Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17

  • 21
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
580
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,96 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Februar 2013
...für die Produktion. Daß es dennoch drei Punkte geworden sind, liegt eindeutig an der faszinierenden Stimme.
Die hier schon öfters beanstandeten Verzerrungen, namentlich bei "Rolling in the deep" kann ich abslut bestätigen, mehr oder minder stark zieht sich das durch die gesamte CD. Ferner stellenweise extrem scharfe Zischlaute sowie an Stellen, wo die Stimme im Vortrag eigentlich sehr schön "brüchig" wird, weitere "Zerrer".
Wenn das irgendeine Sorte "Vintage-Sound" ergeben soll, dann sollten sich Tontechniker und Produzent ihr Lehrgeld wiedergeben lassen - das geht nämlich anders. Aber schließlich ist ja auch bei Amy Winehouse ein eigentlich faszinierendes Album soundmäßig kaputtproduziert worden.
Anspieltips: "Set fire to the rain" und "If it hadn't been for love" sowie "Someone like you".
Kaufempfehlung? Damit tue ich mich schwer. Die Stimme ist wirklich faszinierend und ausdrucksstark, die Musik leidet unter einer zweifelhaften Produktion. Das sollte jeder für sich entscheiden...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2017
Für diejenigen, die die Stimme und Musik von Adele lieben, ein absolutes Muss diese CD zu erwerben !! Tolle Frau, tolle Songs!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2016
was soll man zu der CD noch sagen. Ist eben Adele, wie man sie kennt und mag. Würde ich immer wieder kaufen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2015
Ich hatte vor kurzem ein Lied von Adele gehört. darauf hin bestellte ich das Album "21 Adele!". Ich bin von der CD in vollem Umfang begeistert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
Nachdem ich sehr kritische Bewertungen über die Qualität der "Adele21"-CD gelesen und gehört habe und außerdem Vinyl LPs auch für die hochwertigeren Musikträger halte (mit wenigen Ausnahmen wie z.B. XRCD und K2HD), habe ich mich entschlossen Adele21 auf Vinyl zu kaufen. Ich bin nicht enttäuscht worden und genieße nun die außergewöhnliche Stimme und Musik dieser Sängerin.
Die Lieferung von Amazon war wie immer perfekt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Über die Musik wurde bereits viel berichtet. Die hohen Chartplatzierungen, die dieses mittlerweile fast zweijährige Album immer noch erzielt, genauso wie die vier bekannten Auskopplungen ROLLING IN THE DEEP, RUMOUR HAS IT, SET FIRE TO THE RAIN und SOMEONE LIKE YOU sprechen Bände über dieses Werk.
Ähnlich wie es beispielsweise Amy Winehouse während des Schaffensprozesses ihrer Platte BACK TO BLACK getan hat, verarbeitet Adele eine gescheiterte Beziehung innerhalb von elf Titeln, deren Großteil gefühlvoll eingesungene Balladen sind. Dabei ist vor allem ihre kräftige, soulige Stimme zu hören, die ohne elektronischen Firlefanz von organischen Klängen am Piano oder gelegentlich vom Schlagzeug umrahmt werden. Es kreieren derzeit so wenige Pop-Sänger solch handgemachte Musik, sodass es eigentlich kein großes Wunder ist, dass 21 ein weltweiter Erfolg wurde.

Wenn man Interesse an 21 hegt, sollte man sich unbedingt die Vinyl-Version zulegen. Der Klang ist bombastisch! Dafür sind insbesondere die spürbaren Tiefen verantwortlich, die geradezu vorsichtig ins Klangbett hineingelegt wurden. Keine Verzerrungen, nichts matscht, alles bleibt sauber und - allen voran - die Songs wurden auf der Schallplatte nicht zu laut abgemischt. ROLLING IN THE DEEP beginnt bekanntlich recht ruhig. Zum Refrain hin werden die Instrumente und Adeles Stimme zunehmend lauter. Auf der Vinyl kann sich diese angestrebte Dynamik komplett und ohne Verluste entfalten. Das ist nicht nur mein subjektiver Eindruck. Meine eingehende Internetrecherche hat ergeben, dass man auf der Vinyl-LP mehr vom Sound wahrnimmt als auf CD. Grafische Gegenüberstellungen der Analog- und Digital-Fassung haben ergeben, dass auf der Schallplatte alle Höhen zur Geltung kommen, während sie bei der CD abgeschnitten wurden und ärgerliches Clipping auftritt.

Audiophile Hörer kommen einfach nicht um die vorsichtig gemasterte Ausgabe von Adeles 21 herum. So muss Pop klingen! Vielleicht hätte man auf der Schutzhülle der Vinyl noch die Songtexte abdrucken und dafür auf eines der beiden großen Fotos der Sängerin verzichten können oder den Bond-Song SKYFALL auf den neueren Pressungen beigeben können. Jedoch stellt dies Jammern auf hohem Niveau dar - fünf Sterne für dieses Ausnahmewerk einer Ausnahmekünstlerin.
44 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2014
Das Lied ist Klasse, schade dass man immer soviel schreiben muss!! neun, acht, sieben, sechs, fünf, vier, drei, zwei, eins...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 21. Januar 2011
Adele hat die Musikwelt vor zwei Jahren mit ihrem Debüt "19" absolut begeistert und bekam völlig verdient den Grammy für die beste Newcomerin. Nun veröffentlicht das Talent ihre zweite Platte und kann erneut überzeugen. Denn auf "21" wird Abwechslung noch weit aus größer geschrieben als auf dem Vorgänger.

Neben angenehm offensiven Nummern wie die überragende Single "Rolling in the Deep" oder das leicht Rock'n'Roll angehauchte "Rumor has it", spielt Adele ihr unglaubliches Stimmpotenzial besonders bei den ruhigen Nummern aus. Diese kommen meist sehr reduziert instrumentalisiert aus, sodass die Emotionen ganz pur und authentisch das Ohr schmeicheln. Da gibt es zum einen die etwas poppigere Klavierballade "Take it all" oder zum anderen auch "On and only", die beide verhältnismäßig zart daher kommen. Das absolute Highlight steht aber am Ende der Scheibe (der "regulären" Version von "21"): Der Titel "Someone like you" ist zugleich unglaublich schön, dramatisch und emotional, dass man sich vor dieser Leistung einfach nur verbeugen möchte.

Stimmlich packt sie alle Künstlerinnen, die in den letzten 5 Jahren das Showbiz für sich entdeckt haben, in die Tasche. Die etwas schnelleren Nummern stehen ihr zwar auch wirklich gut, aber Adele zeigt ihr Potenzial in den ruhigen, reduzierten Passagen des Albums ohne dabei einen Song in Kitsch oder Pathos zu ertränken. Alles ist echt, jede Emotion wirkt authentisch.

Das erste musikalische Highlight des Jahres 2011 ist somit endlich erschienen. Von dieser Frau werden wir in den kommenden Jahren noch viel hören und man darf nur hoffen, dass sie ihre natürliche und bodenständige Art Musik zu machen und sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren noch lange beibehält.
22 Kommentare| 183 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Adele – 21 (2011)

Es ist unglaublich was Adele alles an Preisen für ihr zweites Album einheimst. Der arme, gepeinigte Ex-Freund der jungen Britin mit der außergewöhnlichen Stimme hat sich mit jener Trennung für immer ein lyrisches musikalisches Denkmal gesetzt, welches mit zahlreichen Auszeichnung förmlich überschüttet wird. Und das völlig zu Recht! 21 ist Soul der besten Sorte.

Natürlich wünscht man Adele viel Glück für die Zukunft, auch ihr Liebesleben betreffend, doch wenn dabei solch ergreifende Liebes- und Herzschmerzlyrik ensteht, sehnt sich der zynische Hörer eine möglichst baldige Trennung her. Genug der bösen Worte! Beruhigt wird man mit kleinen klaviergeprägten Liedern wie One and only, in dessen ergreifende Lyrik man sich einfach selbst verlieben muss. Noch dazu trägt Adele mit ihrer faszinierenden Stimme jedes Lied in den siebenten Himmel. Mal krächzt sie, mal schraubt sie sich mit ungewöhnlicher Technik und Betonung in grenzwertige stimmliche Bereiche und wirkt dabei stets authentisch, gerade bei solch einfühlsamen Melodien, die wunderbar von einer organischen Band begleitet werden. Ich finde es super, dass das Musik-Business endlich die markanten 60er-Gitarren-Sounds, echte Schlagzeuge und Hammond-Orgeln wieder vom Dachboden herunterholt. Dann darf auch sanft mit akustischen Klampfen und untermalenden Streichern The Cure's Lovesong gecovert werden. Enorm stimmig.

Fangen wir mal von vorn an. Rolling in the Deep ist DAS Trennungslied schlechthin. Hinter Adeles Stimmführung und Ausdrucksstärke vermag man den Zorn und die Frustration förmlich durch die Boxen zu spüren; ansprechend instrumentiert mit einem pompösen, aber trotzdem transparenten Sound aus wenigen, griffigen Instrumenten und eingängigen Akkordfolgen samt fesselnden Backing Vocals. Gegen solch ein Ausnahmelied haben es alle übrigen Lieder natürlich schwer, doch Adele legt mit Rumour has it flottes und peppiges Feuer nach. Klatschbar, tanzbar und mit bluesigen Gesangslinien, die an Amy Winehouse erinnern, brennt sich Adele in jedes melodische Gedächtnis ein. Der Vorteil handgemachter Musik eben.

Auch die Balladen machen fast durchgängig eine gute Figur. Turning Tables verspricht mit seinem langsamen, piano-begleiteten Spannungsaufbau nicht zu viel, so werden denn die Strophen noch von einem noch wunderbarer pompösen Refrain getoppt. Nicht nur die abermals eingesetzten Streicher, sondern auch natürlich wieder Adeles grandios einzigartige Stimme (ein Merkmal, dass man nicht oft genug erwähnen kann) vermitteln hier die nötigen Emotionen. Dafür ist im gitarristischen, transparenten Don't you remember? der Refrain nicht ganz so inszenatorisch durchdacht, dass er über längere Zeit fesseln könnte. Macht nichts, selbst die Pausen und beruhigten Phasen machen bei Adele noch einiges her, den gelobten jazzigen Passagen und lässigen Rhythmen eines etwas schwächeren He won't go sei hierbei gedankt. Etwas flotter und freundlicher umgesetzt in I'll be waiting und man darf auch wieder beschwingt mit den Füßen wackeln.

Angesichts der hochgradig ausgefeilten Dramatik eines Set Fire to the Rain mag der Purist die etwas verschrobeneren Arrangements und künstlerischen Kleinode von Adeles Debut vermissen. Wenn man es bei 21 hingegen etwas minimalistischer haben möchte, muss man auf die Klavierballaden zurückgreifen, doch die stellen Hörer ebenfalls auf ganzer Linie zufrieden, wenn schon nicht durch eine Komposition auf allerhöchstem Niveau, dann wenigstens immer durch entwaffnende Ehrlichkeit und Adeles stimmlicher und melodischer Begabung (Take it all.) Und als Rausschmeißer und Quasi-Gegenstück zum Opener gibt es dann noch die wunderschön ergreifende und wunderschön traurige Ballade Someone like you. Nein, solche Melodien der Superlative muss man lange suchen, aber wenn man sie erstmal gefunden hat, möchte man sie nie wieder loslassen.

Fazit: Adele, die zweite. Grandiose Stimme, grandiose Melodien, grandiose Liebeslyrik. Kurz: Grandioses Album.
Wertung: *****
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2015
Auf meiner Handyplaylist steht Adele seit langem an jedem Montag. Mein Weg zur Arbeit dauert genau 1 x das gesamte Album und ich kann mich daran nicht satt hören.
Adele hat eine wundervolle Stimme, berührt, begeistert. Das Album selbst enthält schnelle Nummern und Gefühlvolle Balladen. Im Radio totgespielte Lieder wie Rollin in the deep und leider viel zu selten gespielte Lieder wie "One and Only" was mein persönlicher Favorit auf dem ganzen Album ist.
Das Album 21 ist im Vergleich zum Vorgänger 19 Abwechslungsreicher und spricht m. E. auch ein größeres Publikum an. Das Album gehört zu meinen absoluten Favoriten, macht mir gute Laune und verkürzt mir den Weg in die Arbeit. Ich bin auch nach mindestens 4 Jahren die das Album schon bei mir zuhause liegt nach wie vor begeistert und höre es gerne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden