actionreich, kurzatmig und spanend ist. Das alles ist "Knights Contract" leider NICHT!

- die Grafik ist einer Next- Gen Konsole nicht angemessen, da haben die Spiele zu Release der PS3 ja besser ausgesehen
- das Spiel an sich ist sehr fehlerbehaftet (leider sind auch keine Patches dafür rausgekommen)
- die Synchronisation (obwohl auf Englisch gespielt) ist mies
- das gesamte Spiel ist "unfair" und fehlerhaft ausbalanciert
- es gibt viel zu wenige Speicherpunkte auf dem Weg
- die Karte ist nicht brauchbar da sie beinahe schon lächerlich gestaltet ist und kein Ziel eingezeichnet ist (selbst in Walkthrough- Videos auf Videoplattformen wie Youtube verlaufen sich die Spieler)
- Gretchen (die zweite Spielfigur) ist sehr dumm, die KI versagt hier völlig

ich kann diesem Spiel leider überhaupt nichts abgewinnen und werde es nun gefrustet im Schrank verstauben lassen, obwohl ich mich schon durch bedeutend schwerere Titel hindurchgebissen habe. Tut mir leid Namco Bandai, die Idee des Genre- und Mythologienmixes hätte tatsächlich sehr viel Potential gehabt, aber ihr habt es tatsächlich geschafft dass ich nach über 15 Jahren Videospielerfahrung das erste Mal ein Hack'n'Slay bestimmt nicht weiterspielen werde. Schade drum und schade um jeden Cent den man dafür ausgegeben hat.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Last of Us - [PlayStation 3]
29,40 €
The Cursed Crusade
11,88 €
Hunted: Die Schmiede der Finsternis
13,56 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken