Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
49
3,7 von 5 Sternen
Preis:39,93 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Juni 2015
Das Produkt welches bei mir ankam, hat den Gelkopf in der Farbe Rosa, was mir ganz egal ist. Komischerweise war noch ein "SONY" Sticker auf der Metalbox aufgeklebt, warum auch immer...

Ich möchte anmerken das ich ein totaller Amateur / Hobbyfotograf bin, ich habe noch nie einen Sensor gereinigt, ich habe mich auch über andere Methoden erkundigt wie Discofilm und Swipes, hatte mich jedoch für diese weniger invasive Methode entschieden, nachdem weder der Sensorreinigung Modus der Kamera wie auch der Blasebalg keinen Effekt gebracht hat.

Ich bin nach dem ausprobieren von diesem Produkt sehr zufrieden. Lediglich die Bedienungsanleitung ist irreführend. Man soll den Gelkopf VOR DEM BENUTZEN REINIGEN, nicht danach.

Zum Glück habe ich mir vorher eine Paar Videos online angesehen wie dieser GelStick zu bedienen ist.

Nach dem ersten auspacken habe ich ein Stück des Klebepapiers abgezogen (man braucht nicht das ganze für ein mal), den GelStick auf dem Papier abgestampft und sofort waren ziemlich viele kleine Partikel auf dem Papier zu sehen. Erst dann habe ich meinen Sensor vorsichtig mit dem jetzt sauberen GelStick abgetupft. Hätte ich es andersrum gemacht, hatte ich möglicherweisse noch mehr Partikel auf dem Sensor.

Danach wieder das Objektiv Angeschraubt, Manual Modus, Blende 16, Zeit 6 Sekunden, hellen Hintergrund gewählt und ohne Fokus ein Foto geschossen, inspiziert unter vergrösserung, alles top!

Vielleicht sollte ich keine Rezension schreiben wenn ich das Produkt nicht mit anderen vergleichen kann, jedoch weil es mir auf sehr einfache Weisse geholfen hat mein Problem zu lösen, gebe ich volle 5 Sterne.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Ich bin häufig im Bereich der Langzeit-Architekturfotografie in unterschiedlichen Städten, an Wochenenden unterwegs.
Wer Sensorflecken kennt, der weiß dass die dann auftauchen, wenn man sie am wengisten braucht oder man damit nicht rechnet.
Ich suchte daher eine Möglichkeit,um meine Kamera relativ unkompliziert von den unliebesamen Sensorflecken zu befreien.
Aufgrund der unterschiedlichen Swaps und Mittelchen kam mir die Naßreinigung wegem dem Aufwand nicht in Frage.
Diese mache ich in regelmäßigen Abständen zuhause.

Auf meiner Suche bin ich auf dieses Set von eyelead gestoßen und hatte auch den Pentax Lollypop im Visier.
Meiner Ansicht nach sind beide Möglichkeiten einfach im Reisegepack zu verstauen und im Hotelzimmer einsetzbar.
*Eigene Ansicht die Hersteller verweisen darauf es in einem möglichst staubfreien Raum zu nutzen*

Bei der Qual der Wahl dachte mir ich gib dem Newcomer mal eine Chance und hatte den eyelead Sensor Adhäsionstupfer bestellt.

Was erhielt ich?
1. Adhäsionstupfer in einer Silberbox
2.10 Klebefolien
3.Bonus 5 Objektivreinigungstücher wet/dry *nette Marketingidee*
4.Anleitungsbeipackzettel in Englisch /Französisch -> deutsche Kurzanleitung auf der Verpackung

Beim Auspacken dachte ich mir, hey das ist ja in der Box sinnvoll verpackt, paßt genau in die Fototasche.
Aber *Made in Germany* und nur die englisch französisiche Anleitung irgendwie komisch.
So nahm ich mir nochmal die Kartonage zur Hand, um ein paar weitere Infos vom Hersteller zu bekommen und stolperte eine deutsche Kurzanleitung.

Nach dem ich die Anleitung durchgegangen bin habe ich es an meiner Canon 350D,Canon 7D & 5D Mark III ausprobiert.
Zuvor habe ich das Stempeln/den Umgang mit dem Tupfer auf einer beigelegten Klebefolien geübt, um einfach ein Gefühl dafür zu bekommen und den Tupfer zu Reinigen.

Fazit:
Insgesamt bin ich über beide Kameras zweimal drüber gegangen und bin vom Ergebnis überzeugt
Vom Handling her ist es genau das, was ich gesucht habe.
Es soll aber nicht heißen dass es die Naßreinigung ersetzt.
Ich sehe es als praktisches Zusatztool, um seine Kamera von Sensorflecken/Staub auf Reisen/Unterwegs zu befreien.

Die Ergebnisse werde ich in den nächsten Tagen unter [...] hinterlegen
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2016
... für die Hersteller, seit Erfindung der Digitalfotografie. Insbesondere bei den immer höher auflösenden Sensoren treibt jedes Staubpartikelchen den ambitionierten Fotografen in den Wahnsinn.

Man möge nur „Anleitung Sensorreinigung“ in die Suchmaschine seiner Wahl eingeben, da kann man schon erahnen, dass dieses Thema eine Wissenschaft für sich ist und die Vielfalt der angebotenen Lösungen und Produkte geradezu uferlos ist; so wie im Grunde auch die Preise dieser feilgebotenen Helferlein.

Das Geld, welches ich bisher für Reinigungsprodukte ausgegeben habe, reicht gefühlt für ein gutes Objektiv (wahrscheinlich ist es tatsächlich so). So darf nun auch das „eyelead Sensor Adhäsionstupfer kit Silber“ meinen Erfahrungsschatz bereichern. Und eine Erkenntnis lautet, auch dieses Tool ist nicht die ultimative Lösung – leider.

Bei mir ist es nun die Kombination aus Blasebalg (bei geringer nicht festsitzender Verschmutzung), dem „eyelead Sensor Adhäsionstupfer“ (bei mäßig haftenden Verunreinigungen) und, wenn alles nichts hilft, der Nassreinigung. Auch nach der Nassreinigung leistet der „eyelead Sensor Adhäsionstupfer“ zur Nachbehandlung gute Dienste.

Dem „eyelead Sensor Adhäsionstupfer kit Silber“ vergebe ich (nur) vier Sterne, weil

1. Preisleistungsverhältnis
Ich bin der Meinung, dass bei diesem Preis ein Arbeitsgang reichen müsste. Das ist aber leider nicht der Fall.
2. Farbauswahl
Dieses Produkt wir „farblich sortiert“ angeboten. Mir erschließt sich jedoch nicht, warum ich welche Farbe kaufen soll und wie ich die Farbe auswählen kann. Jedenfalls habe ich dieses blaue Produkt bestellt und ein rotes erhalten ^^

Ansonsten gilt die für mich wichtigste Erkenntnis - ich lebe und bewege mich nicht permanent in einem Hochreinraum.

Also locker bleiben, auf die nächste Erfindung warten und derweil immer gut Licht :)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2017
Nachdem ich mich lange Zeit daran erfreuen konnte, nicht das typische Problem vieler Nikon D600 zu haben, war es jetzt doch soweit, dass ich Flecken in meinen Bildern entdeckte. Allerdings konnte ich nicht beurteilen, ob es sich um Staub vom Linsenwechsel oder Öl vom Verschlussmechanismus handelte. Ein befreundeter Profi-Fotograf empfahl mir daraufhin das "Gummibärchen" von eyelead. Der Rest ist schnell erzählt: Bestellt, erhalten, Kamera ausgepackt, Reinigung durchgeführt---> JAA !!! Einschlägige Videos im Netz preisen das Ding an und sie versprechen nicht zu viel. Ich habe zum ersten Mal überhaupt selbst eine Sensorreinigung vorgenommen und hatte mit ein wenig Herumprobieren nach 20 Minuten wieder absolut fleckfreie Bilder. Es ist zugegebenermaßen ein seltsames Gefühl und der Puls steigt, wenn man bei der Kamera "auf dem Allerheiligsten herumstempelt", aber das Ergebnis hat mich überzeugt. Für den Ersttäter empfelhe ich die Youtube-Videos zum Thema von fstoppers.com und photographylife.com (Nasim Mansurov). Trotzdem hier einige Tips von meiner Seite:

1. Bei DSLR immer vollen Akku einlegen:
Auch wenn man nicht ewig braucht für die Reinigung, sollte das aus Sicherheitsgründen immer dazu gehören, um auf Nummer sicher zu gehen. Wenn man mit dem Stempel in der Kamera unterwegs ist und der Spiegel klappt herunter, braucht man sich über die Sensorreinigung keine Gedanken mehr zu machen ;-)

2. Während der Reinigung Ein/Aus-Schalter der Kamera sichern
Aus dem gleichen Grund habe die Kamera eingeschaltet und dann den Schalter mit einem Klebestreifen gesichert. Wenn man es zum ersten Mal macht oder wegen nicht optimaler Belechtung die Kamera bewegt und dreht, kann man unbeabsichtigt an den Schalter kommen und dann könnte ebenfalls ein Spiegel- oder Verschlussshaden drohen.

3. Unterschiedliche Ausführungen des Stempels
Ich kannte zunächst nur die blauen Stempel und war erstaunt, einen in rot geliefert zu bekommen, der obendrein noch mit einem Aufkleber mit der Aufschrift "Sony, Leicca" gekennzeichnet war. Nachdem es keine Möglichkeit gab, an den Hersteller zu kommen (völlig veraltete Website, ungültige Telefonnummern, widersprächliche Adressen,...) teilte mir jemand vom Distributionspartner Timetrends24 mit, dass das mit Herstellervorgabe zu tun hat. Der rote und der blaue Stempel sollen sich in der Adhäsionskraft unterscheiden und damit auch in der Reinigungswirkung, weil einige Hersteller ihre Sensoren als empfindlicher betrachten als andere. Der rote Stempel soll der mit der geringeren Haftkraft sein. Dementsprechend habe ich ihn bei meinen Nikon-Gehäusen (D600, D610) bedenkenlos eingesetzt und halt an den hartnäckigen Stellen einmal mehr nachgearbeitet. Ob es zu Problemen kommt, wenn man mit dem blauen Stempel auf eine Sony oder Leica losgehen würde, vermag ich nicht zu sagen, würde aber sicherheitshalber davon abraten.

Jedenfalls habe ich bei Amazon bereits angemahnt, dass man doch bei sich selsbst und auch den anderern Anbietern das Angebot so umstellen möge, dass man "seinen" Kamerahersteller auswählen kann oder gezielt wischen dem roten nd dem blauen Stempel auswählen kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2016
Ich brauche die Kamera nicht mehr ins Fotostudio zum Reinigen bringen. Es ist wirklich kinderleicht, den Sensor abzutupfen.
Worauf man allerdings achten sollte. Der Sensor sollte nicht heiß sein, da sonst der Stift ggf. etwas ankleben kann. Hat eine gewisse Schockwirkung ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2017
Um selbst unsere Kamera reinigen zu können haben wir dieses Set bestellt. Der erste Einsatz war sehr erfolgreich und wir werden es sicher noch häufig verwenden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2017
Leider habe ich den Adhäsionstupfer benutzt bevor ich die anderen Rezensionen gelesen habe.

Ich habe tatsächlich einige Staubpartikel vom Sensor bekommen, aber statt dessen habe ich nun Abdrücke des Stempels auf dem Sensor!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2017
Habe mir mit dem Gelstift den Sensor meiner Leica M-E erst richtig "versaut", statt der wenigen Staubkörner habe ich jetzt Abdruckspuren des Gelpads auf dem Sensor. Bleibt jetzt wohl nur die professionelle Sensorreinigung !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2016
Moin Leute, ja. Leider haut die Sensorreinigung mit dem eyelead bei mir überhaupt nicht hin. Ich gehe mal davon aus, dass ich ein Montagsmodell erwischt habe. Erst dachte ich, dass ich da irgendwas falsch mache. Aber so schwierig ist das ja eigentlich nicht. Habe sonst meinen Sensor immer mit Isopropanol und Q-Tipps gereinigt. Das dauerte manchmal ein wenig, aber irgendwann waren die Flusen von den Q-Tipps auch weg und der Sensor clean. Bei dem eyelead habe ich das Gefühl, dass der Tupfer den Sensordreck nicht richtig aufnimmt, sondern eher verteilt. In einem Test habe ich gelesen, dass man mit den Klebefolien recht sparsam umgehen kann. Macht auch wohl Sinn, wenn denn der eigentliche Tupfer richtig funktioniert. Hab schon 5 Klebestreifen verbraucht und der Sensor ist immer noch nicht sauber. Leider gibt's daher nur 1 Sternlein. Ahoi!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2016
Ich habe den Adhäsionstupfer für meine Fuji X-E2 gekauft (nach Suche "eyelead +Fuji X-E2") und gemäss Beschreibung verwendet. Danach musste ich leider feststellen, dass Rückstände vom Tupfer auf meinem Sensor blieben, was die Kamera schlussendlich unbrauchbar gemacht hat.

Nach einigem Hin- und Her und etlichen Mails kam dann Herr Yu bei mir vorbei, erklärte mir, dass für DSLMs ein neuer (roter) Tupfer entwickelt wurde und reinigte die Kamera vor meinen Augen und überliess mir dann noch ein neues Set.

Das nenne ich einen Top-Service! Vielen Dank nochmals!
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken