find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. August 2017
Paul McCartney überraschte damals seine Plattenfirma mit dem Wunsch, sein fünftes Soloalbum in Nigeria aufzunehmen. In den Studios quälte die Hitze, Strom stand nur hin und wieder zur Verfügung. Aber es hat dann doch geklappt – die Dienstreise nach Lagos hatte sich gelohnt. "Band On The Run" ist und bleibt eines der gewaltigsten McCartney-Alben. Die hier digital bestens restaurierte "Deluxe Edition" besteht aus 2 CDs und 1 DVD und bietet u.a. ein superbes Wiederhören mit "Jet", "Mrs Vandebilt" oder "Let Me Roll It". Auf der Bonus-CD finden sich u. a. die Non-Album-Single "Helen Wheels" und das ganz famose "Country Dreamer". Und auf die DVD wurden Dokumentationen und Videos gepackt, die jedoch etwas besser bearbeitet hätten sein können. Dazu gibt’s noch ein schön aufgemachtes informatives Booklet – insgesamt eine für mich gelungene Edition, die ich (obwohl ich schon von früher her die Original-Scheibe besitze) immer gerne wieder auflege.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2016
Eigentlich nur für Hardcore-Fans der Beatles geeignet. Gibt es Wings-Fans? Ich glaube nicht. Nicht schlecht und für mich ein absolutes Highlight, aber heutzutage einfach nur antiquiert.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2009
Es ist schon erstaunlich, wie sehr sich Paul McCartney mit Frau Linda und Wings-Band-Mitglied Denny Laine hier innerhalb von etwas mehr als einem Jahr gesteigert hat, von "Wild Life" über "Red Rose Speedway" bis eben zum dritten Wings-Album "Band On The Run".

Die ersten drei Titel sind großartige Klassiker. Die nächsten beiden, die ursprünglich den Abschluss der ersten LP-Seite bildeten, finde ich anders als einige Mit-Rezensenten hier ein wenig schwächer. Dafür sind "No Words" und "Nineteen Hundred Eighty Five" auf der ehemaligen zweiten LP-Seite wieder große Kunst. "Mamunia" erscheint mir ebenso wie anderen Rezensenten hier das insgesamt schwächste Stück zu sein, an "Picassos's last Words" gefällt mir am ehesten und besten, dass es ein kleines Reprise auf "Jet" enthält. McCartney ist grundsätzlich ein Fan von Liedern, die aus vielen teils disparaten Teilen zusammen gesetzt sind, was man schon auf etlichen seiner späten Beatles-Songs erkennen kann. Das gelingt ihm nicht immer gleich gut, kann man hier aber ebenso kunstvoll sehen wie an dem qualitativ noch weit besseren Titel Track "Band on the Run" u. a..

Auch die Beigabe der starken "Helen Wheels"-Single mit ehemaliger a- und b-Seite in dieser remastered-Version kann das tolle Niveau halten, das auf dieser Platte insgesamt herrscht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2010
Hier die Trackliste dieser Ausgabe der Wiederveröffentlichung von BOTR. Die DVD ist der Hammer: nach 36 Jahren wird One Hand Clapping endlich offiziell veröffentlicht.
Freu mich schon auf die weiteren reissues.
Die 5 Sterne hat die ursprüngliche BOTR allein schon verdient:

CD 1: Track 1: Band On The Run (2010 remaster). Track 2: Jet (2010 remaster). Track 3: Bluebird (2010 remaster). Track 4: Mrs.
Vandebilt (2010 remaster). Track 5: Let Me Roll It (2010 remaster). Track 6: Mamunia (2010 remaster). Track 7: No Words (2010
remaster). Track 8: Picasso's Last Words (Drink to Me) (2010 remaster). Track 9: Nineteen Hundred And Eighty Five (2010 remaster).

CD 2: Track 10: Helen Wheels (2010 remaster). Track 11: Country Dreamer (2010 remaster). Track 12: Bluebird (from film ONE
HAND CLAPPING) (2010 remaster). Track 13: Jet (from film ONE HAND CLAPPING) (2010 remaster). Track 14: Let Me Roll It
(from film ONE HAND CLAPPING) (2010 remaster). Track 15: Band On The Run (from film ONE HAND CLAPPING) (2010
remaster). Track 16: Nineteen Hundred and Eighty Five (from film ONE HAND CLAPPING) (2010 remaster). Track 17: Country
Dreamer (from film ONE HAND CLAPPING) (2010 remaster). Track 18: Zoo Gang (2010 remaster).

DVD 1: Track 1: Band On The Run (video film) (5:10). Track 2: Mamunia (video film) (4:52). Track 3: album promo (including Band
On The Run; Mrs Vandebilt; Nineteen Hundred And Eighty Five; Bluebird) (7:42). Track 4: Helen Wheels (video film) (3:39). Track 5:
Wings in Lagos (edit of mute black and white footage of a day out in Lagos during the recording sessions with a soundbed based on an
alternative version of Band On The Run) (3:01).
Track 6: Osterley Park (edit of behind the scenes footage at the album cover photo shoot featuring all participants) (15:20).
Track 7: August 1974: EMI Abbey Road Studios, London. Großbritannien: ONE HAND CLAPPING (documentary programme
originally made for TV featuring studio performances) (directed by David Litchfield) (51:49): One Hand Clapping Theme; Jet; Soily; C
Moon; Little Woman Love; Maybe I'm Amazed; My Love; Bluebird; Let's Love; All Of You; I'll Give You A Ring; Band On The Run;
Live And Let Die; Nineteen Hundred And Eighty Five; Baby Face.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2015
Hätten so die Beatles in den 1970er geklungen? Ich denke schon, denn Paul war die kreative Kraft bei den Fab Four. Das Album war damals schon Spitze und hat nicht viel von seiner Kraft verloren. Es gehört in jede seriöse CD-Sammlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2010
"Band On The Run" ist eine Blaupause für ein perfektes Popalbum. Es ist bis heute das rundeste, makelloseste Album McCartneys, auch wenn zuvor und danach noch viel Großartiges folgen sollte. An den neun Songs des Originalalbums gibt es kaum etwas auszusetzen. Kraftvoller Rock ("Let Me Roll It"), Power-Pop ("Jet"), im Aufbau komplexe und doch leichtfüßig daherkommende Songs ("Band On The Run", "Picasso's Last Words") - besser geht's wohl nicht. Schön an dieser Neuedition ist, dass das schreckliche Geplärre von "Helen Wheels" auf die Bonus-Disc verbannt worden ist und den Fluss des Albums nicht mehr stört - es gehörte da ursprünglich ja nicht hin, sondern war lediglich als Single gedacht.
Zur DVD: Neben Videoclips, die schon auf der McCartney-Collection (3DVDs) enthalten sind, enthält sie eine Viertelstunde Material zur Coverphotosession, das amüsant ist, aber eher Amateurfilmqualität hat und wenig Erhellendes beiträgt. Das Fernseh-Special "One Hand Clapping" aus dem Jahr 1974 ist da schon interessanter, allerdings wird auch klar, warum es (nach Keith Badmans Buch "After The Break-Up") nie komplett ausgestrahlt wurde: Man sieht immer nur die Musiker im Studio, was ja okay wäre, wenn zumindest einige Erklärungen gegeben würden. Plötzlich ist da ein Orchester (lustig sind die gelangweilten Musiker beim Zeitunglesen), dann der Saxophonist Howie Casey. Kommentare gibt es von verschiedenen Stimmen aus dem Off - bei den McCartneys kein Problem, aber wer sonst etwas erzählt, ist nicht immer klar zu identifizieren. Hier hätte eine bessere Bearbeitung und Edition des Materials das Sehvergnügen beträchtlich erhöhen können.
Die CD mit knapp 35 Minuten Spielzeit enthält dann u.a. die grandiose Version von "1985" aus "One Hand Clapping", die zunächst zwei Minuten Paul solo am Piano zeigt, bevor die Band-Version dazugemischt wird. Auch "Country Dreamer" ist (gleich in zwei Versionen) eine willkommene Beigabe. Schade ist, wie so oft bei solchen Special Editions, dass wieder eine Menge unerledigt bleibt. Warum hat man auf der CD nicht auch die Songs "Soily", "I'll Give You A Ring" oder "Baby Face" untergebracht? 1974 war hier sogar eine "Wings live im Studio"-EP mit sechs Tracks vorgesehen (u.a. "Junior's Farm" und "Little Woman Love"), die man nun endlich nachreichen hätte können. Aber da wartet man wohl bis zur 50th Anniversary Edition, dann als 8-CD-Super-Deluxe-Special-Linda-Memorial-Collection.
Fazit: Die Geschichten zum Album (Afrika-Musik-Diebstahl, Dustin Hoffman...) gibt's diesmal kurz im Booklet, die Musik bleibt großartig, die Ausstattung mit Bildern ist toll. Auch der Preis ist hier nicht zu beanstanden und mindert das Hörvergnügen nicht. Allerdings bleibt die 25th Anniversary Edition (oder das opulente neue 4-Disc-Set) wegen der Bonusdisc mit Originalinterviews schon ebenfalls lohnenswert. Auf die folgenden Wiederveröffentlichungen aus dem Wings- und McCartney-Backkatalog darf man gespannt sein...
22 Kommentare| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2004
Paul McCartney ist bekanntlich ein Musiker der Superlative.Mit den Beatles gelangen ihm äusserst bedeutende Werke und auch als Solist konnte er an deren Erfolge anknüpfen.Mit seiner neuen Band Wings schuf er 1973 das Album "Band On The Run".Es wurde das meistverkaufte Album des Jahres in Europa und Nordamerika.Singlehits wurden "Jet" und "Band On The Run", während "Let Me Roll It" als Konzertklassiker bis heute beliebt ist.Die Plattenhülle ist auch fetzig : man sieht einige finstere Gestalten an einer Mauer vorbeischleichen - u.a. Dustin Hoffman, Christopher Lee und James Coburn.Dieses ideenreiche Album zählt neben "Imagine" und "All Things Must Pass" zu den besten Solo-Alben der 4 Beatles und hat seinen außergewöhnlichen Rang in der Bestenliste wirklich verdient.
33 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2000
Zum 25jährigen Jubiläum von "Band on the run" ist diese Box erschienen, die die - 1999 remasterte - "Original" CD, eine CD mit Interview-Ausschnitten, ein Poster und ein nettes Booklet enthält. Über das Album brauche ich eigentlich keine Worte zu verlieren. Ich tue es trotzdem. Mit "Band on the run" haben Paul McCartney und die Wings ihr Meisterwerk abgelegt. Meiner Meinung nach kann es sich durchaus mit den besten Beatles Alben messen. Die Songs sind durchweg gut bis sehr gut; das Album weist keine Schwächen auf. Ich habe hier ausnahmsweise mal nicht das Gefühl, daß das Korrektiv John Lennon fehlt, wie ich es sonst bei fast allen McCartney Alben habe. Paule kann auch allein rocken (Jet, Band on the run, Helen Wheels) und Soul/Blues (Let me roll it) spielen. Daß das Album so gut gelungen ist, überrascht umso mehr, wenn man die damaligen widrigen Prouktionsbedingungen in Lagos berücksichtigt. Davon erfährt man mit Hilfe der zweiten CD, die wie ein Hörspiel anmutet. Sehr informativ und hörenswert!! Als Fan ist diese Box ein Muß. Jemand, der auf eine gute Plattensammlung Wert legt, sollte sich zumindest die einfache CD kaufen. Denn, daß "Band on the run" in jede gut sortierte Plattensammlung gehört, darin besteht kein Zweifel.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Für viele ist "Band on the run" DAS McCartney überhaupt. So absolut würde ich es nicht formulieren wollen, dafür hat er zuviele großartige Platten geschaffen, aber es ist fürwahr eines seiner ganz großen Alben. Eines jener Alben, die zum musikalischen Welt-Kultur-Erbe gehören. Und so ist es wenig verwunderlich, daß mit diesem Album die "Paul McCartney Archive Collection" begonnen wird, obwohl es nicht sein erstes Album nach der Beatles-Ära war und aktuell auch kein besonderes Jubiläum ("Botr" erschien 1973) ansteht.
Wenn "Band on the run" die Meßlatte legt, dann wird die Wiederveröffentlichung aller McCartney Alben ein klangliches Großereignis! Ohne Übertreibung, der Klang, das Remaster ist ein Traum! Oft wird bei der Restauration alter Alben schlimm gepfuscht, hier hört man wie es richtig geht.
Auch die optische Aufmachung ist liebevoll und wertig. Ob man nun unbedigt die Super-Deluxe-Edition in Buchformat und mit reichlich Garnitur benötigt, hängt wohl sehr vom Pulsschlag des Fan-Herzens ab. Gelungen ist sie allemal.
Die mittlere der drei CD-Ausgaben scheint mir die am besten Preis-Leistungs optimierte. (Da inzwischen weitere Archive-Collection-Alben veröffentlicht sind, würde ich das für die gesamte Serie unterschreiben. Der Bonus lohnt!)
Auf der zweiten CD finden sich schöne und zugehörige Ergänzungen, unter anderem die Non-Album-Single "Helen wheels" nebst B-Seite "Country dreamer" und Versionen von Songs des Albums aus dem '74er Wings-Film "One hand clapping", auf der DVD dann der Film höchstselbst, ein Klassiker unter den Musik-Dokumentationen, sowie die zum Album gehörigen Promo-Video-Clips, herrlich!
Die Vinyl-Edition steht ohnehin für sich und zwar im allerbesten Wortsinn!
Kurzum, der erste Schritt der Aufarbeitung des umfangreichen Werkes von Paul McCartney begeistert mich inhaltlich, optisch und vor allem klanglich! Bitte weiter so.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2013
Die Original LP war die erste Langspielplatte die ich mir vor etlichen Jahren bei meiner Cousine ausleihen durfte.

Jetzt habe ich sie mir in der 'Remastered' Version gekauft und war wieder in die Vergangenheit versetzt - dabei aber mit einer sehr guten Soundqualität (wenn man das alter der Originalaufnahme bedenkt).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,59 €
8,89 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken