find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. August 2011
Ich habe nun seit 3 Tagen den Philips Player und habe damit meinen Denon DVD-2500 BT ersetzt. Dieser hatte ja schon ein klasse Bild auf TV und Leinwand, aber was der Philips da noch drauflegt haut mich einfach um.
Ich habe mich vorher in einschlägigen Foren über den Player erkundigt und auch vernommen daß es einige Probleme bzgl. des Laufwerkes gibt. Jedoch waren sich alle über die grandiose Bild-und Tonqualität einig.
Daher habe ich mich für den Player entschieden und dachte, wenn der wirklich so einen Krach oder sonstige Zicken macht schick ich ihn einfach zu Philips und lass das Laufwerk tauschen.
Ich habe dann zwar 1 Woche kein Gerät, habe dann aber auch keine Probleme mehr.
Aber das war bei meinem Gerät gar nicht nötig.
Das Laufwerk höre ich nur wenn ich mich vor das Gerät setze und alles im Raum den Atem anhält, kurz, es ist mehr als nur leise-TOP.
Habe jetzt schon 8 Blu-Ray's (inkl. Avatar) angesehen einige nur zum Bildcheck, andere komplett.
Auch da gab es keine Probleme wie Aussetzer oder ähnliches.
Über das Design lässt sich streiten, genau wie über die Fernbedienung (die ich eh nie benutze da ich noch eine Pronto habe).
Jedoch ist das Gerät was das Bild angeht für mich die absolute Empfehlung.
Für ein vergleichbares Bild, und da sind sich ja alle Fachzeitschriften einig, muss mann wenn man den Amazon Preis betrachtet einiges drauflegen.
Mit den Laufwerken scheint es eine große Streuung zu geben, und es ist fast wie Lotto spielen ob man einen leisen bekommt oder nicht.
Jedoch kann man im schlimmsten Fall das Gerät zu Philips schicken und bekommt eins der neuen Generation eingebaut.
Das Bild tut einen entschädigen, GARANTIERT!!!
44 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2015
Ich war eigentlich mit dem Player zufrieden, aber nach 4 Jahren: Schublade fährt nicht mehr zuverlässig aus, teils erst nach 50-60 Versuchen. Ebenfalls werden manche BluRays nicht mehr eingelesen ("unbekannte Disc"). Ich habe das Gerät zum Philips-Service geschickt: Kostenvoranschlag 171 Euro, Austausch mit Originalteilen, die wahrscheinlich auch wieder nur ein paar Jahre halten. Für einen Premium-Player ist das einfach nicht akzeptabel...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2012
Habe mir vor dem Kauf dieses Players sämtliche Rezensionen durchgelesen, und die wenigen negativen haben mich doch zögern lassen den Philips zu bestellen. Habe mich nach Alternativen in dieser Preis- und Qualitätsklasse umgesehen und nichts gefunden.
Also doch der Philips: kann nur sagen, ich habe es nicht bereut, das ist ein fantastisches Gerät. Zu den Kritikpunkten, die andere vorgebracht haben wie z.B. die übergroßen Einblendungen oder die fummelige Eingabe des WLAN-Passwortes kann ich nur sagen:
Ersteres ist sicherlich Geschmacksache, aber die Einblendungen verschwinden ja auch recht schnell wieder. Eingaben über die Fernbedienung sind natürlich etwas zeitraubender, aber wer will schon ein komplettes Keyboard auf seiner Fernbedienung? Auch an den von einigen als gewöhnungsbedürftig eingestuften Sensortasten an der Frontseite kann ich nichts ebensolches erkennen.
Die Bedienung ist ansonsten ein Kinderspiel, selbst Filme über USB-Drives zu sehen denkbar einfach gelöst. Eine Bedienungsanleitung ist eigentlich überflüssig. Der 9600 frisst alles, sogar mkv-Filme. Qualität, Haptik, Preis-Leistung, hier stimmt einfach alles. Kaufen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2013
Habe mir den 9600 als gebraucht bestellt, Lieferung durch PC-Spezialist, hier gleich mal ein Lob an den Versender, alles in Originalverpackung inklusive Zubehör. Das Gerät ist optisch und technisch in einwandfreiem Zustand, klasse.
Zum Gerät selber kann ich nur sagen das ich manche Kritiken nicht nachvollziehen kann, weder hat der Deckel eine Delle noch verursacht das Laufwerk ein hochfrequentes Pfeifen. Die Ladezeiten sind zwar etwas lang bei BD und auch das Handling ist etwas gewöhnungsbedürftig, gerade beim auswerfen der Disk über die Fernbedienung. Wer ist da eigentlich auf die Idee gekommen das man 3Sek. lang die Stoptaste drücken muss um die Lade zu öffnen, schwer nachvollziehbar. Da ich das aber von einem anderen Philipsgerät kenne ist das für mich keine große Umstellung.
Ich persönlich sehe das nicht so eng das ich da Punktabzüge verteilen muss, entschädigt der Player mit einem sehr scharfen Kontrastreichem Bild das auch noch Details darstellt die mir auf meinem anderen Philips oder der PS3 vorenthalten worden sind, auch die Bildqulität in 3D ist wirklich Klasse. Macht richtig Spass weil auch hier feinste Details nicht untergehen, beeindruckend ist auch die Bildtiefe die einem in 3D richtig in den Film eintauchen lässt.
DVD`s werden so gut dargestellt das man zweimal hinschauen muss um den Unterschied zu BD zu bemerken. Zu guter letzt wäre noch zu betonen das man mit dem 9600 noch einen Audiphilen CD-Player bekommt der an den Analogausgängen ein Signal mit 192Khz/24Bit ausgibt. Höre zwar vorwiegend LP aber mit diesem Player macht CD hören wirklich Spass. Kann dieses Gerät nur weiterempfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2011
Also:
Da hier schon wirklich sämtliche technischen Details besprochen wurden, halte ich mich kurz und schildere meine bisherigen Erfahungen mit dem Player.

Ich war auf der Suche nach einem Player, welcher mkv-Dateien einer ext. Festplatte wiedergeben kann und mit einer NTFS-Formatierung der angeschlossenen Platte klar kommt.
Dann stolperte ich über den BDP7500 / BDP7600.
Es dauerte nicht lange und ich landete bei meiner weiteren Recherche bei diesem Schmuckstück hier.
Als alter "Video-Home-Vision-Abonent", halte ich viel von deren Tests.
Und zu lesen, dass dieser Player hier das beste JEMALS getestete Bild liefert, begeisterte mich dann schon.
Ein wenig verunsichert durch die teils negativen Bewertungen hier, entschied ich mich, den Player für ein paar Euro mehr bei Amazon und nicht bei einem Händler zu bestellen.
Der Player wurde sehr schnell geliefert.
Nach dem Anschließen wurde es spannend:
Er weigerte sich beharrlich, die Transformers-Bluray zu erkennen.
Ein Software-Update half.
Das Einbinden in heimnetzwerk ist einfach.
Ob per Kabel (Steckdosen-LAN) oder über das eingebaute WLAN: es ist, wenn man ungefähr weiß was man tut, wirklich ein Kinderspiel.

Ist die Einrichtung erledigt, hat man direkt Zugriff auf Net-TV und auf den PC (sofern freigegeben)
Für mich aber eher eine nette Spielerei.

Bild und Ton sind aber wirklich der Hammer!
Selbst aus DVD's und dem Material von der angeschlossenen externen Festplatte zaubert er kristallklare Bilder.
Übrigens:
Eine Empfehlung an dieser Stelle: Die Porsche-Design P9230 (2 TB) USB 3.0 Platte passt optisch "wie die Faust auf's Auge" zu dem Player!

In verschiedenen Foren taucht immer wieder die Frage auf: "Soll ich oder soll ich nicht"....die PS3 durch diesen Player ersetzen, meinen XY-Player durch diesen Player ersetzen...?!

Ich würde sagen: JA!

Ein besseres Bild habe ich bisher noch nicht gesehen, auch nicht aus wesentlich teuereren Playern.
ICH würde ihn mir ohne zu zögern wieder kaufen!

Update 12/2012

Ich habe den Player nun seit fast einem Jahr.
Was mich ein bisschen "nervt" ist, dass er immer noch ein bisschen "buggy" ist.
Da er aber eben wirklich nur beim Start MANCHMAL zickt, sehe ich es ihm nach.
Er ist eben eine kleine Diva... ;-)
Meine Nachsicht belohnt er dann mit immer noch dem besten Bild, welches ich je gesehen habe.
Daher ändert sich meine Bewertung und mein Fazit nicht.
Allerdings würde ich mir HEUTE eher den Nachfolger holen, allerdings nur aus optischen Gründen,
ich finde das neue Gehäuse einfach schöner.

Da sich nach meinem Wissensstand technisch nicht wirklich was geändert hat, muss man die Kaufempfehlung für den 9600er
eigentlich nochmal unterstreichen.
Denn zu dem aktuellen Preis ist er wirklich ein Oberschnäppchen!

letztes Update 01/2013

Trauriges Ende einer -fast- glücklichen Beziehung:
Nachdem das "divenhafte" Verhalten meines BDP9600 über die Weihnachtsfeiertage wirklich extreme Züge annahm (bis Avatar lief, brauchte es !!!10!!! Versuche incl. 4x Stecker ziehen und alles neu hochfahren), habe ich ihn -dafür großen DANK an Amazon für die kulante Regelung- am 29.12.2012 zurückgeschickt.
Nun warte ich sehnsüchtig auf den BDP9700, welcher lt. Philips noch im Januar erscheinen soll.
Hoffen wir, dass Philips bei der Programmierung etwas bessere Arbeit geleistet hat als beim 9600er.

Eine Kaufempfehlung?
Schwer zu sagen.
WENN er läuft, dann macht er wirklich sensationelle Bilder!
Die Frage ist: Wie viel Geduld möchte hier jeder investieren?! ;-)
Möge diese Frage jeder für sich selbst entscheiden.
Fakt ist:
Es ist der beste Player den ich bisher hatte -WENN ER LIEF- ;-)

aller, aller letztes Update:
Der 9700er kam dann nach einigen Verschiebungen des Liefertermins im Februar zu mir.
Zu ihm habe ich eine ausführliche Rezension verfasst.
Hier nur kurz mein Fazit:
Der 9700 kann / macht alles wie der 9600 nur tut er dies VIEL besser, sieht dabei besser aus und
bis auf ein paar anfängliche Unzulänglichkeiten, welche durch die Firmwareupdates mittlerweile längst
Geschichte sind, läuft er absolut stabil.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2011
Da sich mein bester Freund neidisch erkundigt hat was denn da so ein klasse Bild auf meinen TV zaubert ... und dann über die vielen schlechten Rezensionen hier stolperte ... nun auch mal eine R. meinerseits.

Habe den Player nun seit einigen Wochen und diverse DVDs / BDs geschaut .... in Kombi mit dem 46 PFL9705K/02 liefert er für meinen Geschmack ein erstklassiges Bild ... und via HDMI 1.4 und Onkyo NR708 auch einen sehr guten Sound. Net TV via WIFI ist ganz nett, die USB Anbindung mit MP3 archiv problemlos und flott (Bedienung spartanisch aber ok). Ladezeiten prima. Das Alugehäuse ist edel und endlich mal kein Plastikschr... die Fernbedienung leider nich aus ALU/Metall wie beim TV.

Anfangs hatte ich auch noch das in Foren bekannte Avatar - Problem, mit dem letzten Upgrade ist auch dies behoben. Wie gesagt, alles läuft einwandfrei, stabil... und mit hervorragender Bildqualität ... und dafür habe ich ihn mir ja besorgt.

Bin rundum zufrieden und für knapp über 400 Euronen beschafft ist er seinen sicher Preis wert ! Daher auch 5*
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2011
Nach dem ich mir meinen Traum vom 21:9 Fernseher erfüllt hatte, wollte ich mir auch einen neuen Blu-Ray Player kaufen, da mein bisheriger Player leider kein 3D beherrschte. Ich habe mich für den Phillips entschieden, da er auch mit einer 21:9 Bildformat Unterstützung beworben wird. Gesagt, getan. Nach der Bestellung kam das Gerät nach 2 Tagen bei mir an. Das Gerät sieht sehr wertig aus. Beim Einstellen des Gerätes viel mir dann auf, dass es keine Einstellung für das 21:9 Format im Setup gibt. Die Unterstützung dieses Formates bezieht sich nur auf die Möglichkeit die Untertitel im Film zu verschieben. Der Ton des Gerätes ist sehr gut, was man vom Bild nicht unbedingt sagen kann. Es ist nicht schlecht, bin aber von meinem alten Panasonic besseres gewohnt. Der Hammer ist aber die Bedienung. Die Fernbedienung ist ein absolute Zumutung. Es gibt nur wenige Tasten auf der Bedienung, die sind aber dafür aber mehrfach belegt. Kurzer Druck, langer Druck auf die schwammigen Tasten sollen dann irgendetwas auslösen, was leider nicht immer funktioniert. Die Einbindung in das lokale Netzwerk funktionierte dagegen ohne Probleme. Die für das Internet angebotenen App's sind vielfälltig und gut. Das Laufwerk arbeitet für mein Gefühl unhörbar.

Nachtrag: Mittlerweile ist das Gerät defekt. Beim Einschalten läuft der Player in eine Boot-Schleife d.h. Er geht an, dann wieder aus usw. Es hilft dann nur noch den Netzstecker zu ziehen. Überraschend gut ist die Phillips Hotline. Ich habe angerufen und das Problem geschildert und das Gerät ist am nächsten Tag kostenlos abgeholt worden.
Bin gespannt ob Phillips den Fehler beseitigt bekommt.

Nachtrag: Das Gerät ist bei mir wieder angekommen. Der Fehler besteht leider immer noch. Er wird also wieder auf die Reise gehen.

Nachtrag: Auch die 2te Reparatur ist leider erfolglos verlaufen (Es konnte kein Fehler festgestellt werden)
Der Player wurde dann erneut eingeschickt und siehe da, nach dem 3ten Versuche funktionierte er dann endlich.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2012
Ich hätte gewarnt sein können, habe aber den 5-Sterne-Wertungen vertraut, da meine Erfahrungen mit Philips-Produkten in der Regel positiv waren. Dieser Bluray-Player wurde mir von einem Techniker eines Elektromarktes schwerst empfohlen, gerade auch für meine Absichten, nämlich überwiegend DVDs abzuspielen. Die neue Bildqualität sei überragend, vom Ton ganz zu schweigen, ein Spitzenteil, und mittlerweile geradezu (ursprünglicher Preis um die 750,-) ein Schnäppchen: für mich waren das im Januar 2012 immerhin noch 430 Euro!
Dass das Gerät mit meinem mehr als zufriedenstellenden Philips-TV 6606K besser "harmonieren" sollte, als ein Panasonic-Teil, schien nur logisch.
Das edle Teil (äußerlich durchaus 5 Sterne) entpuppte sich als unglaublich langsam ansprechende Schnecke! Gefühlte zwei Minuten, bis mal die Lade aufgeht, das zehrt an den Nerven.
Die Fernbedienung schien immer nur den Fernseher anzusprechen, da blinkte es rot, vom Player kam keine Rückmeldung. Auf den Auswurfbefehl, ob er nun direkt am Gerät oder via Fernbedienung gegeben wird, folgt eine Reaktion nach dem Zufallsprinzip. Mal geht's, mal nicht. Da hilft weder Behutsamkeit, Abwarten, genauestes Zielen, langes oder kurzes Drücken, es ist ein Glücksspiel.
Dafür dann aber ein Spitzenbild, ein schöner, überzeugender Klang, keinerlei Nebengeräusche, also wollen wir mal nicht so sein. Ich hätte deshalb dennoch 4 bis 5 Sterne vergeben.
Bis zu dem Punkt, als eine mir von einem Freund ausgeliehene DVD (ich spiele übrigens ausschließlich Kauf-DVDs, nie gebrannte!) nicht mehr ausgeworfen wurde. Die Lade öffnete sich, aber leer. Die DVD blieb drin. Nach zig Versuchen Anruf bei der Hotline.
Hier kann ich die schlechten Erfahrungen nicht bestätigen. Die waren sehr freundlich, nahmen die Daten auf, schickten den Paketabholdienst ins Haus zum Wunschtermin samt Aufklebern und ab gings.
In der Zwischenzeit konnte ich einen Billig-Bluray-Player, den Philips 3200/12, ausleihen. Überraschung: Bild und Ton genau so gut. Und das Laden funktioniert deutlich flotter!
Mein "reparierter" 9600 kommt zurück, wurde beim Nachbarn abgegeben, da ich in Urlaub war. Der überreicht ihn mir locker unterm Arm, senkrecht gekippt, er hatte keine Ahnung, dass da ein "High-End-Teil" drinnen war, denn er war in braunes Packpapier eingehüllt, ohne die ganze Armada an Aufklebern (this side up! oder zerbrechlich! oder nicht werfen!!), die man von mir zum Einschicken verlangt hatte. Möchte nicht wissen, was das Gerät auf dem Versandweg mitgemacht hat...
Beim Auspacken entdecke ich kleine Kratzer auf der Front, die einbehaltene DVD liegt in der Plastikhülle bei, dazu ein Schreiben vom Euro-Repair-Center, dass alle Funktionen geprüft wurden und die Laser-Einheit repariert wurde. Na gut.
Anschließen, ausprobieren, geht.
Ganze zwei Tage.
Dann klappert was beim Einfahren, es rumpelt, ruckelt innen drin.
Dann geht nix mehr. Er erkennt keine Disc, selbst wenn eine zuvor Abgespielte eingelegt wird, zeigt er entweder "unbekannte Disc" oder "keine Disc" an. Er hat schon wieder ne Disc gefressen.
Das Euro-Repair-Center nimmt laut Briefkopf am Wettbewerb "Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2012" teil, ich drücke schon mal fest die
Daumen...
Jetzt muss ich noch mal den mühsamen Dienstweg beschreiten, Service anrufen, wieder einschicken... also ein Premium-Gerät, das es sein sollte, ist m e i n Exemplar auf keinen Fall.
Ach ja, die herausoperierte DVD habe ich mit einem 0,5cm breiten klebrigen Ring auf der Oberseite zurückbekommen. Sollte mir das zu denken geben?

Fortsetzung folgt...
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2012
Ich kann nur davon abraten, einen Philips BluRay-Player zu erwerben. Ich musste gerade zu meiner Überraschung feststellen, dass sich Philips beim Support seiner Player auf Billigst-Niveau bewebt -- zumindest wirkt es für mich so. Ich habe noch einen Philips BDP 7300, etwas über zwei Jahre alt. Nun konnte der die "Game of Thrones" BluRay nicht abspielen. Also auf die Support-Seiten -- aber ich habe die neueste Firmware. Gut, also beim Support anrufen -- und da wird mir dann gesagt, "das Gerät ist schon drei Jahre im Programm, das supporten wir nicht mehr".

Es ist ab jetzt also Glücksache, ob ich eine BluRay abspielen kann oder nicht. Und laut support ist das halt mein persönliches Problem. Ich hatte schon immer Bedenken gegen das Format BluRay. Aber dass jetzt ein großer internationaler Markenhersteller praktisch genau das tut, was in Zeitschriften damals als "worst case scenario" beschrieben wurde (das heißt, sich auf die schwammigen Definitionen der BluRay zu berufen, um den Support einzustellen), das hätte ich nicht erwartet... Insbesondere nicht von Philips -- mit der Idee, "sowas passiert bei den Biligheimern, aber eben nicht bei Philips" hatte ich damals ja einen Hunderter extra bezahlt.

Nun gut, ich ziehe die Konsequenzen -- keine BlusRay-Player, Fernseher oder was auch immer von Philips. Vielleicht heißt es für meinen schon VIER Jahre alten (also laut Philips -- sterbe-alten) Fernseher für einige Tausend Euro bald auch, "na ja, *alle* Programme können Sie nicht empfangen, aber das ist mit so einem alten Gerät eben auch nicht zu erwarten"...

Wollte ich nur sagen für alle, die ernsthaft einen Philips-Player in Betracht ziehen -- rechnet nicht damit, dass der in zwei-drei Jahren noch irgendeine BluRay abspielen kann/muss. Ist zumindest von Philips nicht so vorgesehen...
99 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2011
Ich teste gerade parallel den 9600er und den 7600er, beide mit aktuellster Firmware. Hier meine Eindrücke.

Die Fernbedienung ist bei beiden Modellen identisch. Mein wesentlicher Kritikpunkt ist der Druckpunkt. Die Eingabe eines W-LAN Schlüssels ist eine Qual.

Start: Der 7600er startet sehr schnell, der 9600er braucht aufgrund seines Linuxsystems deutlich länger. Der Zeitunterschied ist zu verschmerzen. Für das Einlesen der Avatar Blu-Ray benötigen der 7600er und der 9600er in etwa die gleich Zeit. Der 7600er verlangte aber nach zusätzlichem Speicher.

Bildqualität: Das Bild des 9600er ist sowohl bei DVD als auch Blu-Ray sehr gut. Der 7600er ist subjektiv gesehen geringfügig schlechter, würde meine Ansprüche aber voll erfüllen.

Betriebsgeräusch: Der 9600er ist im DVD-Modus unhörbar. Im Blu-Ray Modus hört man am Anfang des Films ein leichtes Zischeln, dass bei leisen Filmstellen auffällt und etwas stört. Zum Ende des Films ist er nahezu unhörbar. Der 7600er ist bereits im DVD-Modus hörbar und damit lauter als mein alter Sony DVD-Player.
Bei einer Blu-Ray ist er zu Beginn hochfrequent hörbar und sehr störend, zum Ende des Films nähert er sich vom Betriebsgeräusch dem des 9600er zu Beginn eines Films an.

Netzwerk: Ich betreibe ein Netzwerk mit statischer IP-Vergabe.
Dies scheint in Bezug auf NetTV (Deutschland) recht tricky zu sein.
Mit dem 7600er bekam ich mit etwas Anlauf über W-LAN Zugriff auf NetTV. Ein Neustart nach der Eingabe aller Daten bewirkt Wunder. Der Zugriff auf NetTV erfolgt sehr schnell. Eine Einbindung über LAN blieb bislang erfolglos.
Der 9600er ließ sich weder über W-LAN, noch über LAN zu NetTV bewegen. Jeweils erschien die Meldung, dass kein Kontakt zum Internet besteht. Ein einziges Mal erhielt ich über W-LAN Zugriff, aber mit der Geschwindigkeit eines Akkustikkopplers.
Nachdem ich dann heute nochmals etwas rumprobiert hatte, entschloss ich mich von NetTV Deutschland auf NetTV Österreich umzustellen. Was soll ich sagen, es funktioniert über LAN einwandfrei. W-LAN habe ich noch nicht getestet, vermute aber, dass es mit der Einstellung auch funktioniert.

Fazit:
9600er - Sehr gutes Bild und nur zu Beginn ein hörbares Laufwerksgeräusch. NetTV bzw. der Zugriff darauf scheint allerdings noch nicht ganz ausgereift.

7600er - Sehr gutes Bild und nur minimal schlechter als der 9600er, einfacherer Zugriff auf NetTV, jedoch für meinen Geschmack ein zu lautes Laufwerksgeräusch, sowohl im DVD- als auch im Blu-Ray-Modus. Das K.O.-Kriterium, er geht zurück.
33 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)