Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedFamily longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Januar 2015
Liebe Interessenten,
seit 3 Wochen haben wir das Nano Becken bei uns Zuhause.
1. Für Fische ist es definitiv ungeeignet, ich hatte 2 und einer ist gestorben, ganz klar - zu wenig Luft gelangt ins Becken.
2. Hat bei mir im Karton 2x Wasserneutralisator gefehlt.
3. Ich finde es sehr schick und gut verarbeitet.
4. Es ist unglaublich leise.
5.ein echter Hingucker im Raum.
6. Haben eine Garnele im Becken und dafür ist das Becken wirklich perfekt.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2014
Das Fluval Chi ist ein regelrechter Blickfang. Es läuft Einwandfrei und die Garnelen fühlen sich sehr wohl. Es kam schon vor, dass die Pumpe sehr laute Geräusche gemacht hat, wenn man jedoch wieder Wasser bis zum Maximum auffüllt ist es wieder angenehm leise. Nur das Licht könnte etwas "wärmer" sein. Allerdings bin ich Aquarien Neuling und weiß nicht, ob eventuell Pflanzen dieses spezielle Licht benötigen.

ABER leider wurde weder der Wasseraufbereiter, noch der Aquarienzusatz mitgeliefert, welche jedoch beide sogar in der Anleitung an mitgeliefertes Zubehör aufgeführt sind. So musste ich nach Erhalt des Fluval Chi erst einige Tage warten, bis die im Nachhinein separat bestellten Mittel geliefert wurden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2014
sagt man so. Als Aquarianer weiß man das einem irgend wann der Nitritpeak überkommt - und den sollte man gerade auch bei diesem kleinen Becken unbedingt abwarten! Ich wollte schon aufgeben als das Garnelensterben einsetzte. Habe keine von den großen retten können. Als ich das Becken leer machen wollte um es zu verkaufen hab ich viele kleine Babygarnelen gesehen. Also hab ich mutig weiter gemacht nach allen Regeln der Kunst!
Mein Becken hatte es heftig erwischt obwohl ich das Wasser aus meinem anderen eingefahrenen Becken genommen habe, habe aber zu spät Pflanzen eingesetzt und der neue unbenutzte Kies hatte sein übriges dazu beigetragen. Habe eine Woche lang täglich Wasserwechsel durchführen müssen. Danach jeden 2. Tag, dann 2x Wöchentlich und jetzt läuft es wunderbar - ohne Chemie - einfach biologisch! Nach dem ich das Becken fertig bepflanzt hatte hat sich das alles beruhigt. Ich habe eine Wasserhaarnixe, Anubia auf Holz gebunden und eine Mooskugel mit schwarzem Kies drinnen dazu red firer Garnelen und noch einen kleinen roten Minikrebs. Fische sollte man tunlichst nicht da rein tun, das Becken ist viel zu klein - auch für den kleinsten Fisch!
Die Verarbeitung des Beckens erschreckte mich am Anfang, viel Silikonreste, aber wenn es mal läuft ist davon nix zu sehen. Der Filter ist ausreichend (habe das Oberteil weggelassen) und macht - wenn man die Steine auf die Öffnung legt - keine großen Wasserbewegungen - ja auch nicht nötig. Den Feinfilter habe ich raus und dafür noch einen groben dazu getan, in denen bildet sich jetzt die wunderbare Schlammschicht und auch mein kleinstes AQ läuft - dank der Biologie, die mich an meinen AQs doch immer wieder erstaunt und ich jedes Becken für sich genieße. Die Pflanzen und Garnelen wachsen und sind immer erstaunlich schneller als Karl der Krebs wenn er sie jagen will :).
Fazit - auch dieses Becken kann getrost empfohlen werden wenn man die Regeln für AQs beachtet!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2011
Ich habe das Fuval CHI "Energie" 25L zum Geburtstag geschenkt bekommen. Nach einer Zeit des "Einfahrens" (ca. 4 Wochen) mit den mitgelieferten Starterbakterien hab ich das erste mal Garnelen (Sakura) in das Becken gesetzt. Sie sind sehr gut angewachsen und fühlen sich pudelwohl. Auch die neue Hummelgarnelen erfreuen sich bester Gesundheit.
Die ebenfalls dazugehörige Fernbedienung für das Licht ist recht praktisch.

CONTRA: Man kann das Aquarium nicht über eine Zeitschaltuhr laufen lasse, da das Licht mit dem Filter gekoppelt ist. Zudem nimmt die Filterleistung im Laufe der Zeit ab, sodass ich überlege einen besseren Filter, statt des Mitgelieferten, einzusetzen. Daraus folgt jedoch auch, dass eine neue Lampe benötigt wird.
Alles in allem ist es eine nette Sache aber es geht auch einfacher und günstiger.
44 Kommentare| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2015
Ich hatte vorher ein 200L Aquarium, doch aus Platzgründen verkaufte ich meins...jeder Aquarist kennt diese Sehnsucht...nach der Aquaristik!
So trat sie auch bei mir wieder auf...ich suchte also nach einem kleinen Ersatz und fand dieses Nett anzusehende Aquarium.
Anfangs skeptisch, also las ich die Rezensionen durch. Nun besitze ich es selbst und kann mich an den Beschwerden der anderen nicht orientieren bzw sie befürworten!
An der Optik kann man nichts tadeln!
Nur was mich etwas stutzig macht ist der Filter... Da das Wasser seitlich herunterläuft am Filter bin ich mir nicht ganz sicher ob dieser das selbige Wasser welches er gerade ausspuckt wieder einfängt... Daher werde ich mir noch einen kleinen Filter dazu holen der auch näher am Boden ist...zumindest würde ich das empfehlen !
Die Fernbedienung für das Licht ist wirklich nochmal ein kleiner Luxus und eine nette Spielerei da man leider keine Zeitschaltuhr an das Aquarium anschließen kann, da sonst der Filter mit ausgeht! Man versuchte so wenig Kabellei wie möglich zu haben, dies wurde auch geschafft nur leider zur Kosten der Funktionalität.
Bei mir wurde leider auch kein Wasseraufbereiter und Biologischer Aquariumzusatz mitgeliefert obwohl es sogar in der Teilliste benannt wurde ?!

Dennoch bin ich zufrieden damit man darf natürlich nicht davon ausgehen das dies ein vollwertiger Ersatz ist für ein 100L / 200L... Für Minifische oder Garnelen kein Thema aber alles andere würde ich nicht empfehlen ! Dies ist immer noch ein NANO Aquarium also sollten auch NANO Lebewesen drin sein :-D
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2014
Supertolles kleines Aquarium. Ich nutze es als Aufzuchtbecken für meine kleinen Antennenwelse. Die Beleuchtung ist gut und der Filter auch. Einzige Nachteile, man sollte eine Heizung und Temperaturfühler sowie eine Sauerstoffpumpe extra kaufen. Das mit dem Wasserfall ist süß gemacht, spült jedoch nicht genug Sauerstoff ins Becken . Ansonsten bin ich rundum zufrieden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2015
Als passionierter Garnelenhalter und -züchter wollte ich das Becken auf der Küchenablage platzieren. Für meinen Einsatz erwieß es sich als nicht wirklich geeignet. Für mich ist es eher ein vergrößerter Zimmerbrunnen. Mehr nicht. Wer Pflanzen darin halten möchte sollte sich wirklich robuste Varianten besorgen oder gleich zu Kunstoffpflanzen greifen.

Der Stromverbrauch der Pumpe beträgt laut meinem Messgerät 5 Watt bei ausgeschaltetem Licht und 5 Watt bei eingeschaltetem Licht. Nein, kein Fehler. Offensichtlich bewegt sich der Stromverbrauch des Lichts irgendwo unter einem Watt. Ich würde es auch eher als Funzeln bezeichnen und weniger als Licht. Ich denke der Filter ist auch gerade so ausreichend das das Wasser auf Dauer klar bleibt. Ein paar Schneckchen dazu ... mehr würde ich nicht machen.

Also wer es noch nicht zwischen den Zeilen gelesen hat: Für Fische, Garnelen und Krebse ist das Becken in meinen Augen nicht geeignet. Das steht aber auch nicht auf der Verpackung. Da steht ja was mit "CHI" und "Feng-Shui", "Energie" ...

Warum drei Sterne? Für die Verarbeitung einen Stern Abzug. Die Kanten sind teils sehr unsauber verklebt. Man kann zwar das verquollene Silikon mit einem scharfen Messer etwas abziehen, aber wer dabei einen Fehler macht kann das Becken gleich entsorgen. Der andere Stern geht für das Licht weg. Einerseits für die relativ dämliche Idee das Licht mit dem Stromkabel für den Filter zu koppeln. Dadurch ist ein Betrieb an einer Zeitschaltuhr nicht möglich. Aber wahrscheinlich ist das bei der "Stärke" des Lichts sowieso gerade egal.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2015
Ich wollte ein kleines Aquarium für den Schreibtisch und optisch hat das Fluval Chi überzeugt. Es ist und bleibt ein Nano-Becken, aber es ist in Ordnung für Pflanzen und evtl. ein paar Garnelen oder einen Betta Splendens.
+ Design
+ Kein Kabelgewirr - ein Kabel für Filter und LED Beleuchtung (Das ist ein AQ für Leute, die nicht auf Zeitschaltuhren angewiesen sind und ihren Tierchen Guten Morgen und Gute Nacht sagen können und dabei das Licht an und ausschalten können. Die Fernbedienung für das Licht finde ich super!)
+ der Filter ist sehr leise und macht keinen Muks, wenn er läuft. Da ist der Laptop daneben viel lauter
- Verarbeitung der Silikonfugen ist nicht sehr schön
- keine Bakterien und Wasseraufbereiter mit dabei, obwohl in der Anleitung/Produktbeschreibung mit aufgeführt (in meinem Fall nicht so wichtig, weil ich noch ein großes AQ mit 300 Liter habe, für Neulinge ungünstig, weil man das ggf. nachkaufen muss)
- Wenig Sauerstoff im Wasser und ich bin nicht sicher, wie gut die Wasseumwälzung ist, da der Filterwürfel das Wasser nahe am Boden kaum ansaugen wird
- Filter muss immer abgemacht und neu "gestartet" werden, wenn man das Wasser wechselt und man muss, um ihn wieder zum Laufen zu bekommen, alle Steine darauf abbauen und den Filter um 90 Grad drehen, damit die Luft rausgeht und er wieder geräuschlos läuft.

Es ist mein erstes Nano AQ und es steht nun seit einer Woche auf meinem Schreibtisch. Bis jetzt wirklich sehr schön und toll, mit dem kleinen "Springbrunnen" und den Steinen oben auf dem Filter. Wie das Reinigen sein wird, kann ich noch nicht beurteilen und wie stabil die Wasserqualität sein wird.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2015
Das Aquarium läuft bei uns jetzt nun schon ein paar Monate und es hat seine Vor- und Nachteile.

Vorteile sind ganz vorne weg die leichte Reinigung, da man den Filterwürfel rausnehmen und somit die ganze Fläche zum sauber machen hat. Es ist optisch sehr ansprechend und nimmt durch seine Quadratform wenig Platz weg (bei uns steht es auf dem Schreibtisch).Auch der Filter lässt sich leicht rausnehmen und wieder einsetzen. Den "Springbrunnen" bzw Filter kann man in der Ströumngsstärke sogar selbst regulieren anhand der Steine.

Kommen wir nun zu den Nachteilen. Auch das sollte erwähnt werden, auch wenn ich sicher ein "Fan" des Aquariums bin. Der enorme Wasserverbrauch ist beachtlich. Ich kann derzeit nicht sagen, ob es nur an uns liegt oder ob auch andere das "Problem" haben, aber das Aqua verliert irgendwie pro Woche mindestens 1 1/2 liter Wasser. Da nützt dann auch nicht diese obere Abdeckung, die man sich dazu kaufen kann.
Wer sich wirklich dazu entschließen sollte, dort Lebewesen zu halten, müsste sich den Heizstab separat kaufen, den gibts nämlich nicht dazu.
Die Silikonverarbeitung an den Rändern ist naja solala, da kann man drüber hinweg sehen, aber hätte sicherlich ordentlicher gemacht werden können.

Mein Fazit: Ein schönes Aquarium, was mal was anderes ist. Sicherlich die ein oder andere Baustelle, die zu verschmerzen ist. Alles in allem kann ich es aber empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2015
Ich habe das Becken als Aquarium für einen Betta Splendens. Im kleinen Kästchen am Boden habe ich Aquarienpflanzen eingesetzt.

An der Unterseite des oberen Kästchens sind LEDs angebracht. Diese setzen sich nach kurzer Zeit mit Kalk zu, d.h. die LEDs strahlen immer weniger Licht ab.

Die Wasserverdunstung ist so enorm, dass ich jeden Tag 1 Liter Wasser nachgießen muss. Nach spätestens 3 Tagen läuft die Pumpe trocken.

Fazit: Vom Design her ein tolles Becken, doch die Problematik mit LED und Wasserverdunstung wären auch bei "normaler" Verwendung als Zimmerbrunnen gegeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)