Jeans Store Jetzt informieren Hier klicken b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
79
4,8 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:11,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Oktober 2010
Gerade einmal 20 Jahre alt und schon mega erfolgreich: Taylor Swift zählt ohne Frage zu den ganz großen Singer-Songwritern unserer Zeit. Ihre Auszeichnungen und Charterfolge in den USA sprechen für sich - allein in diesem Jahr gewann sie 4 Grammys. Bei uns in Europa hat Taylor noch nicht den richtigen Durchbruch geschafft, aber das kann ja noch kommen...
Mit ihrem dritten Studioalbum liefert uns Taylor wieder erstklassigen Country-Pop, "Speak Now" steht seinem Vorgänger "Fearless" in nichts nach. Diesmal wurden die Songs ausschließlich von ihr geschrieben und sie hat zugleich maßgeblich an der Produktion der Scheibe mitgewirkt.
Auf dem Album befinden sich insgesamt 14 Songs (hier bekommt man wenigstens noch was für sein Geld!). Die erste Singleauskopplung, "Mine", ist eine typische Uptempo-Nummer und erinnert einen direkt an "Love Story". Alles in allem wird dem Hörer eine gute Abwechslung aus Balladen und schnelleren, z.T. auch rockigeren Country-Nummern geboten. Dieses Album macht einfach gute Laune! Wer ein Country-Fan ist und Musik z.B. von LeAnn Rimes mag, der wird ganz sicher auch Taylor mögen. Aber auch für alle anderen ist "Speak Now" absolut empfehlenswert, denn wo findet man heutzutage noch "echte", ehrliche Musik?

Mine 5/5 -> typisch Taylor, klasse Country-Pop, Ohrwurmfaktor
Sparks Fly 5/5 -> schöne Uptempo-Nummer
Back to December 5/5 -> tolle Ballade, einer meiner Favoriten
Speak Now 4/5 -> Titelsong des Albums (der Titel bezieht sich auf die Worte des Pfarrers bei einer Trauung: "Speak now or forever hold your peace")
Dear John 3/5 -> langsame, ruhige Nummer, spricht mich irgendwie nicht so ganz an
Mean 4/5 -> klassische Country-Klänge
The Story of Us 5/5 -> der erste rockigere Song
Never Grow Up 4/5 -> niedliche Ballade, ruhig und gitarrenlastig
Enchanted 5/5 -> der Titel des Songs spricht Bände - wenn man Taylors Musik hört, ist man irgendwie entzückt und bezaubert
Better Than Revenge 4/5 -> Taylor mal rockiger
Innocent 5/5 -> ein weiterer Favorit, wunderschöne Ballade (den Song sang Taylor bei den VMA's in diesem Jahr - als Reaktion auf Kanye West's Ausraster im vorigen Jahr, als Taylor Beyoncé einen Award "wegschnappte")
Haunted 5/5 -> ziemlich rockig, eher ungewöhnlich, aber klasse, Anspieltipp!
Last Kiss 4/5 -> eine weitere Ballade, sehr ruhig
Long Live 4/5 -> schöner Abschluss, typischer Country-Song

Tolle CD, tolles Booklet (da hat man sich richtig Mühe gegeben und es gibt sogar alle Songtexte), kaufen!!!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2012
Dieses Album ist eines der besten Alben der Welt. Gleichrangig sind nur Taylors andere Werke (Zusammenfassung von Taylors anderen Werken: das Debütalbum "Talor Swift", "Songs Of The Season: The Taylor Swift Holiday Collection", "Beautiful Eyes", "Today Was A Fairytale", "Crazier", "Fearless", "The Speak Now World Tour Live", "Journey To Fearless", "Safe & Sound" und "Eyes Open").
Mit diesem Album wurde ich Fan von Taylor und habe mir sofort alle anderen Werke von ihr gekauft; ich bereue es keine Minute.
Ich LIEBE Taylors Stimme (sie ist recht hell, aber gleichzeitig sehr kraftvoll), ihre Musikrichtung (wie man ihr nachredet ist das ganz bestimmt nicht rein Country; es ist besserer Rock-Pop) und die Songtexte (die bei Taylors Werken eine besonders wichige Rolle spielen, schließlich geht es in allen Texten um Taylors Erlebnisse und sie auf diesem Album ALLE selbst geschrieben).
Ich liebe alle ihre Songs, egal ob Ballade (z.B. "Last Kiss", "Never Grow Up" oder "Back To December") oder rockigere Nummern (z.B. "Better Than Revenge" - da ist Taylor verdammt wütend!). Manche finde ich einen Ticken besser, aber MEGA sind sie alle (einer meiner absoluten Favoriten, der auf meiner Hitliste ganz oben steht: Haunted. Coole Rocknummer mit viel Gefühl).
Die Deluxe Edition ist ein Muss, besonders wenn man Fan ist. Ich finde es nur schade, dass nur ein Musikvideo (das von "Mine") drauf ist und nicht noch weitere (z.B. das von "Ours" oder "Mean"). Aber die zusätzlichen Songs sind auch Mega. "Ours" ist eher ruhig, "If This Was A Movie" und "Superman" gehen aber leicht ins Ohr und sind sehr mitreißend.
MACH WEITER SO, TAYLOR: ICH UNTERSTÜTZE DICH FEST!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
"Fearless" war ja schon ein hammermäßiges Album, aber mit "Speak Now" hat Tylor Swift noch einmal voll ins Schwarze getroffen! Es gelingt ja nicht vielen Sängern, dass Nachfolgealbum genauso gut oder sogar besser zu machen. Doch hier ist es super gelungen! ich liebe es einfach! Es lädt so schön zum träumen ein, ich kann mitfühlen und die Situationen nachempfinden und fühle mich teils an eigene Erlebnisse erinnert. Das ging mir auch schon mit "Fearless" so. Nur kommt dieses Album noch eine Spur erwachsener daher.

Favoriten/Anspieltipps:
- Speak Now
- Mean
- Enchanted
- Haunted
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2015
Ich bin erst in den letzten Monaten auf die Musik von Taylor Swift scharf geworden. Ich habe mir alle Alben von ihr bestellt, um auch raus zu finden, wie ihre Lieder "früher" geklungen haben. Die Lieder sind alle sehr schön und spiegeln oft das wieder, was man selber empfindet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2010
Ich hatte mir das Album zu Weihnachten gewunschen und bekam sogar die Deluxe-Edition. Meiner Meinung nach lohnt sich diese Version total, da die darauf enthaltenen extra Songs echt super sind, mir gefällt vor allem "superman".

Das ganze Album ist echt klasse, für mich, der bis jetzt Beste Titel "haunted" sowohl normale Version als auch die Accoustic Version. Einfach Hammer Hart der Song.
Aber trotzdem gefällt mir jeder einzelner Song auf dem Album.

Das besonders tolle an Taylor Swift finde ich, dass sie alle Songs selbst schreibt,und diese Songs eine art "tagebuch" von ihr sind. Großes Talent die Frau!

Von mir 5 verdiente Sterne, jeder, der auf Musik mit einer Mischung aus Rock/Pop/Country steht kommt an dieser Künstlerin nicht vorbei. Ihr Album Fearless ist ebenso zu empfehlen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2012
Taylor ist eine der größten Künstler ihrer Zeit, und auch eine der Umsatzstärksten. ''Speak Now'' verkaufte sich in der ersten Woche über eine Millíonen Mal. Das Album das ich besitzte gehört übrigens zu dieser Millionen, vermutlich zu den ersten hundertausend weil ich es gleich am morgen der Veröffentlichung gekauft habe. Aber das ist ja erstmal egal, Fakt ist jedenfalls das ich die US Version besitzte und da zu die Rezesion schreibe.

MINE: 10/10 eine für Taylor typische, perfekte Mischung aus Country und Pop. Dadurch auch die perfekte Leadsingle die sowohl auf dem Mainstream Radio als auch auf dem Country Radio gespielt wurden konnte und so ein kommerzieller Hit wurde. - hat bereits 2x Platin in den USA erhalten.

SPARKS FLY: 10/10 eigentlich ein schon recht alter Song, Taylor schrieb ihn etwa im Alter von 16. Auf Anfrage der Fans veröffentlichte sie ihn auf ''Speak Now''. Geht sehr in Richtung Pop, wurde aber ein 1# Hit in den Country Charts. Noch vor der Veröffentlich als Single debütierte ''Sparks Fly'' auf Platz 17 (!!!) der US Charts - das sagt ja schon einiges über die Qualität dieses Songs aus.

BACK TO DECEMBER: 10/10 schon als diesen Song das erste Mal hörte, und zwar als er als Promo Single ein paar Wochen vor dem ''Speak Now'' relaese veröffentlicht wurde, hab ich mich in ihn verliebt. ''Back to December'' lässt sich mit nichts was sie vorher veröffentlichte vergleichen und ist eine Enttschuldigung an ihren EX-Freund Taylor Launter. Texlich gesehen herzergreifend und rührend, aber trotzdem nicht wehleidig sondern eher charmant. Piano Pop garniert mit Mandoline, Streichern und Gitarren - Alles verschmilzt zueinander und bildet eine wunderschöne Instrumentalisierung. Klingt für mich sehr nach A Fine Frenzy.

SPEAK NOW: 10/10 die erste Promo Single des Albums, erreichte Platz 8 der US Charts. Wie alles auf dem Album wird der Song auch als Country Pop beschrieben; obwohl eigentlich keine Country Elemente enthalten sind. Mit den Handclaps, Gitarrensounds, der Mandoline und der fröhlichen Melodie könnte man das Ganze auch als Songwriter Pop a la Lenka oder Colbie Caliat bezeichnen. Der Song handelt davon eine Trauung zu unterbrechen. Wieder gibt sich Taylor sehr wortgewand und zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht.

DEAR JOHN: 10/10 diese traurige, aber wunderschöne Ballade ist John Mayer gewidmet und erzählt über ihren Schmerz über die Trennung. Taylor verwendet in diesem Song viele sprachliche Mittel und bietet mit ''Dear John'' textlich gesehen den besten Song des Albums. Musikalisch gesehen ist dieser Song im Soft Rock und Alternative Country angesiedelt.

MEAN: 11/10 ist mein Lieblingssong des Albums. Taylor gibt sich hier wirklich sehr countryhaft, ja sogar bluegrassartig. Gerade die reinen Countrysongs ihrer Karriere haben es mir immer besonders angetan, deswegen ist dieser bisher countryhafteste Song meiner Meinung auch einer ihrer Besten überhaupt. Mean handelt von der Kritik an ihre Gesangskünste und Mobbing generell. Ironischer Weise gewann sie dafür sogar 2 Grammys.

THE STORY OF US: 10/10 könnte von Avril Lavinge stammen. Taylor geht deutlich einen Schritt weiter in Richtung Pop Rock. Als einzige Counntryelement könnte man noch die Mandoline deuten, die wird im Refain aber auch total von den elektrischen Gitarren übertönt. Ich finde es sehr gut das Taylor so viel expermentiert, so zeigt sie das sie sich auch Pop Musikerin perfekt macht. Texlich gesehn hat Mrs. Swift auch hier wieder gute Arbeit geleistet und zeigt wie bei ''Speak Now'' wie man eine interessante Geschichte geschickt in einem Song verpackt.

NEVER GROW UP: 10/10 dem lauten ''The Story Of Us'' folgt das als Schlaflied zu verstehende ''Never Grow Up''. Wie immer ist der Text sehr wortgewand und süß. Anfangs mochte ich diesen Song nicht wirklich, mit jedem Mal hören ist er mir aber mehr ans Herz gewachsen. Der Song ist so besonders weil auf alles (Stimmenakrobatik, saftige Instrumentalisierung, dominante Backgroundvocals) außer Taylors Stimme und der spärliche Klang der AkustikGitarre verzichtet wurde.

ENCHANTED: 9/10 erinnert mich persönlich sehr an ''Love Story''. Melodisch und Textlich sind sich beide Titel ähnlich, dennoch finde ich ''Love Story'' besser. ''Enchanted'' klingt zwar wunderschön und glamourös, was mich aber ein wenig stört ist das der Song recht beliebig ist und kaum Countryelemente enthält. Quasi Pop auf hohem Niveau, wie z.B von Michelle Branch oder Sara Bareilles. Aber eben kein Country- naja Song ist totzdem klasse.

BETTER THAN REVENGE: 10/10 wie bei ''Enchanted'' wenig bzw.kein Country, dafür aber vieeeel Rock. ''Better Than Revenge'' glänzt besonders durch den frechen Text und der dürchaus interessanten Instrumentalisierung. Dieser Song ist eindeutig der Energieträger des Albums und macht einfach nur Spaß. Besonders im letzten Teil legt Taylor nochmal eine Schippe drauf und stellt sämtliche Kollegen des Alternative Rock und Pop Rock Generes in den Schatten.

INNOCENT: 8/10 für mich der schwächste Song des Albums. Dazu gibt's nicht viel zu sagen: Ist eben gut, aber es fehlt das was die anderen Songs sehr gut bzw. überragend gemacht hat. TextlicheTiefe hat der Song, fällt unter den anderen Tracks nicht auf ' ist mir aber warscheinlich ein wenig zu beliebig, so wie ''Enchanted''.

HAUNTED: 10/10 etwas wie diesen Song hätte ich beim ersten hören des Albums nicht erwartet, gefällt mir aber sehr. Haunted würde ich sowohl unter Art Rock als auch unter Baroque Pop einordnen. Von Country ist hier nichts zu spüren, ist aber nicht schlimm weil der Song einzigartig genug ist. Ich finde dass Taylor hier ihre beste stimmliche Leistung auf ''Speak Now'' bringt.

LAST KISS: 10/10 eine Country Ballade wie sie nicht schöner sein könnte. Keine klischeehaften Texte oder übertriebener Einsatz von Steel Guitar ' einfach nur kompakt das was man für einen guten Song braucht und nicht mehr. Hätte ich mir persönlich noch als Single gewünscht.

LONG LIVE: 9/10 ich weiß nicht genau wo ich diesen Song einordnen soll, weil irgendwie alles darin enthalten (Country Pop, Country Rock, Pop Rock, Indie Pop) . Am besten lässt sich Long Live aber als Power Pop bezeichnet, ein Song den man auf der Bühne richtig raus powern kann. Nicht ganz so stark wie die meisten anderen Titel, aber trotzdem ein sehr starker Album ausklang.

Auch wenn ''Speak Now'' als Country Pop vermarktet wird enthält das Album doch von ziehmlich vielen Genres etwas. Generell kann man sagen das ''Speak Now'' Taylors bisher abwechslungsreichestes Album ist. Auch ihre stimmliche Leistung hat sich um einges gebessert und ich bin wirklich begeistert von der Produktion. Der Ton ist perfekt abgemischt, Taylors Stimme klingt wirklich immer klar und kräftig. Ein bisschen mehr Country wäre nicht schlecht gewessen, darfür sind aber einige interessante Crossover in Richtung Rock (''Haunted'',''Better Than Revenge'')entstanden. Was das Liedgut angeht hat sich Taylor im Vergleich zu ''Fearless'' allerdings minimal verschlechtert. Ich würde das Album neben New Country Fans auch Liebhabern des Songwriter-Pops empfehlen. Sonderlich unterscheidet sich diese Platte auch nicht von Werken von Ingrid Michaelson, A Fine Frenzy, Lenka, BOY .... usw.

Taylor ist wirklich ist einfach ein Ausnahme Talent!!! Alle ihre Alben sind einfach ÜBERRAGEND und gehören zu den Lieblingen meiner Sammlung. Ab und zu veröfftlich der eine oder andere Künstler ein ebenso perfektes Album, aber 3 perfekte Alben in Folge? Das schaft nur Taylor! Ich bin mir ziehmlich sicher das ich wirklich alles von ihr blind kaufen würde und das kann ich allen empfehlen. Taylor ist ÜBERRAGEND.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2010
Das lange warten auf das nun mittlerweile dritte Album von Country Prinzessin Taylor Swift hat sich definitiv gelohnt. Es ist typisch Taylor, eine perfekt gelungene Mischung aus langsamen Country-Balladen und schnellen gute Laune-Musikstücken. Ein absolutes Muss für alle Taylor Swift Fans und solche, die es noch werden wollen.
Mit Speak Now hat Taylor sich weiter entwickelt ohne sich selbst und ihrem Stil untreu zu werden. Trotz ihrer US-Tour Fearless 2010 hat sie es geschafft, die Lieder für Speak Now zu schreiben und dieses einmalige Album aufzunehmen, und das ist eine unglaubliche Leistung.
Wer ein Taylor-Fan ist sollte sich auch unbedingt die Deluxe Edition kaufen, da hier 8 Bonus Tracks, sowie ein Making of und das Musik Video zu Mine enthalten sind.
Ich kann das Album nur uneingeschränkt empfehlen. Es ist jeden einzelnen Cent wert, macht süchtig und absolut Lust auf mehr.
11 Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2013
Leider wird hierzulande die Musik von Taylor Swift immer gerne abgetan als billige Liebesschnulzen über ihre Ex-Liebhaber. Dabei wird die Künstlerin total verkannt. Wer sich wirklich mit dem Phänomen Taylor Swift beschäftigt, wird sehr schnell feststellen - egal in welcher Altersgruppe - dass er oder sie sich selbst oder sein / ihr Leben in diesen Songs erkennt. Es ist schon so wie sie selbst es oft in Interviews beschrieben hat. Sie breitet durch Ihre Musik ihr Leben und ihr Tagebuch vor der Öffentlichkeit aus. Sicher ist der eine oder andere Song entsprechend dem "Zeitgeist" abgemixt. Klar, man will ja auch Geld damit verdienen. Aber das ist es nicht alleine. Ich habe ihre Karriere seit ihrem ersten Song verfolgt, und kann nur sagen, hier ist eine ganz GROSSE der Musikbranche herangewachsen. Schade nur, dass die Deutschen lieber Eintagsfliegen aus Castingshows hinterherrennen, als sich mal wirklich mit einem richtigen Song zu beschäftigen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2014
Eine erwachsenere, aber nicht minder romantische Taylor hat mit "Speak Now" ein Album veröffentlicht, dass sicher vielen Teenagern und jungen Frauen aus der Seele spricht. Auf dem Album befindet sich kein Lied, dass nicht gelungen wäre.
Ein tolles Pop/Country Album mit schönen und ehrlichen Texten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2010
Als Country Fan der seit über 25 Jahre diese Musik hört, kann ich nur jedem der Country mag raten die US Version zu kaufen. Diese Internationale Auflage die in Europa verkauft wird ist eine POP Scheibe. Wer aber beides mag kann auch zur Delux Edition greifen, auf der sind wenigstens einige US-Versionen dabei. Bei der Deluxe Edition die in den USA nur bei Target verkauft wird, ist es umgekehrt. Da sind auf der 2 Cd Pop-Versionen dabei, und das steht so auch auf der CD.
Über die CD selbst braucht man glaube ich nichts sagen, die ist einfach gut. Mann muss sich nur entscheiden ob man mehr Country oder mehr Pop mag. Oder einfach beide, USA und Europa Auflage kauft wie ich als Sammler.
44 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,69 €
8,49 €
5,49 €
8,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken