find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. November 2012
nach dem Umstieg auf Win7 wollte mein altes Corel Graphic Suite 11 nicht mehr (ist nun ja auch langsam in die Jahre gekommen).
Also suchte ich ein preiswertes Nachfolgeprodukt. Dabei möchte ich in erster Linie kleinere Flyer oder Plakate für den nicht-kommerziellen Bereich (Senioren-Internetcafe) erstellen. Auch die Warnungen in anderen Rezensionen, dass die Druckvorstufe fehlt, konnte mich bei der Auswahl nicht komplett abschrecken, da ich ja nur die erstellte Datei in normale pdf umwandeln möchte.
Aber nach der Installation stellte ich fest, dass sich noch nicht einmal die Schriften richtig einbetten lassen, so dass sie in der pdf-Datei richtig dargestellt werden.
Ich habe mich da auf den Klappentext, der ja auch als Bild bei Amazon angezeiogt wird ("gestalten Sie mit Hilfe von Vorlagen und Tutorials Werbebanner, Flugblätter, Anzeigen, Karten, illustrierte Berichte oder T-Shirt-Designs")
Genau das will ich, klappt aber nicht, wenn ich sie als pdf speichern und drucken will!!

Das grenzt für mich an Bauernfängerei. Da sollte dann doch eine auch für Laien verständliche Erklärung der Einschränkungen dieser "Home & Student-Version" benannt werden.
Habe die reklamierte und zurückgeschickte Software jetzt zurückerhalten, da sie eöffnet wurde. WIE SOLL MAN BITTESCHÖN ANDERS HERAUSBEKOMMEN, OB DIE SOFTWARE RICHTIG FUNKTIONIERT, WENN DIE BESCHREIBUNGEN IRREFÜHREND BIS FALSCH SIND?
Aber ich kann ja die Software im Market Place zum Verkauf anbieten... Ist das die Strategie, durch fehlende Angaben Fehlkäufe zu fördern und so den Market Place zu füllen?
Schade, aber so wird ein Stammkunde vergrault.
11 Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2012
Seit der Version CorelDraw 7 bis Corel Graphicsuite 11 hatte ich als registrierter Corel-Fan mit alle möglichen Corel-Produkten gearbeitet und war immer begeistert.
Ab der X-Serie gabs einen kleinen Knick. Zwar nicht in der immernoch überzeugenden Anwendung, sondern in meinem Geldbeutel, denn die "Profi"-Vollversion von Corel X5 hätte meinen Geldbeutel arg strapaziert.

Die "X5 Home & Student" Version war meine Rettung. Im Preis unschlagbar und im Leistungsumfang mehr als ausreichend für jeden Privatnutzer von CorelDraw & Co.!

Nachteile habe ich gegenüber der Vollversion 12, die bei meinem ehem. Arbeitgeber verwendet wurde, nicht entdeckt.
An die Veränderungen bei der Menüführung, den Werkzeugoptionen u. -funktionen gewöhnt man sich sehr schnell.
Die älteren Versionen vermisse ich nicht mehr. Im Gegenteil, denn es sind so einige Neuerungen hinzugekommen, die richtig gut sind und die Arbeit wesentlich erleichtern.

Ich kann diese X5-Corelversion für Privatanwender (mit kleinem Portemonaie und großem Wunsch nach CorelDraw & Co.) nur weiterempfehlen.
Auf meinem PC mit 64-bit-Windows 7 Professional [Intel(R) Core(TM) i7-2600K CPU @ 3.40GHz] läuft die Anwendung ohne Murren und zudem schnell.

Getestet und für Gut befunden.
Bernd M.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2011
Ich habe bisher mit Corel X3 für unseren Verein gearbeitet. Ab und zu brauchen wir Flyer und drucken uns die "Druckfilme" selbst an einem Laserdrucker aus, so dass wir Kosten sparen. Hier gibt es im Druckmenü die Funktion "spiegelverkehrt" drucken, da die Filme für eine bessere Qualität des Endprodukts gespiegelt ausgedruckt werden müssen. Ich habe diese Funktion auch im Druckertreiber, aber Corel ignoriert das und so wird trotzdem seitenrichtig gedruckt, wenn man dort unter Druckvorstufe nicht "spiegelverkehrte" Ausgabe anklickt.

Nun haben wir ein paar Euros übrig gehabt und mir wurde von der Vorstandschaft Corel X5 für den privaten Gebrauch geschenkt. - Hier sind wirklich sehr schöne und neue Funktionen enthalten, aber eben nicht mehr ganz vollständig wie früher. Farbschemas und die Druckvorstufe wurden in der Home & Student Version weggelassen. Also bloß Finger weg, wenn man MEHR möchte!!! Corel X3 ist da super ausgestattet - auch wenn der pdf-Creator dort oft mal mit den Schriften hakt - das gibt's bei X5 nicht mehr.

Es gibt noch mehr Schwachpunkte - wie die Vorschau von Dateien oder von Schriften. Kauft Euch diese Version nur, wenn ihr Euch sicher seid, dass ihr das Geld übrig habt, falls das Programm nicht gefällt. Es ist ja trotzdem viel Geld.
44 Kommentare| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2012
Ich habe mir leider das Corel Draw Paket nicht hier bei Amazon gekauft, sonst hätte ich jetzt vermutlich noch eine Chance diesen Mist, ja es tut mir leid das Produkt so bezeichnen zu müssen, wieder zurückzugeben.

Ich war jahrelang großer Fan von den Corel Produkten, nur bei dieser Version bin ich sehr enttäuscht worden. Speziell Corel PhotoPaint ist voll mit Bugs, ständig kommen meldungen wie Server ausgelastet, oder Anwendung reagiert nicht mehr. Auf den Service Pack mußte ich lange warten und leider hat auch dieser keine Besserung gebracht.

Wenn möglich kann ich nur jedem raten, entweder ganz die Finger von den Corel Produkten zu lassen, oder der neueren Version eine Chance geben. Diese Version taugt leider nicht.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2012
Wer sich mal hinsetzt und z.B. eine Einladung gestalten oder Digitalfots bearbeiten möchte, ist mit Corel Draw bzw. Photopaint gut bedient. Oder wer für seinen Verein eine Vereinszeitung erstellen möchte, kann das mit Corel gut erledigen.
Ich beschäftige mich mit Corel Draw schon lange und bin zufrieden. Allerdings sollte man sich mit den Programmen regelmäßig befassen und nicht nur, wenn gerade aktueller Bedarf besteht. Dadurch lernt man auch die Feinheiten kennen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2012
Die Hauptprogramme des Pakets sind "CorelDraw", "CorelPhotoPaint" und "CorelCapture". Alle drei Komponenten arbeiten schnell und fehlerfrei und beinhalten so viele Funktionen, dass es schwer fällt, alle zu benutzen.

PhotoPaint ist ideal für die Fotobearbeitung und lässt für mich keine Wünsche offen. Neu im Vergleich zu den Vorgängerversionen ist das "Bild geraderichten". Im Gegensatz zu anderen Programmen funktioniert das bei Corel jetzt ohne Qualtitätsverlust. Auch die Schärfe-Funktionen werden von mir ständig benutzt und machen aus normalen Bildern richtige Highlights.

Mit Draw lassen sich Vektorgrafiken herstellen, die auch von professionellen Anwendern wie T-Shirt-Druckereien verwendet werden können. Ich benutze es insbesondere für 3D-Schriften, die in alle Richtungen drehbar sind und mit tollen Farbeffekten versehen werden können.

Capture bietet verschiedene Möglichkeiten Bildschirminhalte in die Zwischenablage zu kopieren oder zu speichern.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 11. Oktober 2011
Ich habe in den letzten drei Wochen Zahlreiche Photobearbeitungsprogramme ausprobiert. Da ich eine größere Sammlung an Fotos (ca. 16000) auf meinem PC habe, kamen bisher nur die wenigsten richtig hiermit zurecht.
Nun meine ersten Erfahrungen mit dem Programmteil: Corel Connect und CorelPhoto Paint.
Vorweg: Ohne das Handbuch wird der Laie verloren sein!

Corel Connect:
Wo andere Programme erst Datenbanken aufbauen und Stunden, (der längste Aufbau einer Datenbank für meine Fotos hat ca. 20 Stunden gedauert) brauchen baut Corel Connect die Fotos sofort in der gewünschten Ordner Struktur auf. Ähnlich dem Explorer, nur besser für Fotos.
Hier können auf Knopfdruck Ordner, Bitmaps, Schriftarten ausgeblendet werden. Ganz Praktisch.
Nicht nur Ordner sind hier eingebunden sondern auch Flickr, Fotolia und iStockphoto sind mit drin.
Zum direkten Öffnen stehen Buttos für CorelDraw, CorelPhoto Paint und Dateispeicherort zur Verfügung.
Ich kann in einer Ablage verschiedenen Fotos ablegen die ich dann zusammen öffnen kann, oder auch einzeln öffne.

CorelPhoto Paint:
Das Anwendungsfenster ist einfach und Gut Strukturiert aufgebaut. Links die "Hilfsmittel" die zum einfache bearbeiten eines Bildes von Nöten sind. Rechts am Bildschirmrand die Farbpalette, unten die klassische Statusleiste und oben die "normalen" Menüs und die Eigenschaftenleiste.
Wer vorher mit Adobe Photoshop gearbeitet hat, kann die Benutzeroberfläche auch auf das Adobe Design umstellen! Generell kann ich mir die Oberfläche unter Optionen auf meine Bedürfnisse anpassen. Sehr gut umgesetzt!
Das Bearbeiten eines Bildes in den Grundzügen wie z.B. Beschneiden, Rote Augen entfernen, Farben Klonen oder Retuschieren, Bilder mit dem "Lasso" einfangen geht recht einfach. Nur sind aufgrund der vielen Funktionen einige Menüpunkte mehrfach belegt.
Die Lasso Funktion hat auch noch eine "Magnetisches Lasso" zu bieten das, hierbei erkennt Corel Farbliche Unterschiede im Bild und fängt dadurch Gegenstände oder ähnliches ein.
Nach kurzer Einarbeitung klappen die Standard Funktionen gut.
Zusatzfunktionen wie z.B. Film erstellen und Internetfunktionen stehen auch zur Verfügung.

Mein erstes Fazit:
Wer ein komplexes Foto Bearbeitungsprogramm sucht, eine schnelle Bilder Suche für seinen PC benötigt und auch noch den 'klassischen' Part wie die lllustrationen, Layouts, Vektorisierungen oder Webgrafiken auch nur ansatzweise nutzten möchte ist mit der X5 Suite besten bedient und braucht den 'kleinen' Aufpreis zu Adobe nicht zu tätigen. Eine gute Alternative.
Es gibt auf Corel.com/de auch eine Testversion. Einfach selbst ausprobieren!!! Es lohnt sich.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2013
Nachdem ich mich von meiner alten Corel Draw 11'er Version verabschieden musste, da diese unter Win 7 nicht mehr lief, hoffte ich mich mit einiger Freeware begnügen zu können. Darunter war auch GIMP. Wer Corel hatte, will Corel nicht mehr missen. Ich finde mich wieder zurecht. Kopfschmerzen bereiten mir nur die gelegentlichen Abstürze. Leider haperts bei Corel immer gern an Updates. Trotzdem bin ich glücklich.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2011
Nachdem ich einen neuen PC mit Windows 7 bekommen habe, funktionierte
mein CorelDraw 8.0 - mit dem ich sehr zufrieden war - nicht mehr.
Auch die 12er Version funktioniert unter Windows 7 nicht. So kam ich also
aufgrund des Preises auf die X5 Minibox. Die Minibox enthält zwar nur
CorelDraw und Corel Photopaint, aber das ist für Privatanwender vollkommen
aureichend.
Die Lieferung kam gewohnt schnell und die Ware war in einwandfreiem
Zustand. Installation war ebenfalls problemlos.
Bedauerlicherweise hat sich bei den Programmen wieder mal fast alles
geändert, sodaß die Suche wieder losging. Das Wesentliche kann ich
allerdings inzwischen wieder anwenden, wenn auch noch einige Funktionen
aus Version 8.0 für mich unauffindbar sind.
Nachteil: Die Upgrade-Version war nicht zu bekommen, da man die alten
Vesionen nicht mehr installieren und/oder registrieren kann, was
Voraussetzung dafür ist.
77 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2013
Eins vorweg: Das Zeichnen von Vektorengrafiken macht mit diesem Programm Spaß und auch komplexere Zeichnungen sind sehr gut möglich.

Solange man nicht über (Achtung, jetzt kommt eine Hausnummner) 10 Seiten und viele Grafiken, Fotos, sowie Transparenzen zum Layouten verwendet wohl gemerkt. Dann wird das Programm schlagartig laggy und schmiert auch sehr oft ab. Bei mehrseitigen Dokumenten heißt es oft zwischenspeichern!! Nachteil: Das frisst natürlich viel Zeit und Nerven,das Arbeiten mit dem Ding ist einfach oft nur frustrierend.

Corel Draw/Photo Paint reagiert nicht. Überraschung!

Hab das die Suit auf mehreren Rechnern mit verschiedenen Konfigurationen probiert, bei allen PCs habe ich ähnliche Resultate bezüglich Performance bekommen. Für den professionelleren Einsatz ist zumindest die Home & Student Version meines Erachtens einfach nicht mehr verwendbar bzw. nur wenn man nix komplexeres vor hat. Druckvorstufe fehlt hier übrigens auch.

Cool ist auch: Als ich auf Win 8 umgestiegen bin bemerkte ich wärend der Installation das diese Version nicht mehr unterstützt wird und es auch keinen Patch gibt. DH: Version X6 kaufen, die sogar wie sich herausstellte in einigen Bereichen viel weniger bietet als X5 und ebenfalls sehr oft hängt. Toll wie Corel das handhabt.

Das war mein letztes CD, Corel kommt einfach nicht mehr mit der Zeit mit, Servicepacks erscheinen viel zu spät und bewirken fast nix in Richtung Stabilität. Meine Meinung.

Fazit: Ich gebe TROTZDEM noch 2 Sterne, da siehe ganz oben und weil ich weiß wie mager X6 ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)