Hier klicken May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Dezember 2012
Finger weg!
Weil nichts dokumentiert ist telefoniert man wegen jeder Kleinigkeit mit der Hoteline oder sendet ein Fehlerprotokoll. Die PCTV Software soll alle PCTV-Produkte bedienen, dashalb sind produktspezifische Beschreibungen von Optionen nicht vorhanden. So kommt es, daß sich das Programm aufhängt oder nicht funktioniert. Solange man keine Lösung gefunden hat, ist der Stick nicht benutzbar. Wenn man, mit viel Zeitaufwand und Ausprobieren, diese Software ans Laufen gebracht hat, dann erkennt man das hervorragende Potenzial des kleinen TV-Sticks. Bis der Ärger von neuem beginnt...
Warum wird bei der Installation kein Check gemacht, dessen Ergebnisse anschließend in sinnvolle Einstellungen umgesetzt werden?
Und warum wird die Funktion und Konsequenz der Einstellungsoptionen nicht erläutert? Es gibt nur eine Beschreibung für die Bedienung der Einstellung, aber keinerlei Erklärung der Möglichkeiten und Auswirkungen.
So geht Professionalität nicht, PCTV!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2013
Die meisten bereits verfassten Rezensionen widersprechen sich natürlich (wieder einmal). Ich möchte deshalb gerne kurz über meine eigenen Erfahrungen berichten:

Vorweg: Das Produkt hält im Großen und Ganzen, was es verspicht: Unverschlüsselter analoger und digitaler Fernseh- und Radioempfang ist möglich (DVB-T = terrestrisch, DVB-C = Kabel-TV, sowie - noch - der aussterbende analoge Empfang). Auch unverschlüsselte HD-Programme werden problemlos und in bester Qualität empfangen, (also meist Das Erste HD, ZDF HD, Arte HD). Für reibungslose HD-Wiedergabe ist allerdings ein etwas neuerer PC oder Laptop nötig.

(Was mit dem Stick nicht funktioniert: DVB-S/S2, also Satelliten-Empfang.)

Mit der mitgelieferten Software läßt sich der Stick nach einfacher Installation zwar sofort nutzen. Allerdings finde ich die Software sehr unkomfortabel und optisch alles andere als ansprechend. Außerdem stürzte sie öfter mal ab. Hin und wieder hängte sich wegen der Software sogar der ganze PC hängte auf. Unbefriedigend!

Deutlich eleganter, professioneller und vielseitiger ist da das bei vielen Windows-Versionen gratis mitgelieferte "WINDOWS MEDIA CENTER". Hiermit läßt sich meines Erachtens sehr komfortabel fernsehen, aufzeichnen und archivieren. Und mit einer Smartphone App läßt sich das Media Center sogar über ein Android-Handy fernsteuern, bequem von der Couch aus. Ich nutze hierfür z.B. die App "Touch Remote". Es gibt auch andere, kosten allerdings alle jeweils ein paar Euro (zw. 3-10 EUR).

Mit analogem oder terrestrischem Empfang (DVB-T) kommt das Media Center sofort prima zurecht. Was den Kabelempfang angeht, so funktioniert Windows Media Center scheinbar von Haus aus nur in den USA ohne Weiteres. In Deutschland jedoch findet das Media Center leider KEINEN EINZIGEN digitalen Kabelsender.

Abhilfe:
Das geht nur, wenn man sich mit einem raffinierten, aber nicht ganz unkomplizierten Trick behilft: Man installiert eine kleine Zusatzsoftware: "DVB-Link" inkl. "DVB-Link TV Source". Die kostet allerdings auch wieder ca. 15 EUR extra (Demoversion gratis).

Ich habe an meinen Laptop noch ein HDMI-Funkübertragungsset angeschlossen und kann so Bild und Ton drahtlos an meinen großen 42" Flachbild-TV übertragen. Funktioniert einwandfrei! So kann ich Aufzeichnungen am großen Fernseher sehen.

FAZIT:
Mit ein paar Stunden Geduld, etwas Tüftlergeist und ca. 20 EUR Aufpreis zum Kaufpreis des Sticks erhält man eine rundum komfortable Premiumlösung: digitaler SD- und HD-Empfang über den Kabelanschluss (DVB-C) mit dem Quatro Stick, Windows Media Center und dem kleinen Zusatzprogramm DVB-Link. Als Fernbedienung von der Couch aus dient eine Smartphone App. Was will man mehr? Preisgünstiger geht HDTV und Digitalfernsehen nicht!

Schade nur, dass die privaten HD-Sender alle verschlüsselt sind (Alle verschlüsselten HD-Sender scheiden für mich übrigens wegen der aufgezwungenen HD+ bzw. CI+ Schikanen ohnehin aus: Enorme Beschränkungen, was praktische Komfortmerkmale wie Aufzeichnungsfähigkeit und Timeshift-Funktion angeht. Außerdem kann die Werbung nicht übersprungen werden. HD+ und CI+ braucht also kein Mensch. Deshalb ist es auch nicht schlimm, dass der Stick keine verschlüsselten Sender wiedergeben kann.)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2013
Leider kann man unter Windows 8 nur die Analog-Kabel-Programme - aber auch nur im Mediacenter betrachten.
Im Original-Programm werden weder der Stick für Kabel-Analog, noch Kabel-Digital oder die Chinch-Anschlüsse erkannt.
Unter Windows 7 32 Bit ging es zu mindestens für den Chinch-Anschluss.
So konnte ich wenigstens meine analogen Video 8 - Filme bisher digitalisieren.
Ich erwarte vom Hersteller ein funktionierendes Programm-Paket, denn alle Hilfshinweise aus dem Internet fruchteten nicht.
Äußerst bedenklich halte ich die Einmal-Aktivierung des Programmpakets.
1. ist der Stick auch für die Verwendung an mehreren Geräten geeignet und warum sollte er dafür nicht genutzt werden dürfen.
2. Hat man das Programmpaket einmal instaliiert und es funktioniert nicht wegen Software oder zu langsamer Hartware nicht, kann man nicht andere Hartware nutzen. Das ist eine unzumutbare Einschränkung für den Käufer!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2012
Die Software soll bei Windows 7 funktionieren - leider nein. Obwohl der Sendersuchlauf einige Sender erkannte, konnte die Software mir nicht ein einziges TV Programm auf dem Bildschirm zeigen. Von den Radiosendern hörte ich einige - aber dafür hatte ich mir die Software schließlich nicht gekauft. Ich wollte über mein Notebook fernsehen und das funktionierte leider gar nicht. Der Versuch, die Software auf meinem zweiten Notebook - auch Windows 7 - zu instellieren, klappte schon im Ansatz nicht, weil der Licence Key jetzt abgewiesen wurde. Ich habe die Zahlen-Buchstabenkombination mehrfach eingegeben und kontrolliert, sie wurde nicht angenommen. Vermutlich, weil ich sie schon auf Notebook 1 eingegeben hatte.
Ein Blick auf die Webseite des Herstellers zeigt, dass er offenbar mit Windows 7 Treiberprobleme hat. Deshalb startete ich den Versuch, einen anderen Treiber herunter zu laden. Auch damit scheiterte ich. Der Bildschirm blieb schwarz, ich kann keinen einzigen Sender empfangen, höre nicht einmal den Fernsehton.
Von daher kann ich dieses Teil leider nicht empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2011
der Stick funktioniert eigentlich ganz gut. Ärger bzw. Probleme machen mir folgende Sachen:

1) Bei der Aufnahme von HD-Sendern kommen Meldungen, daß man bestimmte Codecs noch nicht freigeschaltet hat. Will man das tun, kommt eine Seite, wo man diese dann wohl kaufen muß. Was das kostet oder ob es eine Laufzeitbeschränkung gibt, erfährt man nicht. Man soll erst mal nur seine Daten übermitteln.
2) Startet man irgendwelche Software (TV, EPG, Radio), springen alle Festplatten im Computer an. Wozu eigentlich?
3) Es gibt Software für das Windows Media Center. Allerdings habe ich das nicht hinbekommen.

Einen Hinweis, daß ein bestimmter Windowsdienst ausgestellt werden muß, damit das Gerät richtig funktioniert, wäre hilfreich gewesen. Kurz bevor ich das Gerät zurückgeben wollte, fand ich die Lösung bei Google. So was muß wirklich nicht sein.

Ärgerlich ist auch, daß das Radio keine Senderinformationen (z. B. Musiktitel) anzeigt.

Wie gesagt, die Hardware arbeitet zufriedenstellend und hätte eigentlich fünf Sterne verdient. Alles drum herum ist dagegen nicht so prickelnd.
88 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2013
Wie der Titel schon sagt, für MEINE Ansprüche ausgezeichnet.

Ich verwende mein PCTV Stick nur um DVB-C (Digitales Kabelfernsehen) zu empfangen.
Habs seit ca. 1 Woche.
Verwendete es breits ca. 6 bis 7 Stunden
Gerät wird gut warm, aber nicht heiß.

Computer:

emachines E620
1,6 GHz (nur ein Kern!)
2 GB Ram
Vista Home Basic
---Das bedeutet ich schramme gerade mal knapp über der absoluten Untergrenze der Mindestanforderungen des Herstellers entlang :o)

(HD - Empfang ist erst über 2 GHz und mehreren Kernen möglich) -- egal, das wusste ich ja.

Info zu meinem Kabelanschluss:
Von Salzburg AG (Österreich)
Schon mit SetTopBox und Fernseher hatte ich immer wieder grüne Würfel im Bild und "Zwitschern" im Ton.
(Soll angeblich mein Antennenkabel (ca. 1m von Buchse zu Box) eventuell dran schuld sein)

Installation war kein Problem.
Zum Sendersuchen gibt es drei möglichkeiten: schnell, mittel und langsam (dafür gründlich)

Hab die Sender erstmal schnell gesucht. Ergebnis: Ich dachte ich hätte einen Fehler beim Kauf gemacht.

Danach Sender langsam und gründlich gesucht: Zweifel aus dem Weg geräumt - Fernsehen funktioniert! :o)
(der Suchlauf dauerte dafür auch über 2 Stunden mit meinem Zeugs, dafür bin ich jetzt aber Zufrieden.)

Finde mich soweit gut zurecht, Senderwechsel unter 3 Sekunden, muss nur noch die HD Sender von meiner Senderliste löschen, da bei denen mein Notebook leistungsmäßig ausfällt.

Aja,... Der Stick macht das Beste aus meinem schwachen Kabelsignal... die vorher beschriebenen Störungen bei der Verwendung von SetTopBox und Fernseher (vor meiner PCTV Zeit) sind weg. *freu* Anstelle derer hab ich gelegentlich ganz kurze verschmerzbare "Ruckler" im Bild. Werde mal mein Signal + Antennenkabel überprüfen.

Zu allem anderen kann ich nichts sagen (DistanTV, HD, DVB-T...)

ENDE
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2012
Ich hatte zuerst den TerraTec Cinergy HTC Stick HD gekauft, nachdem ich mich zwei Abende mit ihm abgeplagt hatte (das DVB-T "Digitalteil" oder Antenne waren Kaputt) habe ich den hier bestellt. Und war positiv überrascht.
Der Stick wird auf Anhieb von Windows 7 erkannt, trotzdem mal vorsichtshalber die Windows Media Center Komponenten von der CD installiert. Funktioniert mit dem Windows Media Center im DVB-T Modus hervorragend (anders als der TerraTec Cinergy HTC).
Im DVB-C Modus kommt der WMC nicht ganz damit zurecht, dass über das Hauskabel ein digital und analog Signal kommt (hier musste ich mir mit der PCTV Software behelfen, die fand beide Signal-Arten).
+ Mit WMC funktioniert DVB-T Klasse, leider nur mit SD Sendern soweit, aber für die EM und meinen 24" reicht es
- Fernbedienung wird nicht erkannt, und die ist auch leider totaler Murks, etwas kleiner als Scheckkartengröße, nur Programmschalter und Ziffern-block (im Vergleich, der Terratec Cinergy hat eine vollwertige schöne FB mit allen funktionen, und hat mit WMC funktioniert)
+ der Antennenanschluss und die Antenne sind wertiger als bei dem Terratec Cinergy
- Im DVB-C MOdus dauert der Kanalwechsel Ewigkeiten im Vergleich zu dvb-t
----------------------
Fazit:
Wegen der Fernbedienung und der Software/DVB-C Schwierigkeiten nur 3.5 Punkte, werde bei zeiten an dem DVB-C Modus experimentieren und nachberichten
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2013
Eigentlich möchte ich ja nur nebenbei am Rechner etwas fernsehen. Dazu ist der Stick gut geeignet.
Der Kombituner findet unter dem Windows MediaCenter alle terrestrischen (DVB-T) und Kabelsender (DVB-C), nur die HD und sonstigen "digitalen" Kanäle - in der Regel verschlüsselte Sender - kann das MediaCenter nicht dekodieren - Windows sei Dank.
Dazu muß dann die mitgelieferte Software installiert werden, die etwas gewöhnungsbedürftig, aber nicht schlecht ist. Und wenn der Stick in Sichtweite eingesteckt ist, funktioniert sogar die Fernbedienung. Allerdings liegt dann auch das Antennenkabel auf Sicht da.
Den integrierten Audio-/Videoeingang habe ich noch nicht getestet, aber das digitalisieren von daran angeschlossenen Quellen sollte genauso einfach sein wie das Aufnehmen eines TV-Sendung.
Radioempfang (konventioneller UKW-Rundfunk) läuft ebenfalls einwandfrei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2013
Nach langem Suchen habe ich mich für diesen Stick entschieden und wurde nicht enttäuscht. Alles das, was so im Netz zu lesen war, dass in Deutschland keine Sender gefunden werden, traf bei mir nicht zu. Von daher gibt es auch keinerlei Grund zum Meckern.
Man kann ein nocrmales Antennenkabel anschließen (beiliegender Adapter) oder die ebenfalls mitgelieferte Stabantenne. Beides klappt super. Allerdings wird das Teil bei der Nutzung ziemlich heiß, was mich anfangs doch etwas verwundert hat.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2013
Die Grundidee von dem Produkt ist gut: TV per USB mit digitalem und analogem Empfang wäre eine feine Sache. Leider ist die Umsetzung eine Katastrophe: Umschalten zwischen Sendern dauert schon mal eine Minute, ab und zu bleibt die Software aber auch ganz hängen, der Empfang von Analog-TV hat grauenhafte Qualität und Digital-TV wird nach einiger Zeit nur noch ohne Ton geliefert, damit man eine Lizenz für Dolby nachkauft. Jeder Cent für dieses Produkt ist zu viel, weil man nur Frust einkauft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)