find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 23. April 2016
Super Qualität, schöne, gleichmäßig große Körner die problemlos aufpoppen. Geschmacklich erstklassig, frisch zubereitet schmeckt es einfach besser.

Ich mache das Popcorn in einer tiefen Pfanne. Ein wenig Öl hinein, Maiskörner bis der Boden bedeckt ist. Dann kommt auch schon der Deckel drauf, und in zwei, drei Minuten bei mittlerer Hitze poppt alles nach und nach auf: Sobald die Maiskörner heiß genug sind, wandelt sich das Wasser in ihrem Inneren zu heißem Dampf der sich rasch ausdehnt. Die Hülle des Maiskorns platzt auf, und Stärkeschaum quillt heraus, der allerdings gleich wieder fest wird. Die Pfanne ab und zu rütteln, damit nichts anbrennt.

Hinterher salzen oder zuckern, ein paar Butterflöckchen schaden auch nicht. Egal ob süß oder pikant, wir mögen den Geruch des frischen, warmen Popcorns total gerne.

Der Preis ist gerechtfertigt, denn bei der Seeberger Qualität poppen auch nahezu alle Körner auf, man hat kaum Reste. Der Mais Ist sehr lange haltbar (schmeckt frisch bis zum letzten Beutel) und total ergiebig, kaufe ich daher immer wieder.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 21. Januar 2014
Was soll man zu Popcorn-Mais groß sagen? Das gepoppte Korn hat sehr gut geschmeckt, auch wenn ich das Gefühl hatte, dass mehr Körner popp-resistent waren als früher einmal bei der Marke - das kann aber auch nur an dem einen Beutel gelegen haben. Ich habe die 2,5kg für 6,45€ gekauft und bin Preis-Leistungsmäßig zufrieden.

Da ich gerne karamellisiertes Popcorn, wie im Kino mag, hier noch mein Rezept.

8 EL Pflanzenöl, 7 EL Zucker und 100g Popcorn in einen großen Topf geben. Alles gut verrühren und die die Herdplatte auf mittlerer bis hoher Hitze anschalten. Immer weiter rühren (am besten den Deckel oder einen Spritzschutz schon teilweise auflegen) bis die ersten Körner poppen. Dann den Topf mit dem Deckel verschließen und die Herdplatte ausschalten. Ab und zu den Topf schütteln, damit nichts anbrennt. Wenn das Poppen aufhört ist das Popcorn fertig.
Durch den Zuckerüberzug kleben die Popcorn aneinander, lassen sich aber durch leichtes Klopfen voneinander lösen.

Tipp: Wenn man beim Rühren dicke Gummihandschuhe trägt, sinkt die Gefahr von Fettspritzern verbrannt zu werden. Das ist mir zwar noch nicht passiert, aber jemand anderem, als ich dabei war.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Tut was es macht, der Mais poppt auf. Meine Nichten sind begeistert und nutzen es in einer Poppcornmaschiene. Nur gutes Feedback bekommen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Da ich Popcorn mittlerweile selber in der Popcorn-Maschine herstelle, sehe ich deutliche Qualitätsunterschiede zwischen den günstigen Körnern und Seeberger Popcorn-Mais.

Geschmacklich sind die Seeberger großartig, auch geht fast jedes Korn auf.

Kurzum: Sie schmecken wie im Kino!

Hier an der Qualität der Körner zu sparen würde bedeuten, am Geschmack zu sparen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2016
Man möchte meinen, bei Popcorn Mais gäbe es keine großen Qualitätsunterschiede, doch dem ist leider nicht so. Ich habe schon einige Sorten ausprobiert. Dabei kamen manchmal beim selben Hersteller unterschiedlich großes Popcorn aus der Maschine die auch noch unterschiedlich schmeckten.
Das Seeberger Popcorn hat diese Probleme nicht. Das Popcorn, das aus der Maschine kommt ist relativ groß und daher angenehm zu essen. Außerdem bleiben nicht zu viel ungepopptes Mais übrig, wodurch man dort Geld spart.

Eine klare Kaufempfehlung
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2011
Okay dann, los geht's:

Zutaten:
-------------
- 50 Gramm Seeberger Popcorn-Mais
- 30 Gramm sehr feiner Backzucker (löst sich leichter)
- 1 Block Palmin-Kokosfett

Tipps vorab:
--------------
- der Topf sollte idealerweise einen Durchmesser von 20cm mitbringen und hoch genug sein. Aus 50 Gramm Mais wird sehr viel Popcorn
- eine Schüssel zur Aufnahme des fertigen Popcorns sollte in Topfreichweite bereitstehen. Das muss schnell gehen!

Zubereitung:
--------------
Schönen großen Topf rauf auf den Induktionsherd (geht natürlich auch mit allen anderen Herdarten, mit einem Induktionsherd lässt sich die Zubereitung aber hervorragend kontrollieren) und den Palmin-Block zwischen 70 und 100 Grad zum Schmelzen bringen. In der Zwischenzeit die 50 Gramm Popcorn-Mais und die 30 Gramm Feinzucker zusammen in ein Gefäß geben und abwarten, bis das Kokosfett komplett geschmolzen ist. Herd abschalten und die Zucker-Mais-Mischung in den Topf geben. Den Topf kippen, so dass sich Fett, Zucker und Mais auf kleinem Raum sammeln. Die Mischung mit einem Kochlöffel gut durchmengen, bis sich der Zucker gelöst hat und die Maiskörner umschließt. Zurück mit dem Topf auf die Herdplatte und die Popcorn-Mischung durch Rütteln so verteilen, dass die Maiskörner sich mit möglichst viel Platz auf dem Topfboden breit machen. Den Herd auf 160 Grad stellen und Deckel auf den Topf geben. Nach etwa fünf Minuten puffen die ersten Körner auf. Sobald die Frequenz des Aufpuffens etwas nachlässt, den Topf kräftig schütteln, damit sich noch nicht geplatzte Körner auf den Boden absenken können und das bereits fertige Popcorn in stärkeren Kontakt mit dem sich bildenden Karamell kommt. Auch ein Anbrennen des Popcorns wird so verhindert. Das Schütteln alle 20 Sekunden wiederholen, bis kein Mais mehr aufpufft.

Jetzt schnell das Popcorn in die Schüssel geben und leicht durchrühren, damit es auslüften kann und nicht zu stark anklebt. Nach mittlerweile zehn Schüsseln dieses Popcorn-Mais kann ich sagen: Sehr lecker! Mit dieser Zubereitung zudem einigermaßen leicht (für Popcorn-Verhältnisse) und mit geringer Fehlrate. Bei mir puffen durchschnittlich sieben Körner nicht auf.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2015
Ich habe den Mais letztes Jahr im Sommer bestellt, als ich meinem Freund einen Popcornmaker zum Geburtsag geschenkt hab.

Der Mais ist super, auch wenn wir uns immernoch schwer damit tun es richtig süß zu bekommen. Mehr gibt es eigentlich auch nicht zu sage.
Es ploppt gut auf, egal ob Pfanne oder Maker. Mit Mikrowellenpopcorn hab ich bis jetzt nicht so gut Erfahrung gemacht wie hier mit dem losen Mais. Zumal man es einfach besser dosieren kann.

Mein Tipp: Wenn man nicht gerade eine riesen Popcornparty mit 50 Personen machen will sollte man lieber nicht dieses Großpack nehmen.
Das ist einfach zu viel. Da rate ich eher lieber mal in einen Lebensmittelladen zu gehen. Da gibt es genu dieses eigentlich überall zu kaufen. Sogar in vorgewürzten Varianten (süß und salzig). Steht meistens in der Back oder Brotabteilung :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2014
Nutzen diese in Kombination mit einer Popcornmaschine.
Preis Leistung ist Top.. Verwenden Ausschließlich Seeberger Produkte!

Wir können diese nur Wärmstens weiterempfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2015
Die Firma Seeberger kannte ich ja zuvor von Mikrowellenpopcorn und habe gezielt auch nach der Marke gesucht.
Ich bin sehr zufrieden mit den Körnern :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2011
Der Mais hat eine sehr geringe Quote von nicht aufgegangenen Körnern (was ja auch nicht zwingend am Mais selber liegen muss, denn die können ja auch einfach rausgeschleudert werden und deswegen zum Blindgänger werden) und ist sehr schmackhaft und riecht wirklich nach der Zubereitung wie Kino pur. Bisher haben wir allerdings nur süßes Popcorn versucht, wie es in salzig schmeckt, weiss ich noch nicht. ich such noch jemanden im Familienkreis als Testperson, weil wir es nur süß mögen ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)