find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 17. September 2010
Ich bedaure es wirklich, wirklich, wirklich, wirklich, wirklich zu tiefst bei diesem Konzert damals nicht anwesend gewesen zu sein als das WDR-Rundfunkorchester unter der Leitung Arnie Roths die großartigsten Soundtrackvertreter der Square Enix Reihe live in Köln aufführte!!!

Die Musik ist einfach unbeschreiblich schön! Für mich hat dieses Genre längst die Filmmusik ersetzt- die Soundtracks dieser berühmten Square Enix Titel verdeutlichen auch nur allzu gut weshalb- oder besser noch: Wer Musik liebt die einen Gänsehaut bereitet und einem Tränen vor Rührung in die Augen treibt der wird diese Scheibe rauf und runter hören- egal ob als Fan und Kenner der Games oder nicht, wobei Kenner und Fans klar bevorteilt sind mit dem Hintergrundwissen zu den einzelnen Szenen der Stücke. Das tut der Wirkung aber keinen Abbruch. Im Gegenteil! Diese Musik lässt einen nur zu leicht in fantastische, träumerische Klangwelten vordringen- und sie lässt einen so schnell nicht mehr los! (quasi so wie es der Titel schon andeutet ^^)

Größen wie

Yoko Shimomura (Kingdom Hearts)

Hiroki Kikuta (Secret of Mana)

Yasunori Mitsuda (Chrono Trigger/Chrono Chross)

und natürlich der Gott, dem ich huldige, Nobuo Uematsu (FINAL FANTASY)

waren damals selbst live anwesend als ihre großartigen Werke von dem mächtigen Orchester und Chor und allerhand Stars eingespielt wurden die der Finne Jonne Valtonen (der im Übrigen die "Fanfare Overtüre" komponierte) arrangiert hatte. Wieder dirigierte Grammy-Gewinner Arnie Roth.
Auch Percussion-Meister Ronny Barrak und Pianist Benyamin Nuss waren wieder mit von der Partie.

Die Fans dankten es mit vollem Konzerthaus und 20 Minuten Standing Ovations!

Epische, zeitlose Musik... Postmoderne Klassiker, so großartig und doch noch von zu wenigen gekannt...

Schon allein wenn die ersten paar Takte des KH-Main Themes erklingen ist man schon geflasht. Benyamin Nuss darf hier zeigen was er am Piano kann. Secret of Mana begeistert wiederum mit einem schlichten aber schönen Main Theme welches von mächtigen Choreinlagen getragen wird. Ich muss allerdings sagen das dieses eine Stück das einzige ist welches sich so anhört als wäre es für ein Spiel gemacht worden. Immerhin werden auch einige akustische Stilmittel verwendet die dies nur noch unterstreichen.

Richtig mega wird's dann aber kurz vor Schluss mit dem heiß ersehnten Chrono Trigger/-Cross-Medley. Ich liebe das Main Theme "Scars of Time". Hier wird es großartig mit anderen Themen variiert und mündet letztendlich in einem großartigen Klimax. Gänsehaut pur! Doch der eigentliche Übergigant folgt noch...

Abgeschlossen wird nämlich alles mit einem der großartigsten FINAL FANTASY- Medleys dass ich je gehört habe- ohne sich dabei in altbekannten Arrangements zu verstricken: wartet auf die vermeintliche "One-Winged-Angel"-Stelle^^

Auch zu hören sind bspw. nun das obergeniale "Those who fight" aus Final Fantasy 7 so bombastisch wie noch nie zuvor- sowie auch "Battle at the Big Bridge" was ich zuvor noch nie in einer solchen Orchester-Fassung gehört habe!

Und dann das FINAL FANTASY-Theme... Leute!!! Ich bekomm ja beim "Prelude" schon ehrfürchtig Tränen in die Augen... Aber das FINAL FANTASY-Theme mit oberfettem, megageilen Chor ist einfach unschlagbar!!! Es steckt John Williams' "Star Wars"-Fanfare ohne Mühe in die untersten Regionen einer Tasche! Das epischste Thema aller Zeiten!!!

Der Sound ist im Übrigen aller erste Sahne! Für eine Live-Aufnahme geradezu schon überragend! Da gibt es nichts zu beanstanden.

Das Booklet ist auch schön gemacht worden; so finden sich einige interessante Infos zu den jeweiligen Künstlern und Verantwortlichen des Events.

Mein Fazit:

Meine vollste Empfehlung! Ob Klassik-Liebhaber oder Kenner und Fans der Spiele- ihr alle werdet diese atemberaubende Musik gleichermaßen lieben und schätzen! Wenn euch diese Musik ohnehin schon gefällt dann rate ich euch auch mal zu den CDs "Distant Worlds: Music from FINAL FANTASY, PLAY- A Videogame Symphonie, Distant Worlds 2: More Music from FINAL FANTASY oder Symphonic Shades"

Natürlich nur eine kleine Auswahl- aber man kommt automatisch an immer mehr gute Alben wenn man sich mit der Materie beschäftigt.
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2010
Jeder der Spielemusik mag, wird höchst wahrscheinlich diese CD lieben. Klar, man sollte mit den Spielen vertraut sein, um eben das größte Erlebnis zu haben. Das ist aber kein Muss. Die Titel sind auch so ein ordentliches Stück Musik.
Ich finde alle vier Arrangements hervorragend. Zwei grandios. Mir hätte eins davon schon gereicht, um den Kauf der CD zu rechtfertigen. Die Idee, die Arrangements (würde man es heute einen "Mix" nennen?) zu erstellen war zwar gewagt, ist aber voll aufgegangen. Alles in allem ein super Produkt (Klangqualität und die Musik selbst natürlich).

Was macht diese Musik so speziell? Es gab bereits vorher Orchester, welche diverse Spielethemen gespielt haben. Was macht also Symphonic Fantasies anders? Man hat sich der Spielethemen angenommen, aber man spielt sie nicht 1 zu 1 nach. Es ist keine Übersetzung vom Synthesizer zum Orchester. Man schuf Musik, welche auf den Spielethemen basiert, aber trotzdem künstlerisch hochwertig ist.
Die Qualität des WDR Rundfunkorchester und -chors Köln ist super. Man merkt, wie liebevoll sich die Beteiligten auf das Thema eingelassen haben. Allein schon die kleinen netten Effekte, welche durch Schnippen/Schnalzen gemacht wurden. Toll.
Die Musik wurde verstanden und so entstanden die wundervollen Arrangements. Man erkennt soviel wieder. Man ist von der Präsentation begeistert. Es ist was neues, aber doch altvertrautes. Fantastisch!

Die CD selbst wirkt sehr schlicht und edel. Das Cover-Design trifft voll meinen Geschmack. Was natürlich subjektiv ist. Im Booklet werden kurz die Spiele und deren Komponisten, sowie alle anderen am Konzert Beteiligten, vorgestellt. Das Produkt wirkt, wie nicht anders zu erwarten, hochwertig. Was anderes hat der Inhalt auch nicht verdient.

Bei dem Konzert war ich dabei. Es war ein großes Spektakel für alle Anwesenden. Ich bin sehr froh, dass diese CD erschienen ist (habe damals nach dem Konzert direkt die Veranstalter angeschrieben und um eine CD gebeten, wie viele Andere auch. Fantastisch!). Damit kann ich das Konzert, die Musik und die Emotionen (Die Spieleerinnerungen, das Event) immer wieder erleben.

Einen halben Stern Abzug gibt es für die fehlende Zugabe. Leider sind der CD technisch Grenzen gesetzt. Die Zugabe ist ein prachtvolles Tüpfelchen auf dem I. Ein fantastisches Finale, aber eben nicht der Kern des Konzertes.
Die Zugabe wird als digitaler Download zum Kauf bereit gestellt werden. Somit sehe ich die 5 Sterne als gerechtfertigt (und auch mathematisch; 4,5 Sterne = 5 Sterne gerundet ;-)

Ich kann jedem nur empfehlen mindestens einmal in die CD rein zuhören.
44 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2011
Ich bin ein großer Fan von Final Fantasy, ganz besonders liegt das an Nobuo Uematsu.
Seine Musik gibt der Serie einfach ein "Gesicht".
Enttäuscht war ich, als ich von dem Konzert des WDR Symphonie-Orchesters erfahren habe, denn da war es leider schon zu spät, um an Karten zu kommen.
Umso erfreulicher, dass diese wundervolle CD herausgebracht worden ist.
Diese Musik lädt einfach zum Träumen ein.
Das Cover ist originell aufgemacht, da war mir das Geld für eine Original-CD auch nicht zu schade.
Mein Bruder und ich streiten uns regelmäßig, wer sich die CD anhören darf.
Zu meinem Lieblingsstück zählt auf jeden Fall "Secret of Mana". Es erinnert an die vielen schönen Abende, wo wir unserem Vater bei Spielen zuschauen durften.
(Als ich das Thema wiedererkannt hatte, standen mir Tränen in den Augen.. so schön!!)
"Kingdom Hearts" vereint Disney-Themen mit dem eigentlichen Thema dieses Spiels.
"Chrono Trigger" und "Chrono Cross" kannten wir nicht, ist aber trotzdem toll vertont.
In "Final Fantasy" erkennt man viel aus Teil VII wieder, ganz besonders das Chocobo-Thema zieht sich sehr durch diesen Track.
Alles in allem kann ich jedem Square-Maniac diese CD ans Herz legen, für Fremde dieses Genres und Liebhaber klassischer Musik aber auch eine tolle Bereicherung.
Ich werde mir auf jeden Fall auch noch "Benyamin Nuss plays Nobuo Uematsu" zulegen, da mich diese CD hier schon gebeistert hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2010
Ich finde es beeindruckend, dass es ein deutsches Orchester tatsächlich geschafft hat, sich an japanische Video-Spiel Musik heranzuwagen. Noch beeindruckend finde ich aber, was dabei heraus gekommen ist! Das ist eine CD, die man nicht beim ersten Hören vollständig versteht, denn sie ist vollgepackt mit den verschiedensten wunderbaren Themen aus Kingdom Heart, Chrono Trigger, Secret of Mana und Final Fantasy. Und dabei hat man sich wirklich vieler schöner Themen bedient, deren musikalischer Duktus einfach unvergleichlich ist und in keiner anderen Musik-Richtung so wieder zu finden ist.

Die kreativen Arrangements von Arnie Roth sind wirklich Balsam für die Seele und man kann nur den Hut ziehen, vor so einer Leistung. Wer also mal richtig Träumen möchte und seiner "Fantasie" freien Lauf lassen möchte, der sollte diese CD anhören - ich freu mich auf mehr!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2011
Wie der Titel schon sagt, dieses Produkt ist einfach nur episch.
Wer diese Spieletitel kennt und (immernoch) mit deren musikalischer Untermalung vertraut ist, sollte sich diese CD auf jeden Fall kaufen.
Sehr gutes Arragement diverser Musikstücke der Spiele, gute Übergänge der einzelnen Parts.
Wenn man diese Stücke hört, erweckt man schon ein wenig die Vergangenheit wieder und man denkt vielleicht an die eine oder andere
Situation aus den Spielen zurück, wenn man einen bestimmten Part hört. Für Videospielfans, vor allem die auf Nostalgie stehen, ist es ein Muss diese
CD im Schrank neben den alten Spieleklassiker stehen zu haben.
5 Sterne von mir für diese CD. Und natürlich auch ein großes Lob an das Orchester für dieses wahnsinnig gute Konzert !
Weiter so! :D
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2010
Guten Tag,

ich habe im Radio aud WDR2 von dieser CD erfahren. Das Intro des Radiospots hatte ich nicht mitbekommen , aber die kurzen Ausschnitte aus den Stücken und mich hats getroffen wie ein Schlag. Ich habe mir schnellsten die CD bestellt und hielt sie bereits nach zwei Tagen in den Händen und war völlig besgeistert.Symphonic Fantasies

Ich war zutiefst gerührt. Eine wundeschöne Umsetzung von den Videospielen meiner Jugend, ob Final Fantasy, Crono Trigger oder Secret of Mana! Wer die Spiele genossen hat wird diese Musik lieben.

Volle Punktzahl für dieses, leider viel zu kurze, Meisterwerk! Danke an das WDR Rundfunkorchester, den WDR Rundfunkchor und natürliche den japanischen Componisten!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2010
Oftmals hängt den Computerspielen eines nach.
Sie seien Gewaltfördernd, süchtigmachend und haben keinen kulturellen Anspruch an die Gesellschaft.
Diese CD beweist das Gegenteil.
Durch das grossartige Arrangment des WDR Rundfunkorchesters und dem Chors aus gleichnamigen Rundfunkhaus wird die Musik einer Bandbreite verschiedener Spiele endlich in das rechte Licht gerückt.

Es handelt sich hierbei um eine Berabeitung des Konzerts vom 11.September 2009 in Köln.
Die Aufnahmen sind von der wqualität hochwertig und bestechen durch glasklaren Klang. Bis zur kleinsten Triangel ist alles zu hören, was bei den Stücken auch unbedingt notwendig ist, um sie ganz auf sich wirken zu lassen.
Aus folgenden Titeln besteht die CD:

Fanfare Overture: Jonne Voltunen
Fantasy 1: Kingdom Hearts: Yoko Shimomura
Fantasy 2: Secret of Mana: Hiroki Kikuta
Fantasy 3: Chrono Trigger/Chrono Cross: Yasunori Mitsuda
Fantasy 4: Final Fantasy: Nobuo Uematsu

Ein Wehmutstropfen bleibt, das die grossartige Zugabe "Boss Medley" leider nicht angefügt wurde, die für viele Zuhörer ein Höhepunkt der CD darstellt. Dies tut aber der Stimmung absolut keinen Abbruch.

Fazit:
Die CD ist geprägt von weicher, träumerrischer Musik, mit überraschend temporeichen Stellen und epischen Fanfaren. Die Musik wirkt nie ermüdend, da musikalische Höhen und Tiefen gekonnt ausgenutzt werden.
Wer sich mit Computerspielen nur soweit beschäftigt hat, wie es die Medien gern darstellen, aber gern über den Tellerrand schauen möchte, kommt an dieser CD nicht vorbei.
Fans kommen voll auf ihre Kosten bei diesem Überraschenden Mix aus verschiedenen Stücken der einzelnen Spielereihen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2011
Diese CD bring alle Gefühle zurück die ich damals hatte als ich das jeweilige Spiel durchgespielt habe.
Sobald das Erste Lied lief fühlte ich mich zurückversetzt und ich konnte nicht anders als alle Spiele nochmals durchzuspielen.
Nur um noch einmal in Erinnerungen zu schwelgen und an die Fabelhaften Geschichten zu erleben ,die diese Spiele Vermitteln.

Danke WDR Rundfunkteam.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2010
Aller Warscheinlichkeit nach weiß jeder, der zu dieser Scheibe kommt, was er zu erwarten hat. Ursrpünglich sind diese Konzerte zu Beginn einer mittlerweile vergangenen Spielemesse als Tüpfelchen auf dem i aufgeführt worden. Für jeden "nicht mehr ganz so jungen" Zocker, der gerne seine Kindheit in einer reiferen, musikalischen Form wiedererleben möchte, ist auch dieses Live-Konzert eine Empfehlung. Die Kompositionen sind nach ihrem jeweiligen fernöstlichen Rollenspiel unterteilt und lassen gekonnt bekannte und liebgewonnene musikalische Themen aufleben. Einen Abzug in der Endnote gibt es lediglich dafür, daß so manches Stück stellenweise uninspiriert daherkommt. Nichts desto trotz können die Fans "von Früher" und Freunde wahrhaft epischer Orchesterklänge hier eine gute Zeit haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2010
Symphonic Fantasies ist bereits das zweite Album zu einem Computerspielmusik-Konzert des WDR Rundfunkorchesters Köln. Bereits das erste Album Symphonic Shades (Musik von Chris Hülsbeck) war sehr gut. Was hier mit Symphonic Fantasies abgeliefert wird übertrifft allerdings alles. Ich habe das Konzert damals per Live-Stream im Internet verfolgt und war sofort begeistert. Um so mehr freue ich mich jetzt über diese Veröffentlichung der CD. Noch besser wäre allerdings eine Veröffentlichung des Konzertes auf DVD.

Mittlerweile gab es schon ein drittes Konzert: Symphonic Legends (Musik aus Nintendo-Spielen). Dieses habe ich mir Live vor Ort angeschaut. Grandios!!! Ich kann nur jedem Computerspieler, der ein wenig für Spielemusik übrig hat, einen Besuch des bereits geplanten vierten Konzertes im Juli 2011 Symphonic Odysses (Musik von Nobuo Uematsu) empfehlen. Die Stimmung in der Kölner Philharmonie ist einfach gigantisch.

Das hier die CD abgewertet wird, da der 6. Titel fehlt, kann ich nicht nachvollziehen. Dies ändert in keinster Weise etwas an der hervorragenden Qualität der übrigen fünf Titel. Deshalb von mir volle fünf Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken