Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Juni 2012
Zielführung, Kartendarstellung, Befestigungsmöglichkeiten, Sprachausgabe und Spracheingabe sind vom Feinsten. Auch der Touchscreen und die Bluetoothverbindung funktionieren einwandfrei.

Warum vergebe ich also nur einen Stern?

1. Es dauert jeweils eine gefühlte Ewigkeit bis das Gerät nach dem Einschalten die Satelliten findet. Dabei brauche ich das Gerät gerade auf den ersten Kilometern um beispielsweise mit dem Auto aus einer fremden Stadt herauszufinden. Wenn ich erst mal auf der Autobahn bin, komme ich meistens auch ohne Navigationsgerät klar.

2. Die Akkulaufzeit ist sehr bescheiden. Zuerst dachte ich ja auch an die Nutzung auf dem Fahrrad, aber dazu ist die Akkulaufzeit einfach zu gering.

3. Das Gerät wurde im März 2011 gekauft und ist jetzt im Mai 2012 defekt. Es lässt sich nicht mehr einschalten.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2012
Ich hatte eigentlich schon immer ein TomTom Navi - mehr oder weniger bin ich auch immer zufrieden gewesen, aber was diese Firma sich jetzt mit diesem Gerät geleistet hat ist wirklich unglaublich.
Als Betatester dazustehen kommt anscheinend immer mehr in Mode!
Diese ewige Suche bis dann doch mal ein Satellit gefunden wird - dann irgendwann auch ein einigermaßen stabiles GPS Signal - 30 Minuten lang, wenn man Glück hat und, und, und....ich weiß gar nich wo ich anfangen soll...
Meine große Bitte an TomTom - bringt doch bitte ein Update raus das funktioniert und einen Nutzen hat! Bringt für das Via TomTom Home oder verbessert dieses unfähige MyTomtom.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2011
Ich habe mir das TomTom Via Live 120 CE wegen der überschwänglichen Werbung zu Weihnachten schenken lassen. Das "Altgerät GO 710" sollte in den Zweitwagen wandern. Tut es vielleicht aber auch nicht.

Die Routenplanung ist o.k. aber, bis auf den kostenpflichtigen Live-Service um keine 10 Cent besser, als der vom 710. Das Kartenmaterial ist genauso alt, wie alle anderen. Trotz mehrfacher Meldung (Kartenaktualisierung)werden bestimmte, seit Jahren geänderte (und gemeldete)Verkehrsführungen, neue Straßen, Kreisverkehre... standhaft ignoriert. Wozu dann der Service?

Neben dem sehr unpräzisen Touchscreen (man muss schon sehr genau zielen und lange/fest drücken) stört eine kurze Akkulaufzeit von maximal 45 Minuten. Meine alten selbsterstellten oder gekauften POI, alternative Töne, Bilder, Stimmen, Symbole, kostenlosen POI's von Unternehmen (Bankautomaten, Markenwerkstätten, Discounter....) kann ich nicht weiterverwenden, weil es keinerlei Downloadsupport gibt - selbst GPSfx funktioniert nicht, oder ich merke nichts davon, weil es manchmal 10 Minuten braucht, bis ein GPS-Signal gefunden wird, wo das Altgerät in Sekunden durch war.

Die gleichzeitige Nutzung beider Geräte unter einem Konto bei TomTom ist auch nicht möglich(hier hat mir der Support von TomTom allerdings sehr lieb geholfen, auch wenn das Ergebnis mit zwei Konten suboptimal ist). Auch die Option "begrenzte Geschwindigkeit" oder "Mautstraßen meiden" konnte ich noch nicht finden, vielleicht, weil kein Handbuch mitgliefert wird.

Meine Stimme scheint das gerät auch nicht verstehen zu wollen (anders als mein Handy). Statt in die Wilhelmstraße in Hagen schickt das Live mich in die Herderstraße in Bergern (Bad Berka), was auch nicht ansatzweise ähnlich klingt. Vielleicht hilft hier auch nur ein schalltoter Raum. Ich habe ja eine Anhängerkupplung, sodase ich einen mit mir herumziehen könnte.

Die Garantie auf das neueste Kartenmaterial, die auf der Webseite für die ersten drei Monate versprochen wird, ist leider nicht verfügbar - also heiße Luft. Auch andere Versprechungen (oder sollte ich besser sagen Versprecher?) wurden nicht eingehalten. (Benzinpreise)

Wenn ich gewusst hätte, dass TomTom hier Bananengeräte verkauft, die beim Kunden reifen sollen, hätte ich entweder gewartet, oder bei Medion zugeschlagen. Die halten nämlich ihre Versprechen ein.

ALSO WARTEN und regelmäßig informieren
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2011
Navi ist eigentlich ganz ok, ich rate aber von einem (mehrfach angepriesenen) Update ab.

Es sind 2 GB Kartenmaterial-Update, das dauert und bricht nach dem Löschen der alten Karten reproduzierbar ab. Danach ist das Navi ohne Karten und muss eingeschickt werden.

Das ist ein bekanntes Problem, siehe andere Kommentare. TomTom hat mit den grausamsten Retoure-Prozess, den man sich vorstellen kann.

Bitte nur benutzen, wenn es auch ohne die sowieso nicht existenten Online-Updates/Features benutzt werden soll.

Freisprecheinrichtung funktioniert nur gut in sehr leisen Autos.
11 Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2012
Vorweg sind manche Leute einfach nicht lernfähig. Zu diesn Personen muss ich wohl zählen. Ich hatte ein Tom Tom Go 700 es funktionierte eigentlich sehr gut großes Manko war einfach das bei Sonnenschein ein Ablesen des Display fast nicht möglich war. Tom Tom hat dieses Problem anscheinend bis heute nicht im Griff.
Da mein Go 700 von heute auf morgen den Geist aufgebeben hat entschloss ich mich ein Tom Tom VIA 125 traffic zu kaufen, ein großer Fehler wie es scheint, denn: Bei meiner ersten Ausfahrt wollte und wollte das Gerät einfach kein GPS Signal empfangen und es suchte und suchte seine Satelliten, ohne Erfolg. Ich nusste zu einer Adresse in der Nähe von Salzburg, Nach 45 Minutn und 50 gefahrenen Kilometern schaltete ich das Navi aus, den es war noch immer auf der Suche nach einemn gültigen GPS-Signal. Habe es dann an anderen Standorten versucht aber ebenfalls ohne Erfolg.
Das verbinden mittels Bluetooth mit meinem Handy ebenfalls keine Chance
Sprachbefehle? Ich muss lachen!! Obwohl deutlichst gesprochen kamm das Navi auf alle möglichen Städte und Straßen, nur nicht auf die die ich ihm nannte!!
Alles in allem kann ich nur sagen ich brauchte das Navi sehr dringend und mit dem Werbeslogan "auspacken, einschalten, losfahren" haben die Leute von Tom Tom nicht einmal gelogen, man kann das Navi wirklich auspacken-einschalten und losfahren, aber wohlgemerkt ohne Navigation den das Navi hat bis heute noch kein Signal gefunden.
Habe mit anderen Arbeitskollegen gesprochen die auch ein Navi haben, alle meinen das selbe, nie wieder Tom Tom. Kein Navi braucht so lange bis es zu einem Satellitenempfang beim einschalten kommt.
Hervorzuheben ist das Desgin wirklich elegant und toll ist, nur vom Aussehen alleine hat man nicht viel.
Meine Punktevergabe daher nur ein Stern für sein Aussehen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2011
Bei der Überschrift "Navi ist super" fragt man sich unwillkürlich, warum dann nur einen Stern.
Ganz einfach, ich hatte heute ein wahres Schlüsselerlebnis mit TomTom, was mich künftig dazu veranlassen wird, nie wieder was von TomTom zu kaufen.

Aber erst zum Gerät selbst:
Bildschirm, Bedienung und Streckenführung sind vorbildlich. Innerhalb kürzester Zeit gibt es Satellitenkontakt und bei der Navigation mit der synthetischen Computerstimme (männlich, klar und deutlich), werden einem die Straßennamen mit angesagt, was ich als einen großen Vorteil empfinde.
3D-Darstellung und Spurassistent funktionieren einwandfrei. Die Ansagen kommen genau zum richtigen Zeitpunkt.
Der Bildschirm bietet mit seiner Größe genug Platz um alles klar und übersichtlich darzustellen, Bluetooth funktioniert auch mit mehreren Handies super.
Das Gerät selbst würde von mir 4 Sterne erhalten, einen muss ich abziehen, weil es keinen Kartenslot gibt.

Nun werde ich von der mitgelieferten Software myTomTom seit zwei Wochen darauf aufmerksam gemacht, dass Neuerungen zum Download bereitstehen. Deshalb habe ich heute versucht das Gerät mit den Neuerungen zu versehen.
Ich nehme es vorweg: Erfolglos

In der Software sowie auf dem Gerät selbst wird ein Fehler angezeigt. Die Software ergänzt dies: "In Ihrem Gerät ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wenden Sie sich an den Nutzersupport"
Was ich mit einem Anruf getan habe.
Der Mitarbeiter war sehr freundlich und schickte mir eine eMail mit den Voraussetzungen, sprich Konfigurationen, damit ein Update funktioniert.
Als ich das gelesen habe, fühlte ich mich tatsächlich 15 Jahre jünger, denn was da an Voraussetzungen genannt wird ist ungefähr der Stand dieser Zeit.

Ich zitiere:
Der von Ihnen verwendete Computer sollte sich nicht in einem gesicherten Firmennetzwerk befinden und keinen Proxyserver, FRITZBOX, Router mit Firewall bzw. Antivirussoftware oder ähnliches verwenden.
Man beachte: Fritzbox... "ich möchte mal behaupten, dass ungefähr 80% der DSL-Anschlüsse eine Fritzbox dran haben, wenn man bedenkt, dass Anbieter wie die Telekom, 1&1, freenet, um mal die größten zu nennen, entweder direkt eine Fritzbox zum Anschluss liefern, oder aber einen Router, der von AVM gebaut wird, also auch eine Fritzbox, nur mit eigenem Label.

Ergänzt wird der vorstehende Satz, ich zitiere: "Falls Sie ein oben genanntes Programm oder einen Router mit Sicherheitseinstellungen nutzen, muss ich Sie bitten, sich mit dem zuständigen Anbietern bzw. Herstellern in Verbindung zu setzen, um etwaige Downloadprobleme, aufgrund von Firewall- bzw. Sicherheits/Schutzeinstellungen Ihres Computers, zu verhindern."

Nun arbeite ich seit 17 Jahren mit dem Internet und meine durchaus in der Lage zu sein, mein Netz entsprechend zu organisieren, dass ein Download problemlos möglich ist. Ich habe auch nirgendwo anders Probleme Daten zu holen.
Was in dem Zusammenhang aber etwas verwundert, in der myTomTom ist die Möglichkeit gegeben einen Proxy einzutragen, im Supportmail wird gesagt kein Proxyserver. Daran sieht man, -Antivirus, -Firewall, -Proxy, man geht den Weg eventuelle Ursachen auszuschließen, anstelle eine saubere Möglichkeit zu schaffen.

Das Gleiche gilt auch für folgenden Satz, Zitat: "Wählen Sie bitte für die Verbindung des Gerätes einen USB-Port direkt am Motherboard (vorzugsweise am hinteren Teil des Stand-PC's) aus. Besonders für die Übertragung umfangreicher Daten, wie unserer Karten, sollte das Gerät an einem USB-Port angeschlossen sein, der sich direkt auf dem Mainboard befindet. Bei Anschlüsse an der Vorderseite des Computers, HUBs oder externe USB-Adapter, kann das Signal zu schwach sein und daher Übertragungsfehler oder Abbrüche bei der Installation hervorrufen."
Nun sind heute im Preiskampf der Mainboards rückseitige USB-Anschlüsse nicht mehr so zahlreich vorhanden, was u.U. zu einem Engpass führen kann. Bei meinem Board ist das jedenfalls so. Wobei es nach meiner Ansicht vollkommen egal ist, ob der USB direkt auf dem Board sitzt oder per kurzem Kabel nach vorne geführt wird. Ich rede von 50cm geschirmten Kabel, da gibts so gut wie keine Verluste, die das Signal so abschwächen würden, dass die Navi keine saubere Verbindung hätte. Bei Hubs lasse ich mir das eingehen. Da gibt's genügend Geräte, die nicht sauber arbeiten.

Dann kommt noch der obligatorische Hinweis, den ja alle schreiben und der sich schon zu einer Art der salvatorischen Klausel aufgeschwungen hat, Zitat: "Während der Installation sollten Sie keine Anwendung im Hintergrund laufen lassen. Virusscanner, Messenger und andere Anwendungen, die sich unten rechts auf der Taskleiste (im Systemtray) befinden, sollten Sie für die Dauer der Installation, wenn möglich, ausschalten."
Mal ganz ehrlich, der Inhalt dieser Aussage ist doch mehr das Schaffen einer Hintertür, als technische Grundlage. Mir ist es noch nie passiert, dass wenn in einer Installationsroutine ein Fehler aufgetreten ist, sich der Zustand durch abschalten der v.g. Programme geändert hätte. Für den Virenscanner würde ich mir das ja noch eingehen lassen, aber in dem Fall sollte man überlegen, ob man so eine Software wirklich installieren sollte.

Was für mich nicht nachvollziehbar ist, ich habe nach dem Kauf des Gerätes ein Update gezogen, mit genau den gleichen Voraussetzungen die ich jetzt habe. Da hat es funktioniert. Wenn sich also in meinem Netz nichts geändert hat, wo könnte dann das Problem liegen...?

Was ich noch mitnehme, nie wieder eine Navi ohne Kartenslot.
11 Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2011
Es wäre sicherlich ein tolles Navi. Der Touchscreen reagiert gut, die Software braucht keine Bedenkminute, die Navigation ist in Ordnung. Die Spracherkennung ist in meinen Augen eher ein Gimmick, funktioniert mal besser mal schlechter.

Leider ist die Software ziemlich unausgereift, und man läuft Gefahr, eine Anstellung als bezahlender Betatester zu finden. TomTom Home gibt es nicht mehr, und zu myTomTom findet man auf deren Internetseite die treffende Aussage: "Wir arbeiten derzeit an [...] MyTomTom [...]"

Das VIA verbindet sich zwar mit meinem Telefon, das auf der Kompatibilitätsliste aufgeführt ist, lässt sogar eingehende Anrufe zu, aber abgehend heißt es lapidar "Handy nicht verbunden". Der Support antwortet mit dem Standard (ab- und wieder anmelden) und schließt resignierend: "Normalweise sollte es dann funktionieren, wenn nicht, können wir leider derzeit nicht soviel machen, da wir auf das Gerät nicht mehr einwirken können."

Mein Tip: Abwarten, irgendwann wird die Betaphase vielleicht vorbei sein. Ich habe es erstmal wieder zurückgegeben.
22 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2010
Voller Erwartung habe ich mir das neue Gerät aus dem Hause TomTom bestellt. Wie immer ,sauber verpackt kam es 2 Tage später an.
Beim Auspacken kam schon die erste Ernüchterung, ein kleiner Karton, dessen Inhalt alte TomTom Kunden verwirrt. Wurde da was vergessen? nein!!.
Inhalt: das Gerät, Ladekabel für Kfz, USB Kabel, eine nichtssagende bebilderte Schnellanleitung. Das wars!!. Keine Klebeplatte (muß jetzt optional dazu gekauft werden,) keine Software -CD (geht jetzt alles nur noch online, dazu später mehr), kein Handbuch.
Nun zur Handhabung und Bedienung. Für mein Empfinden sehr unwillig reagierender Touchscreen. Man muß schon nachdrücklich aufs Display drücken um eine Reaktion zu erwarten.
Menüführung im Grunde so wie man es kennt von Tomtom.
Nachdem ich rausgefunden habe , wie ich auf die Tom Tom Startseite komme, mußte ich erstmal den versteckten Button finden wo man die Anmeldedaten für das Gerät eingibt.
Dann der zweite Schreck, wo rufe ich Aktualisierungen ab , füge POIs, Bilder Fahrzeuge usw. dazu? Dann die Erklärung: Aktualisierung und Datensicherung laufen im Hintergrund ab für den Nutzer kaum wahrnehmbar ( alles sehr unübersichtlich). Eine eigene Datensicherung wie mit anderen Geräten über TomTom Home ist nicht möglich da das Gerät nicht auf dem Arbeitsplatz des PCs erscheint.
Meine Suche nach den oben erwähnten Erweiterungen endete immer mit dem Hinweis : " zur Zeit nicht verfügbar".
Mein Fazit:
ein noch nicht fertiggestelltes Produkt welches viel zu früh auf dem Markt geworfen wurde. Hier hat man wirklich den Eindruck , man will das Weihnachtsgeschäft unbedingt mitnehmen und das auf dem Rücken der Käufer.
Für mich, der gerne seine Symbole selbst erstellt und auch die Kontrolle über den Inhalt und Sicherung des Geräts haben möchte, nicht akzeptabel.
Ich habe das Gerät umgehend wieder zurück geschickt.
0Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2012
Als Navigationsgerät funktioniert das Tom Tom gut, das erwarte ich mittlerweile auch von Markennavis. Was aber 2 von 4 oder 5 Sternnavis unterscheidet ist für mich der Service und die Kosten für eine Kartenaktualisierung:
Beim Kauf des Navis wurde mir eine dreijährige kostenlose Kartenaktualisierung versprochen - für mich ein entscheidendes Kriterium. Doch diesem entzieht sich TomTom Zuerst mit Nicht-reagieren und schließlich mit schlechtem Support und fadenscheinigen Ausreden: die versprochene Kartenaktualisierung gibt es einfach nicht! also entweder für zwei Jahre 79 € zusätzlich zahlen oder mit alten Karten navigieren. So etwas hätte ich von einer renommierten Firma wie TomTom nicht erwartet. Der Gipfel war zum Schluss der Rat an der Hotline, ich solle doch direkt Kontakt mit der TomTom Geschäftsleitung in Holland aufnehmen, denn in Deutschland habe man nicht ausreichend Kompetenzen. Da ich kein Niederländisch beherrsche hab ich aufgegeben und mir ein Becker Navi gekauft. Die Kartenaktualisierung gilt unbegrenzt und... Funktioniert problemlos. Das Navi selbst ist mindestens genauso gut!
Fazit. Nie wieder ein TomTom Navi!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2011
Ich habe das Navi nun fast 4 Monate getestet und es hat uns u.a. bestens durch den 3 wöchigen Österreichurlaub geführt. Alles funktioniert perfekt, nach meinen anderen TomTom's fand ich am besten die integrierte TMC Antenne, was endlich den Kabelsalat vermindert und die interpolierte Tunnelführung. Trotz meiner bedampften Frontscheibe und der hohen Schluchten beim Fahren in den Bergen war bis auf wenige Ausnahmen immer genug GPS Empfang, wobei das in hohem Maße auf die Kehren und Schluchten zurückzuführen war, ich weiß nicht, wie dann auch andere Navis reagieren würden.
Ansonsten ist wegen der vielen Rezensionen nur noch eins hinzuzufügen:

Sicher hat TomTom sein Zugriff nicht mehr über TomTom Home, was beiweitem nicht immer funktionierte, sondern über einen Browser mit einem kleinen Zusatzprogramm, welches geladen und installiert werden muss. Ich hatte überhaupt keine Probleme mit den Onlineupdates, dauert nur, wenn man keine schnelle Leitung hat (mind.2GB aktuelles Kartenmaterial und die aktuelle Navisoftware mit ca. 65 MB sind zu laden).
Es ist nur sehr wichtig, dass der Browser (mit dem Fuchs als Standardbrowser getestet)aktuell ist und Flash sowie Java auf dem neuesten Stand sind, dann sollte es eigentlich keine Probleme geben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)