Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 26. April 2017
1a qualität. sehr empfehlenswert.schnelle lieferung,verpackung war genau richtig.sehr gute verarbeitung.einfach klasse,bin sehr zufrieden und würde es jeden empfehlen.die beschreibung von den hersteller stimmt ganz genau.ich kann nur sagen einfach spitze für den preis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2014
Hab mich die ganzen Jahre mit einem normalen Hobel und normalen Klingen rasiert.Ab und zu mal geschnitten.Heut hab ich den Hydro3 probiert.Das ist ja wie Tag und Nacht.Die Hydro3 Klingen gleiten angenehm über die Haut und man ist in 2 Minuten fertig mit rasieren.Das angenehme Gleitgefühl der Klingen bringt innere Zufriedenheit u somit ist der ganze Tag gerettet.Sollten die Klingen wirklich nur für 5 Rasuren reichen,wie hier ein Nutzer schreibt,dann ist das kein Beinbruch.Ich könnte mich in diesem Fall mit 8 Klingen gut 100 Tage rasieren.Das ist für mich ok.5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2013
– dem Marketinggewäsch des Marktführers Gillette schenke ich mittlerweile keinen Glauben mehr. Verschiedenste „Technologien“, welche die Rasur unbeschreiblich angenehm machen sollen, vibrierende Rasierer, übertriebene Anzahl an Klingen und vor allem das teure Marketing der Hersteller haben zu exorbitanten Klingenpreisen geführt. Nach Jahren, in denen ich meinte, immer den neusten Nassrasierer verwenden zu müssen um ein optimales Rasurergebnis zu erhalten haben mich nun zuletzt besagte Klingenpreise für den Gillette Fusion ProGlide Power (mein bisheriger Rasierer) zum Hydro 3 geführt.

Dieser hat 2 Klingen weniger als das Gillette-Derivat. Er vibriert nicht, berühmte Sportler werben in Hochglanz-Werbespots nicht für den „Mittelklasse“-Rasierer von Wilkinson und ein vermeintlich viel schlechteres Ergebnis in der Stiftung Warentest lassen die Schlussfolgerung zu, er sei ein grottenschlechter Rasierer, dessen Ergebnis unzureichend ist und der die morgentliche Rasur zur Tortur werden lässt. Doch dem ist nicht so, das Ergebnis ist im Endeffekt gleich.
Ob ich nun, übertrieben gesagt, 15- oder 16-mal über ein und dieselbe Stelle im Gesicht fräsen muss, ist mir mittlerweile egal. Ob nun meine Barthaare nicht mehr aufrecht stehen, nur weil der Rasierer nicht mehr vibriert, auch, letztendlich zählt nur das Ergebnis, das bei mittlerweile allen vorhandenen Nassrasierern gleich sein dürfte.

Ich habe in meinen noch recht Jungen Jahren einige Rasierer verwendet, angefangen beim Gillette Mach 3, über den Mach 3 Power und den Wilkinson Quattro zur Fusion Reihe mit letztendlich besagten Fusion Proglide Power (was für ein Name!). Doch seit dem Mach 3 ist das Ergebnis immer gleich: die Haut ist glatt, die Irritationen gering. Die Dauer hat sich nicht verändert – nur die Klingen sind teurer geworden. So habe ich diesen Hydro 3 getestet, mit seiner „einfachen“ Aufmachung und seiner Schlichtheit und erfreue mich an den verhältnismäßig günstigen Klingen. Das Ergebnis ist wie gesagt gleich dem des Hyper-Super-Modells mit vielleicht 200 Patenten, die Rasur – erstaunlicherweise – gleich „angenehm“. Wenn ich ehrlich bin hat mir auch der ProGlide Power ab und zu Schmerzen bereitet, manches Ziepen war da, manche Hautirritation unvermeidbar. Dieser Wilkinson ist aber nicht schlechter – in meinen Augen nur anders. Das, was den ProGlide Power so „gleiten“ lässt, ist nicht die Vibration sondern der schlichte und winzige Kamm (siehe Stiftung Warentest!) den dieser Hydro 3 mit seinen Gel-Reservoire aber zumindest ausgleicht. Die frisch rasierte Haut fühlt sich feuchter an, der Rasierer gleitet mindestens genauso gut über das Gesicht wie der überteuerte Gillette.

Ich mache das „Wettrüsten“ der Klingenhersteller (die Rasierer sind ja nur das Nebengeschäft) nicht mehr mit und kann den Hydro 3 jedem nur empfehlen – das Ergebnis ist dem des Fusion Proglide Power gleich! Ob man mittlerweile 5 Klingen benötigt – weiß ich nicht. Wilkinson ist hier so kundenfreundlich und sagt, alle Hydro Klingen passen auf alle Hydro-Rasierer, sodass mir auch die Möglichkeit gegeben wird, die Hydro5 Klingen zu testen. Letztendlich ist es aber der Preis, den jeder Kunde am Ende für „das beste Rasurergebnis“ zahlen möchte, und der definiert sich über die Klingen.

NACHTRAG (26.01.2014):
Nun habe ich auch die Hydro5-Klingen getestet und kann 1. meine Bewertung zum Hydro3, besser gesagt den Hydro3-Klingen nur wiederholen und muss 2. sagen, dass ich von den Hydro5-Klingen NICHT überzeugt bin. Das Rasurergebnis empfinde ich als nicht besser, wenn überhaupt gleichwertig, denn der Hydro5 hat mir gegenüber dem Hydro3 etliche Nachteile aufgezeigt. Das Brennen nach der Rasur mit Hydro5-Klingen empfinde ich als sehr stark und er kratzt auch viel mehr während der Rasur. Das Reservoir wo sich diese Aloe-Vera-Flüssigkeit (oder was auch immer das ist) befindet, ist unpraktischerweise wegklappbar, da man hier mit eine dem Fusion Proglide-ähnlicher Präzisionsklinge wirbt (die ich aber nirgends finden kann). Das heißt, beim Rasieren klappt das Teil ständig weg, sodass der Vorteil des Gel-Reservoirs hier eigentlich nicht gegeben ist. Des Weiteren scheint mir das Gitter vor dem Reservoir viel engmaschiger, sodass hier auch fühlbar weniger Gel austreten kann. Aus dem Grunde warte ich, bis die letzte Klinge des Hydro5 aufgebraucht ist und kaufe mir wieder die für mich besten Klingen für die Nassrasur beim Mann - die Hydro3-Klingen.
11 Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2013
Ich habe den Wilkinson Sword Hydro 3 bei meinem letzten dm Einkauf an der Kasse gratis erhalten, da der Markt eine Werbeaktion durchführte. Und obwohl man dem gekauften Gaul bekanntlich nicht in's Maul schaut, möchte ich meinen Unmut über diesen Rasier mit anderen Nutzern teilen.

Auf den ersten Blick wirkte das gute Stück recht edel. Eine schlicht und dunkel gehaltene Verpackung, ein wertig aussehender Rasier, der gut in der Hand liegt. Vor allem das Gewicht finde ich hierbei entscheidend, es handelt sich nicht um leichtes Plastik sondern wertiges Material. Die Handhabung hatte ich schnell raus, der sich mitbewegende Rasierkopf machte die Bedienung sehr einfach. Auch liegt der Apparat durch das geschwungene Design sehr gut in der Hand und kann sicher geführt werden.

Mit etwas Rasierschaum oder Gel wurde die Rasur bei den ersten fünf Anwendungen zum Kinderspiel. Keine Kratzer, keine Schrammen, nur schön rasierte und weiche Haut.

Reinigen lässt sich der Kopf auch sehr gut, einfach das Vorderstück abklipsen, unter laufendes Wasser halten und schon sehen die Klingen wieder wie neu aus.

Doch leider trügt der Eindruck. Schon nach acht Rasuren war ein deutlicher Unterschied festzustellen. Die Rasierleistung ließ extrem nach! Meine Klingen waren schlicht und ergreifend nicht mehr scharf. Auch eine sorgfältigere Handhabung oder langsameres Rasieren waren hier kein Ausweg, nach nur zehn Anwendungen musste jede Hautpartie doppelt oder gar dreifach rasiert werden, damit auch alle Härchen erwischt wurden!
Wirklich schade, denn der erste Eindruck war so positiv!

Fazit
Ich kann den Sword Hydro 3 leider nicht weiter empfehlen. Für 6 Euro erwirbt man einen schönen Rasierer, der gut aussieht und sich wertig in der Hand anfühlt, doch dieser macht leider schon nach etwa acht Anwendungen schlapp. Da halten einige Einwegrasierer deutlich länger. Schade Wilkinson, von diesem Rasierer hätte ich mehr erwartet. Von mir gibt es 3 von 5 Sternen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2012
Legt man großen Wert auf eine möglichst sanfte Rasur, dann kann ich nur jedem raten den Wilkinson Sword Hydro 3 auszuprobieren. Der Hydro 5 ist meiner Meinung nach überflüssig, mit der Ausnahme, dass er zusätzlich eine Präzisionsklinge hat, falls man die wirklich braucht. Der Hydro 3 bietet ein deutlich besseres Preis-/Leistungsverhältnis und rasiert in keinster Weise schlechter - mehr als drei Klingen brauch kein Mensch!

Bevor ich den Hydro 3 entdeckt habe, hatte ich mich jahrelang mit dem Gillette Mach3 rasiert, da die Fusions einfach überteuert und bei der Rasurleistung nicht viel besser waren, wenngleich sie doch ein wenig besser über die Haut glitten. Umso mehr war ich erstaunt, als ich das erste Mal den Hydro 3 ausprobiert habe: aufgrund des Gleitgels anstatt eines Gleistreifens, entsteht zwischen Rasierkopf und Haut eine Schmierschicht, die das Rasieren deutlich angenehmer macht, ohne dass die Rasurleistung darunter leiden würde. Ich benutze zwar weiterhin selbst geschlagenen Rasierschaum und Rasierpinsel noch zusätzlich, aber eigentlich würde es ausreichen die Haut lediglich mit Wasser zu befeuchten.
Dass es zusammen mit dem Rasierschaum für manchen etwas "schmierig" vorkommen kann, mag sein, ist aber meiner Meinung nach kein K.O.-Kriterium, zumal die Rasur dadurch um ein vielfaches sanfter wird. Ich habe sogar festgestellt, dass man im Vergleich zum Mach3 mit dem Hydro3 viel rabiater rasieren kann, ohne sich zu schneiden - die "Protecting Skin Guards" scheinen also zu funktionieren, selbst wenn man den Rasierer gegen die Haut drückt, obwohl man dies eigentlich nicht tun sollte.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sobald das Gel Reservoir aufgebraucht ist, man den Klingenkopf noch locker eine Woche lang weiterbenutzen kann, weil anders als bei einem normalen Gleitstreifen, der Rasierkopf nicht stumpf werden kann und die Klingen deutlich länger halten, als die des Mach3 sowie die des Fusions.
Lasst euch nicht von den Gillette-Fanboys täuschen und schon gar nicht von der Stiftung Warentest, sondern probiert es selbst aus - es lohnt sich auf die Jahre gesehen allein schon aufgrund der Kostenersparnis beim Nachkauf der Klingen.

Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung, da ich diesen Rasierer schon lange benutze und auch die Konkurrenz kenne. Möchte man unbedingt eine Präzisionsklinge für schwer zugängliche Stellen haben, so kann man auch zum etwas teureren Hydro5 greifen, oder man hat noch einen guten alten Gillette Sensor Excel zur Hand, welcher aufgrund seines schmalen Rasierkopfes und der günstigen Klingen ebenfalls sehr empfehlenswert ist.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Ich habe sehr empfindliche Haut und einen guten Bartwuchs. Daher kann ich nur wenige Nassrasierer verwenden. Normalerweise habe ich Rasierer vom Mitbewerber.
Aber wegen der Rabattaktion habe ich diesen hier getestet. Mir passt der sehr gut. Man schneidet sich nicht und die Rasur wird sehr gut.
Allerdings ist er auch nicht perfekt und die Klingen fangen nach zweimal rasieren an, zu kratzen.
Trotzdem eine Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 4. August 2013
Hallo,
natürlich rasiert der Hydro 3 nicht schlecht aber ich gehe wieder zurück zum Quattro.
In jedem Fall ist der Hydro für mein Gesicht angenehmer als der Gillette Fusion (eine Klinge benutzt und wieder weg damit, die Klingen arbeiten zu agressiv im Gesicht und sind final zu teuer).
Aber auch der Hydro tendiert zur zu großen Klinge. Während mir der Fusion zu "brett-artig" auf dem Gesicht liegt ist mir der Hydro zu "block-artig". Ganz erklären kann ich mir den sehr subjektiven Effekt aber nicht, ist doch die Größe und der Anstellwinkel des Klingenkopfes genau gleich im Vergleich zum Quattro.
Trotz "nur" 3 Klingen ist das Ergebnis überraschend sauber, muss aber bei meiner Delle in der Backe mehr als zweimal drüber. Hinweis: Ich rasiere mich nur mit dem Strich.
Für mich eher negativ denn positiv ist das verwendete Gleitgel, zuviel des guten, so mein Urteil, anfangs "schmiert" er ganz gewaltig auf der Haut.
Die Klinge hält nicht länger als normal, an die Titanium-Klingen vom Quattro kommt bisher keine Klinge in der Haltbarkeit ran.
Unterm Strich sind mir beide Klingen zu groß/wuchtig (Fusion/Hydro 3) - und ich bleibe beim Quattro.
Gruß, Rounder6
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2012
habe dieses rasierer mal als probe bekommen. nun rasiere ich mit hauptsächlich damit. die haut wird sehr wenig irretiert es wird schön glatt und vor allem die klingen halten sehr lange, deutlich länger als die 3 und 5-klinger der konkurrenz und die rasieren auch nicht besser. noch dazu sind die 3-klinger günstiger.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2012
Den Rasierer habe ich bei einer Promo geschenkt bekommen. Ich muss dazu sagen, dass ich seit jeher nur Gillette benutzt habe und Wilkinson eher skeptisch gegenüberstand. Da das Probieren bekanntlich über Studieren geht, habe ich ihn dennoch getestet.

Zu Hause hatte ich sowieso schon das passende Hydro-Rasiergel, weil ich mit den meisten anderen unzufrieden war (Ausnahme war hier nur Gillette). Ich kann nur sagen, dass die Kombination der beiden Produkte sehr gut ist.

Was ist nun besser im Vergleich zum Mach 3?

+ angenehmere Rasur, auch bei längeren Haaren (der Mach 3 hat da schon mehr gerissen als geschnitten)
+ Gel-Kissen an der Klinge sind angenehmer (Mach 3 hatte zwar Aloe Vera, hat mir aber nichts gebracht)
+ Klingen kosten weniger

o Gründlichkeit ist bei beiden etwa gleich

Mich hat das überzeugt und zum Wechseln bewegt. Die Klingen des Hydro 3 finde ich angenehmer (weil schmaler) als die des Hydro 5, auch wenn diese wiederum ein besseres Ergebnis liefern.

Übrigens sind die Klingen zwischen Hydro3 und Hydro5 gegeneinander austauschbar. Wer sich also nicht sicher ist, kann auch erstmal zum günstigeren Hydro3 greifen (bei uns im dm ist der Preisunterschied größer als bei Amazon). Man muss sich also nicht im Vorfeld festlegen.

Mein Testsieger: 5 Sterne
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2012
Jahrelang ist Wilkinson dem großen Konkurrenten aus den USA hinterhergerannt.Jahrelang waren die Gilettes - zurecht - das Maß aller Dinge. Seit geraumer Zeit gibt es die Hydro Reihe (Hydro 3 und 5) von Wilkinson.
Die beiden Apparate überzeugen.
Ich will mich auf den Hydro 3 beschränken.
Der Hydro 3 hat 3 Klingen, ist das preiswertere Modell (auch insbesondere beim Nachkauf der Klingen) und liefert eine tolle Rasur. Das Wort Hydro wurde gewählt, weil Wilkinson in das "Depot" über den Klingen ein sehr softes Mittel einfüllt, das einen wasserähnlichen Film auf der Haut zurückläßt Die Rasur ist daher sehr sanft. Kein Ziepen. Kein Kratzen. Die Rasur ist auch sehr gründlich. Besser d.h. gründlicher als die Wilkinson Titanium 4 Rasur und auch gründlicher als Gilettes Mach3 Excel.

Wenn die Klinge ganz neu ist, sorgt aber dieses HydroDepot für manche Schliere (oder wie soll man das nennen) auf dem Gesicht bzw. der zu rasierenden Region.
Das geht aber beim Abwaschen ganz problemlos weg.
Diese Depoteinheit ist ein wenig "tief". Daher muss man beim Bartansatz unterhalb der Nase gut aufpassen, das da nicht nach ein paar Tagen sich ein Haarrest"bart" bildet.
(BeimHydro5 Apparat kann man diese Depoteinheit hoch- bzw. abklappen. Daher kann man mit diesem, solche Ansätze präziser abrasieren. Der Einrastmechanismus von Klinge zum Apparat ist sehr gut gelungen und ist total "easy".)
Kaufempfehlung, weil Hydro 3 deutlich billiger als Gilettes Mach3 Excel Apparat und Kingen ist.
Das wollte ich noch ergänzen: Die Hydro3 Klingen passen perfekt in den Hydro5 Apparat. Daher kann man zu Beginn, als Umsteiger, den Hydro5 Apparat kaufen und kann dann späer auf Klingenangebote - im Handel - geschickt reagieren. Man nimmt die Klinge,die im Angebot ist.
1212 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)