find Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
25
4,4 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,49 €


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 8. April 2010
In einer schnelllebigen Zeit, in der das Internet ständig neue Helden kürt, nur um sie kurze Zeit später wieder fallen zu lassen, ist es keine Selbstverständlichkeit, daß sich eine Band über 15 Jahre im Geschäft hält. Die Geduld und Beharrlichkeit sämtlicher Beteiligten wird durch den ständigen Druck Erwartungen und Zahlen zu erfüllen geprüft. Es erleichtert einen Hit aus den Anfängen im Gepäck zu haben. "Drops of Jupiter" aus dem gleichnamigen, zweiten Album der Alternative/Folk Rock Formation "Train" ist eben dieser Türöffner. International erfolgreich, mit viel Radioairplay gewürdigt und ausgezeichnet mit 2 Grammys. Aus den Clubs ihrer Heimatstadt San Francisco auf die Bühnen dieser Welt. 2 Jahre später folgt "My private nation" - ebenfalls in den USA mit Platin veredelt und durch die Single "Calling all angels" in vielerlei Munde. Album Nummer 4 zeichnet eine musikalische Veränderung ab, die von Kritikern gewürdigt, aber von den Fans nicht nachvollzogen wird. Straighter im Rock verwurzelt und weniger durch die typischen Country/Folk/Blues Elemente gezeichnet. Dem ausbleibenden Erfolg folgt die 3-jährige Bandpause.

Die Zeit mit der Familie, den Freunden und dem zwanglosen Miteinander der einzelnen Mitglieder hat die Band fester zusammengeschweißt. "Save me, San Francisco" zeigt sich als Rückbesinnung zu den musikalischen Wurzeln und stellt gleichzeitig eine stille Liebeserklärung, Anerkennung und Dank an ihrer Heimatstadt San Francisco dar - Inspiration für die Gründung und Identität von "Train". "Wir verdanken San Francisco alles, denn die Stadt nahm uns wieder auf, als wir an einem Punkt waren, wo wir nirgendwo anders hätten bleiben können." 2006 eroberten die "Plain White T's" mit dem akustisch gehaltenen Track "Hey There Delilah" die Charts. 2010 heißt es "Hey, Soul Sister", nur diesmal von "Train". Ein ähnlich konstruierter Song, der dem Trio in den Staaten seinen nächsten Top 20 Hit bescherte und auf YouTube bereits viele Nachahmer findet. Auch Deutschlands Radiostationen sind mit dem "Soul Sister" Virus bereits infiziert. Darüber hinaus bewegen sich ihre Stücke in einer Schnittmenge aus Blues (Save me, San Francisco), Folk (Marry me), Piano (This ain't goodbye, Brick by brick) und Stadion Rock (Parachute). "I got you" schielt Richtung Dixieland und verursacht beim Hören einfach gute Laune. "You already know" Gitarren verliebt, ungemein eingängig und rhythmisch tanzbar. Ein weiteres großes, kleines Highlight auf dem Album. Man hat sich auf die eigenen Stärken zurückbesonnen und dabei viele Facetten der Rockmusik eingebunden. "Breakfast in bed" verträumt, fast schon psychedelisch anmutend. "Ich glaube, dass die Auszeit, die wir uns genommen haben, dazu führte, dass unser Zusammenhalt gewachsen ist." Das spiegelt sich in der Qualität der Platte wider.

Anspieltipps: "Hey, Soul Sister", "Parachute" und "You already know"
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2011
"Hey Soul Sister" wird ja bekanntlich auch heute noch gerne im Radio gespielt. Dafür braucht man dieses Album weder in der normalen noch in der Golden Gate Edition zu kaufen. Aber eben auch die anderen Songs und, zumindest für mich, die Bonus-Tracks der Golden Gate-Version lohnen die Anschaffung. Schöner, melodienseliger Pop-Rock der nicht zu viel Aufmerksamkeit einfordert aber eben auch nicht völlig nebenher durchläuft. Und "Shake Up Christmas" ist eins der bestgelauntesten Weihnachtslieder, das auch jenseits der Feiertage für gute Stimmung sorgt. Selbst einem todgespielten Song wie "Umbrella" gewinnt die Band noch etwas ab ' das muss man erst schaffen. Wer "Drops Of Jupiter" mochte oder überhaupt auf radiotauglichen Pop-Rock steht, kann hier ' auch nach über einem Jahr der ersten Veröffentlichung des Albums ' problemlos zugreifen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2017
Karten auf den Tisch: Dieses Album ist der Grund dafür, dass ich ein großer Fan von Train geworden bin.

Nach dem wenig eingängigen Album "For me it's you" und einer längeren Schaffenspause hat die Band hier eine Platte rausgehauen, die einfach nur großartig ist und die ich ohne Umschweife als eine meiner Lieblings-CDs überhaupt bezeichnen kann.
Die zahlreichen Songs, die auf diesem Album und besonders auf der Golden Gate Edition vorhanden sind, sind beinahe durchgehend absolute Ohrwürmer, an die man sich noch nach dem Hören lange erinnern kann und bei denen ich mich immer wieder dabei erwischt habe, wie ich sie danach noch vor mich hin gesungen habe - dass wirklich so gut wie alle Songs auf einem Album solche Volltreffer sind, habe ich vorher und auch danach bisher nicht nochmal erlebt.

Dazu kommen die Frische und die Abwechslung, die dieses Album bereithält - von härteren Rocknummern bis zu einfühlsamen Balladen ist alles dabei, und das auf verschiedenste Weise instrumentiert. Mal mit Streichern, mal mit Piano, mal mit Backgroundgesang - so bleibt jeder Song überraschend und doch immer mitreißend.

Natürlich muss man sagen, dass der Sound der Band sich auch verändert hat und hier nicht mehr der gleiche ist wie auf den früheren Alben - die Songs bewegen sich nun anstelle von Alternative-Rock ein wenig mehr in Richtung des Pop-Rock-Genres. Gerade das finde ich aber sogar umso besser.

Allen, die auf mitreißende, eingängige Rock- und Popsongs stehen - und die auch nichts dagegen haben, wenn sich diese dann noch lange im Kopf festsetzen - kann ich dieses Album völlig uneingeschränkt empfehlen. Absolute Spitzenklasse!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
Wie nicht anders zu erwarten ein zauberhaftes Train-Album.
In der Golden Gate Edition zusätzlich ein paar Live Versionen
Dieses Album macht gute Laune! :)
Klare Kaufempfehlung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2014
Die Band trat spät in mein musikalisches Gehör und gefällt mir zunehmend gut. Die CD ist durchgängig ordentlich gelungen und wird nicht meine letzte von Train sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2010
Anfangs war ich noch ein bisschen skeptisch, was das neue Album angeht, weil das letzte mich nicht wirklich umgehauen hat. Ich finde, dass Train im Laufe der Zeit ihren eigenen Sound etwas verloren haben, der sie doch so ausgezeichnet hat und die ersten beiden Alben (auch das dritte ist nicht schlecht) besonders gemacht hat.
Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich in "Save me, San Francisco" reingehört habe. Die Band ist endlich wieder zu ihren Wurzeln zurückgekehrt, was sich ja schon im Titel des Albums widerspiegelt. Man merkt, dass das Herzblut, an dem sie auf der letzten LP scheinbar gespart haben, hier wieder voll und ganz zum Einsatz kommt.
Train sind endlich wieder so, wie man sie kennt! Alles in allem ein top Album, das sie fast nicht hätten besser machen können! Ich freue mich!

Sehr zu empfehlen sind übrigens "Hey, soul sister", "Parachute" und "Marry me". Alle anderen Songs sind natürlich auch super!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2013
Nur wegen diese zwei Lieder gekauft , die ich einfach wunderschön finde.
Weiter mag ich diese Art von Musik eigentlich nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2014
Alles Super bin zufrieden würde immer wieder hier einkaufen ich kann es nur meinen freunden empfehlen und werde es weiter sagen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2013
Dieses Album kann ich nur weiterempfehlen.
Ich habe es gekauft und nun läuft es hoch und runter, wenn ich unterwegs bin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2014
Ich höre das Album seit Jahren, nun ist die CD im Auto zerkratzt, daher der erneute Kauf! Viel Spaß beim hören!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken