Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. November 2010
Habe bisher das 705 aber das 800er ist besser:

Im einzelnen:
Es beginnt mit der Radmontage, Halter mit zwei Gummis am Vorbau befestigen Garmin mit Bajonettverschuss eindrehen (alles zusammen 1 Minute) fertig.

Am MTB getestet, sitzt bombenfest.

Aufladen: der Edge 800 wird nun auch am PC über USB geladen, Ladekapazität wird in % angezeigt.

Lesbarkeit des Displays: Normaler Tag ok, Sonne ok, Dämmerung ok, getestet mit rot getönter Brille, pralle Sonne steht noch aus.

Es lassen sich Hintergrundbeleuchtungsoptionen einstellen, die das Ablesen vereinfachen, geht auf Kosten der Akkukapazität

Bedienbarkeit des Touchsreens: mit leichtem Winterhandschuh von Gore getest, hat funktioniert.

Einstelloptionen: Zu viel, um es hier zu beschrieben. Positiv die Dokumentation kurz und lange Anleitung ist im Gerät im Ordner Documents/files abgelegt. Wird die HTML-Datei START-Here mit dem Browser aufgerufen, lässt sich die Doko in der gewünschten Sprache abrufen.

Emfangsqualität / einloggen: Hatte ersten Sat-Empfang in der Wohnung. Im Freien dauert das Einloggen weniger als 1 Min.

Personalisierung: Wird die Datei startup.txt um eine Adresszeile erweitert, wird dieser Text beim Hochfahren des Edge angezeigt, Anzeigedauer kann ebenfalls eingestellt werden.

Kopplung der Geräte: Ohne Propleme, Kopplungsvorgang kann über das Startbild (Einschalttaste kurz drücken, dann obere Icons bedienen) abgerufen werden. In diesem Menü kann ebenfalls das Beleuchtungsschmema eingestellt und das Radprofil abgerufen werden.

Karten: Habe die kostenlose OSM geladen und getestet. Navigation im Kurzbereich (30Km) hat funktioniert. Kartendarstellung ok. Weitere Tests mit anderen Karten stehen noch aus. Neubrechnung der Route dauert etwas, wenn man den berechneten Vorschlag nicht folgt. Funktioniert sonst gut.

Import von Track und Waypoints: Habe mit GPX-Dateien getestet, hat funktioniert. Die Dateien müssen in das Verzeichnis NewFiles gestellt werden.

Aufzeichung: Man kann wählen, ob die Aufzeichnung auf dem Garminspeicher oder der SD Karte gespeichert wird. Die Aufzeichnung und Speicherung auf beiden Alternativen funktioniert. Aber der Abruf mit dem TC funktionierte nur wenn die Dateien auf dem Garmin gespeichert waren (sowohl Mac und Win Version).

Insgesamt für mich ein gutes Gerät.
55 Kommentare| 102 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2012
Seit 1,5 Jahren nutze ich nun den Garmin 800 dauerhaft bei fast jeder MTB Ausfahrt. Ob Transalp, auf der Strasse oder quer durch das Gelände - der Garmin 800 hat mich nie in Stich gelassen! Vorher hatte ich den Garmin Edge 305 und im Vergleich dazu wirkt der Garmin 800 ganz klar wie eine neue Generation von GPS Bike Computern. Hier ein paar Fakten von mir:

- GPS funktioniert wie beim Edge 305 sehr gut
- Akku hält auch nach 1,5 Jahren noch locker eine 8Stunden Tagestour mit Brustgurt aus
- Farbiges Touch-Display, auf dem man entweder über Wischbewegungen (mit dem Finger) oder per Tippen auf einen Weiterpfeil zwischen den Einzelnen Bildschirmen wechseln kann
- Tolle Kartenanzeige, mit Routing, Tracking ...
- Höhenprofil anzeige
- Viele Fahrrad-Kennzahlen sind verfügbar (Geschwindigkeit, Höhe, %Steigung, Uhrzeit, Puls, Trittfrequenz, gefahrene Höhenmeter, Durchschnittstempo ...)
- Eingebauter barometrischer Höhenmesser, der wie im Edge 305 überraschend gut funktioniert und in der Höhe nur etwa 5-10m vom Echtwert abweicht
- sieht super aus, ist nicht zu groß und nicht zu klein
- gutes Display und stabile Verarbeitung (ist auch wasserdicht bei Regen)

Zum Edge gibt es auch im Bundle noch einen Trittfrequenzmesser und einen Pulsgurt, die auch gut funktionieren - ob man es braucht oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Die Möglichkeit besteht zumindest :-)

GANZ WICHTIG! Beim Garmin 800 kann man auch farbige Karten mit Höhenlinien, Straßen/Wegen, POI usw. einspielen. Entweder kostenpflichtig oder kostenfrei über OSM Karten (OpenStreetMap). Das letztere kann ich sehr empfehlen, sucht einfach mal nach "Garmin OSM". Für neue Karten benötigt ihr eine microSDHC Speicherkarte, wo ihr die heruntergeladenen Karten speichern müsstet - empfehlen kann ich persönlich diese hier (schnell, stabil, günstig): Transcend Extreme-Speed Micro SDHC 8GB Class 10 Speicherkarte mit SD-Adapter

Ich persönlich habe mir zum Garmin auch noch das Garmin 800 Buch gekauft, dass ich jedem nur ans Herz legen kann. Klar findet man auch alles im Internet, aber eben sehr zerstückelt. Investiert lieber ein paar Euro in ein super Buch, das alles um den Garmin 800 erklärt: GPS Praxisbuch Garmin Edge 800: praxis- und modellbezogen, für einen schnellen Einstieg

Eine klare Empfehlung für jeden Biker! Mit dem Garmin 800 habe ich zumindest jede Menge Spass :-)
22 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2013
Im Fahrradbereich hatte ich bisher auf Geschwindigkeitsmesser von Polar vertraut. Da ich seit 2009 die Laufuhren von Garmin hatte, habe ich auch fürs Fahrrad den Wechsel gewagt.

Das Gerät an sich macht einen sehr wertigen Eindruck. Ich habe von Anfang an eine Schutzfolie und die Schutzhülle am Gerät um Kratzer zu vermeiden.

Die Bedienung des Screens ist gut. Bei der Größe funktioniert das noch ganz angenehm. Während der Fahrt kann munter hin- und her gewischt werden.
Karten habe ich separat erworben, da ich viel in fremden Gebieten unterwegs bin. Ohne wäre ich schon oft aufgeschmissen gewesen. Die Navifunktion ist sehr gut, wobei ich mir wünschen würde, dass der 800er bei aktiver Navigation den Kartenbildschirm dauerhaft anzeigen würde.

Signale werden recht schnell gefunden und im Durchnschnitt mit einer Genauigkeit von 3-5 Metern gehalten.

Die Höhenfunktion ist der einzige Wehrmutstropfen. Das funktioniert, aber wie halt. Ich lasse den Garmin nach dem Einschalten noch ein paar Minuten liegen und richte währenddessen mein Rad her, dann regelt er die Höhe mittels GPS auf einige Meter genau ein. Gibt man ihm diese Zeit nicht, hat man einen abweichenden Höhenwert. Wobei An- und Abstieg ja immer korrekt sein müssten.

Der Akku hält sehr lange. Beziffern kann ich die Betriebsdauer leider nicht, aber einen 8h-Ausflug hat er gut überstanden.

Die PC-Software ist dürftig! Sich Touren vor zu bereiten ist absolut schlecht. Vielleicht liegt es an mir, aber egal was ich eingebe, das Programm findet meistens nie die Orte, Straßen oder Ziele, die ich möchte.
Ich suche mir daher direkt auf dem Gerät einen POI der in der Nähe meines Zieles ist und lasse mich so navigieren. Nicht ganz so schön wie eine eigene Tour planen, aber zweckmäßig.

Mit diesem Tool macht das Radeln auf jeden Fall um einiges mehr Spaß: ganz klare Empfehlung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2012
Nach etwas ueber einem Jahr: Ich benutze das Edge 800 fast taeglich, es funktioniert einwandfrei. Menuefuehrung koennte ein bisschen eindeutiger sein, man muss sich dran gewoehnen. Kommunikation mit den Peripheriegeraeten (Tritt- und Pulsfrequenz-Sensoren) und dem Computer immer stoerungsfrei. Ab und an verstelle ich aus Versehen leicht mal eine Displayanzeige, das ist dann aber schnell wieder korrigiert. Wuerde ich auf jeden Fall wieder kaufen.
Der Pulsfrequenzsensor hingegen ist schon kaputt, auch der eines Freundes. Den wuerde ich von Garmin nicht mehr kaufen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2012
Ich lebe zur Zeit in Taiwan und haben mein Edge 800 hier gekauft. Das Gerät hier ist identisch mit den auf anderen Märkten vertriebenen, lediglich bei der Sprachauswahl unterscheidet es sich: Es stehen Englisch und Chinesisch zur Verfügung. Auch der Preis hier ist wesentlich günstiger, was wohl mitunter daran liegt, dass die Geräte hier produziert werden.
Habe mein Edge nun schon seit knapp 2 Monaten/mehr als 2000 Kilometern in Verwendung. Meine anfängliche Freude an dem Gerät ist verflogen und nun stehe ich meinem Edge eher kritisch gegenüber. Möchte meine Meinung hier publik machen um Kaufinteressierten bei ihrer Entscheidungsfindung zu helfen.

Lieferumfang:
Neben dem GPS-Gerät befinden sich in der Box auch:
-gedruckte Anleitung
-Software-CD
-USB-Kabel und Ladegerät
-Trittfrequenzmesser
-Pulsmesser

Gerät:
Gerät und Verarbeitung machen einen soliden, hochwertigen Eindruck. Das Edge 800 ist in den Farben schwarz/anthrazitblau und schwarz/weiß erhältich. Die farbige Gestaltung und teilweise Carbonoptik verleihen dem Gerät ein sportliches Aussehen.

Peripherie- Trittfrequenzsensor/HF-Sensor/Lenkerhalterung:
Die Sensoren für Trittfrequenz und Herzfrequenz funktionieren tadellos. Die Lenkerhalterung ist sehr schnell und einfach zu montieren und bieret einen sicheren Halt.

Display:
Mit dem Edge 800 verbaut Garmin erstmals ein Touchscreen-Display in einem Fahrrad-GPS. Was meinen Smartphone- verwöhnten Augen sofort auffiel: Die Displayauflösung ist relativ niedrig. Zwar reichen die 160 x 240 Pixel problemlos aus, von den aktuellen Standards in Punkto Bildschärfe ist das Edge aber weit entfernt. Die Bedienung über Touchscreen funktioniert sehr gut, auch bei schlechter Witterung. Das Display reagiert auf Druck und kann somit auch mit Handschuhen/Piratenhaken verwendet werden. Das Herumscrollen auf der Karte fällt wesentlich leichter und geht schneller als auf älteren Geräten mit Joystick.
Auffällig ist, dass das Display auch bei einigermaßen vorsichtiger Verwendung schnell zerkratzt. Displayschutzfolie zu verwenden ist also empfehlenswert.

Software:
Obwohl das Edge 800 nun schon seit fast einem Jahr auf dem Markt ist und ich die aktuelle Software-Version (2.50) verwende, scheint diese noch auf sehr unstabilem Entwicklungslevel zu sein. Pro Woche friert die Software mindestens einmal ein und kann nur durch Neustart wieder funktionsfähig gemacht werden. Dabei gehen teilweise die Aufzeichnungen der zuvor gefahrenen Route verloren. Äußerst ärgerlich! Auch wenn neue Kartenabschnitte geladen werden, dauert das manchmal sehr lange.
Softwarefehler bei der Höhendarstellung während dem Routing, es wird kein aussagekräftiges Höhenprofil angezeigt.

Routing:
Man kann am Gerät keine Route mit mehreren Wegpunkten erstellen. Da ich gerne Radreisen unternehme, fällt mir das besonders unangenehm auf. Auch die Option, entlang der gerade aktivierten Route nach Wegpunkten (zB Hotel oder Restaurant) zu suchen, gibt es bei dem Edge 800 nicht. Die Option, unasphaltierte Wege zu vermeiden, funktioniert nicht, mein Gerät navigiert mich regelmäßig über Wanderwege und Wege mit Stufen. Ein weiterer Fehler tritt manchmal auf, wenn die Route wegen einer Streckenabweichung neu berechnet wird. Dabei wird oft nicht der kürzeste Weg berechnet. Einmal berechnete mein Garmin sogar eine Strecke, die doppelt so lang war wie der kürzeste Weg.

Karte:
Ich verwende die aktuelle Garmin-Karte für Taiwan. Die Karte ist sehr detailliert und ausführlich, auch kleine Feldwege und Wanderwege sind oft verzeichnet. Leider aber auch mit Toren versperrte Privatwege oder Militärwege oder Straßen, die es gar nicht (mehr) gibt. Mehr als einmal musste ich die vom Edge geplante Route abändern, weil der Weg nicht passierbar war.

Software/Websites
Zum Planen von Routen ist es ratsam, das Programm Basecamp zu verwenden. Man kann auch auf der Website Garmin connect oder auf Drittanbieter-Websites Routen planen, dann ist die erstellte Route am GPS aber einfach eine starre Linie, die man bloß nachfahren kann. Verfährt man sich, kann die Route nicht neu berechnet werden. Basecamp ist leider nicht so benutzerfreundlich, die Routenerstellung manchmal etwas mühsam und zeitaufwändig. Die gefahrenen Strecken kann man später auf Garmin Connect hochladen. Diese Website bietet aber wenige Analyseoptionen und ist auch wenig interaktiv. Man kann die Strecken zur Trainingsanalyse auch auf Websites anderer Anbieter hochladen. Strava beispielsweise gefällt mir viel besser als Garmin Connect.

Hauptkritikpunkte:
- instabile, fehlerhafte Gerätesoftware, häufiges Einfrieren der Software
- unzuverlässige Routingfunktion

Resumee:
Das Edge 800 wird seinem hohen Preis nicht gerecht. Ich empfehle allen Interessenten, sich auch genauer beim Angebot anderer GPS-Anbieter umzusehen. Leider gibts ja nicht allzu viele... ich denke, dass die Quasi-Monopolstellung Garmins an diesem schlampig programmierten Gerät die Schuld trägt.
33 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2014
Ich benutze das Gerät ausschliesslich auf Mountainbike Touren und finde es dafür sehr gut.
Die Montage und Bedienung ist sehr einfach, die Informationen am Display sehr gut lesbar und die Menüführung auch ok.
Die Akkukapazität reicht für meinen Zweck vollkommen aus, habe aber auch noch keine Touren über mehreren Tage ohne Lademöglichkeit gehabt.
Das Laden von Karten ist auch kein grosser Akt.
Die Qualität und Verarbeitung des Gerätes finde ich hochwertig und spiegelt sich im Preis auch wieder.
Ich bin damit zufrieden und würde es auch wieder kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2014
Grundsätzlich war ich mit dem Gerät sehr zufrieden, allerdings funktioniert es nach knapp 2 Jahren nicht mehr ganz richtig, die Datenerfassung fällt zu ca. 20% aus, dementsprechend werden nur 80% der Strecke aufgezeichnet.
Da sich das Gerät noch in der Garantie befindet habe ich bei Garmin angerufen. Nachdem ich ca. 10 x versucht hatte, habe ich es endlich geschafft ... aber nur in die Warteschleife, wo ich mich dann 44 Minuten aufgehalten habe. In einem ca. 1-minütigem Gespräch wurde mir eigentlich, so dachte ich kompetent geholfen. Ich sollte eine E-Mail mit dem weiteren Vorgehen erhalten, doch die kam bis heute leider nicht. Da die Hotline nur tagsüber aktiv ist, konnte ich bisher nicht noch einmal anrufen, da ich während meiner Arbeit keine 44 Minuten warten kann.
Ich war immer sehr von Garmin überzeugt, auch wenn ich mit drei Garmin Forunner auch Probleme hatte, doch dieser Kundenservice scheint mir Methode zu sein, um den Kunden zum Aufgeben zu bewegen.
So - mit diesem schlechten Service - kann ich die nach meiner Erfahrung auch sehr anfälligen Geräte absolut nicht mehr empfehlen...

Ich habe meinen Garmin inzwischen wieder zurück bekommen, er funktioniert, dafür gibt es wieder einen Stern dazu.
Allerdings bleibe ich dabei, dass der Service eine einzige Zumutung ist...
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2013
Ich habe diesen sensor und war, bis er ausgefallen ist (Der Geschwindigkeitssensor geht nicht mehr, Trittfrequenz geht noch wunderbar), sehr zufriednen damit. Das teil ist noch kein Jahr als und sollte in der Garantie sein.
Der Support von GARMIN... gibt es nicht.
Anruf, Fehlanzeige, Dauschleife, drei mal an drei Tagen versucht und jeweils 14 cent die Minute gezahlt. Insgesamt ca. eine Stunde.
RMA herstellen über die Internetseite: Habe alles korrekt gemacht, sogar zweimal, nie eine Mail bekommen wie es am ende steht "wir senden ihnen eine Mail mit den Infos ect..." Ich habe bis dato keine Mail bekommen. Ist jetzt eine Woche her.
Produkt über die Garmin seite Registrieren und darüber eine anfrage gestellt bezüglich des Fehlers. Am ende steht da: "Wir setzen uns mit ihnen in Verbindung ect.." - Nach eine Woche hat sich niemand mit mir in verbindung Gesetz!
Die haben meine Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer und Adresse... höre nichts von denen.
DAS WAR MEIN LETZTES GARMIN PRODUKT!!!
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2011
Habe das Gerät jetzt eine knappe Woche und möchte meine Eindrücke kurz schildern.

Die Lieferung mit DHL klappte wie immer schnell und reibungslos.

Der erste Schritt war das Befestigen der Halterung am Lenker bzw. am Vorbau, beides ist möglich.
Funktioniert kinderleicht und macht einen stabilen Eindruck. Der Garmin wird dann mit einem Bajonettverschluss in der Halterung eingedreht. Meiner Meinung nach ist ein Verlieren während der Fahrt ausgeschlossen.

Auch das Befestigen des Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensors war ziemlich einfach. Beides ist in einem integriert.

Nach Einschalten des Gerätes (vor am besten vorher aufladen...) beginnt eine Abfrage der persönlichen Daten.
Die Eingabe erfolgt mittel Touchscreen, der auch mit Handschuhen super zu bedienen ist.

Besonders gut gefällt mir, dass man bei der Fahrradcomputer-Funktion bis zu 10 Datenfelden individuell belegen kann.
Während der Fahrt kann man sogar zwischen 3 Tabellen (bis zu) á 10 Datenfeldern wählen.

Zur Navigation:

Vor Fahrtantritt (MTB) habe ich mit Openmtbmap ein paar Routen geplant und diese dann abgefahren. Einfach der Hammer, was Openmtbmap alles kann. Sei der Weg auch noch so klein, diese Karte kennt ihn. Manchal dachte ich mir: Das kann doch da nicht lang gehen, aber nach ein paar Metern Trail erkannte man dann doch noch einen Weg...

Höhenmesser:

Der barometrische Höhenmesser war nicht immer genau.
Einige Werte waren für mich unplausibel. Als ich von zu Hause losfuhr, zeigte der Höhenmesser 180m an. Bei der Rückkehr waren es dann 105m. Naja, ist für mich aber keine Grund das Gerät abzuwerten.

Mein Fazit:

Absolute Kaufempfehlung, der Preis ist ziemlich hoch, aber gerechtfertigt.
Das Gerät wurde wohl von Radfahren für Radfahrer gemacht.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
Also ich kann nur sagen, dass ich hoch zufrieden mit dem Garmin Edge 800 bin. Bin inzwischen ca 1100km aufm Rennrad gefahren bin und jede von mir geplante Tour exakt wiedergegeben wurde. Sobald ich nur 5 Meter an zum Beispiel einer Abbiegung vorbei gefahren bin hat mir der Garmin per Ton dieses mitgeteilt.

Auch was GPS-Empfang angeht hatte ich bis jetzt noch nie ein Problem. Man hat viele viele Einstellmöglichkeiten. Alleine auf meiner Hauptanzeigeseite habe ich 10 verschiedene Parameter (ist max. Anzahl).

Die Kartenanzeige ist nicht so wie man es von einem Autonavi kennt (zumindest bei mir). Hab mir da auch noch keine Gedanken zu gemacht. Ich sehe die genaue Straßenführung meiner geplanten Route aber keine genauen Straßenbezeichnungen. Das ist mir aber nicht so wichtig. Wichtig für mich als Rennradfahrer ist, dass ich keine Feld- bzw Sandstraßen fahre und daher reicht mir die Anzeige so wie sie ist.

Wie gesagt ich bin rundum zufrieden mit dem Kauf. Kann es nur weiterempfehlen und es hab es aktuell nie bereut. Ob man den/die Nachfolger Edge 810 bzw 1000 braucht muss man selbst entscheiden. Der 800er reicht mir völlig aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)