Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AdelTawil longss17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
255
3,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Dezember 2010
Meine Rezension bezieht sich auf die BluRay und die unterschiedlichen Filmversionen. Auf der BluRay sind enthalten die Kinoversion, der Director's Cut und der Extended Cut. Ich möchte weniger auf Schauspielkunst, Action und Screenplay eingehen - in diesem Bereich ist der Film solide verarbeitet. Vor allem das Actionfeuerwerk ist sehr gut inszeniert.

Ich habe leider den Fehler gemacht und erst den Extended Cut angeschaut, und der war bzgl. den Aufbau / Ende / Story einfach nur schlecht. Vor allem zum Ende (nach dem Attentat) merkt man, dass die Szenen nur noch an das bestehende Ende angeklatscht wurden. Ich war ziemlich herbe enttäuscht. Durch Zufall bin ich auf weitere Szenen in den Extras gestossen, die so nicht im Film enthalten waren und habe dann - Gott sei dank - den Director's Cut noch einmal angeschaut.

Der Director`s Cut läuft bis ungefähr 1/2 der Laufzeit identisch zur Kino- und Extended Cut, danach ändert sich eine extrem wichtige Szene (+zusätzliche Actionsequenz - absolut sehenswert!!!). Aus dieser Änderung ergibt sich vollständig anderes Ende in den letzten 10 Minuten, das den Film wirklich zu einem sehenswerten Action- Thriller machen.

Ums noch bisschen intensiver zu formulieren, ohne den Director's Cut wäre der Film wieder verkauft worden, so behalte ich den Film gerne in meiner Sammlung.
99 Kommentare| 133 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
Nachdem ich zuletzt einige schlechtere Thriller gesehen hatte, fiel mir im Geschäft die Blue-Ray von "Salt" in die Hände. In der Hoffnung, daß Angelina Jolie wohl nicht in einem schlechten Film mitspielen würde, kaufte ich sie mir ... und wurde nicht enttäuscht, denn "Salt" ist ein temporeicher Thriller mit einigen überraschenden Wendungen. Natürlich wirkt der Thriller dadurch arg konstruiert, aber was soll's, denn er hat mich gut unterhalten.

Zunächst aber ein paar Sätze zur Handlung:

Die CIA-Agentin Evelyn Salt, gespielt von Angelina Jolie, wird von einem russischen Agenten beschuldigt, eine Doppelagentin zu sein, und ihre Vorgesetzten glauben zunächst, daß die Beschuldigungen stimmen. Daher flieht Salt, und es entwickelt sich eine temporeiche Verfolgungjagd, bei der man sich fragt, wer Salt wirklich ist und welche Pläne sie hat. Ist sie Mitglied eines russischen Geheimdienst-Teams, das an einem "Tag X" eine Katastrophe in den USA auslösen will? Oder aber versucht sie, diese Katastrophe aufzuhalten?

Bewertung:

Wie oben geschrieben, ist "Salt" ein äußerst temporeicher Thriller. Angelina Jolie spielt eine durchaus charmante Agentin, womit sich der Film wohltuend von konventionellen Actionfilmen mit einem muskelbepackten Helden in der Hauptrolle abhebt. Da lange unklar bleibt, wer Salt eigentlich ist und welche Motive sie hat, bleibt der Film bis zum Schluß sehr spannend. Die Blue Ray enthält drei Versionen des Films, die sich durchaus voneinander unterscheiden (Extended Cut, Director's Cut, Kinoversion), wobei die meisten hier bei Amazon den Director's Cut empfehlen. Bild und Ton der Blue Ray sind gut!

Ich gebe "Salt" fünf Sterne, da mich in letzter Zeit kein Actionfilm so gut unterhalten hat wie dieser und Angelina Jolie die Rolle der Salt wirklich gut gespielt hat.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2015
Ein Dank geht raus an Sony, die 3 verschiedene Filmfassungen auf einer Blu-Ray vereinen.
Das schaffen andere in all ihren ganzen Jahren nicht.
Da ich die norale Kinoversion bereits kannte, kam für mich nur noch die längste Version in Frage.

Ein paar Ähnlichkeiten mit "Bourne" hat Salt definitiv und mit Liev Schreiber wurde ein guter Bösewicht gecastet.

Am Bild und Ton gibts nichts zu meckern.

Die Extras gehen etwa 100 Minuten dazu kommt noch ein Audiokommentar, BD Live und movieIQ.

Ich bin gespannt was die geplante Fortsetzung mit sich bringt.

Story: 5/5
Bild: 5/5
Ton: 5/5
Extras: 4/5
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2010
Dass Tom Cruise nicht erneut in eine Rolle schlüpfen wollte, die Ethan Hunt so ähnlich ist, lässt sich gut nachvollziehen; Lara-Croft-Wuchtbrumme Angelina Jolie ließ sich den Spaß dann nicht nehmen, und letztlich ist ihr eine Rolle, in der sie sich wie schon bei "Wanted" und "Mr. und Mrs. Smith" so richtig austoben kann, auch wirklich auf den Leib geschrieben - eigentlich schade, denn dass sie durchaus auch schauspielern kann, wenn sie will, hat sie in "Changeling" und "Girl, interrupted" ja bewiesen. Als Evelyn Salt hingegen bleibt ihr kaum Zeit, der Rolle wirkliche Tiefe zu verleihen, da eine Actionorgie nahtlos an die nächste anknüpft; die physikalischen Gesetze spielen hier keine Rolle mehr - ob angeschossen, in völlig zermalmten Autos oder bei Sprüngen aus schwindelerregender Höhe, die Superfrau packt alles. Dass die Matrix-Stunteinlagen eher Sci-Fi sind, stört den Zuschauer nicht einmal, denn zu Beginn ist der Film so temporeich und spannend, dass man laut applaudieren möchte und sich fragt, warum man aus James Bond nicht tatsächlich mal eine Frau macht.

Das Problem bei "Salt" ist, dass die Kampfszenen - episch, wie sie manchem erscheinen mögen - auf Dauer müde machen, und die Wendungen, die die ohnehin dünne Story mit sich bringt, immer unglaubwürdiger werden. Angelina lässt sich davon nicht beeindrucken und erledigt weiterhin Mannesarmeen mit links, das Publikum ist inzwischen an einem Punkt, wo das nur noch öde ist - und nach den letzten Storytwists, die hanebüchener nicht sein können, kommt das Ende so schnell, dass man sehr unbefriedigt zurückgelassen wird. Der Wunsch, sich das noch einmal anzutun, bleibt gehörig auf der Strecke.

Immerhin ist der Film nicht besonders lang und kann immer noch insgesamt als "kurzweilig" bewertet werden, bleibt jedoch streckenweise trotz rasanter optischer Reize lahm und keine Figur ist wirklich interessant, dabei wirkt es nicht einmal so, als wolle Angelina ihnen die Show stehlen, sondern eher, als habe sie keine Wahl. So bleiben besonders Liev Schreiber und August Diehl (meiner Meinung nach eine ziemliche Fehlbesetzung) blass, positiv zu nennen wäre Chiwetel Ejiofor, dessen Rolle jedoch auch unter dem schwachen Drehbuch leidet und daher völlig vorhersehbar bleibt.

Drei Sterne bekommt er trotzdem, unterhaltsam genug war er ja letztlich, wenn ich einen hirnrissigen Film mit tollen Actionsequenzen sehen will, würde ich allerdings künftig doch lieber auf "Transformers" oder "Wolverine" zurückgreifen.
1111 Kommentare| 147 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2016
Inhalt: FBI-Agentin Salt verhört einen russischen Überläufer, der dann behauptet, sie wäre ein russischer Agent, der ein Attentat plane in New York. Nun muss sie vor ihren amerikanischen Kollegen fliehen. Sie will ihren Mann aufsuchen, einen Spinnenforscher, doch der ist verschwunden. Nun ist sie den Rest des Filmes Gejagte und Jägerin.

Gleich am Anfang geht es hart zur Sache: Salt wird gefoltert. Und dann folgen bis zum Schluss fast nur Action-Szenen. Und man rätselt, auf welcher Seite sie denn nun steht. Die DVD enthält gleich 3 Versionen, wobei ich mich der Mehrheit anschließe, dass der Direktors-Cut die beste ist. A. J. ist als Lara Croft Action gewohnt, aber mir fällt es schwer, mit der Hauptdarstellerin warm zu werden, da man nicht weiß, woran man mit ihr ist. Sie hat eigentlich nur eine liebe Szene (wo sie sich vor ihrer Flucht um einen Platz für ihren Hund kümmert). Deswegen hat mich die Geschichte auch nicht so wirklich gefesselt, der Film ist aber nicht schlecht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2015
Aus Angelina Jolie wird wohl nie eine überzeugende Schauspielerin...P...Actionszenen überzeugen aber...Sound der Hammer...Storyline verworren...Dialoge etwas zu dürftig...
Fazit: Der Streifen verlangt nach einer Fortsetzung!

LG, Stw.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2010
Leider wird hier nicht mitgeteilt, das auf der BD (auch auf der normalen Edition) 3 Fassungen des Films enthalten ist:

* Kinofassung: Länge: 95:54 Min.
* Extended Cut Länge: 96:56 Min.
* Director's Cut Länge: 99:48 Min.

Im Directors Cut ergibt sich dadurch ein alternatives Ende. Mehr möchte ich über die Unterschiede der einzelnen Fassungen nicht sagen.
Wer sich die Überraschung nehmen möchte, kann die Unterschiede unter [...] nachlesen.
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2015
Vorweg:
Ich rezensiere nicht gegen die Mehrheit, um Aufmerksamkeit zu erhaschen
.
So schön finde ich Angelina nicht, aber trotzdem mag sie eine gute Schauspielerin sein. hier zeigt sie es nicht. Und wer sie schön findet, den werde ich nicht herunterputzen.

Bei einem Action-Film erwarte ich nicht unbedingt Realität, egal o.B. James Bond, Stirb langsam oder Jackie Chan u.ä..
Bei denen sieht man aber immerhin öfters so etwas wie Selbstironie, besonders z.B. bei Roger Moore und auch dem reaktivierten Sean Connery.

Und ein Superheld (oder -heldin) darf auch alles können, was der beste Artist, Scharfschütze, Nahkämpfer , Kung-Fu-Könner und weitere Könner bieten , aber alles auf einmal oder sogar noch mehr, das ist doch Kinderkram.

Auch solche Vorwürfe wie der "Ratschlag" , man solle eine Wissensshow sehen, wenn man auf Realismus stehe, geht daneben: ich habe einen guten Actionfilm erwartet und nicht solch hanebüchenen Unsinn wie das Herunterrutschen im Aufzugschacht, ohne sich die Handflächen zu verbrennen. Das hat auch nichts damit zu tun, daß Frauen mehr Schmerz abkönnen als Männer, wer so etwas macht, hat keine Haut mehr auf den Handflächen, sondern blanke Sehnen und 27 Handknochen rechts und links.

Zum Film selber läßt sich nicht viel sagen:
Bis auf Anfang und Ende sieht Salt aus wie frisch gestylt für ein Hochglanzmagazinfoto,manchmal bluten Nase und Lippen, aber das Nasenbein und die Zähne scheinen unzerstörbar.

Von sämtlichen Bauten, in denen sie herumschwirrt, hat sie detaillierte Pläne im Kopf, drückt immer die richtigen Knöpfe und findet die Putzkammer, in der sie mal schnell eine explosive Mischung zusammenrührt und Utensilien für eine Abschußeinrichtung findet.

Einer Vogelspinne wird mal eben mit einer Spritze mit Injektionsnadel zwecks Gewinnung eines Giftes im Freßwerkzeug rumgestochert.
Mehrere Gegner stehen um sie herum und lassen sich der Reihe nach von ihr flachlegen.

Ich habe nichts gegen Trash, aber dann sollte der Film auch so gekennzeichnet sein. Bei "From Dusk Till Dawn" überraschte es mich nicht, daß mit Vampirköpfen Fußball gespielt wurde und ein noch lebender Vampir mit herausgerissenem Herzen erst starb, als das Herz mit einem Bleistift aufgespießt wurde, der Film war zum Brüllen komisch wie erwartet, aber bei "Salt" konnte man nur lachen, um nicht zu weinen.

Reicht es für Fans von Angelina nicht, sich einen schönen Bildband über sie anzusehen? Hier wirkt sie doch nur lächerlich, ganz im Gegensatz zu "Durchgeknallt".

Doc Halliday
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2016
Mich störte von Anfang an die mit Angelin Jolie besetzte Hauptrolle. Sie wirkt so zerbrechlich, man nimmt ihr die starke Agentin nicht ab. Völlig unglaubwürdig, dass eine 40kg-Frau ständig 120kg-Männer umhaut. Für einen Bügelabend reicht der Film, ansonsten Zeitverschwendung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2012
Wer Filme von Angelina liebt, wird diesen natürlich auch lieben. Aktiongeladen, spannend, sexy, tolle Story, macht Spass. Fand den Film im Kino schon top, schaue ihn nun immer und immer wieder gerne an.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,49 €
5,23 €
7,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken