Herbst/Winter-Fashion Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
41
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ich bin restlos begeistert von dieser CD!! Die ist einfach großartig. Nur großartig. Auf diese Qualität kommt Einaudi im Studio nicht. Ich höre die CD ständig im Auto oder bei der Arbeit nebenher. Mystische, schier überirdische, schwebende, silbrige Klänge, die verzaubern. Einfach nur fantastisch. Im Grunde sind es 2 CDs und eine DVD. Die beste Einaudi CD, die derzeit auf dem Markt ist.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2014
Vom Inhalt absolut empfehlenswert, für die Hülle sollte man bedingte Haftstrafen aussprechen. Hier haben offensichtlich ein Laie oder ein Schwachsinniger gearbeitet. Die CD's lassen sich kaum entnehmen, Fingerspuren und Kratzer sind vorprogrammiert. Schade, auch so kann man ein hervorragendes Produkt mies machen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2015
....mehr bräuchte man auch nicht mehr schreiben, das würde diesem Konzert dann aber natürlich nicht gerecht werden. Ludovico Einaudi erfreut sich ja seit dem Erfolg von "Ziemlich beste Freunde" einer, größeren, Bekanntheit. Natürlich hat der gute Mann ja aber auch schon davor musiziert, und wie.
Einen Teil seines Schaffens bekommt man hier, mit diesem Package, geboten, live dargeboten in der ehrwürdigen "Royal Albert Hall". Und nicht nur die Location ist beeindruckend, nein, auch das was Einaudi,mit seinem Essemble, auf die Beine stellt ist einfach fantastisch.
Das Konzert ist in zwei Teile gegliedert. Im ersten Teil spielt Ludovico mit kleinem Essemble und untermalt mit elektronischen Klängen und zieht einen in einen Bann, der für zwei Stunden nicht abreißen wird. Sehr beeindruckend dabei, der junge Mann an den Percussions.

Im zweiten Teil des Konzertes spielt Einaudi dann mit seinem, kompletten Essemble, dabei wird, der eher rein klassische, Bereich abgedeckt. Mit Nightbook II gesellt sich dann aber auch der Rest der Truppe wieder dazu und lässt das ganze in ein, wahnsinnig schlnes und psckendes Finale, münden.

In dieser Box sind zwei CD's und eine DVD enthalten, damit hat man das komplette Konzert sowohl in Bild und Ton, als auch für die heimische Stereoanlage. Besonders hervorheben möchte ich dabei die DVD. Im ersten Moment denkt man, so lange einem Klassischen Konzert un dieser Länge auf DVD zu lauschen wäre langweilig, doch irrt man sich dabei gewaltig. Es ist eine Wonne diesem Mann beim Klavierspiel zuzusehen, man merkt das Einaudi jede Note lebt und liebt. Dazu ist diese DVD im 5.1 Mix fantastisch abgemischt. Jedes Instrument ist klar rauszuhören und jeder Effekt sitzt an der richtigen Stelle. Dabei ergibt sich ein fantastischer Raumklang der die Musik noch intensiver wirken lässt.

In der Summe also ein fantastisches Paket um einfach mal zwei Stunden komplett abzuschalten und zu entspannen. Lediglich die Hülle ist, wie von andern Rezensenten schon erwähnt, ein bissel unglücklich gelöst, hübsch aussehen tut sie aber trotzdem.

Von mir gibt es, klare fünf Sterne und eine Kaufempfehlung. Für das Konzert in der Albert Hall, als auch für alle anderen Veröffentlichungen von Ludovico Einaudi

Enjoy
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2016
Über die Qualität der Musik wurde schon genug geschrieben und wenn ich Einaudi nicht mögen würde und wüsste, was mich erwartet, hätte ich mir diese CD/DVD vermutlich nicht gekauft.
In Sachen Hülle/Verpackung der Scheiben muss ich mich leider den entsprechenden negativen Kritiken anschließen. Obwohl die Hülle recht edel und gefällig aussieht, ist sie von der Ausführung her absolut dilettantisch. Die einzelnen Fächer für die einzelnen CDs/DVDs sind seitlich geklebt. Aber leider so schlecht, dass sich die Pappe vom Kleber gelöst hat und die CDs zum Teil mit der Abspielseite im Kleber lagen, was entsprechende Spuren hinterlassen hat. Ein ähnliches Konstrukt gab es auch bei CDs von Kate Bush, da waren die Seiten aber gestanzt, was für die CDs deutlich weniger schädigend wäre, wenn sich die Pappen trennen würden.
Natürlich ist es schade, dass eine fehlerhaft konstruierte Packung die Bewertung des künstlerischen Werkes drückt, aber im schlechtesten Fall wäre nach einer Beschädigung der CD durch Klebstoff ein Hören nicht mehr möglich bzw. nur eingeschränkt möglich gewesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2013
Ich bin immer wieder begeistert von dieser Klavier-Musik. Besonders die Titel mit Begleitung haben es mir angetan.
Auch wenn es nicht sehr stark ins Gewicht der Bewertung fällt: Enttäuscht bin ich von der Verpackung. Diese besteht aus Pappe, in die die CD's hineingequetscht wurden. Beim herausziehen reißt die Pappe leicht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2012
Durch den Film "Ziemlich beste Freunde" wurde ich auf den Pianist und Komponist aufmerksam. Ich wollte wissen, wer so stimmungsvolle mit dem Medium Musik umgeht. Nach kurzer Recherche habe ich nicht nur den Komponisten gefunden sondern auch diese Kollektion von CD und DVD. Allein durch die Passagen auf Youtube konnte ich erahnen, wie das Konzert gewirkt hat. Die DVD spiegelt ein faszinierendes Konzert wider. Die CDs sind dann die Ergänzung für mich während des Fahrens. Der Film erhält dadurch eine bleibende Dimension und ich habe meinen Musikgeschmack um eine Passage erweitert, dem Klavier.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2013
Wir lieben Einaudis Musik seit Jahren, waren auf 2 Konzerten und nach jahrelanger Abstinenz spiele ich seinetwegen wieder Klavier. Dieses Album ist sehr schön, vielseitig und von guter Klangqualität. Die DVD lasse ich gern beim Bügeln laufen und unsere Tochter (3 J.) ist ganz fasziniert. Ich liebe vor allem Tu Sei, welches ich auf keiner anderen CD gefunden habe (ist aber in den Klaviernoten von Nightbook dabei).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2014
Ich kannte den Künstler bisher nicht. Aufgrund eines Tips hörte ich mir ein Song an. Davon neugierig geworden, suchte ich nach mehr im Netz. Und wurde fündig. Sehr schnell stand fest: Ich brauche einen Querschnitt seines bisherigen Schaffens. In dieser CD vereint sich das, glaub ich, gut. Seine Musik schafft eine beruhigende, regenerierende Athmosphäre. Immer wieder verliere ich mich in den Melodien. Träume. Schalte ab. Der Alltag bleibt hinter mir. So geht es zumindest mir. Für andere kann ich ja nicht sprechen. Allen anderen, die die CD kaufen wünsche ich viel, viel Spaß beim Träumen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2012
Diese Album offeriert dem eingefleischten Einaudi Fan nicht unbedingt viel Neues, jedoch die Live-Versionen der bekannten Stücke (Lady Labyrinth, Nightbook etc.) sind einfach klasse. Sehr schöne Stimmung. Ein schönes Album!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2016
Nun bin ich weder ein Kenner der bisherigen CD-Veröffentlichungen von Ludovico Einaudio noch dessen künstlerischen Werdeganges.Meint:Ich kann die musikalische Entwicklung und/oder mögliche Veränderungen an seinem Musik-Klavierstil über zwei Jahrzehnte nicht beurteilen-würdigen oder einschätzen.Es fehlen mir von daher vergleichende Beurteilungskriterien.Daher bitte ich um Nachsicht,wenn ich mich wie nachfolgend nur auf die Veröffentlichung des Konzertes in der Royal Albert Hall London in 2010 auf 2 CD.s beziehe.Das Abhören der CD.s war mein erster Hörkontakt mit dem berühmten Klavierkünstler,der auch in Hannover sein Konzert ausverkaufte und dies ohne jegliche Werbung in der Presse:Können 3300 Konzertbesucher irren?Was ist so faszinierend an dem Klavierspiel von Einaudio-an seinen Kompositionen-an den öffentlichen Darbietungen?
Beim Anhören dieser beiden CD.s erschließt mich dieser Run auf Einaudios Auftritte leider nicht.
Nun:Das Positive vorweg:Einaudio spielt seine eigenen Kompositionen am Klavier-wohl auch für die musikalische Begleitung geschrieben.
Bei diesen Aufnahmen wird sein Klavierspiel teilweise klassisch kammermusikalisch orchestriert oder modern mit Elektronik verknüpft:Synthesizer oder beide Spielarten sind miteinander verwoben.
Einaudio ist ein Meister der leisen Töne-der Langsamkeit-meint:Mit einem verzögertem leichten Tastenanschlag lässt er den Klavierklang sukzessive nachklingen.Ziel:Im Konzertsaal sollen sich die Töne leise ausbreiten,bevor neue Klangsequenzen mit dem Klavier erzeugt werden.Dies verlangt dem Konzertbesucher eine unglaubliche Konzentration ab,welche sich dann in den Pausen zwischen den Klaviersequenzen um so vehementer und länger in Klatschtiraden ihre Bahnen bricht.Das Applaudieren ist ab und an länger als die eingespielten Tonfolgen-sehr sehr störend.Man möchte doch so viel wie möglich von der Musik hören,zudem sich auf jeder CD nur zeitlich begrenzte wenige Stücke befinden.
Kommen wir nun zum Kern:Die Kompositionen,die an Filmmusik erinnern, klingen ansprechend-in Verbindung mit realen Filmen sicher viel verständlicher.Einige Kompositionen sind öfters zu kurz geraten.Andere enden teilweise unvermittelt.Immer wieder wird man von den ersten Tönen in den Bann geschlagen,um dann um so mehr von den sich stets wiederholenden Klangmustern enttäuscht zu werden,die noch dazu von den Begleitmuskern im Verlauf von Kompositionen immer lauter übertönt werden.Meint:Der Klang des Klavieres kämpft dann hämmernd gegen deren Lautstärke an-geht verloren.Insbesondere lässt die magere Klangqualität der Aufnahme-bei heutiger Technik ein Armutszeugnis-Geigen teilweise arg krächzen und Bassgeigen dumpf klingen.
Kompositionen verlieren sich schnell in sphärische Klangwelten,die vom wabernden Klang eines Synthesizers übertüncht werden.Wenig einfallsreich sind Kompositionen,bei denen die Wiederholung der Grundmelodie sich immer mehr in den Vordergrund schiebt.Also:Wenn das Begleitensemble für mich unkoordiniert und unkontrolliert -oft immer lauter musizierend-die Instrumente klingen lässt ,rückt die Grundmelodie immer mehr in den Hintergrund.Die Harmonie von Klavierkompositionen geht insbesondere dann immer verloren,wenn klassische Insturmente mit modernen Insturmenten zeitgleich agieren.Dann klingen die Geigen besonders klagend und das Pianospiel verliert sich in ein Geklimpere.An einige Stellen hört es sich so an,als würden die Instrumente wie bei einer Probe gestimmt.
Fazit:Das Konzert wirkt in Bezug auf das Klavierspiel schwermütig-verursacht durch die Anschlagsverzögerungen und die im Raum sich verlierenden Klänge.Teils sehr schöne Melodien gehen im Klangdurcheinander der tonalen Lautstärke des Ensembles verloren-jedenfalls hier auf diesen mangelhaften Liveaufnahmen.Je mehr Stücke man hört,desto langweiliger und eintöniger klingen die Kompositionen.Da helfen auch keine minutenlangen Klatschsequenzen,um die Leere einiger Kompositionen zu übertünchen-vergessen zu machen.
Dem Reszensenten bleibt vollkommen rätselhaft,worauf der Erfolg-meint Run auf diese Art von Musik und Klaviervertonung-baisert,die mich eher an den Versuch einer anderen Art von Lounge Musik erinnert.Oder möchte sich hier der Komponist als eine andere moderne Form der Klassik gerieren?
Diese Rezension bezieht sich nur auf dieses Konzert und nicht auf andere der zahlreichen CD Veröffentlichungen über zwei Dekaden,die vielleicht ganz andere Musikthemen zum Inhalt haben oder aber gleiche-ähnliche?Welche wohlmöglich eindrucksvoller klingen-mit oder ohne Ensemble-in weitaus besser Aufnahmequalität.Kenner der Materie könnten mir ja bitte einmal Hinweise geben.
Schon aus klanglicher Sicht ist vom Kauf dieser zwei CD.s abzuraten.Da sollte man lieber in die Welt von Klaviervirtuosen der Jazz Szene eintauchen,wo man für viel weniger Geld vor allem auch bei Life Konzerten wie im Jazz Club Hannover mehr Klavier-und Komponierkunst hören kann.Auch bei vielen Klassikstars kann man in Konzerten wirkliches Können am Klavier hören und sich durch die Interpretation von Meisterwerken der Klavierliteratur begeistern lassen.Mängel:Die Cd.s sind nicht nummeriert-man weiß also nicht,auf welcher das Konzert beginnt.Das Booklet zeigt schöne Fotos ist aber inhaltlich wenig informativ.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,79 €
11,98 €
7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken