Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
54
The Wörld Is Yours
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 27. August 2015
Nachdem man auf den letzten drei Alben doch eher laute, schnelle und ziemlich harte Töne zu hören bekam, überraschten "Motörhead" mit ihrem 2010er Werk "The Wörld is yours" mit eher ruhigen Tönen. Ruhige Töne für "Motörhead"- Verhältnisse wohlgemerkt!
Mit "The Wörld is yours" sind "Motörhead" ein Stück weit zurück zu ihren Wurzeln gegangen, es rockt, swingt und groovt wie in alten Zeiten und "Lemmys" Reibeisenorgan fräst sich in die Gehörgänge. Das Tempo wurde deutlich heruntergeschraubt, dennoch ist "The Wörld is yours" ein sehr unterhaltsames Album geworden bei dem zu keiner Zeit Langeweile aufgekommen ist. Oder gerade deswegen? Egal, in jedem Fall haben mich die Jungs von "Motörhead" sofort abgeholt. Irgendwie fühlte ich mich an die alten Zeiten und Alben wie "Overkill", "Iron Fist" und "Orgasmatron" erinnert, ich glaube das es nicht nur mir so ging. "Motörhead" hören sich hier so herrlich rotzig, roh und räudig an, die Songs sind allesamt richtig stark und strotzen nur so vor Kraft. Wer dachte das "Herrn Kilmister" mit 65 Jahren ein wenig die Puste ausgehen würde, der wird hiermit eines besseren belehrt. Klar waren auf den letzten Alben jede Menge schnellere Songs drauf, aber jeder Fan kann sich auch an Alben aus der Vergangenheit erinnern die nach dem gleichen Muster gestrickt waren wie "The Wörld is yours". Also hat das nichts mit dem Alter zu tun, sondern eher damit, dass "Motörhead" einfach das machen wonach ihnen gerade der Sinn steht - und das ist auch gut so. Vielleicht existiert die Band genau aus diesem Grund noch und ist auch 35 Jahre nach ihrer Gründung immer noch so erfolgreich.
Da auf diesem Silberling eigentlich keine Lückenfüller zu finden sind, tue ich mich mit Anspieltipps etwas schwer - ich mag eigentlich alle Songs.
Am beeindruckendsten fand ich den knallharten Stampfer "Brotherhood of man", der in bester "Orgasmatron"- Manier daher kommt. Auch der Rock'n'Roll- Klopper "Bye bye bitch bye" und der "AC/DC"-lastige Song "Rock'n'Roll Music" möchte ich noch besonders erwähnen. Bei letzterem habe ich den Verdacht das man ein klein wenig beim Original geklaut hat!
Wie erwähnt stehen die restlichen Songs den oben genannten in nichts nach, das ist wirklich richtig guter Stoff! Dieses Album strotzt nur so vor eingängigen Melodien und ganz starken Rhythmen die es mir ziemlich schwer gemacht haben still zu sitzen.

Mein Fazit: Eines der besten "Motörhead"- Alben, das durch ganz starke Melodien und tolle Rhythmen überzeugen kann. Dem Einen oder Anderen werden wahrscheinlich die schnellen ruppigen Nummern der Vorgänger fehlen, aber "Motörhead" wären nicht "Motörhead" wenn sie nicht auch solche Alben machen würden - dafür danke ich "Lemmy" und seiner Gang "recht sakrisch"!
Ich liebe dieses Album - beide Daumen hoch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. April 2011
Ich oute mich: "Kiss of Death" war für mich nach dem großartigen "Inferno"- Album eine Enttäuschung. Mittelmäßig, uninspiriert, gewollt und konstruiert. "Motorizer" war im Vergleich eine Steigerung, aber erst "The World is yours" schafft den Anschluss an "Inferno" - na, zumindest fast. "Rock and Roll Music" ist mir zu langweilig- formelhaft, und gegen Ende kommen mit "Outlaw" und "I know what you need" zwei unauffällige Füller - dafür wird man aber durch den fantastisch abgehenden Closer "Bye Bye Bitch" entschädigt, und auch der ganze Rest knallt richtig gut. Meine weiteren CD- Highlights sind der Opener "Born to lose" und das rhythmisch an "Orgasmatron" erinnernde "Brotherhood of Man". Ja, das ist ein gutes Album. Volle Punktzahl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Januar 2011
Muss man zu dem Album noch was hinzufügen? Ich denke meine Vorredner haben alles gesagt, was zu sagen ist!
Das Album ist der Wahnsinn und macht sogar schon morgens nach dem Aufstehen lust zu hören!
Vorallem Songs wie "Outlaw" und "Bye Bye, Bitch, Bye Bye" sollten auf der Anlage nicht weniger als 135 Dezibel bringen! Zugegeben Kiss of Death war, Soundtechnisch, nicht auf dem Niveau wie man sie sonst von Lemmy und Co. (oder den Produzenten) gewohnt ist und auch Motörizer war, meiner Meinung nach, nicht auf dem gewohnten Motörhead-Standard. Dafür haut dieses Album einiges raus und zeigt, dass Lemmy immernoch nicht ans Altersheim denkt und die tägliche Flasche Whiskey wie gewohnt dem Essen-auf-Rädern vorzieht!

Puren Rock, wie er nur noch selten zu hören ist...

Geil!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Januar 2011
Ich bin absoluter Motörhead-Fan seit dem Sacrifice Album 1995 und verfolge die Band seither akribisch und es ist die von mir am meisten erlebte Live-Band. Lemmy und seine Jungs erhalten definitiv den Respekt von mir, den sie verdienen, nämlich 150%igen! Nach über 20 Studio- und Livealben erhält man bei Motörhead allerdings den seltenen Luxus aus einem schier übergroßen künstlerischen Rock'n'Roll Schaffenswerk Vergleiche ziehen zu können. Dadurch fällt es mir überhaupt nicht schwer zu behaupten, das diese einmalige Band keine schlechten Alben mehr machen kann aber dennoch der zündende Funke manchmal nicht so richtig rüberspringt - im Vergleich zu anderen Vorgängeralben versteht sich! "The Wörld is Yours" läuft und läuft in meinen Gehörgängen aber ich empfinde dabei tatsächlich "nur" drei richtig knallige Ohrwürmer, der Rest ist Motörheadmäßig gut - nicht mehr aber auch nicht weniger. Was für ein Luxus!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Januar 2016
Habe diese CD gekauft um meine Sammlung zu komplettieren. Motörhead ist über alle Kritik erhaben, weil einfach genial. Lemmy ist damit unsterblich geworden!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. August 2016
ein Genuss für die Ohren. Dazu muss nicht viel gesagt werden. Mit dieser Scheibe ist die Sammlung vollständig. es lohnt sich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. November 2016
Äh war da je was neues? Nee einfach Motörhead wie man sie will und kennt. Schade das dies jetzt vorbei ist R I P LEMMY
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Dezember 2015
E Connect cut by Phone wirre lost in you and you in SPACE
E Made bye bye changses we love you for ever lemmy for this many evenings and morning`s what you produce was go to got a brutalay fighter for lonley Girls and probspects on this streets and Clubs. good bye bye o s*** sick time is come
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. November 2017
Die CD war ein Geschenk für meinen Schwager.
Er findet die CD Top und hört sie regelmäßig im Auto. Für jeden motörhead Fan ein klares muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. November 2015
Anfang November bestellt, jetzt Ende November und noch nichts da..........war als Geburtstagsgeschenk gedacht.........kann ich nun vergessen.......hat aber mit dem Produkt an sich nichts zu tun...........nur die Terminschiene ist eine Katastrophe
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Bad Magic
5,99 €
Aftershock
6,97 €
Bastards
6,66 €
Kiss of Death
6,46 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken