Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
19
3,6 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:9,49 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-3 von 3 Rezensionen werden angezeigt(2 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
TOP 500 REZENSENTam 17. Dezember 2010
Autor und Regisseur Philip Ridley scheint eine Art Kultstatus zu genießen, woher dieser rührt, ist mir schleierhaft.
Sein letzter Film stammt bereits aus dem Jahr 1995 und hieß "Darkly Noon" (Im Original: "The Passion of Darkly Noon") und war auch schon nicht gerade ein filmisches Meisterwerk. Ich hatte ihn mir damals nur wegen des Mitwirkens von Ashley Judd gekauft, übrigens spielen dort auch Brendan Fraser und Viggo Mortensen mit.

Nun aber zum aktuellen Werk, das mich doch einigermaßen ratlos zurückließ:

Der Normalhorrorgucker, der einen unterhaltsamen, konventionellen Horrorfilm erwartet, sei gewarnt!

Wir haben hier ein ambitioniertes Werk mit guten schauspielerischen Leistungen und atmosphärisch-düsteren Bildern aus London vor uns, leider mangelt es ihm an Spannung, stringentem und logisch-verständlichem Drehbuch und zumindest bei mir blieb die Frage offen, was das Ganze eigentlich sollte.

Jim Sturgess spielt Jamie, der unter einem Feuermal leidet. Fotografierend streicht er nachts durch Londoner Gewaltviertel. Ihm erscheinen Monster und einige gewalthaltige Ereignisse treiben ihn schließlich in die Arme von Papa B, der ihm eine faustische Behandlung angedeihen lässt (Jamies Feuermal soll für eine "kleine" Gegenleistung verschwinden). Dann tauchen nacheinander die ersehnte Freundin und eine Tochter auf, die aber natürlich nicht seine Tochter ist und dann gibt es da noch den Weapons Man...

Was sich hier etwas krude und sinnlos anhört, präsentierte sich für mich leider auch im Film so.

Daher mein Fazit: Nur etwas für Fans von Philip Ridley, alle anderen lassen besser die Finger von diesem Film.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2012
Die Geschichte ist schnell umrissen: Im heruntergekommenen Londoner Eastend lebt der jugendliche Jamie immer noch bei seiner Mutter. Seit Geburt ist eine Gesichtshälfte durch ein großes Feuermal entstellt. Um diesen Makel los zu werden und das Herz der schönen Tia (Clémence Poésy) zu gewinnen, lässt sich Jamie auf einen Teufelspakt ein.

Ein spannender Low-Budget-Horrorstreifen inklusive doppeldeutigem Ende, der die Jugendgangkultur mit Okkultismus aufpeppt. Die Lichtgestalten (das kleine indische Mädchen oder eben Tia) sind ambivalent; und der Teufel, der im Plattenbauturm thront, könnte genauso ein Drogendealer oder Zuhälter sein. Natürlich hält das Londoner Eastend als Kulisse her, das ja ganz in der 'herzzerreißenden' Tradition von Jack the Ripper steht.

Als Extras bietet dieses Steelbook Interviews, B-Roll, 2 Musikvideos und Publikumsreaktionen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2012
Der Film konnte mich nicht wirklich überzeugen.
Besser man borgt ihn sich erst mal aus bevor man sich entscheidet den Film zu kaufen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,49 €
5,83 €
7,29 €