Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily Fußball longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
4
5,0 von 5 Sternen
W.F. Bach: Kantaten Vol.1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 7. November 2010
Schon die ersten Takte der Kantate "Ach dass Du" machen dem Hörer klar, dass man es hier mit einer herausragenden Einspielung zu tun hat. Selten gehen diskographischer Wert, höchste musikalische Inspiration sowie technische und klangliche Makellosigkeit so Hand in Hand wie in dieser eminent verdienstvollen Neueinspielung. Chor, Orchester und die 4 exzellenten Solisten beglücken hier von der ersten bis zur letzten Minute.
Wer die (bis auf die erste) noch nie eingespielten Kantaten des ältesten Bach-Sohnes mit offenen Ohren hört, wird sich verwundert fragen, wieso derart wertvolle Musik so lange unbeachtet in den Archiven schlummern konnte. Lange 17 Jahre ist es her, seit Hermann Max in 2 Folgen einige Kantaten eingespielt hat. Offenbar bedurfte es erst des 300-jährigen Jubiläums, um sich dieses großartigen, innovativen und individuellen Komponisten auch im Bereich der Sakralmusik gebührend zu erinnern- großes Lob hierfür dem Carus-Verlag.
Eine herausragende Aufnahme, unbedingt zugreifen!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
Ich kann mich dem Tenor der bereits vorhandenen Rezensionen nur anschließen - eine fantastische Einspielung vierer Kantaten von Wilhelm Friedemann Bach, der mir bisher nur als "Fußnote" zum berühmten Vater Johann Sebastian bekannt war. Beim Hören der hier von hervorragenden Solisten und einem energischen, strahlenden Chor getragene Aufnahmen wurde mir bewusst, was ich bis hierher verpasst habe.
Die Nummer 11, das Sopran-Alt-Duett "Jesu, großer Himmelskönig" ist für mich eines der bewegendsten Musikstücke, die ich je gehört habe, wundervoll vorgetragen von Dorothee Mields und Gerhild Romberger. Einfach ergreifend.
Auch der Eingangschor der Kantate "Ach, dass Du den Himmel zerrissest" (Nummer 1) kann für mich in seiner Wirkung (über kompositorische Kunst kann ich keine Auskunft geben, ich bin nur Laienliebhaber) selbst mit den berühmtesten Kantaten J.S. Bachs mithalten. Und trotz der Nähe zum Werk des Vaters in der Kompositionsform haben W.F. Bachs Kantaten ein ganz eigenes Flair, eine Lebendigkeit, die darauf hinweist, dass er sich keineswegs der "neuen Zeit" der Musik ganz verschloss.
Wie schon erwähnt, für mich sind auf dieser CD kompositorische Kostbarkeiten zu entdecken, getragen auch von einem glänzenden Barockorchester L'Arpa festante, dass von Ralf Otto genau richtig zwischen Eigenständigkeit und Chor-/Solistenbegleitung steht.
Sollte von Carus jemals eine Fortsetzung der Kantatenreihe mit Vol. 3 erscheinen (ingesamt sind ja etwa 20 Kantaten erhalten), so wünsche ich mir jedenfalls wieder genau diese Besetzung - Vol. 2 ist auch nicht schlecht, kann mit dieser großartigen Aufnahme jedoch nicht ganz mithalten, vor allem, was die Solisten angeht. Hier aber - purer Genuss!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2011
Lange Zeit wurde das Bild des ältesten Bach-Sohnes von einem Roman und einem Film bestimmt, die nichts mit seinem wirklichen Leben zu tun hatten. Nun darf er wieder selbst sprechen: durch seine Musik. (Auf der CD findet man fast lauter Ersteinspielungen.) Natürlich merkt man, daß Friedemann der Sohn seines Vaters ist: die Kantaten sind ähnlich aufgebaut und man muß schon Experte sein, um zu hören, daß die Musik nicht von Johann Sebastian ist. Aber Wilhelm Friedemann ist keineswegs epigonal, denn - soweit ich das beurteilen kann - muß er den Vergleich mit dem Vater keineswegs scheuen. Mag sein, daß er etwas eingängiger komponiert, man könnte aber auch sagen: emotionaler, feuriger. Wie der Vater zeigt er sich nicht nur als Musiker, sondern auch als Theologe. (Die Himmelfahrtskantate auf der CD hat mir den Sinn von Himmelfahrt erstmals richtig erschlossen.)
Die vorliegende Einspielung kombiniert Leidenschaft mit Werktreue - genau das Richtige für Wilhelm Friedemann Bach. Meine einzige Kritik: die Hörner platzen manchmal etwas laut heraus, obwohl sie meist nur eine Begleitstimme haben. Das dürfte an der Abmischung liegen - bei der Ausstrahlung auf "arte" fiel es mir nicht so auf.
Ich hoffe, daß diese CD hilft, den Werken Wilhelm Friedemann Bachs in der Kirchenmusik einen festen Platz zu geben. Verdient hätten sie es.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Von Bach hört man ja so einiges, aber diese Aufnahmen seines Sohnes, die meines Wissens nach 2010 aufgenommen wurden sind etwas ganz Besonderes.
Ich habe die CD vor allem wegen der Arie für Alt und Sopran gekauft "Jesus, großer Himmelskönig" aus der Kantate "O Wunder". Diese bekommt man nirgendwo zu hören, auch bei Youtube habe ich sie nicht gefunden, obwohl sie einfach nur eine Wucht ist. Mittlerweile habe ich mich auch in den Rest der Musik reingehört und kann nur sagen, dass es sich um wahre Schätze handelt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Harpsichord Concertos
5,29 €
Das Orchesterwerk
26,42 €
Orchesterwerke
39,50 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken