Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
11
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Mai 2015
Das Gerät ist ja nicht mehr ganz frisch auf dem Markt, aber immer noch ein Ohr wert.
Haptisch hochwertiges, solides Gerät mit guter Verarbeitung.
Ruhiger, druckvoller, räumlicher Klang mit einer sehr guten Auflösung ohne jegliche Schärfe.
Klanglich nahezu identisch mit dem TEAC UD 501 den ich hier hatte.
Es war mir nicht möglich Beide auseinander zu halten.
Es zeigt sich das die Unterschiede ab einem gewissem Schaltungsaufwand (Ein Chip je Kanal, asynchroner Betrieb, eine saubere und stabile Spannungsversorgung, Treiber die den Windows Mixer umgehen) nur noch marginal sind.
Voraussetzung ist natürlich der Hersteller hat seine Hausaufgaben gemacht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
Habe den M1 DAC in Verbindung mit meinem Macbook, Kopfhörerverstärker M1 HPAP, Audeze LCD-2 im Einsatz. Anschluß über ein Standard USB Kabel. Der Klang gegenüber der analogen Audioausgabe aus dem Macbook hat sich gesteigert. Detailtreue und die Räumlichkeit haben sich verbessert. Genauer ist es für mich schwierig zu beschreiben, das hören macht jetzt einfach noch mehr Freude.
Der Umschalter zwischen den 4 verschiedenen Audioquellen als Taster, (jeweils ein Tastendruck = weiterschalten um eine Stufe) wäre mir als Drehschalter sympathischer.
Massive Haptik & puristisches Aussehen ohne Schnick / Schnack gefällt auch.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2012
Auch ich hatte vorher den V-DAC mit PSU. Der M1 DAC klingt zumindest in meiner eher hochwertigen Kette stabiler und geringfügig räumlicher. Deutlich besser als der V-DAC klingt es insbesondere über den Lichtleitereingang. Nun ist der Klang meines USB-Players über Lichtleiter durchaus vergleichbar mit dem eines höherwertigen CD-Laufwerks über den digitalen Koaxeingang. Das war bei dem V-DAC nicht der Fall. Dieser reagierte vermutlich negativ auf den erhöhten Jitter des USB-Players (Teac WAP 8500). Das filtert der M1 DAC weg. Im Übrigen erhält man ein unerwartet massives Gerät mit ansprechender Verarbeitung. Ich persönlich bin mit dem Gerät auch in Anbetracht des günstigen Preises, auch verglichen mit V-DAC + PSU, sehr zufrieden.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2014
Der DAC hängt extern an meinem MacPro, dessen interner DAC doch einiges zu wünschen offen liess. Vom Festplattenlaufwerk oder von den SSD's des Mac's mit iTunes abgespielte 96 kHz/24bit aiff's oder auch HD mp3's haben durch den M1 endlich den meinem Musikgeschmack entsprechenden "Charakter"; digitalisierte Vinyls werden in beinahe identischer Qualität, Auflösung und Feinzeichnung reproduziert - dennoch würde ich (in Bezug auf Dynamik und Detailzeichnung) meinen Schallplatten immer den Vorzug geben. Der Unterschied zwischen den digitalisierten Files und der entsprechenden Musik von der Schallplatte ist nicht sehr groß - aber er ist für mich herauszuhören...
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2012
Mit dem Musical Fidelity M1 DAC kann ich zum erstenmal Musik an meiner HiFi Anlage geniessen, die von verschiedenen Quellen wie Computer mit USB Kabel, Technisat Receiver mit Coaxkabel, T&A CD Player mit Toslink Kabel (Optisch)immer gleich hervorragend klingt (immer besser als mit hochwertigen Analogkabeln). Nach diesem DAC habe ich in den letzten 5 Jahren gesucht, denn Produkte von sehr namhaften HiFi Herstellern für mehrere tausend EURO leisteten dies auch, aber für diese Summen legte ich dann doch meine CD's lieber klassisch in den CD-Player.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2015
Dieser Wandler ist sein Geld wert! Mein alter Akai CD-Player ist am NAD-Vollverstärker nicht wiederzuerkennen. Die Dali Ikon 6MK2 können nur ihr Potential zeigen. Insgesamt tolle Klangsteigerung zu einem angemessenen Preis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2015
Habe bisher eine teuere Anlage im Wohnzimmer. Und im Büro höre ich gerne über i-Tunes und Soundkarte mit T+A Lautsprechern. Wollte mir eigentlich eine Soundkarte kaufen. Aber über einen DA-Wandler und dann mit so einem Klang. Hammer. Er ist zwar schlank Ausgestattet aber die Klangverbesserung ist genial. An ein Hochwertiges Kabel sollte gedacht werden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2015
Ich habe mich dazu hinreißen lassen, meinen CD-Spieler und auch meinen recht preiswerten Blu-Ray Spieler von Panasonic durch einen externen DAC aufzuwerten. Mehrere Wochen habe mit dem M1 und einem Rega-Dac Musik gehört. Ob nun an einem 1.000,-- Euro CD-Spieler oder auch an einem mittelmäßigem BDP-Player in einer Preisklasse von ca. 300 Euro sind keine nennenswerten Verbesserungen wahrnehmbar. Sicherlich ist ein externer DAC ein Gewinn, wenn man einen PC an die Anlage anschließt - besonders bei HiRes-Formate. Aber bitte warum sollte ein Dac 500,-- oder gar 1000,-- Euro kosten. Wandlerchips sind Centartickel und gute Wandler gibt es bereits für kleines Geld.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2015
Der DAC hängt an Teufel Connector 2, verbunden mit IBRA 0.5 m Master Gold Digital Optisches Kabel, Analogverbindung zum Marantz SR6007
mit OEHLBACH Silver Express 100 NF-Audio Cinchkabel. USB Verbindung zum Windows 8.1 PC ohne Probleme.
Fazit: Unglaubliche Räumlichkeit. Kraftvoller, spritziger dynamischer Klang. Sehr schöne "Klangfarben".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2014
das Gerät arbeitet zuverlässig und qualitativ auf hohem Niveau. Es empfiehlt sich, vorher die Anschlussmöglichkeiten zu checken. Bei mir werden xlr-Stecker benötigt - also genau die richtige Wahl.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken