Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen
14
3,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. August 2011
Dieses 3D Objektiv H-FT012E funktioniert hervorragend an einer G2 nach Firmwareupdate. Für die G1, GF1 und die GH1 und Olympus mft-Kameras ist kein Update verfügbar. Optisch stimmig sieht das Objektiv der an einer DMC-GF3 aus, an einer G2 wirkt es etwas verlohren.
Natürlich machen 3D Fotos nur mit der entsprechender Anzeigehardware wirklich Sinn. Da die Kamera zusätzlich zum mpo-Foto noch ein jpeg aufzeichnet, lassen sich die Fotos auch ganz normal (ohne 3D-Effekt) anzeigen.
Zur Hardware: Das 45g leichte Objektiv wird mit bekanntem Beutel und Abdeckungen geliefert. Durch die Form der Objektivabdeckung ist keine Montage von Filtern oder sonstigen Objektivaufsätzen möglich.
Bei 3D Fotos ist eine hohe Schärfentiefe unabdingbar. Daher hat Panasonic eine relativ kleine Festblende von 12 verbaut. Über die Fokusierung braucht man sich keine Gadanken machen, denn diese Möglichkeit ist nicht vorhanden (und wegen der hohen Schärfentiefe auch nicht notwendig).
Die kleine Blendenöffnung schränkt natürlich die Einsatzgebiete ein: Outdoorfotos ohne Stativ sind nur bei guten Lichtverhältnissen möglich, da die Zeitautomatik recht lange Verschlusszeiten vorgibt. An Sportfotografie ist nicht zu denken! Indoor kann auf ein Stativ nicht verzichtet werden.
Für mich beschränkt sich das Anwendungsgebiet auf Fotos mit Stativ, vorzugsweise Stillleben. Definitiv kein Party- und Schnappschussobjektiv.
22 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2012
Hallo,
das 3D-Objektiv erfüllt genau meine Erwartung an meiner Panasonic Lumix G2. Man sollte aber beachten, dass z.B. das Objektiv NICHT an der G1 oder GH1 oder anderen älteren Panasonic-Lumixe funktioniert!

Meine G2 stellt sich voll auf das Objektiv ein und die Kamera erstellt neben einem 3D-Bild, das man sofort an einem 3D-fähigen Fernseher ansehen kann, noch ein 1,5 MP Normalfoto in JPEG. Natürlich muss man bei der 3D-Fotografie einige neue Dinge beachten.

Und genau für HD-Fernseher ist es konzipiert. Auch kritische Freunde von mir, waren überrascht, wie gegenständlich die Fotos jetzt aussehen. "2D war Gestern, Morgen wird 3D ganz selbstverständlich sein."

Natürlich kann es mit einem normalen 2D-Objektiv von der Auflösung her nicht mithalten, aber am TV sehen die Fotos prima aus und dafür ist es gemacht!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2011
Eigentlich wollte ich mir nach Anschaffen eines 3D-Notebooks nochmal die Fuji W3D zulegen. Ohne 3D-Display ist eine 3D-Kamera relativ sinnfrei, denn das Umrechnen in farbige 3D-Bilder und das Betrachten mit einer bunten Brille macht nicht wirklich Spass.
Ganz überzeugt war ich allerdings auf Grund der Qualität Bilder nicht, aber echte Alternativen hab es - scheinbar - nicht.

Scheinbar! Dieses Objektiv passt zur Panasonic G2 (mit letztem Firmwareupdate) und der G3, also zu zwei MFT-Kameras, die eine hervorragende Bildqualität haben. In der Kombination dieser Bodies mit dem Lumix H-FT012E bekommt man parallel 3D- und 2D-Bilder, die Qualität und Tiefe haben. Absolute Empfehlung (auch wenn die Kombination G2 und Lumix H-FT012E "ein wenig" teurer ist als die W3D... :)

Wichtig zu wissen: Auch wenn das Lumix H-FT012E ein MFT-Objektiv ist, und diese sich normalerweise zwischen Panasonic und Olympus austauschen lassen, hier geht das nicht: Physisch passt das Objektiv zwar auf andere MFT-Kameras, die Soiftware der Kameras unterstützt dies aber nicht!
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2012
... aber auch eher als Spielzeug zu betrachten.

Nimmt man Objektive aus den aktuellen Serien renommierter Objektivhersteller so hat man bei vernünftigen Objektiven zumindest eine elektronische Übermittlung der Daten, die Blendeneinstellung über die Kamera und einen Autofokus. Zwar kommuniziert das 12,5er mit einer G2, G3 oder GH2, aber man kann nichts verstellen. Das Objektiv hat eine feste Blende von f12 weil natürlich auf 3D-Fotos alles scharf sein muss... von vorne bis nach hinten. Ein AF bleibt deshalb ebenfalls weg weil ja eh alles scharf ist.
Die optische Qualität ist wie gewohnt recht gut. Allerdings hat Panasonic hier schon besseres gebaut.

Das Objektiv ist flach und unauffällig. Das hilft allerdings nicht da man anhand der Blende ohnehin ein Stativ braucht. Das ist dann wieder schwer und auffällig. Ein weiteres Manko ist die Kompatibilität. Es funktioniert praktisch nur an oben genannten Kameras welches die Einsatzmöglichkeiten deutlich einschränken. Dazu hätte ich mir eine Software gewünscht, die dem Objektiv beiliegt, mit der man sich die Bilder angucken bzw. verarbeiten kann. Leider bietet Panasonic sowas nicht einmal als Download.

Insgesamt ist das Objektiv eine tolle Idee und ich hoffe das diese Technologie nicht fallengelassen wird.Letztlich ist die Brennweite völlig ok. Die Abbildungsleistung könnte einen Tick besser sein. Dazu sollte die Blende verstellbar sein (zumindest von 5,6 bis 22). Panasonic packt dann noch eine Software bei oder bietet die per Download an. Wenn Olympus dann noch ins Boot steigt und die Kompatibilität steigt, dann kann das durchaus interessant werden. Gerade für Filmer ist dieses Objektiv ein schönes Spielzeug. Und bei diesem Preis ist es absolut nicht zu teuer!
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Für die 110 Euro, die ich bei Amazon bezahlt habe, ein absoluter Knaller. Die ursprünglichen 275 Euro, die Panasonic als Verkaufspreis angibt, hätte ich nicht bezahlt oder mich sehr geärgert.
Die größten Minuspunkte sind (das wußte ich aber vorher):
- kein Zoom (feste Brennweite von 65mm umgerechnet auf KB)
- kein Video.
Das war es. Die Rezensenten, die sich über das lichtschwache Objektiv ärgern, kann ich nicht verstehen.
Man erhöht ganz einfach den ISO Wert oder blitzt oder beides. Die Bemerkungen, man müsse stets ein Stativ mit rumschleppen sind absoluter Unsinn. Zugegeben, wenn man den ISO Wert automatisch einstellen läßt, dann bekommt man in Innenräumen eine Belichtungszeit von z.B. 1/6 bei ISO 1600. Das verwackelt natürlich. Also rauf mit ISO auf 4000 und die Welt ist wieder in Ordnung.
Ach ja, ich verwende die Panasonic DMC-gf3x.

"Bei unseren Testaufnahmen im Motivbereich bis fünf Meter überraschte der deutliche 3D-Effekt. Bei Landschaften dürfte er eher dürftig ausfallen" aus PHOTOGRAPHIE 12/2010. Dem kann ich nur zustimmen. Landschaften wirken platt wie auf normalen Fotos. Motive von 60cm an sehen unglaublich gut aus, bei 60cm springen sie einem förmlich entgegen (s. Beispielbilder).

Leider habe ich momentan noch keinen 3D TV, ich behelfe mich mit dem Programm StereoPhoto Maker 4.40 (kostenlos im Internet) und einer rot-cyan Brille. Hier kommt es zum sogenannten Ghosting bei sehr nahen Aufnahmen - ob dies auch bei 3D Fernsehern der Fall ist, kann ich noch nicht einschätzen.

Fazit: schon jetzt für mich ein Riesenspass, vor allem wenn die Figuren einem geradezu entgegenspringen. Für über 200 Euro hätte ich allerdings dieses Objektiv nicht gekauft.
review image review image review image review image review image
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2015
Die Linse taugt nicht für ernsthafte Fotografie, wollte nur mal die 3D Funktion der OMD versuchen - klappt, aber die Qualität ist... naja. Was dazu kommt ist das die 3D Bilder nachher am PC noch ausgerichtet werden müssen, da sie nicht ganz "genau" passen. Blöd zu erklären, schaut einfach komisch aus wenn man es nicht macht.
3D Effekt ist ebenfalls eher schwach durch die nahe aneinander liegenden Linsen. Aber hey, es funktioniert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2012
Ich habe mir dieses Objektiv angeschafft, weil ich einen 3D- fähigen Monitor besitze und damit auch mal Bilder meine Kamera DMC-GH2 in 3D sehen wollte. Ich muss sagen, ich bin von dem Ergebnis überrascht. Es ist ein ganz neues (positives) Fotogefühl. Die Effekte sind je nach Objekt erstaunlich. Die Lieferung dauerte leider etwas länger und kam erst so richtig über den Service zum Laufen. Der Service war allerdings sehr gut. Zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2013
Als Start in die 3D Welt geeignet, mein Spasspreis würde aber bei 50 € in etwa liegen, kein Makro,kein Zoom ,keine Bildbearbeitung möglich, zumindest fehlt ein geeignetes Programm, wie schon beschrieben,Stilleben , Nahaufnahmen ganz o.K. ,aber das wars dann auch schon. Bildqualität sieht anders aus , bei wenig Licht nur Bildrauschen , Freunde ???. Außerdem kann man mit Brille nicht allzulange schauen, teilweise verschwommene Ränder , Betrachtungswinkel muß stimmen, insgesamt nicht ausgereift. Schade , schicke Objektiv zurück.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2013
kurz: das 3D Objektiv macht seine Sache nicht schlecht. Die kleine Blende und feste Brennweite mag ein Kompromiss sein, den man einfach akzeptieren muss. Immerhin habe ich so die Moeglichkeit mit einer Systemkamera auch mal etwas Neues = 3D auszuprobieren.

Auffaellig ist, dass leider keine der gaengingen MFT Kameras damit Full-HD 3D Bilder erzeugen kann!

Der Sensor einer G5 oder GH3 koennte das, aber es gibt wohl in der Mitte des Sensors eine Ueberschneidung mit diesem Objektiv, die man konstruktiv zwar mit einem einfachen Steg haette beseitigen koennen, aber damit wuerde ja hinten aus dem Objektiv etwas heraus stehen ;) und der normale Deckel wuerde nicht mehr passen, schade! Sogar einen manuellen Aufstecksteg wuerde ich gern haben wollen, wenn es denn die Firmware meiner Cam zulassen wuerde damit dann auch mal zu filmen ;)

Was nun aber fuer mich bei weitem am Verwunderlichsten ist: Keine der im Moment auf dem Markt erhaeltlichen MFT Cams kann damit auch 3D filmen. - Auch die brandneuen DMC-G5 und GH3 nicht - das waer doch so einfach. Man koennt es zur Not als Side-By-Side machen, wenn es schon die Software nicht in Echtzeit schafft, das richtig zu codieren? Billige Aiptec Cams koennen das ... und das zu einem Preis, den hier nur das Objektiv (nach Liste) kostet.

Somit muss ich das ganze doch abwerten - obwohl es tierisch spass macht, so auch mal eingene 3D Fotos im Raum schweben zu sehn.

Bitte an Panasonic: Macht damit auch 3D Video moeglich! Und wie gesagt ein Aufstecksteg fuer Full-HD - und BITTE 3D als auch Video!
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2013
Habe mir das Objektiv für meine Panasonic G6 bestellt. Die Bildqualität an sich ist völlig in Ordnung, auch das Objektiv an sich macht einen wertigen Eindruck.

Was mich zum Umtausch bewogen hat ist leider der Bildwinkel, 65mm KB ist eine Brennweite, mit der ich persönlich überhaupt nichts anfangen kann, auch der Umstand, zwangsläufig auf das Querformat begrenzt zu sein ist nicht gerade von Vorteil, obwohl man sich darüber auch schon vorher hätte klar sein können.

Von mir keine Kaufempfehlung, wer mit der Brennweite arbeiten kann sollte es ausprobieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)