Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17



am 21. Dezember 2010
Ich besitze das Blackberry Torch 9800 nun seit ca. 2 Wochen und bin mit dem Gerät sehr zufrieden. Gesucht habe ich nach einem Handy, dass Businessfeatures mit Multimedia verbindet und das möglichst intuitiv und simpel - also einen treuen Begleiter für einen 32jährigen Außendienstler.

Wichtig für meine Kaufentscheidung war:

lange Akkulaufzeit

sehr gute Kalenderfunktion, weil ich meine Termine, Aufgaben und Notizen nicht mehr schriftlich fixieren wollte.

PdF,Exxel und Worddokumente müssen sich schnell und gut öffnen lassen, damit ich Angebote fix an Kunden weiterleiten oder gegebenenfalls korrigieren kann.

gute Emailfunktion (synchronisieren mehrerer Konten)

Design und Größe

Sprachqualität

Unter Berücksichtigung all dieser Aspekte kaufte ich mir den Torch 9800. Das Handy erfüllt alle meine Erwartungen zu 100% und kann darüber hinaus noch vieles mehr.

Das Design ist edel und einfach business-like. Im Geschäftsalltag kann man mit einem Blackberry auf dem Tisch wenig falsch machen. Die Sliderfunktion ist gut gelöst und der Mechanismus ist wertig und nichts wackelt. Die Tasten und Slots sind gut verarbeitet. Die Ergonometrie ist für mich (sehr große Hände) perfekt und alle Tasten und Funktionen lassen sich gut erreichen.

Die Qwertztastatur hingegen ist sehr klein und beim ersten "Hochsliden" war ich leicht geschockt: Ich mit meinen Pranken soll darauf schreiben? NIEMALS!

Allerdings hat mich der Torch eines Besseren belehrt. Kommend von einem Samsung i8910 Omnia HD Touch-Handy war die mechanische Tastatur Anfangs nicht so von Bedeutung für mich. Mittlerweile schreibe ich ausschließlich über die mech. Qwertztastatur und komme damit ernorm schnell und gut zurecht. Ich schreibe nun schneller als mit meinem alten Samsung.

Das Trackpad ist eine sehr sinnige Konstruktion, da sich damit schnell und einfach navigieren lässt ohne das Touch-Display mit Fingerabdrücken zu beschmutzen :)

Das Gewicht ist absolut ok und das Handy passt gut in eine Anzugshosentasche.

Die Akkuleistung beschreibe ich hier unter Vorbehalt mit 3 Tagen bei guter Internetnutzung, Anrufen und ein wenig Rumspielen.

Die Software (das Herzstück) ist sofort verstanden und es lässt sich auf Anhieb gut zurecht finden. Alle wichtigen Funktionen sind schnell aufrufbar im Hauptmenü zu finden. Installiert habe ich nTV Nachrichten App, Wetter.com und Trillian wegen der Messengerfunktion. Die Synchronisation der Emailkonten verlief problemlos und simpel. Man bekommt so Facebooknachrichten, Emails (egal ob geschäftlich oder privat), Chatnachrichten über die Messenger wie MSN, GoogleTalk etc. auf den Startscreen gepusht.

Der Internetbrowser ist schnell und zuverlässig und ruft alle bis dato besuchten Seiten in einem gutem Format auf. Habe mit meinem Torch den Acid3 Browsertest durchgeführt und bekomme 100 von 100 Punkten. Also sehr internetkonform. Ich habe noch nie Ruckler und Hänger gehabt, wie sie in diversen Tests beschrieben wurden und egal ob Software oder Browser - alles läuft extrem flüssig und reibungslos trotz des auf dem Papier klein wirkenden Prozessors.

Die Sprachqualität möchte ich ebenfalls einmal erwähnen, obwohl man ja von einem Telefon erwarten sollte, dass man damit gut Telefonieren kann. Es gibt aber beim Empfang des Klangs und der Ausgabe der eigenen Sprache doch enorme Qualitätsunterschiede. Der Blackberry ist hier führend meiner Meinung nach. Kein Rauschen kein blechernes Sprachgewirr, sondern eher hat man das Gefühl man säße an seinem Festnetztelefon. Einfach nur top!

Die Kalenderfunktion ist perfekt gelöst, da man umkompliziert von Agenda auf Tages/Wochen und Monatsansicht wechseln kann. Ich benutze zum Beispiel für das Eintragen eines Termins oder einer Aufgabe nicht einmal das Touchdisplay sondern arbeite hier unheimlich zügig mit Trackpad und Tastatur. Sei es Erinnerungsfunktion, Details die man zu den Terminen eintragen kann, die Möglichkeiten sind unendlich lang. Wenn also heute ein Kunde zu mir sagt, dass seine Hausratversicherung nächstes Jahr im April kündbar wäre und ich ein Gegenangebot erstellen kann, wird dies sofort als Aufgabe eingepflegt und nie mehr vergessen. Ich habe eine Erinnerungsfunktion die ich frei gestalten kann und gleichzeitig wird das ganze dann noch auf meinen PC synchronisiert mit Googlekalender, Microsoft Outlook etc. Super wie ich finde.

Die Kamera macht annehmbare Fotos und durch die integrierte Kartenfunktion lassen sich Orte an denen die Bilder aufgenommen wurden automatisch hinzufügen. Wegbeschreibungen und Standortsuche sind möglich.

Das eingebaute LED ist ein wichtiges Feature, da man auch ohne Vibration und Ton anhand der blinkenden Anzeige erkennt wann eine Nachricht etc. eingegangen ist und kann dann wenn man ungestört ist darauf zugreifen.

Das einzige was ich vielleicht negativ anmerken möchte ist dass die Blackberry Option beim Mobilfunkvertrag zwischen 5€ und 8€ extra kostet. Allerdings ist die Leistung die man dafür bekommt auch groß. Aber man sollte das in seine Überlegungen mit einbeziehen - die Mehrkosten.

Ach ja, manche YouTube Videos lassen sich nicht öffnen, es soll aber ein Update geben in der App die das Problem behebt.

Soweit mein kleiner Bericht. Falls mir neue Dinge auffallen werde ich hier updaten und Bericht erstatten.

Für mich eine klare Kaufempfehlung.

++++ UPDATE 28.03.2011 ++++

Das Telefon ist nun seit einigen Monaten in meinem Besitz und nach wie vor ist es für mich das beste Smartphone, dass ich je besessen habe. Bis dato keinerlei Probleme.

YouTube Videos lassen sich nun einwandfrei wiedergeben und täglich kommen neue Apps zum herunterladen hinzu.

Ich habe mir mit dem Blackberry Theme Studio meine eigene Oberfläche kreiert und die etwas altbacken wirkenden Icons durch modernere ersetzt. Nun sieht das ganze auch optisch auf der Oberfläche stylisch aus. Kann jedem empfehlen dieses Tool einmal downzuloaden und etwas damit zu spielen.

Die mech. Tastatur lässt sich wirklich wie am ersten Tag betätigen und auch die diversen Probleme die hier teilweise beschrieben wurden bezüglich des Sliders kann ich nicht bestätigen. Alles sitzt fest und wirkt wie von Beginn an sehr sauber verarbeitet.
2424 Kommentare| 191 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2016
Ich hatte das BlackBerry Torch 9800 schon einmal im Besitz und war damals so begeistert dass ich es mit jetzt (8 Jahre später) wieder eins als zweithandy zu legte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2017
... wegen Irritation nur 4 Sterne - aber dafür sollte eine Rezension gut sein: als Anregung, wie Käufer noch besser informiert werden können! - Schriftkontakt klappte!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2010
Verwende schon seit einigen Wochen einen unlocked Torch mit AT&T Branding im Netz von A1. Habe zuvor einen Storm1 von A1 gehabt, mit dem ich auch einigermaßen zufrieden war. Habe den Torch bei einem Gewinnspiel gewonnen und hätte mir nie einen gekauft. Jetzt würde ich mir sofort einen kaufen.

Was mir besonders gefällt:

+ Neue Browser: gibt sicher schnelleres, aber mehr als ausreichend und die Zoom-Features sind genial. Doppeltipp auf den Text und der Text wird gut lesbar angezeigt.

+ Such-funktion: Man gibt ein Schlagwort ein und findet sofort und zwar egal was: E-Mails, Lieder, Videos, Kontakte, ....

+ Media: Sehr sehr flüssig. Auch Youtube wird gut dargestellt.

+ Die üblichen Blackberry Dienste (BBM, Push Mail,...) brauche ich ja nicht zu erwähnen.

+ Tastatur: Geht mittlerweile blind und ich bin kein großer Texter.

+Bedienung: Funktioniert super mit den beiden Daumen, falls man eine Hand frei hat, oder mit einem Daumen, falls man nur eine Hand frei hat. Alle (wirklich alle) Tasten des Handys sind dann mit einer Hand zu erreichen. Selbst das Aufschieben des Sliders funktioniert super mit einer Hand. Ich finde es sieht immer so umständlich aus, wenn jemand das Handy in einer Hand hält und mit dem Zeigefinger der anderen Hand tippt. Aber beobachten Sie mal selbst. Wirklich gut durchdacht von RIM.

+Wlan n: Man kann somit im Ausland über das Wlan seine Mails abrufen etc. ohne mehr zu zahlen. Im Inland wegen der unlimited Daten - Optionen eher sinnlos.

+Synchronisiert Daten mit Mac und Windows (Lieder, Bilder, Kontakte, ...)

+Ideal für gmail-Benutzer. Kalendar, Kontakte, Mails werden super synchronisiert. Ich sende am Computer ein Mail an xyz. Wenige Sekunden später habe ich es (mit Anhängen) am Handy, als gesendetes Mail. Habe also wirklich gesendete und empfangene Mails am Handy.

+Facebook, Google Chat, Yahoo Chat, Twitter, StudiVZ,... funktioniert tadellos und die Kontakte werden schön synchronisiert.

+Hatte bis jetzt 2 Torch in der Hand und bei beiden (AT&T Branding) sitzt der Slider auch nach Wochen Nutzung stramm.

Was mir nicht ganz so gut gefällt:

- GPS: funktioniert sehr schnell, aber ist nicht mehr so gut wie beim Storm1. Auch einen magnetischen Kompass hätte man ruhig einbauen können. Dadurch kann man das Gerät nur bedingt als Navi verwenden.

Viel Spaß mit dieser wirklich sehr guten Alternative zu Android, Apple oder Windows Mobile 7, falls sie ihr Handy zum kommunizieren nützen wollen.

Falls Sie ihr Handy als Spielkonsole verwenden möchten, dann sind Sie mit einem anderen Handy vielleicht besser beraten.
88 Kommentare| 64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Habe mir das Blackberry 9800 vor ca. einem Jahr gekauft, damals war es im Angebot und ich fand BlackBerry schon immer ansprechend, von daher die spontane Kaufentscheidung.

Positive Eigenschaften:
-----------------------
+ extrem gute Verarbeitung: Ich gelte als Handy-Schreck und lasse Handys schon mal gerne mit dem Display zu erst über den Asphalt rutschen. Das BlackBerry hat noch keinen einzigen Kratzer, obwohl es viele Stürze mitgemacht und noch nie eine Schutzhülle von innen gesehen hat. Auch das Gehäuse ist wertig und liegt sehr gut in der Hand

+ ausklappbare Tastatur: Tippen geht super, nur Umlaute sind etwas seltsam gelöst, aber braucht man nicht unbedingt. Nur wenn man zusätzliche Sonderzeichen haben will (ß, & etc) wirds über die Ausklapptastatur kompliziert.

+ Sprachqualität: 1A

Negativ(ere) Eigenschaften:
---------------------------
Hier sei angemerkt, dass ich das Handy mit dem Stand der Technik jetzt vergleiche, für den Fall, dass Kunden sich überlegen, das Gerät jetzt anzuschaffen.

- Display-Auflösung: trotz Weichzeichnung der Ränder viel zu grob aufgelöst, Texte lesen im Internet ist kein Vergnügen.

- Geschwindigkeit: der Prozessor schafft moderne Anwendungen einfach nicht mehr angemessen. Größere Internetseiten brauchen ewig und das Scrollen verläuft hakelig. Viele Multimediainhalte werden nicht unterstützt. Auch die YouTube-App hat Fehler und setzt aus. Ätzend sind auch Ladeverzögerungen der Software, da wird man beim schnellen Bedienen schon mal jäh abgebremst, weil die Sanduhr nicht verschwinden will. Auch das Anstellen des Handys (Neustart etc.) ist eine Tortur, wenn man schnell wieder telefonieren möchte (kann schon mal 10 Minuten dauern, bis das System hochgefahren ist) - das muss definitiv nicht sein.

- Wenige Apps: der Appstore ist einfach lächerlich.

- GPS: funktioniert nicht immer sicher. Navigation mit meiner Software nicht möglich, habe auch noch keine Alternative zum Kartendienst (vorinstalliert) in der App-World gefunden (hier gerne Feedback, falls ich da was übersehen habe).

- BlackBerry Server: fällt öfter mal aus, dann kann ich keine E-mails mehr verschicken. Voda**** BB Kundendienst kann nicht weierhelfen, liegt an BB. Schade...

- BlackBerry-Vertragsoption: alleine die Tatsache, dass man extra eine BlackBerry-Option buchen muss (bei mir zum Glück kostenfrei) ist unglücklich gelöst.

- Touchscreen: reagiert nicht fehlerlos. Manchmal braucht man mehrere Anläufe um mit seinem Finger das winzigkleine Lautstärke-Icon auf dem Hauptschirm zu drücken. Scrollen ist nicht immer ruckelfrei.

- digitale Tastatur: siehe Punkt Touchscreen, gleiches gilt auch für die Tastatur

Fazit:
------
BB 6 ist einfach kein ausgereiftes Betriebssystem. Die Geschwindigkeit nervt und man merkt einfach, dass das Handy nicht mehr up-to-date ist. Das Alter muss hier natürlich berücksichtigt werden.

Ich würde Leuten, die ein Smartphone zum schnellen Arbeiten und schnellem Surfen unterwegs nutzen wollen, empfehlen ein anderes, moderneres Smartphone zu bestellen - wenn es ein BB sein muss vielleicht das neue z10? Der Preis ist dann doch zu hoch für ein nicht ausgewogenes Betriebssystem und eine Technik, die unter der Last moderner Anwendungen doch arg zu kämpfen hat. Aber grundsätzlich gilt: tolle Verarbeitung und sehr wertige Geräte, zu seiner Zeit war das Gerät sicherlich top. Alles in allem 3 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2010
Bisher hatte ich ein iPhone 3G. Anfangs war ich fasziniert vom revolutionären Konzept des iPhones. Es hat ja nicht weniger als den Smartphone-Markt revolutioniert und wird inzwischen selbst von Microsoft nachgeahmt. Und es ist auch nicht wirklich schlecht.
Aber bis zum Schluss haben mich zwei Dinge so sehr genervt, dass ich jetzt zum Blackberry Torch gewechselt bin:
1. Man kann beim iPhone den Termin-Benachrichtigungston nicht ändern! Der Standard-Ton ist aber so kurz, dass man ihn leider allzu oft überhört.
2. Der Kalender des iPhone ist langsam und umständlich zu bedienen. Wenn man wie ich täglich mit dem Terminkalender arbeiten muss, staut sich mit der Zeit Frust an.
Und nachdem Blackberry im Torch endlich einen gescheiten Touch-Screen (ohne Vibration) eingebaut hat, war der Weg "vom Apfel zur Beere" für mich frei.
Und so bin ich seit kurzem glücklich mit meinem Blackberry Torch 9800. Er hat etwas weniger Design als das iPhone, ist etwas unübersichtlicher, aber viel durchdachter, wenn es um die tägliche Arbeit geht. Insbesondere der Kalender ist schnell und gut zu bedienen. Und Außerdem kann man alle Signaltöne so einstellen, wie man es braucht.
Was man in Kauf nehmen muss ist, dass es deutlich weniger Apps gibt und dass man etwas mehr Zeit benötigt, bis man das Gerät fertig konfiguriert hat. Aber das sehe ich eher positiv: man hat hier viel mehr Möglichkeiten, alles so einzustellen, wie man es braucht.
Was Multimedia angeht: Das Blackberry Torch 9800 wird keinen glücklich machen, der großen Wert auf grafisch anspruchsvolle Spiele legt. Hier ist das iPhone im Moment unschlagbar. Aber seine Musik und Fotosammlung kann man auch auf dem Torch mit sich herumtragen, oder YouTube-Videos sehen.
Alles in allem ist das Torch für mich der zur Zeit die beste Wahl unter den Smartphones.
1010 Kommentare| 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2011
Nachdem ich den BlackBerry Torch 9800 nun 5 Tage habe, ist es Zeit für einen kurzen Zwischenbericht.

Die Verpackung ist ein lebloser schwarzer Karton ohne jegliche Ausstrahlung. Man würde beim Betrachten niemals vermuten welch edel anmutendes Gerät sich darin verbirgt. Der Packungsinhalt weist den BlackBerry Torch 9800, sowie ein Ladegerät mit einem Adapter für Deutschland, Ohrhörer, USB Kabel, Akku, CD, Handbuch und ein Microfaserputztuch auf.
Von einer Ladeschale wie in der Connect berichtet, ist nichts zu sehen.

Bei meinem Gerät handelt es sich um ein T-Mobile Gerät, welches, man höre und staune, kein Hardwarbranding hat. Lediglich beim Starten zeigt es überdimensional das T-Mobile Logo. Der Torch hat ein recht hohes Gewicht, was sich sofort bemerkbar macht wenn man das Gerät in die Hand nimmt. Nach einer knappen viertel Std. hat man sich hier aber dran gewöhnt, den es liegt dadurch verdammt gut in der Hand. Die Verarbeitung des Torch ist wie von RIM gewohnt, hervorragend. Es klappert und knarzt nichts.

Das Einlegen der Simkarte, so wie der micro SD Karte geht leicht von statten. Der Akkudeckel lässt sich mit leichtem Druck nach hinten schieben, sitzt aber perfekt und schließt dicht und ohne Spiel ab. Der Akku ist im Verhältnis zur Gerätegröße recht klein von den Abmessungen, um es zu verdeutlichen, nur halb so groß wie der vom Bold 9700.

Der große Augenblick naht, wie von RIM gewohnt, startet der BlackBerry gleich nach dem einlegen des Akkus. Der Startvorgang ist gewohnt lang, jedoch nicht länger als bei anderen BlackBerry Modellen. Das Display ist trotz der nur 65000 Farben eine Augenweide. Die Darstellung ist knackscharf mit brillanten Farben. Der Homescreen ist aufgeteilt wie bei den anderen Berry Modellen. Oben ist eine Suchfunktion hinzugekommen und unten die Menüleiste zum herausschieben.

Die Einrichtung und Bedienung ist selbsterklärend nach einer kurzen Umgewöhungsphase von ca. 15 Minuten. Alles ist sehr gut durchdacht, ist logisch und übersichtlich angeordnet.
Das Gerät arbeitet sehr schnell und ohne Verzögerungen. Beim Touchscreen und beim Trackpad lässt sich die Empfindlichkeit einstellen, so dass auch hier eine optimale Bedienung möglich ist.
Der Slider fährt gleichmäßig aus ohne das geringste Spiel und gibt die sehr gut zu bedienende Tastatur frei. Allerdings benötigt man ein wenig Fingerspitzengefühl um den Slider zu öffnen, da die Ränder sehr glatt und die Splatmaße sehr gering sind.. Lediglich der Druckpunkt der Tasten könnte etwas deutlicher sein, denn bei machen Tasten spürt man keinen Druckpunkt und hat so schnell mal einen doppelten Buchstaben eingegeben. Größtenteils kann die Tastatur jedoch verborgen bleiben, wenn man sich erst mal mit der vituellen Tastatur angefreundet hat, die sich übrigens auch sehr gut bedienen lässt, hochkant wie auch quer.

Die Standbyzeit ist für ein Smartphone dieser Leistungsklasse beachtlich. Mit 1,5 Std. Telefonie, 25 sms, ein wenig Spielerei im Internet und dauerhafter WLAN Verbindung, so wie mehrerer App Downloads konnte ich nachdem ich den Akku 3 mal komplett entladen und wieder geladen habe, eine Standbyzeit von 3 œ Tagen erzielen. Das Gerät war hierbei durchgehend angeschaltet.
22 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2011
Nokia hat erneut einen langjährigen Kunden verloren, denn das Torch kann genau die Dinge, die ich an meinem bisherigen Nokia-Handy vermisst habe, ist nach kurzer Eingewöhnung leicht bedienbar und präsentiert seine Informationen auf einem 8 Zentimeter-Touchscreen. Und im Gegensatz zu manchen Spielgeräten kann man damit auch bei schlechter Verbindungsqualität noch telefonieren, während iPhone-Besitzer längst: "Hören Sie mich noch?!?" durch den Raum (oder Zug) brüllen.

Um ein Haar hätte ich es allerdings zurückgeschickt, weil es mir trotz mehrerer Resets nicht gelingen wollte, eine private E-Mail-Adresse anzulegen. Eine Recherche auf der Website von Blackberry brachte ebenso wenig eine Lösung wie bei Talkline / Debiltel und T-Mobile. Dort wird einem zwar in munteren Videos erklärt, wie man E-Mail einrichtet, doch nirgendwo ein Hinweis, was zu tun ist, wenn die Option "Internet Mail-Konto" partout nicht angezeigt wird.

Gerade noch rechtzeitig fnd ich in einem amerikanischen Forum zufällig den Hinweis, dass dafür möglicherweise eine zusätzliche Freischaltung von Seiten des Mobilfunk-Providers erforderlich wäre. Ein Anruf bei der Hotline erbrachte die erlösende Auskunft: Ja, da gebe es sogar ein eigenes Team dafür. Und die Wahl zwischen drei Volumenstarifen zwischen 5 und 15 Euro.

Und siehe da, nach der Freischaltung war die Option verfügbar, und das Anlegen der Mail-Konten gelang problemlos. (Und ohne Video.)

Trotzdem ist es ein Unding, dass auf die Notwendigkeit zu einer Freischaltung weder in der (ausgesprochen dürftigen) Schnellstart-Anleitung des Geräts hingewiesen wird noch von den Mobilfunk-Providern. Ich vermute, Hersteller und Händler werden dies noch büßen: Bei ihnen dürfte eine hohe Zahl von Rückläufern eingehen, die nicht Mängeln des Geräts geschuldet sind, sondern einer völlig unzureichenden Anleitung der Nutzer. Das kostet einen Punkt Abzug. (Ich hoffe, dieser Bericht hilft wenigstens einigen Nutzern, sich Zeitverlust und Ärger zu ersparen.)

Denn hat man diese Hürde erst einmal genommen, hat mal ein durchaus eindrucksvolles Gerät vor sich: Von der Haptik und der Anmutung wirklich hochwertig, der Slider präzise und ohne nennenswertes Spiel, das Display sehr klar und gut ablesbar, und das Bedienkonzept zwar nicht in allen Facetten restlos "intuitiv", aber schlüssig und nach einer Phase der Eingewöhnung gut handhabbar.

Und mein alter MP3-Player hat damit wohl auch ausgedient: Nach der Aufstockung des Gerätespeichers auf 32 GB ist nun reichlich Platz für Musik in hoher Qualität, also maßvoller Kompression. Dazu zum Schluss noch ein Geheimtipp: Zwar bietet die "Blackberry Desktop Software" nur die Beladung des Geräts via iTunes oder dem Windows Media-Player an. Wenn man das Torch aber per USB anschließt, kann man die Musikdateien auch einfach über den Explorer auf sein Blackberry exportieren, wo sie nach kurzer "Bedenkzeit" erkannt werden. Wenn man dann noch die beigepackten Ohrstöpsel (die im Übrigen gar nicht so schlecht sind) durch gute In-Ears ersetzt, steht dem mobilen Musikgenuss endgültig nichts mehr im Wege.

Nachtrag nach gut vier Monaten:
=========================
Beim längeren praktischen Gebrauch werden einige Nachteile sichtbar, die am Anfang nicht so auffallen:

1. Der Knopf zum Deaktivieren der Tastatur ist am Eck des oberen Randes so platziert, dass man ihn sehr leicht bedienen kann - leider auch versehentlich, wenn das Gerät in der Hosentasche ist. Es kommt daher öfters vor, dass ich das Gerät erst einmal erschrocken aus irgendwelchen Untermenüs "zurückholen" muss, bevor ich es benutzen kann. Klar, das kann man vermeiden, indem man ein Holster nutzt - aber das kommt für mich nicht in Frage.

2. Wer mit dem BB ins Internet geht, muss damit rechnen, dass ihn zusätzlich zu dem BB-Tarif Kosten nach Datenvolumen berechnet werden. Angeblich kann man das abstellen, indem man über den teuren BB-Zugang ins Internet geht, aber diese Einstellung habe ich nicht gefunden; auch mein Provider konnte mir dazu nichts sagen.

3. Die GPS-Navigation macht wenig Freude. Abweichend vom Manual wird die Funktion "Standort finden" bei mir nicht angezeigt. Die Lokalisierung des Standorts dauert sehr lange - manchmal "nur" eine halbe Minute, manchmal ist auch nach zehn Minuten keine Anzeige da. Auch die Suche von Adressen funktioniert nur sehr eingeschränkt: ein knappes "mangelhaft".

Ich reduziere meine ursprüngliche Bewertung daher auf 3 Sterne.
77 Kommentare| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 30. Juni 2014
Heute natürlich längst überholt.
Ich wollte nur trotzdem ein kurzes Statement zum BB abgeben, da ich es über mehrere Jahre in Gebrauch hatte.
Auch heute leistet es noch gute Dienste als Zweit-Handy obgleich es natürlich nicht mehr an die momentanen Boliden
von Samsung oder Sony heranreicht.

Nach all den Jahren kann ich sagen, dass sich der Slider nach wie vor exzellent bewegen lässt und alle Tasten ihren
festen Druckpunkt bewahrt haben.
Klar, die Geschwindigkeit des Touchscreen ist nicht mehr mit heutigen Modellen vergleichbar - dennoch verrichtet auch dieser noch tadellos seinen Dienst.

Heutzutage sind die Tastaturen im Display abzulesen und zu bedienen. Damit gehört der Torch natürlich einer aussterbenden Gattung an. Aber manchmal vermisse ich schon das Tastendruckgefühl.

In der Summe möchte ich, sozusagen abschiedsmäßig, dem kleinen Kerl von RIM einfach nochmal 5 Sterne verpassen da er mich nie im Stich gelassen hat. Ein gutes, edel wirkendes und robustes Smartphone.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2010
Ich bin vom Blackberry Bold 9700 auf das iPhone 4 gewechselt, dann HTC Desire und zum Schluss zum LG Optimus (Windows Mobile 7).
Aber ich brauche die Blackberry Push Dienste und die starke Akkuleistung einfach - das kann einfach kein anderer Hersteller auf dem Markt in dem Maße bieten.
Daher habe ich mir das Torch bestellt. Jetzt sind die Kleinigkeiten die mich am Bold gestört haben behoben. Der Tochscreen ist klasse, das Gerät super verarbeitet.
Das neue Betriebssystem ist nicht wirklich neu, eigentlich nur ein bisschen sortierten und neue schicke Symbole. Die Sachen die neu hinzugekommen sind wurden aber genial gelöst (Verbindungen mit einem Klick aktivierbar, Favoriten Ordner, usw). Für mich das beste Blackberry aller Zeiten.
Für jeden der Blackberry mag und sich daran gewöhnt hat auf jeden Fall eine Kaufempfelung!
2121 Kommentare| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)