Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
11

am 26. November 2014
Gäbe es nur diese eine Aufnahme von Fritz Wunderlich und gäbe es nur diese Zeugnisse von Beethovens, Schuberts und Schumanns Schaffen - allen wäre größte Verehrung gewiss, solange europäische Kunst in der Welt etwas zählt.

Die leise Melancholie, die aus diesen Werken und diesem Vortrag weht, kommt mir vor wie der Abgesang des Abendlandes. Was soll danach noch kommen? Wo sind heute die Geister und Könner, die Vergleichbares erschaffen könnten?

Nebenbei: Die mäßige Klangqualität - speziell das scheppernde Piano - ist im Nu vergessen. Vielleicht macht die Unvollkommenheit der Aufnahme sogar einen Teil der Magie dieses Dokuments aus.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Juli 2014
Diese Cd ist etwas besonderes. Fritz Wunderlich hat da am besten gesungen. Bald darauf ist er gestorben. ich habe viele CDs von ihm. Er war ein großer Sänger. Hatte eine wunderbare Stimme. Heute gibt es schon mehr von ihm, vor allem Mozart Arien
und andere Opern. Viele Liederkreise, wie Schumann: Dichterliebe, Beethoven Lieder, Schubert: Die schöne Müllerin und anderes.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Februar 2013
Dieser letzte Liederabend verspricht einem soviel, was uns dieser Ausnahmesänger noch alles zu Gehör bringen wollte, was man nun nur mit Wehmaut genießen kann. Er bleibt unvergessen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
HALL OF FAMETOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 31. Oktober 2009
Obwohl diese CD technisch nicht gut klingt (sehr dumpf) gebe ich fünf Sterne und eine klare Kaufempfehlung, denn die überragende künstlerische Leistung des Tenors (Wunderlich) lässt einen sofort über die technischen Mängel hinweghören. Mir ergeht es genauso wie den anderen Rezensenten hier: Schon beim ersten Auflegen der CD und beim ersten Lied bekomme ich Gänsehaut und mir schnürt sich der Hals zu. Wunderlichs Stimme und perfekter, warmherziger Gesang erreichen sofort mein Herz und meine Emotionen. Welch ein überragender Tenor!

Die andere CD von Wunderlich, die ich habe ("Die Grossen Erfolge") klingt klangtechnisch deutlich besser, und auch dort wird man von Wunderlichs Stimme ergriffen genauso wie in dieser CD.

Bei dieser CD handelt es sich um "Den Letzten Liederabend". Es handelt sich um ein Liederabend in Edinburgh, 1966, der kurz vor seinem viel zu frühen Tode stattfand, und damals von der BBC aufgenommen wurde, leider mit einer sehr schlechten technischen Anlage, daher die schlechte Tonqualität dieser CD. Man hat zwar versucht, durch digitales Remastering die Qualität zu verbessern, und dies ist durchaus gelungen, diese CD klingt sicherlich besser als die Originalbänder, aber die schweren gemachten Sünden bei der damaligen schlechten Original-Aufnahme lassen sich halt auch digital nicht vollständig glattbügeln (wohl aber verbessern).

Aber ich kann nur wiederholen: Die technische Klangqualität der CD spielt schon nach der ersten Minute, in der man Wunderlichs Stimme zuhört, absolut keine Rolle mehr, die unglaubliche Stimme des Künstlers übernimmt die Regie und lässt alles Andere zweitrangig erscheinen.

Wer zum ersten Mal Wunderlich kaufen möchte, und den ersten Wunderlich-Eindruck über einen technisch guten Klang gewinnen möchte, dem rate ich eher zu meiner "ersten" CD, "Die Grossen Erfolge". Dies bedeutet aber auf keinen Fall, dass ich vom Kauf dieser hier zu diskutierenden CD abrate. Die hier vorliegende CD ist mehr als nur ein Tonträger, es ist ein Historisches Dokument, die letzten aufgenommenen Lieder von Wunderlich, schon alleine deswegen ist sie ein Kauf-Muss, und ausserdem ist die in dieser CD festgehaltene künstlerische Leistung selbst für die hohen Wunderlich-Massstäbe *überragend*, Fritz Wunderlich hat sich an jenem Liederabend in Edinburgh selbst übertroffen. Daher wäre es mir doch lieber, wenn der geneigte Leser dieser Rezension *diese* CD kaufen würde und keine andere. Für jeden Klassik-, Opern- oder Arien-Kenner ist diese CD ohnehin ein MUSS an der kein Weg vorbei führt, von erklärten Wunderlich-Fans ganz zu schweigen, diese CD gehört in jede Wunderlich-Sammlung, die Klangqualität ist hierbei völlig zweit- oder drittrangig. Es ist ein historisches Dokument über ein Genie der Gesangskunst!

P.S. wenn Sie diese Bewertung als hilfreich empfunden haben: ich freue mich sehr über jeden Klick auf den "ja"-button - es ist schön wenn man merkt, daß es nützlich ist, hier eine Rezension zu erstellen.
22 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. April 2010
Es gibt CDs die der Klassikliebhaber kauft, hört, und danach zu den anderen in den Schrank stellt. Dort steht sie dann neben einer ganzen Reihe anderer Einspielung des gleichen Werkes und je nach Stimmung, Lust und Laune wird mal die eine, mal die andere Interpretation hervorgeholt und auf den Plattenteller oder in den CD-Spieler gelegt.
Und dann gibt es Aufnahmen eines bestimmten Werkes, die so vollendet sind, daß man für den Rest seines Lebens keine weitere mehr kaufen wird, weil man weiß, daß man mit ihr die große Liebe gefunden hat und glücklich leben wird bis daß der Tod uns scheidet.
Eine dieser überaus seltenen Aufnahmen ist der letzte Liederabend von Fritz Wunderlich mit einer Dichterliebe die so wunderbar ist, daß man auf die Knie sinken möchte und einem noch mehr als 40 Jahre nach dem jähen Tod des Jahrhundertsängers die Tränen in die Augen treten können ob dieses Verlustes.
Die verführerische Frage "Was wäre wenn..." schwebt wieder einmal im Raum. Was wäre wenn dieser Sänger, der mit 36 Jahren bereits so vollendet war wie es nur wenigen Künstlern jemals vergönnt ist, länger hätte leben dürfen? Wie hätte das weitere künstlerische Leben eines Sängers und Vollblutmusikers ausgesehen, der bereits in solch jungen Jahren für jede musikalische Gattung, jeden Stil, jeden Komponisten den richtigen Ton, die richtige Stimme finden konnte, und der immer singt "als ob singen das einfachste auf der Welt sei" wie es Kollege Rolando Villazón einmal formuliert hat. Bis heute ist Wunderlich im lyrischen Fach das Maß aller Dinge.
Seine Fähigkeit noch aus dem schlichtesten Schlager ein Kunstwerk zu machen ist unerreicht. Sein Geheimnis ist, neben einer berückend schönen Stimme und einer stupenden Musikalität, vielleicht das völlige Fehlen von Arroganz. Er nimmt einen Operettenschlager ebenso ernst wie eine Bach-Arie, und deshalb ist er allem gewachsen.
Viele Tenöre deutscher und fremder Zunge wurden in den letzten 40 Jahren zum neuen Wunderlich" ausgerufen, kein einziger ist es gewesen. Es ist das geschehen, was Musikkritiker bereits unmittelbar nach jenem verhängnisvollen Treppensturz im September 1966 befürchtet haben: Fritz Wunderlich ist ohne Nachfolger geblieben.
Sein letzter Liederabend endete ausgrechnet mit Schuberts "An die Musik":

Oft hat ein Seufzer, deiner Harf entflossen,
Ein süßer, heiliger Akkord von dir
Den Himmel beßrer Zeiten mir erschlossen,
Du holde Kunst, ich danke dir dafür!

Wir sind es, die auch 44 Jahre später noch zu danken haben.
0Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2003
Wunderlichs letzter Liederabend in der Usher Hall ist leider nur in einer Bandaufnahme erhalten, deren technische Qualität miserabel ist. Was die Technik nun für diese CD daraus gemacht hat, grenzt an ein Wunder. Auch wenn Hubert Giesen ein wenig "jault" - Fritz Wunderlich singt so strahlend und klar, wie immer. Seine Stimme leuchtet, wie wir es gewohnt sind. Nein - gerade bei "Ich hab im Traum geweinet" hat sie eine bisher nicht gekannte Innigkeit, die einem - gerade, wenn man die anderen Aufnahmen kennt - noch heute die Kehle schnürt.
Ein Muss für alle Wunderlichfans!
0Kommentar| 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. September 2011
Eine wunderbare CD - ein Dokument von großem Wert. Schade, dass der Deutschen Grammophon (oder Amazon ?) bei der Angabe zu Track 29 ein gravierender Fehler unterlaufen ist:
die Opuszahl 94 Nr. 4 bezieht sich auf die Liedkomposition von Louis Spohr. Zu hören ist aber Schubert - aus der "Schönen Müllerin"!
Hatte mir das angebliche Spohr-Lied heruntergeladen - und dann war es Schubert!
Solche falschen Angaben sollten eigentlich nicht sein.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Januar 2004
Als ich das erste mal in diese CD (im Laden) hereinhörte war ich innerhalb der ersten 40 Sekunden von "Adelaide" begeistert und geradezu ergriffen - und blieb es für den Rest der CD (wann immer ich sie höre). Ich habe ganz selten eine solch perfekte Stimmbeherrschung gehört und eine solche herrliche Stimme! Welch ein Jammer und Unglück der Tod dieses Meister auch für die Musik war wird jedem Hörer dieses Recitals schnell klar. Die Aufnahme ist vom 4. September 1966 und daher technisch nicht mit modernen Aufnahmen zu vergleichen, dennoch empfand ich das (wohl gut bearbeitete) Rauschen nicht störend, es paßt zum Charme der Aufnahme. Zugreifen!!
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. November 2006
Laut einer Fersehdokumentation soll dies der beste Liederabend von Wunderlich und Giesen gewesen sein. Ich persönlich habe die unverwechselbare Stimme von Fritz Wunderlich für mich entdeckt und war auf Anhieb fasziniert. Manche Lieder gehen so ans Herz, dass ich gegen die Tränen ankämpfen muss, egal wie oft ich sie schon gehört habe. Die Tonqualität ist auch gut, dank modernster Technik. Ich kann diese CD nur empfehlen, sie ist einzigartig!
11 Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. April 2013
Man kann diese CD nicht ohne Traenen horen. Jede einzige Note ist Perfection.
Er hat erreicht, nach was er strebte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Fritz Wunderlich - Ich liebe dich
9,79 €
Das Weihnachtsalbum
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken