Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
126
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. September 2012
Also habe in einer anderen Rezension eigentlich das MFC -9460CDN getestet da diese Multifunktionsgerät aber auf dem gleichen Drucker hier basiert hier ein Tip zum Tonerverbrauch:

Es gibt im Gerät ein geheimes Menü, mit welchem man problemlos auch mit "leeren" Patronen (welche ja bekanntlich noch einiges an Reserve haben!) problemlos weiterdrucken kann.

Außerdem kann man dann auch mit nachgemachten Patronen arbeiten, die teilweise wohl nicht vom Drucker selber erkannt werden. Das mit dem Reset in diesem Menü funktioniert immer, bei jeder Patrone.

Genaugenommen ist es auch gar kein Reset, sondern ihr sagt dem Drucker einfach "manuell" ihr habt gerade eine neue Patrone eingelegt und zwar welche. Der Drucker setzt dann seinen internen Zähler auf null und läßt euch drucken, und zwar in Abhängigkeit davon welche Patronengröße ihr eingegeben habt!

Dazu muß man vorher sagen daß zur zeit wo diese Rezension geschrieben wird (09.09.2012) folgende Brother Patronen bzw. die passenden MFC angeboten werden :

TN-320 : Startertoner (Black: 2.500 S., bunt je 1.500 S.)
TN-325 : Jumbotoner (Black: 4.000 S. bunt je 3.500 S.)
TN-328 : Super - Jumbo Toner (Black+Farbe immer je 6.000 S.)

Dazu muß man sagen, daß alle Kartuschen baugleich sind und jede Patrone theoretisch 6.000 Seiten fassen kann.

Das ist in etwas so also würde man im Supermarkt vor 3 Größen Cola-Flaschen stehen: alle ein Liter groß , aber zwei von denen nur zur Hälfte bzw. ein Drittel gefüllt. Was würden die Leute da wohl sagen?

Jedenfalls werden diese Patronen für 3 MFCs angeboten:
MFC-9460CDN, MFC-9465CDN und MFC-9970CDW und die passenden Laserfarbdrucker z.B. den HL-4150CDN

Offiziell unterstützt nur der MFC-9970CDW die großen Patronen TNB-328 mit den je 6.000 Seiten Füllgröße.

Inoffiziell geht das aber auch mit den anderen Modellen.

So kommt ihr ins geheime Menü:

Hier der Text der englischen website :

"Open the toner compartment door. When the LCD screen shows the toner door open status message, press the SECURE and CANCEL buttons simultaneously. This will take you to the toner counter menu. Use the up and down buttons to navigate the menu. There are three counters for each toner cartridge. Reset the counters for the 'empty' cartridge and it will allow you to print. You will want to reset the counters again after replacing or refilling the cartridge."

Schwupps ist folgendes Menü sichtbar (wenn das so ist wie bei den deutschen MFCs !):

K.TNR-STD
K.TNR-HC
K.TNR-S.HC
C.TNR-STD
C.TNR-HC
C.TNR-S.HC
M.TNR-STD
M.TNR-HC
M.TNR-S.HC
Y.TNR-STD
Y.TNR-HC
Y.TNR-S.HC

Erklärung: K: Schwarz, C: Cyan, M: Magenta, Y: Yellow

Und jetzt kommt:

STD . Standard = TN-320 (B2.500 / C/M/Y 1.500)
HC : High Capacity = TN-325 (B4.000 , C/M/Y 3.500)
S.HC : Super-High-Capacity TN-328 (B/C/M/Y je 6.000)

Ihr könnt euch also immer die großen Jumbo-Patronenkaufen und den entsprechenden Menüpunkt anwählen, das ist am günstigsten.

Dazu ist zu sagen, daß es bei einem bekannte Internet Auktionshaus und auch bei Amazon.de die TN-328 Nachgebaut bzw. als Refill alle 4 Farben zusammen für 100-150 Euro gibt. Also 4x6.000 Seiten das sind 24.000 Seiten für nur 100,- da kann man dann wirklich nichts mehr sagen.

Zuletzt muß ich aber sagen, daß ich nicht sicher bin, ob das mit den ganz großen Patronen auch mit den originalen geht. Die originalen, großen TN-328 haben 2 "Nasen" welche weiter auseinander liegen als die der TN320 und 325. Es gibt aber im Internet Nachbauten (kein Refill die haben die Nasen u.U. auch!) die EXPLIZIT als TN-328 Nachbau auch für die kleineren Geräte angeboten werden. Diese Nachbauten haben nämlich GAR KEINE Nase und funktionieren offensichtlich bestens! Wie gesagt, ich sage nicht, daß die ganz großen Originalpatronen in den kleinen Druckern nicht gehen, ich sage nur, daß ich mir nicht SICHER bin).

Ach und ich möchte noch ergänzen, da der Drucker alles in einem Durchgang druckt, druckt er wirklich sowohl in s/w als auch in bunt tatsächlich echte 24 Seiten pro Minute!

Meinen geliebten Tintenstrahldrucker IP4000 von Canon behalte ich selbstverständlich ;o) --> da sehen Fotos und Ausdrucke von Internetseiten immer noch viel natürlicher mit aus!
1010 Kommentare| 190 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2012
Ich bin mit diesem Drucker sehr zufrieden. Die Installation unter Linux (Fedora Core 15) ist mit Hilfe des von Brother zur Verfügung gestellten Treibers (googlet einfach danach) wie beschrieben. Die Druckergebnisse sind bislang sehr zufriedenstellend. Niemand sollte von einem Farbdrucker allerdings Photoqualität erwarten. Ohne, dass ich mit einer Stoppuhr gemessen habe, sind die Ausdrucke zügig bearbeitet. Keine Probleme mit dem Duplexdruck.

Wer einen Farblaser kauft, sollte sich im Vorfeld über die Tonerkosten im Klaren sein: Für Originaltoner des Brothers zahlt man pro Farbe aktuell ca. 70 € (1500 Seiten) + schwarz für 50 € (2500 Seiten), so kommt man immerhin auf 260 € pro komplettes Originalset. Es gibt wesentlich günstigere kompatible Angebote; mir sind aber keine Erfahrungen bekannt.

Zum Schluss noch ein Tipp, den ich aus einer amerikanischen Amazon-Bewertung kopiert habe. Wie bei vielen anderen Anbietern auch, setzt Brother für den Toner einen Counter ein, der nach der Standard-Lebenszeit des Toners einen "Toner leer" meldet - unabhängig vom tatsächlichen Füllstand. Zum Zurücksetzen des Counter soll man (von mir ungeprüft) folgendermaßen vorgehen: "Open the toner compartment door. When the LCD screen shows the toner door open status message, press the SECURE and CANCEL buttons simultaneously. This will take you to the toner counter menu. Use the up and down buttons to navigate the menu. There are three counters for each toner cartridge. Reset the counters for the 'empty' cartridge and it will allow you to print. You will want to reset the counters again after replacing or refilling the cartridge."
44 Kommentare| 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2011
Meine Erwartung an diesen Drucker wurden voll erfüllt. Ein für den privaten Gebrauch sehr schneller, leiser und sparsamen Farb-Laserdrucker. Auch der Duplexdruck klappt hervorragend. Einfache Installation der Software sowie einfache Einbindung ins Netzwerk. Der qualitative Eindruck der verwendeten Teile wie Klappen und Papiereinschub ist ebenfalls sehr gut.
Nach den ersten ca. 400 Seiten zeigte sich leider eine schwarze "Punktewolke" auf dem Ausdruck. Der Fehler wurde beim Hersteller per Mail gemeldet. Nach kurzem E-Mailaustausch mit dem Brother-Support, wurde der Fehler immerhalb kürzester Zeit durch durch einen Servicetechniker vor Ort behoben. Diesen Service haben wir so nicht erwartet und waren echt sprachlos. Sicherlich sollte ein Drucker nicht nach kurzer Zeit Fehler aufweisen, bei dieser Art von Service kann dies dennoch toleriert werden.
11 Kommentar| 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Nachdem mein alter Laserdrucker - ein Samsung CLP-550 N - so langsam angefangen hat, sich mit Störungen bemerkbar zu machen und die nötigen Ersatzteile den Preis eines neuen Druckers überstiegen hätten, habe ich mich als Ersatz für den Farblaserdrucker HL-4150 CDNG1 von Brother entschieden.
Nach jetzt fast einem Monat Testphase kann ich heute wirklich sagen, dass ich den Kauf nicht bereut habe. Für den Drucker sprechen für mich vor allem folgende Punkte:

- ein wirklich sehr sauberes Druckbild -- gestochen scharfer Text (schwarz) -- gute Bilder (farbig), evtl. etwas zu dunkel;
- ein im Vergleich zu anderen Druckern ein niedriger Geräuschpegel -- er ist nur anfangs bei der Initialisierung laut;
- ein hoher Seitendurchsatz - bis zu 24 Seiten/Minute schwarz/weiß und farbig;
- ein anscheinend moderater Toner-Verbrauch - als Ersatz kann man dann preiswerte, kompatible Toner nehmen;
- eine sehr gute Druckersoftware, mit der die Einbindung auch in ein Netzwerk ein Kinderspiel ist;
- eine sehr geringe Geruchsbelästigung - mein Samsung stank bei Betrieb noch nach 6 Jahren!;
- ein gut durchdachtes Menü über das LCD-Bedienfeld;
- eine gut gemachte, jedoch nur auf CD zu findende Bedienungsanleitung;
- und nach Registrierung ein 3 Jahre-Vor-Ort-Service für den schlimmsten einzutretenden Gau - den Totalausfall !!!!

Fazit: Ein in seinen Leistungen starker Drucker, der sich im Vergleich mit anderen Herstellern nicht verstecken muss. Das einzige Manko - wenn dies überhaupt so nennen kann - wäre das Gewicht von ca. 22 Kg. D. h. man sollte sich vorher schon überlegen, wohin man ihn stellen möchte, denn danach wir man bestimmt nicht des Öfteren den Standort wechseln!

Übrigens: Abschließend wieder ein großes Lob an AMAZON, das den Drucker pünktlich, wie versprochen, geliefert hat und preislich der interessanteste Anbieter war!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2013
Bis heute hat mir über 3 Jahre lang ein HP ColorLaserjet 2600n treue Dienste erwiesen. Langsam verabschiedet sich aber der Toner (wobei ein kompletter Satz fast so teuer ist wie ein neues Gerät) und es gibt teilweise Streifenbildung beim Druck... Also wäre ein neues Gerät angebracht.

Aufgrund der vorherigen Bewertungen, der vielversprechenden Garantie und der sehr interessanten Duplex-Funktion sollte es der Brother HL-4150CDN werden.

Nun habe ich das Gerät aufgestellt und bin leider erstmal alles andere als Begeistert:

Es ist schon ein Riesen-Klotz. Bisher stand mein Drucker auf einem Ikea Expedit-Regal (39cm Tiefe) und da soll auch der neue hin.
Leider habe ich mir die Maße vorher nicht genau angeschaut und muss te nun feststellen das er mit 48,6cm Tiefe deutlich übersteht. Irgendwie sieht er in echt auch wesentlich weniger attraktiv aus als auf den Bildern... Ein "Klotz" eben. Aber "auf die Technik kommt es an"; also habe ich darüber erstmal hinweggesehen.

Nachdem die gefühlten 1000 Transportsicherungen entfernt wurden, der Drucker am Netzwerk angeschlossen wurde (einfach mit DHCP, IP dann Manuell festgelegt) und der Treiber installiert wurde, habe ich eine Testseite gedruckt - eine Brother Broschüre. Dabei war der Drucker sehr laut, lauter als mein viele Jahre altes Gerät. Ärgerlich, aber noch immer kein K.O. Kriterium.
Das Ergebnis war dann jedoch nicht nur unbefriedigend, es war schockierend.
Farben, welche sich überlappen, ein extrem unscharfes Druckbild, Schrift (Weiss auf Blau) verschwommen.

Da wollte ich den Drucker eigentlich schon einpacken. Von HP war ich in Vergangenheit dann doch verwöhnt (Plug & Play... oder Print) aber testweise ein paar Testseiten von Druckerchannel gedruckt.

Feststellung: Die Farben waren unterschiedlich versetzt, insbesondere Cyan knapp 1mm verschoben, was mir schon ziemlich extrem vorkommt.

Im Webinterface gibt es jedoch die Möglichkeit zur manuellen Registrierung... dies musste ich mehrfach durchführen, da die Farben dort um +-12 Schritte korrigiert werden können. Bei Cyan war insgesamt z.B. -14 nötig.

Nun druckt er scharf und schnell. Aber leider noch immer nicht schön. Der Duplexdruck ist super praktisch, Text auf Schwarz-Weiss sieht toll aus, aber Farben extrem unnatürlich (wie auch schon ein anderer Rezensent: H. Benger erwähnt hat:) "Keine naturgetreue Farbwiedergabe, grobkörnig und teils verwischt"

Unternehmens- und Produktbroschüren sehen einfach nur schlecht aus. So ist zum Beispiel kräftiges Gelb aus unserem Firmenlogo nahezu unsichtbar. Es war übrigens kein Tonersparen oder ähnliches aktiviert.

Als weiteren Test dann noch ein Foto gedruckt, wobei ich keine "Fotoqualität" erwarte, dafür sind Laserdrucker nicht ausgelegt.
Feststellung: Schwarz ist schwarz, Grau leider auch. Eine Person im Schatten wird nahezu unsichtbar. Dazu kommen deutliche Streifen am linken Rand des Bildes...

Für mich ist das so nicht akzeptabel. 90% der Zeit drucke ich Texte in Schwarz-Weiss, dafür ist er sicher (nach der nötigen Kalibrierung) wunderbar geeignet.
Für jegliche Bildwiedergabe jedoch nicht(!), damit ist dann der Preis selbst bei 50% der UVP (von 520 Euro) nicht mehr akzeptabel. Bis €150 oder €200 würde ich den Drucker vielleicht noch, "nur für Textdruck" behalten. Bei über €250 jedoch definitiv nicht, und so freue ich mich schon das 21KG Monster zur Post schleppen zu dürfen. :-(

///UPDATE:\\\

Ich habe die Bewertung von zwei auf drei Sterne erhöht und das Gerät doch nicht umgetauscht.

Grund war eine Berufliche "Zwangslage". Ich musste spontan am Wochenende für eine Präsentation (Hand-Outs) über 1000 Seiten drucken und er "war halt da". Noch zeitig einen neuen zu bekommen wäre zu kurzfrisitg gewesen.

Dabei hat er einen verhältnismässig guten Job gemacht. Die Duplexfunktion war ein Segen, die Schnelligkeit war in Ordnung (wenn es auch hätte schneller sein können, aber mit der Zeit die ich jeweils für Sortieren, Lochen und Abheften verbracht habe haben wir uns relativ gut ergänzt.

Was nicht so schön war: Beim intensiven Druck (mehrere hundert Seiten) hat es schon ganz schöne Emissionen. Es ist wohl bekannt das Tonerstaub nicht gerade gesund ist und ich musste alle Fenster öffnen und habe mich dennoch nicht ganz wohl gefühlt. Das muss aber nicht an diesem Modell liegen.

Auch ist der Drucker im Dauerbetrieb über Nacht nicht gerade leise (Beschwerde der Nachbarn am nächsten Tag) und der Toner ist natürlich durch Software begrenzt, so war nach ca. 1300 Seiten mit dem mitgelieferten Toner Feierabend und ich musste erstmal den Zähler im Geheimmenü zurücksetzen (in anderen Rezensionen erklärt) um weiterzumachen. Mindestens 200 Seiten gingen dann auch noch. Eigentlich auch eine Frechheit gegenüber der Umwelt und dem Kunden viel zu Früh zu suggerieren das der Toner leer sei, aber zum Glück gibt's dafür ja Workarounds.

--- Update 09.02.2014 ---
Ich drucke noch immer mit dem ersten Toner (nunmehr über ein Jahr und über 500 Seiten pro Farbe seit er angeblich leer war!)
Also unbedingt resetten, bevor der gute Toner im Abfall landet!

Worauf ich scheinbar nicht eingegangen bin: Das Papier wellt sich ziemlich stark. Für die oben erwähnten Handouts habe ich noch stundenlang nach dem dicksten Papier gesucht welches ich finden konnte. Aber es hat nicht wirklich geholfen, selbst 120g/m² Papier kommt ziemlich gekrümmt aus dem Drucker. Vielleicht wird eine Einheit im Drucker zu warm?
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2014
Seit einiger Zeit benutze ich das Gerät und bin sehr zufrieden damit. Die Ausrüstung mit Tonerpatronen ist ein Kinderspiel. Ebenso die Rückstellung des Seitenzählers, damit die Patronen ganz geleert werden. In der ganzen Zeit hatte ich nicht einen einzigen Papierstau, so dass mir diese Fummelei zum Entfernen gestauten Papiers erspart blieb. Sollte eine Neuanschaffung irgendwann nötig sein, ist dieses Gerät ein Kandidat dafür.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2013
Hallo,

ich habe mich aufgrund der vielen positiven Rezessionen und Tests für diesen Drucker entschieden.
Meinem Drang, das Neuste zu kaufen, konnte ich unterdrücken und habe diesen hier gewählt.

Die Installation geht super einfach von der Hand. Der Standby-Strom-Verbrauch (eines meiner primären Kaufkriterien) ist auch wie angegeben niedrig.

Ich habe auch gelesen, dass er für Fotos nur bedingt geeignet ist.

Die Farben kommen super rüber, besser als erwartet.

Leider ist aber der Druck eines Bildes sehr grobkörnig. Ich habe hier darauf geachtet mit voller dpi zu drucken. Viel mehr Einstellungen die die Qualität betreffen konnte ich nicht finden.

Wenn mir hier jemand weiterhelfen kann bin ich für Tips dankbar.

Allem in allen aber ein sehr gutes Gerät. Umfangreiche Anschlußmöglichkeiten, bezahlbarer Toner (selbst Original ist noch ok finde ich) und der Stromverbrauch im Stromsparmodus ist gering.

Ich würde ihn wieder kaufen, und wenn ich die Grobkörnigkeit bei Bildern noch weg bekomme wäre es eine klare 5-Sterne Empfehlung.
1010 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2014
Zunächst das Wichtigste: Der Drucker druckt – und das bislang immer, wenn er es tun soll. Die Einrichtung (Mac) ging schnell und reibungslos und seitdem ist der Drucker sehr zuverlässig. Das Druckbild ist in Ordnung, bei einer reinen Graustufenskalierung wird es deutlich rasterig - hier empfehle ich die Graustufen mit Farben anzulegen. Der reine Farbdruck ist nicht so doll, das haben auch andere hier schon bemerkt, er ist eher als angenehme Zusatzfunktion eines SW-Laserdruckers anzusehen. Für Diagramme und sonstige Farbausdrucke, bei denen es nicht auf farbliche Qualität ankommt, absolut ausreichend. Für hochwertige Farbdrucke sind Tintenstrahldrucker oder hochpreisige, auf Farbdruck spezialisierte Laser zu empfehlen.
Dieser Drucker ist kein Gerät der Spitzenklasse, was bei dem Preis ja auch nicht zu erwarten ist, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nach bisheriger Erfahrung (ca 8 Wochen in Gebrauch) absolut ok.
Das wirkliche Manko, das noch einen Stern Abzug gibt (sonst wären es vier für einen ordentlichen günstigen Drucker) ist die Lautstärke des Geräts. Beim Einschalten, drucken und während einer ca. 10-minütige Phase nach dem Drucken beherrscht der Drucker den Raum. Vor allem das Grundsurren nach dem Druck, wenn das Gerät eigentlich schon wieder in einem "Vorruhe-Status" ist ("sleep", kommt vor der Phase "deepsleep"), ist definitiv zu laut, einzig das Wissen, dass es nach zehn Minuten aufhört, macht das Ganze erträglich. Wenn allerdings innerhalb dieser Zeit neue Ausdrucke anfallen, fängt das Warten von vorne an.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2014
Überschend groß ist der Drucker. Das dachte ich als er damals bei mir ankam.
Ich drucke nur gelegentlich, aber dann erwarte ich gute Drucke.
Das konnte mit mein Tintenstrahldrucker nicht liefern.
Immer wenn ich drucken wollte war eine Düsenreinigung fällig.
Dieser Drucker hier kennt das Problem nicht. 30 sec nach dem einschalten ist er bereit.
Test wird sauber gedruckt. Möchte mn Fotos drucken kommen diese rech blass aus dem Schacht, dafür gibt es besere Drucker.
Die Netzwerkfunktionen sind gut nutzbar, es gibt auch eine Kontingentfunktion, die nutze ich allerdings nicht.
Duplex funktioniert, ich mußte diese damals allerding erst umständlich über die Software aktivieren.
Das Display ist schön zu haben alerdings ist es sehr blickwinkelabhängig.
Empfehlenswertes Gerät
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2012
Sehr guter leiser sparsamer Farblaser.
Auch die Treiber sind sehr gut.
Ich habe Diesen Drucker 3 x mit verschiedenen Einstellungen installiert.
Dann brauch ich mich nicht dauert die Druckereinstellungen ändern,
sondern nur den Drucker mit den entsprechenden Einstellungen auswählen.
Das ist nicht selbsverständlich, denn bei meinem Vorgänger einem Minolta ging das nicht.
Einen leichte schwäche beim Fotodruck und bei Grauflächen hat der Drucker zwar,
Dafür ist der Toner aber sehr günstig.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)