Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

2,8 von 5 Sternen
49
2,8 von 5 Sternen
30 Days of Night: Dark Days
Format: DVD|Ändern
Preis:4,98 €+ 5,00 € Versandkosten


am 9. September 2017
Stella, die einzige die das Massaker von Burrow/Alaska überlebt hat, hält nun ein Jahr später,
Vorträge in vielen Städten Amerikas, um die Menschen zu warnen.
Doch man glaubt ihr nicht.
Bis sie in Los Angeles Paul, Todd und Amber trifft, gemeinsam wollen sie die Vampire besiegen,
in dem sie ihre Königin töten.
Ein tödliches und blutiges Gemetzel steht bevor.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Als im ersten Teil noch Melissa George die Stella spielte, wird sie hier im zweiten Teil von Kiele Sanchez dargestellt.
Obwohl die Fortsetzung nahtlos an den ersten Teil angegliedert ist, auch spannend beginnt,
kommt sie doch an ihren Vorgänger nicht ran.
Auch wenn manche unlogische Handlungen vorkommen, kann man sich diesen Blutrausch dennoch
zu Gemüte führen. Es gibt schlechtere Vampir/Zombiefilme.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Qualität in Bild und Ton waren sehr gut.
Bild: 16:9 Widescreen (1.85:1)
Ton: Deutsch und Englisch in 5.1 DD
Untertitel : deutsch, englisch, türkisch
ca.89min.

Bonus:
kein Wendecover,
Doku: Der düstere Realismus von Dark Days,
Kommentare
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2015
Hammer Film, sehr gute Qualität, sehr zufrieden .... ... ........ ... .. .. . ...... ....... ... .... ... ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2015
Der erste Film ist aber bisher der beste von 30 Days of Night Teilen.
Der zweite ist ganz okay .
Schaut sie euch selbst an und bildet eure eigene Meinung .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2010
"30 Days of Night: Dark Days" ist eine schwache und lustlose Fortsetzung. Die Geschichte wurde mit komplett neuen Darstellern fortgesetzt und in die Großstadt verlagert. Dabei schafft man es zu keiner Zeit die düstere und kalte Atmosphäre des Vorgängers zu erreichen. Dazu hält sich die Spannung schon sehr in Grenzen und mit zunehmender Laufzeit ist immer wieder gepflegte Langeweile angesagt. In Sachen Gore geht das Ganze einigermaßen in Ordnung, wobei man auch hier nichts großartiges zu sehen bekommt. Die Darstellung der Vampire, allen voran der Vampir-Queen, und die Leistungen der Schauspieler sind, wie alles andere auch, mehr schlecht als recht.

"30 Days of Night: Dark Days" hat also nicht viel sehenswertes zu bieten und ist wirklich alles andere als gelungen. Die Fortsetzung kommt in allen Belangen nicht einmal annähernd an den Vorgänger heran.

3 von 10
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2015
Nach fast einem Jahr macht sich Stella, die das Massaker aus Teil 1 überlebt hat, auf die Suche, um sich an den Vampiren, die ihren Mann auf dem Gewissen haben, zu rächen. Die Spur führt nach Los Angeles, wo die blutrünstigen Blutsauger die Weltherrschaft anstreben.

*

Obwohl die Fortsetzung zu Anfang wirklich nahtlos an das Ende des ersten Teils anknüpft, verschwindet bereits nach wenigen Minuten schon die gesamte Atmosphäre des Originals. Das liegt mit Sicherheit am Ortswechsel, der von Alaska nach Los Angeles verlegt wird. Krasser könnte der Gegensatz nicht sein. Aber, na gut, dachte ich.
Doch es ist leider nicht nur der Ortswechsel, der die Stimmung “versaut”, es sind auch die Schauspieler, die irgendwie uninspiriert rüberkommen und nicht besonders überzeugend agieren. Die Handlung lässt aus meiner Sicht ebenfalls stark zu wünschen übrig und orientiert sich zu offensichtlich an alten “Dracula”-Filmen mit Christopher Lee. Alleine schon, als ich den Namen der Vampirkönigin vernahm, Lilith, sträubten sich mir die Haare. Lilith, göttliche Blutsaugerin bei den Sumerern und Babyloniern, die Männer tötet. In unzähligen Spielen und Filmen wird die Königin der Vampire Lilith genannt. Auch wenn es mit Sicherheit Absicht war, für mich ist der Name Lilith in Bezug auf Vampire einfach nur abgedroschen.

Das alleine ist aber nicht der Grund für meine Enttäuschung. Neben den überwiegend schlechten Schauspielern und der nicht besonders guten Regie wirkte einfach die ganze Handlung an den Haaren herbeigezogen und völlig nichtssagend. Die Vampire sahen in manchen Einstellungen so gestylt aus, als stammten sie aus einer Death-Metal-Band und die Idee, getötete Vampire wieder zum Leben erwecken hatte man schon in “Blut für Dracula” aus dem Jahr 1965. Also auch nichts Neues. In diesem Stil wirkte das ganze Script auf mich: ohne Inspiration und Innovation.

Schade, denn “30 Days Of Night” hätte eine bessere Fortsetzung verdient.

*

Fazit: Uninspiriertes Sequel, das mit nicht wirklich guten Darstellern und einer öden Story absolut nicht überzeugen kann und auf ganzer Linie enttäuscht.

© 2015 Wolfgang Brunner
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2015
Okay, "30 Days of Night" ist sicher nicht der beste Vampir-Film. Aber er ist atmosphärisch dicht, spannend, hat gute Effekte und auch die schauspielerische Leistung vermag zudem zu überzeuzgen.
Die Fortsetzung knüpft nahtlos an an die Geschehnisse vom ersten Teil... Am Anfang vielversprechend... Aber dann...

Die Fortsetzung trieft vor schlechten Effekten, unmotivierter bis mieser schauspielerischer Leistung und einem Drehbuch, das selbst als "Groschenroman" keine Chance hätte!

Allein schon das weiße Shirt der "Heldin"... Kaum spritzt etwas Blut, wirkt dieses, als hätte ein Konditor es dezent und gezielt "aufgetragen"! Nicht im Geringsten realistisch! Eine "Blood-Bag" von Kik zu Halloween könnte das realistischer!

Alles in allem: Für Trash-Fans! ... Doch wer den ersten Teil mag und/oder auf qualitative Filme steht: Finger weg!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2016
Die Geschichte aehnelt doch sehr, der von Blade1-3. Allerdings wurden.hier einige Szenen gezeigt, die tatsaechlich erst ab 18 sind. Gut finde ich, das es kein typisches Hollywood Ende gibt. so ist es doch sehr tragisch fuer Stella am Ende. sieht nach einer Fortsetzung aus.
Die Story ist nicht neu deswegen nur zwei Sterne....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2015
Der Film 30 Days of Night - Dark Days ist für mich bis jetzt der schlechteste Film dieses Jahr.
Die Handlung, falls es eine gibt ist wirklich schlecht.
Ich kann diesen Film leider nicht weiterempfehlen, da er einfach nur schlecht gemacht und sehr langweilig ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
30 Days of Night - Dark Days ist ein ernsthafter Konkurrent um den Titel "schlechtester Film aller Zeiten". Der erste Teil war auch kein Meisterwerk, aber sehr spannend und mit düsterer Survival-Horror-Athmosphäre ausgestattet. Teil 2 ist einfach nur dämlich, schlecht und langweilig.

Alles wirkt sehr billig, Kameraführung wie beim Home-Video, grottiges Make-Up, die schauspielerischen Leistungen lassen sehr zu wünschen übrig, und auch die Sets tragen nicht gerade zur Athmosphäre bei. Vor allem aber ist die Geschichte derartig langweilig und zusammenhangslos dass ich große Mühe hatte, nicht einzuschlafen. Dilettantische Versuche die Vampire auszurotten mit kurzen Splatter-Einlagen und der so ziemlich miesesten Sexszene, die ich je gesehen habe. Die Möchtegern-Vampirjäger stellen sich derartig dumm an, dass man sich nach kurzer Zeit wünscht, die Vampire mögen sie beißen. Leider sind die genauso unfähig und kriegen ebenfalls nichts auf die Reihe.

Das depperte Ende setzt dem Ganzne dann noch die Krone auf. Ich kann niemandem empfehlen, diesen Film zu sehen (außer vielleicht, man leidet an Schlafstörungen). Teil 3, so er denn gedreht wird, werde ich mir definitiv nicht ansehen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2016
Gilt für alle DVD's oder Blu Ray's, ich kaufe nur was mir gefällt und einen Film oder Serie zu empfehlen kann ich nur bei Menschen die ich kenne.und weis was die mögen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Prisoners
6,47 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken