Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
257
3,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,35 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Februar 2017
Werde ich zurückschicken, bei Amazon De gekauft, Ton EN und IT, haben die 'ne Macke ... geht gar nicht und Bild nur 2K
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2010
Meine Rezension bezieht sich auf die BluRay und die unterschiedlichen Filmversionen. Auf der BluRay sind enthalten die Kinoversion, der Director's Cut und der Extended Cut. Ich möchte weniger auf Schauspielkunst, Action und Screenplay eingehen - in diesem Bereich ist der Film solide verarbeitet. Vor allem das Actionfeuerwerk ist sehr gut inszeniert.

Ich habe leider den Fehler gemacht und erst den Extended Cut angeschaut, und der war bzgl. den Aufbau / Ende / Story einfach nur schlecht. Vor allem zum Ende (nach dem Attentat) merkt man, dass die Szenen nur noch an das bestehende Ende angeklatscht wurden. Ich war ziemlich herbe enttäuscht. Durch Zufall bin ich auf weitere Szenen in den Extras gestossen, die so nicht im Film enthalten waren und habe dann - Gott sei dank - den Director's Cut noch einmal angeschaut.

Der Director`s Cut läuft bis ungefähr 1/2 der Laufzeit identisch zur Kino- und Extended Cut, danach ändert sich eine extrem wichtige Szene (+zusätzliche Actionsequenz - absolut sehenswert!!!). Aus dieser Änderung ergibt sich vollständig anderes Ende in den letzten 10 Minuten, das den Film wirklich zu einem sehenswerten Action- Thriller machen.

Ums noch bisschen intensiver zu formulieren, ohne den Director's Cut wäre der Film wieder verkauft worden, so behalte ich den Film gerne in meiner Sammlung.
99 Kommentare| 133 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2011
"Salt" ist ein passabler, wenngleich auch recht oberflächlich in Szene gesetzter Actionthriller. Die nicht sonderlich überzeugende Story wird durch meist zackige Action und ein wenig Spannung kompensiert. Das Tempo passt und für eine kurzweilige Unterhaltung reicht das Gezeigte definitiv aus. Angelina Jolie macht in ihrer Rolle als Agentin eine gute Figur.

6 von 10
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 12. November 2011
Eveline Salt arbeitet bei der CIA. Dort ist sie für den Wirkungsbereich Russland zuständig. Sie ist verheiratet mit dem deutschen Arachnophonen Michael Krause und scheint ein normales Leben zu führen, soweit das als CIA-Agentin denn überhaupt möglich ist.

Plötzlich taucht ein russischer Überläufer auf, der von Salt verhört wird. Er erzählt von der Rekrutierung von Kindern, die ausgetauscht wurden. Den Eltern wurde dann einfach erzählt, ihr Kind sei verstorben - stattdessen werden diese Kinder zu kleinen Kriegern herangezogen und dafür gedrillt, Amerika den vernichtenden Schlag beizubringen... Er behauptet, es sei ein Attentat auf das russische Oberhaupt geplant und ausführen würde dies eine russische Agentin namens Evelin Salt... Salt flieht, um ihren Mann zu finden, der spurlos verschwunden ist und ihre Unschuld zu beweisen.

Oder hat der Überläufer recht und sie ist eine Doppelagentin ? Immerhin war sie in der Kindheit in Russland... Einiges scheint zusammenzupassen...

"Salt" besticht nicht nur durch eine gut trainierte und überzeugende Angelina Jolie, sondern auch durch einen sehr guten Liev Schreiber und durch Kameraschwenks, bei denen einen fast schwindlig wird, so rasend läuft der Film vor einem ab.
Besonders gut gefallen hat mir, dass man nie sicher weiß, ob jeder nun der ist, der er vorgibt zu sein. Diese überraschenden Wendungen haben mir gut gefallen, aber ich möchte nicht zuviel verraten...
Auch, dass der Film auf der wahren Geschichte der Evelin Salt basiert, macht ihn nur noch spannender.

Einen Stern Abzug, weil mir das Ende dann einfach zu abrupt war. Irgendwie hat man das Gefühl, da kommt noch ein Teil 2 hinterher...
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2011
I only saw the extended cut and re-watched with the voiceover filmmakers’ commentary so I will not be reviewing the theatrical version. The standard technology at the time of this viewing is in Blu-Ray and I won't waste your time with the description of the technology or presentation differences. The DVD I watched comes with the standard extras (more than most DVD’s) and unless you do something the standard coming attractions.

Evelyn Salt (Angelina Jolie) is being pointed out as a mole (Russian sleeper agent) with a mission. This accusation automatically condemns her husband to death. So Evelyn must go rogue to save her husband and prove her innocence. Yes I know this story is been done before but never as well acted.

Will Evelyn be able to track down the culprits before she is dispatched by her own people? And it appears that she still has a good friend on the inside; at least someone willing to give her the benefit of the doubt and that is fellow agent Ted Winter (Liev Schreiber).

The film has plenty of action, lots of great background music, and veteran actors that do not overwhelm their character’s personalities. You may be able to guess the plot, guess the twists, and guess the outcome as they did not go out of the way to mask these two well. But who cares it's a lot of fun watching the individual characters trying to figure this out for themselves.

Watch Angelina Jolie play a similar role as an insider that wants out in “Wanted” (2008).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2013
Angelina Jolie in ihrer warscheinlich besten Rolle. Ich weiss nicht wie oft ich mir diesen Film schon angesehen habe, aber es waren schon einige male. Klasse Action, Klasse Story, Klasse Schauspieler. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2012
Wie ich finde ein gelungener Film mit viel Action und Spannung und natürlich mit Angelina Jolie!

Inhalt:
Der russische Spion Vassili Orlov ist zur USA übergelaufen und wird nun beim CIA nach Strich und Faden ausgequetscht. Zum Vernehmungsteam gehört auch die Agentin Evelyn Salt, die ebenso skeptisch wie ihre Kollegen über Orlovs Aussagen ist.

Er existiert nicht in den Datenbanken des Geheimdienstes, und seine Auskünfte decken sich teilweise nicht mit den vorhandenen Informationen. Orlov behauptet, dass ein Spezialagent mit dem Code KA12 nach New York komme, um den US-Präsidenten zu ermorden. Und der Neuronalscanner scheint zu bestätigen, dass er die Wahrheit sagt.

Doch dann gibt er den Namen des Doppelagenten preis, der den Anschlag ermöglichen soll: Evelyn Salt! Trotz ihrer Unschuldsbekundungen droht ihr die Verhaftung, der sie sich durch Flucht entziehen kann. Fortan sind diverse Abteilungen der US-Behörden hinter Salt her - und die muss nun zeigen, was sie wirklich gelernt hat, um ihren Häschern zu entkommen und den wahren Sachverhalt aufzudecken...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2011
Das Menü dieser DVD gliedert sich in Film Starten, Sprachen, Untertitel, Szenenauswahl, Extras. Der Hauptfilm hat eine Spieldauer von ca. 96 Minuten und ist u. a. mit Angelina Jolie, Liev Schreiber und Chiwetel Ejiofor besetzt.

Abgesehen vom Anfang, der m. E. überflüssig und unnötig ist, hat mir der Rest des Films gefallen. Dies liegt u. a. auch daran, dass es ein paar überraschende Wendungen gibt, so dass keine Langweile aufkommt. Wenn man dann noch die zum Teil unrealistischen Stunts nicht so ernst nimmt, steht einem ein kurzweiliger und spannender Fernsehabend bevor.

Das Bonusmaterial ist unter dem Punkt "Extras" zu finden und beinhaltet einen "Kommentar der Filmemacher", die Beiträge "Die ultimative Actionheldin" und "Spionen-Tarnung: Die verschiedenen Looks der Evelyn Salt" (jeweils OmU), "The Treatment - Radiointerview mit Phillip Noyce" (OmU) sowie 6 Trailer mit einer Gesamtspieldauer von ca. 51 Minuten - ein für diese Disc angemessener Umfang und zum Teil auch noch interessant.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2016
Inhalt: FBI-Agentin Salt verhört einen russischen Überläufer, der dann behauptet, sie wäre ein russischer Agent, der ein Attentat plane in New York. Nun muss sie vor ihren amerikanischen Kollegen fliehen. Sie will ihren Mann aufsuchen, einen Spinnenforscher, doch der ist verschwunden. Nun ist sie den Rest des Filmes Gejagte und Jägerin.

Gleich am Anfang geht es hart zur Sache: Salt wird gefoltert. Und dann folgen bis zum Schluss fast nur Action-Szenen. Und man rätselt, auf welcher Seite sie denn nun steht. Die DVD enthält gleich 3 Versionen, wobei ich mich der Mehrheit anschließe, dass der Direktors-Cut die beste ist. A. J. ist als Lara Croft Action gewohnt, aber mir fällt es schwer, mit der Hauptdarstellerin warm zu werden, da man nicht weiß, woran man mit ihr ist. Sie hat eigentlich nur eine liebe Szene (wo sie sich vor ihrer Flucht um einen Platz für ihren Hund kümmert). Deswegen hat mich die Geschichte auch nicht so wirklich gefesselt, der Film ist aber nicht schlecht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2015
Vorweg:
Ich rezensiere nicht gegen die Mehrheit, um Aufmerksamkeit zu erhaschen
.
So schön finde ich Angelina nicht, aber trotzdem mag sie eine gute Schauspielerin sein. hier zeigt sie es nicht. Und wer sie schön findet, den werde ich nicht herunterputzen.

Bei einem Action-Film erwarte ich nicht unbedingt Realität, egal o.B. James Bond, Stirb langsam oder Jackie Chan u.ä..
Bei denen sieht man aber immerhin öfters so etwas wie Selbstironie, besonders z.B. bei Roger Moore und auch dem reaktivierten Sean Connery.

Und ein Superheld (oder -heldin) darf auch alles können, was der beste Artist, Scharfschütze, Nahkämpfer , Kung-Fu-Könner und weitere Könner bieten , aber alles auf einmal oder sogar noch mehr, das ist doch Kinderkram.

Auch solche Vorwürfe wie der "Ratschlag" , man solle eine Wissensshow sehen, wenn man auf Realismus stehe, geht daneben: ich habe einen guten Actionfilm erwartet und nicht solch hanebüchenen Unsinn wie das Herunterrutschen im Aufzugschacht, ohne sich die Handflächen zu verbrennen. Das hat auch nichts damit zu tun, daß Frauen mehr Schmerz abkönnen als Männer, wer so etwas macht, hat keine Haut mehr auf den Handflächen, sondern blanke Sehnen und 27 Handknochen rechts und links.

Zum Film selber läßt sich nicht viel sagen:
Bis auf Anfang und Ende sieht Salt aus wie frisch gestylt für ein Hochglanzmagazinfoto,manchmal bluten Nase und Lippen, aber das Nasenbein und die Zähne scheinen unzerstörbar.

Von sämtlichen Bauten, in denen sie herumschwirrt, hat sie detaillierte Pläne im Kopf, drückt immer die richtigen Knöpfe und findet die Putzkammer, in der sie mal schnell eine explosive Mischung zusammenrührt und Utensilien für eine Abschußeinrichtung findet.

Einer Vogelspinne wird mal eben mit einer Spritze mit Injektionsnadel zwecks Gewinnung eines Giftes im Freßwerkzeug rumgestochert.
Mehrere Gegner stehen um sie herum und lassen sich der Reihe nach von ihr flachlegen.

Ich habe nichts gegen Trash, aber dann sollte der Film auch so gekennzeichnet sein. Bei "From Dusk Till Dawn" überraschte es mich nicht, daß mit Vampirköpfen Fußball gespielt wurde und ein noch lebender Vampir mit herausgerissenem Herzen erst starb, als das Herz mit einem Bleistift aufgespießt wurde, der Film war zum Brüllen komisch wie erwartet, aber bei "Salt" konnte man nur lachen, um nicht zu weinen.

Reicht es für Fans von Angelina nicht, sich einen schönen Bildband über sie anzusehen? Hier wirkt sie doch nur lächerlich, ganz im Gegensatz zu "Durchgeknallt".

Doc Halliday
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,87 €
3,95 €
6,99 €
6,79 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken