find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Dezember 2013
Habe den Artikel heute erhalten und voller Freude ausgepackt, allerdings sofort die gleichen Erfahrungen gemacht wie einige anderen hier auch.
Der untere Rotor wird nicht angetrieben. Nicht aber, weil das Zahnrad nicht greift, sondern, weil schlichtweg das antreibende Zahnrad für diesen Rotor komplett fehlt!!!
Der Hubschrauber ist nicht flugfähig.

Eine Frechheit überhaupt so etwas in den Verkauf zu geben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2015
Schnelle lieferung und alles wie beschrieben.

Der Helikopter ist schwierig zu steuen und wird quasie unmöglich wenn etwas Wind ins Spiel kommt.

Das Steuerped ist nur billige Plast, aber bei den Preis ok.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2011
dieser mit einem gyro ausgestattete mini heli ist meiner meinung nach zur zeit einer der besten 3 kanal koax helis.
die fernsteuerung spricht sauber an, so gut wie keine verögerung der steuerbefehle. da gibts andere produkte die da deutliche verzögerungen aufweisen.
ich kann diesen nur empfehlen.
einzige schwäche die halterung des heckrotors. die kann bei starker beanspruchung (häftiger absturz) brechen. ist aber mit sekundenkleber zu reparieren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2014
Genau 5 Minuten hat es funktioniert, danach hebte der Hubschrauber nicht mehr (auch nach stundenlangem Aufladen).

Habe mir letzendlich den Postweg zur Amazon gespart und ihn in die Mülltonne geworfen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2011
Ich fliege seit einigen Monaten den "normalen" Firestorm (von dem ich sehr begeistert bin) und habe unlängst den Firestorm Gold sowie den Falcon X Metal gekauft und bin alle drei ausgiebig im direkten Vergleich geflogen.

Fazit:

1. Platz Amewi Firestorm (ohne Gold)
Für Anfänger am einfachsten zu fliegen. Perfekter Schwebeflug auf der Stelle, nur geringfügiges Nachtrimmen erforderlich. Extrem präzise steuerbar, mit Übung gelingen Landungen auf einem DINA4-Blatt (am Bierdeckel arbeite ich noch...). Steuerung sehr feinfühlig und voll proportional, d.h. bei leichtem Druck auf den Steuerhebel nach vorne und/oder zur Seite reagiert der Heli mit langsamen Bewegungen in die gewünschte Richtung, bei etwas stärkerem Druck mit etwas stärkeren Bewegungen etc. Sehr robust, hatte das Ersatzteilseit mitbestellt und noch nie etwas hieraus gebraucht. Im Vergleich z. B. zum Falcon X etwas langsam, dafür auch für kleinere Wohnzimmer tauglich. Die hohe Präzision beim Fliegen und die stabilen, unproblematischen Flugeigenschaften machen einfach Spaß.

2. Platz Falcon X Metal
Sieht hochwertig aus (wirkt viel teurer als er ist), bedingt durch die vielen Metallteile und die hochwertige Cockpithaube. Fliegt schneller als der Firestorm (ohne Gold), braucht daher aber auch mehr Platz. Langsames Fliegen eher schwierig, etwas weniger präzise als der Firestorm, vielleicht brauche ich aber nur mehr Übung. Verlangt insgesamt mehr Konzentration und Feingefühl als der Firestorm. Abwechselndes Fliegen mit Firestorm und Falcon X macht Spaß: Erst langsame Präzisionsflüge, dann mit Vollgas von einer Zimmerecke in die andere mit Wende; oder Vollgaskreise um mich herum. Bisher sehr robust, nach drei Abstürzen nichts passiert. Schönstes Flugbild von allen drei.

3. Platz Firestorm Gold Edition
Ich kann der Bewertung von "Kurt" nur zustimmen:
Nach den positiven Erfahrungen mit dem Firestorm war ich enttäuscht: Weniger Präzise, viele Wank- und Wackelbewegungen während des Flugs. Kein Schwebeflug möglich, Heli eiert immer leicht nach vorne. Nach längerem Flug nehmen Gierbewegungen (d.h. Heli dreht sich um seine Hochachse) nach rechts zu und lassen sich nicht mehr austrimmen. Dann Notlandung mit drehendem Heli... Aber auch am Anfang des Flugs, wenn der Heli sich noch nachtrimmen lässt, kommt bei mir kein rechter Spaß aus. Wenn man beim Geradeausflug eine Kurve einleitet, reagiert der Hubschrauber eher digital, d.h. sanfte Kurven sind nicht möglich. Das liegt vielleicht auch am Steuerknüppel, der unpräzise ist.
Wenn ich dann auf den Firestorm wechsle kommt bei mir ein "Ahhhh, geht doch, so muss das sein-Gefühl" auf. Aufgrund der vielen positiven Bewertungen habe ich vielleich ein Montagsmodell erwischt.

Fazit:
Wer bisher noch nie Hubschrauber geflogen ist, sollte den Firestorm (ohne Gold) nehmen: Hochpräzise und einfach zu fliegen. Wenn man mit diesem Modell klarkommt, den Falcon X, um auch mal was mit mehr Power zu haben. Vom Firestom Gold muss ich leider abraten.
22 Kommentare| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2011
Nachdem unser Sohn (25) an Weihnachten seinen Firestorm mitgebracht hat, ist in der Familie das Hubifieber ausgebrochen. So was musste her.
Bei meiner Suche bin ich auf den Firestorm Gold gestoßen, der noch besser sein soll.
Die Lieferung war perfekt. Batterien rein, Akku laden und los ging's. Das Modell fliegt absolut sauber und lässt sich wunderbar steuern. Ich bin begeistert.
Was ist besser als beim "alten" Firestorm?
Der Aufbau ist durch verschiedene Metallteile etwas robuster. Nach meinem Empfinden ist er auch etwas schwerer (habe aber nicht nachgewogen).
Jedenfalls ist er im Bodeneffekt weniger empfindlich und hat im Vorwärtsflug mehr Dampf.
Dafür sackt er aber schon mal schnell ein ganzes Stück durch, wenn man vor Schreck den Gashebel zu weit zurücknimmt. Das Abfangen ist dann etwas zäh.
Hält man die Turbotaste am Sender gedrückt, geht der Hubi ab "wie Schmitz Katze". Da braucht es etwas größere Räume oder sehr viel Übung!
Trotz aller Euphorie muss ich folgende Punkte kritisieren:
In der Verpackung fehlte das USB-Ladekabel, das in der Bedienungsanleitung abgebildet ist. - Habe inzwischen erfahren, dass das optional ist.
In selbiger Anleitung steht leider kein Wort darüber, wie denn der Akku im Modell geladen wird. Hätte ich nicht den Vorgänger gekannt, ich hätte keinen blassen Schimmer gehabt, wie ich das Objekt meiner Begierde hätte betreiben sollen. Ich hoffe sehr, dass für die Nachwelt die Bedienungsanleitung neu aufgelegt wird.
77 Kommentare| 75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2011
Gestern kam er an. Nachdem ich die letzten Woche 3 verschiedene 3 Kanal Minicopter getestet hatte und mit denen eher unzufrieden war was die Steuerung betrifft, war ich schon sehr gespannt.
Ich kann die positiven Rezessionen nur bestätigen. Er ist super einfach und genau zu steuern. Kein Nachpendeln, kontrollierter Schub. Nur etwas sehr anfällig für Luftzug.

Leider ist mir dann in der Nacht die Halterung des Heckrotors gebrochen, jetzt muss ich schauen ob ich dafür Ersatz bekommen kann. Allerdings konnte ich es provisorisch reparieren und den Flugeigenschaften hat es nicht geschadet.

Alles in Allem ein spitzen Heli wo Preis/Leistung absolut passen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2011
Nach ein paar Enttäuschungen musste mal ein guter 3-Kanaler her. Der Heli lässt sich präzise und einfach steuern. Seine Flugeigenschaften sind perfekt, er dreht sich weder um die eigene Achse noch hat er sonst irgendwelche Macken, er ist wendig und schnell. Durch die Turbo-Taste werden ungeahnte Energiereserven entfesselt wodurch der Heli deutlich an Geschwindigkeit gewinnt. Ein 1A Heli mit ziemlich langer Flugzeit von 8-10 Minuten und 45 Minütiger Aufladephase über die Fernbedienung. Etwas schade fand ich nur dass die Abdeckung des Akkus nicht wie auf dem Bild abgebildet Goldfarben sondern weiß war, ein kleiner optischer Mackel an den man sich aber schnell gewöhnt. Die Haltbarkeit scheint auch eines guten 3-Kanalers würdig zu sein, wobei ich sagen muss dass ich bisher keinen heftigen Absturz hatte.
11 Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2011
Nach ein wenig Suchen bin ich auf den Firestorm Gold gestoßen und hab ihn aufgrund der vielen Positiven Bewertungen gekauft.
Der kleine Heli ist super Robust und nimmt Abstürze locker hin. Mir ist bisher nichts abgebrochen oder verbogen, jedoch merkt man durch die Crashs ein verändertes Flugverhalten.
Da nichts über das Aufladen in der Beschreibung steht, erwähne ich es hier:
Den Ladestecker von der Fernbedienung mit Vorsicht an der Unterseite des Hubschraubers einstecken und die Fernbedienung einschalten (Der Heli muss ausgeschaltet sein). Nach wenigen Sekunden leuchtet die grüne Ladelampe an der Fernbedienung und geht dann wieder aus, wenn der Akku voll ist. Da ein LiPo Akku verbaut ist, sollte man diese vor dem Laden und vor dem Flug auskühlen lassen, um ihn optimal zu nutzen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2012
Ich habe ein paar andere Helis, aber dieser kleine Spaßmacher kommt jeden Tag mal kurz zum Einsatz - im Büro! Muss einfach mal sein zwischendurch und das entspannt sehr. Andere gehen mehrmals am Tage qualmen vor der Tür, ich fliege 'ne Runde Heli. Nach 10 Minuten fleigen ist spätestens feierabend aber der kleine Akku am Rechner mit dem USB Ladekabel ruckzuck wieder geladen - die nächste Raucherpause kann kommen ;)

Kurz und knapp: Super präziser Heli, Trimmung funktioniert. Anfangs hat mich die Infrarot Fernbedienung etwas skeptisch gemacht. Aber in der Praxis in Räumen passt das dann doch. Sehr stabiles Flugverhalten. Man muss aber auch dazu sagen, dass sich so ein Mini Koaxial Heli nicht ganz von allein fliegt. Wer damit anfängt, sollte einfach nicht gleich losfliegen wollen und Kurven machen oder so. Das Ding wird vermutlich an die Wand klatschen.

Erst mal nur abheben auf Augenhöhe einen Meter vor sich. Sachte um die Hochachse drehen lassen (Gier/links, Gier/rechts), hoch und runter gehen lassen (Pitch geben/ziehen). Dann irgendwann mal den Schubhebel nach vorn drücken oder nach hinten drücken(Nick geben/ziehen). Die Koordination der beiden Hände an der Fernbedienung ist erstmal sehr ungewohnt aber das Gehirn verschaltet sich schnell ;) Macht irre Spaß!

Nach ein paar Tagen habe ich angefangen, diesen kleinen Flieger etwas zu frisieren. Dazu habe ich aus einem Joghurtbecher kleine Stückchen rausgeschnitten und sie als Verlängerungen an dem hinteren kleinen Propellerchen angeklebt mit Sekundenkleber. Ab dann konnte ich dopppelt so schnell nach vorn und hinten fliegen mit dem vergrößerten Propeller. Ersatzteile gibts günstig, falls man doch mal zu wüst geflogen ist.

Volle Empfehlung für dieses Teil. Aber man muss anfangs ein bisschen Geduld haben und üben. Dafür wird man mit einem Spaß-Quickie zwischendurch belohnt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)