Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 29. Dezember 2017
Nachdem unsere alte DeLonghi ESAM3000B nach zehn Jahren den Geist aufgegeben hat, stellte sich die Frage - was nun?
Der Kaffee hat mir aus der DeLonghi immer gut geschmeckt - schlechter sollte es nicht werden.
Eigentlich wollten wir auch keine Maschine mit Milchautomatik haben, da diese häufig nur grobporigen Bauschaum produzieren und / oder schwer zu reinigen sind. Bei der DeLonghi habe ich die Milch von Hand aufgeschäumt, was immer gut funktioniert hat.
Also habe ich mich mehrere Stunden im Internet eingelesen (coffeeness, Stiftung Warentest,...).
Hierdurch bin ich erstmals auf Melitta als Kaffee-Automaten-Hersteller aufmerksam geworden.
Auch wurde mir die Illusion genommen, eine leise Maschine unter 1.000,- € zu bekommen - die kosten deutlich mehr (Siemens EQ9 z.B.).
Das ist unsere Anforderungsliste:
- Sehr guter (und heißer) Espresso
- Sehr guter Americano
- Leicht zu reinigen
- Brühgruppe muss entnehmbar sein
- Möglichst leise
- Wenn mit Milchautomatik, dann muss der Schaum so werden wie von Hand

Um es gleich vorweg zu nehmen: Fast alle Punkte werden von der Caffeo CI hervorragend umgesetzt!
Hier die Pros (Vorteile) im Überblick:
- Macht sehr guten Kaffee, Espresso, Cappuccino,...
- Viele Einstellmöglichkeiten für Kaffee-Stärke, Mahlgrad, Getränketemperatur, Menge (Kaffee, Milch, Schaum, Wasser)
- Alle Getränke können zusätzlich für vier Benutzer personalisiert werden
- Sehr gute Reinigungsprogramme (Milch-System wird beispielsweise rückgespült)
- Sehr pflegeleicht:
- - Keine Ecken und Kanten (Abtropfbehälter, Trester-Schale) - alles schön verrundet
- - Milchsystem arbeitet vollständig getrennt von allen anderen Systemen und kann vollständig zerlegt und gespült werden (das alleine verdient einen Stern)
- - Brühgruppe kann leicht entnommen und gespült werden
- Zwei Bohnenbehälter
- Macht sehr schönen, kremigen Milchschaum
- Bereitet als eine der wenigen Maschinen korrekten Cappuccino zu (erst der Espresso, dann der Milchschaum!)
- Recht brauchbare Default-Einstellungen

Folgende negative Punkte habe ich bisher festgestellt
- Spült in der Standardeinstellung sehr häufig (kann eingestellt werden)
- 2. Bohnenbehälter nur bedingt nutzbar, da es nach dem Umschalten immer einen Bezug dauert bis die andere Bohnensorte durch ist
- Recht tiefes Gerät (im Vergleich zur DeLonghi)
- Deutlich leiser als die DeLonghi aber immer noch weit entfernt von leise
- Angaben für die Schaum- / Milchmengen kommen nicht hin

Fazit:
Wir sind nach den ersten Wochen sehr begeistert von unserer Caffeo CI und bereuen die Anschaffung nicht.
Wir würden das Gerät uneingeschränkt weiterempfehlen.
Die Haltbarkeit muss das Gerät noch beweisen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Dezember 2017
nach etwas über 16 Monaten und über 3300 Kaffee-Latte`s, ja die Maschine will immer etwas: Bohnen, Wasser, Tropfschale leeren, EasyCleaning, Reinigung ...
aber der Kaffee ist wie zu Beginn immer noch lecker. Das EasyCleaning nach dem Kaffeebezug ist echt easy, wer über den Tag verteilt seinen Kaffee trinkt, für den erweitert eine extra Tasse/Auffangbehälter unter dem Auslauf die Kapazität der Tropfschale ganz entschieden.
Der Milchbehälter läßt sich vor dem EasyCleaning bequem in der Kühlschranktür verstauen, ein gekühlter Milchbehälter lohnt sich für uns nicht.
Die stetigen Reinigungsanforderungen haben unserer Maschine den Kosenamen "unser kleines Tamagotchi" eingebracht, aber die wiederkehrenden Pflegeanforderungen sind auch notwendig. Wer schon einmal eine Tropfschale etwas länger stehen ließ, der weiß dass das Milch/Kaffee Wassergemisch schon über Nacht zur Geruchsbildung neigt. Das regelmäßige Reinigen der Brüheinheit beugt ekligen Schimmelpilzbildungen vor. Einzig verbesserungswürdig wäre auch die Möglichkeit das recht kleine Bohnenfach zwecks Reinigung abnehmbar zu gestallten. Also für zwei Kaffeetrinker die am Tag jeder so 4-8 KaffeeLatte trinken ist das Gerät gut geeignet, für ein Büro oder mehrere Kaffeetrinker ist es zu klein, schon das Zubereiten von vier bis fünf Kaffee auf einmal nimmt gefühlt ungemütlich viel Zeit in Anspruch, da lohnt es sich dann doch noch eine weitere Filterkaffeemachine im Küchenschrank zu haben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Dezember 2015
Dies ist ein super Kaffee Automat für eine Bohnensorte. Allen, die sich für diese Maschine entscheiden, nur weil sie 2 Sorten Bohnen aufnimmt, kann ich die Maschine nicht empfehlen.
1. Nach dem Umschalten auf die andere Bohnensorte muss man 2 Kaffee zubereiten, bis dann wirklich nur noch Bohnen der anderen Sorte gemahlen werden.
2. Bei mir, und anscheinend vielen anderen auch, rutschen die Bohnen nicht richtig nach und man muss an den Behälter klopfen, oder drin rumstochern.
Warum trotzdem 5 Sterne?
Da mir Punkt 1 schon vor dem Kauf klar war und ich sowieso nicht immer zwei geöffnete Kilogramm Bohnen haben wollte ist er mir egal.
Zu Punkt 2:
Deckel vom Bohnenbehälter runter
Schraube aus dem glockenartigen Teil im Behälter herausdrehen und das Teil abnehmen.
Jetzt kann man die beiden halbrunden Plastikteile, die die eine, oder andere Seite Bohnen freigebeneinfach rausholen.
Das glockenartige Teil wieder einbauen.
Der Umschalthebel ist jetzt ohne Funktion!
Bohnenbehälter beidseitig mit einer Sorte Bohnen füllen und Deckel drauf.
Habe ich vor über einem Monat gemacht und seither nie mehr einen Bohnenstau gehabt.
Ganz wichtig für alle, denen (wie mir auch) im Handel öfter gesagt wurde, dass es keinen Onetouch Automaten gäbe, der bei Cappuccino zuerst den Kaffee und dann den Milchschaum macht: Diese Maschine macht das so, wie es eigentlich auch sein sollte.
Weiterer Pluspunkt: Diese Maschine macht problemlos auch zwei Cappuccino, oder Latte gleichzeitig und mit sehr schönem Milchschaum!
Also super Kaffee Automat für eine Bohnensorte!
Wer unbedingt zwei Bohnensorten will, der muss wesentlich mehr Geld ausgeben und eine Maschine mit zwei Behältern UND zwei Mahlwerken kaufen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Mai 2016
Wir planten bereits seit Langem uns einen Kaffee-Vollautomaten zuzulegen und kauften uns letztendlich die Melitta Caffeo CI (E 970-103) Anfang 2016. Vorher benutzten wird eine herkömmliche Kaffeemaschine sowie eine Senseo um unsere Kaffeesucht zu befriedigen. Zunächt einmal das Wichtigste – die Melitta Caffeo CI brüht einen sehr gut schmeckenden Kaffee!!!!

Bereits beim Auspacken wirkt der Kaffee-Vollautomat hochwertig, wozu die Klavierlackoptik ihren Beitrag leistet. Die Maschine verfügt über zwei Kammern für Kaffee- bzw. Espressobohnen – sprich man hat die Möglichkeit zwei unterschiedliche Kaffeesorten einzufüllen. Wir haben uns für gewöhnliche Espresso- und Caffè Crema Bohnen entschieden. Zudem besteht die Möglichkeit herkömmliches Kaffeepulver einzufüllen (haben wir bislang aber noch nicht gemacht). Mit einem Wahlhebel lässt sich zwischen den beiden Kammern hin- und herschalten. Die Menüführung ist intuitiv und zudem gut in der Bedienunungsanleitung beschrieben. Mit der Funktion "My" lassen sich unterschiedliche Benutzerprofile anlegen, um die einzelnen Produkte des Automaten auf den jeweiligen Benutzer zu konfigurieren (Kaffeestärke, Menge, Temperatur).

Wer guten Kaffee trinken will muss fleißig sein!!!! Die Reinigung spielt eine große Rolle im Alltag der Kaffeemaschine. Sowohl die Montage als auch die Demontage der einzelnen Komponenten ist einfach. Insgesamt gibt es fünf unterschiedliche Reinigungsprogramme (Easy Cleaning, Entkalkung, Spülung, Intensivcleaning, Reinigung) für die unterschiedliche Reinigungsmittel (Entkalker, Milchschaumreiniger, Tabs) benötgt werden. Nun aber der Einfachheit halber Pro und Contra in Form von Spiegelstrichen

Vorteile:
- sehr guter Geschmack der Heißgetränke
- Stärkegrad der Kaffespezialitäten, sowie Wasserhärtegrad lässt sich einstellen
- Menüführung übersichtlich und einfach in der Bedienung
- Reinigung sehr einfach, intuitiv sowie teilweise automatisch
- der Bereich des Milchaufschäumers ist sehr leicht zu reinigen und besteht eigentlich nur aus zwei Teilen (die verwendete Milch kann außerdem direkt aus dem Tetra-Pack herausgepumpt werden) – der mitgelieferte Milchtank ist nicht zwingend erforderlich
- viele individuelle Einstellungen für den personalisierten Kaffee
- sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
- Lieferung sehr schnell und zuverlässig

Nachteile:
- Temperatur der jeweiligen Getränke könnte heißer sein
- Anzeige "Tropfschale leeren" teilweise ungenau
- Mahlwerk eher laut
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. November 2017
Nach fast 2 Jahren im Betrieb und über 1500 Bezügen sind wir mit dem Vollautomaten immer noch sehr zufrieden. Wir haben immer Espresso und normale Bohnen in den dafür vorgesehenen Behältern gefüllt was recht praktisch ist. Anfangs dauert es ein bisschen bis man weiß welche Bohnen, Kaffeestärke, ml Anzahl etc. zu einem passt aber wenn einmal gefunden lässt sich das bequem speichern. Cappuccino gibt es bei uns nur hin und wieder mal, weshalb wir keinen Wert auf einen integrierten Milchbehälter legten.
Wir haben auch am Schaum nichts auszusetzen - das kommt wahrscheinlich auch auf die Milch / Temperatur etc. an - da lässt sich ja bekanntlich eine Wissenschaft draus machen.
An Reinigungen wird man immer erinnert und auch no-name Reinigungsmittel gibt es hier auf Amazon viel günstiger als vom Hersteller gefordert.
Punktabzug gibt es für die verhältnismäßige höhere Lautstärke beim Kaffee mahlen und ebenso verstopfen manchmal die Bohnen wenn sie nachrutschen - das ist mit der Zeit etwas nervig weil bei nicht eingreifen dann entweder kein Kaffee oder nur Wasser rauskommt .
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Februar 2018
Ich habe diese Kaffeemaschine nun schon seit knapp 2 Jahren und bin immer noch zufrieden.

Die Melitta Caffeo 970 ist relativ groß und braucht schon seinen Platz in der Küche. Dafür hat sie aber auch einen Wasserbehälter, der einigermaßen groß ist und nicht nach jeder Tasse neu befüllt werden will.
Kaffeebohnen werden zweigeteilt eingelegt. Sprich es können theoretisch 2 verschiedene Bohnen eingefüllt und einfach mittels Kippschalter umgestellt werden. Das funktioniert aber erst nach der zweiten Tasse, da immer noch Restbohnen vom letzten Mahlen im Mahlwerk sind. Die Idee ist gut, wir nutzen das aber nicht.
Das Mahlwerk ist kein Flüsterer, allerdings gibt es auch lautere Modelle. Das haben aber ziemlich alle Vollautomaten gemeinsam.
Sehr gut finde ich die Möglichkeit personalisierte Kaffees zu entnehmen. Über das Menu kann man recht einfach mehrere Profile erstellen und für jeden Kaffee (Kaffee, Espresso, Latte, Cappuccino) die gewünschten Parameter wie Menge, Stärke, Temperatur usw. einstellen. So lassen wir jeden Morgen einen Mama- und einen Papakaffee aus der Maschine.
Die Möglichkeit der Zubereitung von Kaffees mit Milch ist hier gut gelöst. Der Schlauch kann je nach Modell an einen eigenen Milchbehälter angeschlossen werden oder, so machen wir es, direkt in die Milchtüte gesteckt werden. So hat man kein Problem beim Abwasch, weil der Milchbehälter natürlich regelmäßig gereinigt werden müsste. Der Schlauch ist einfach auszuspülen und nach jeder Zubereitung eines Kaffees mit Milch wird ein Reinigungsprogramm durchgeführt (per Dampf), das alle Teile durchspült, die mit der Milch in Kontakt gekommen sind. Das System funktioniert so gut, einfach und scheinbar hygienisch, dass wir öfters Milchkaffee zubereiten. Mit einem anderen System würden wir uns das sicher sparen.
Die Reinigung ist allgemein relativ gut zu bewerkstelligen. Neben den typischen automatischen Reinigungsprogrammen mittels Reinigungstabletten, Milchreiniger, Entkalker, Spülungen usw. kommt man recht gut an alle Teile, die gereinigt werden sollten. Das Mahlwerk kann komplett entnommen werden. Das Innenleben sowie das Mahlwerk sind so sehr gut erreichbar. Die Abdeckung vorne kann ebenfalls recht einfach zerlegt werden. Nach Ablauf der Garantie (Melitta, bitte nicht mitlesen) habe ich die Teile sogar regelmäßig in der Spülmaschine. Absolut kein Problem! Hygienetechnisch also einwandfrei!

Der Kaffee schmeckt sehr gut, allerdings bin ich kein Kaffeeexperte und kann nur subjektiv beurteilen. Meine Frau meint ein Konkurrenzprodukt aus dem Hause mit S macht einen weitaus besseren Milchschaum. Allerdings kann das natürlich an der Temperatur, Qualität oder dem Fettgehalt der Milch liegen. Ich für meinen Teil bin sehr zufrieden mit dem Schaum.
Tatsächlich hatte ich zu Beginn auch zweimal das Vergnügen, dass beim Brühvorgang irgendwas verstopft ist und dann Wasser am Boden rauskam anstatt in die Tasse zu fließen. Seitdem allerdings nicht mehr. Woran das liegt weiß ich nicht. Da sich das aber komplett relativiert hat ist das für mich nicht mehr schlimm. Ich gehe einfach davon aus, dass es ein Ausrutscher war. Und aufgewischt war das Wasser auch schnell.

Ein etwas seltsames Phänomen ist für Kunden wichtig, die gerne Kaffeepulver verwenden: Normaler Pulverkaffee ist schnell und zuverlässig gemacht. Deckel auf, Pulver rein, auf Kaffee gedrückt, fertig. Schwieriger wird es bei Milchkaffeevariationen. Geht man diese Schritte durch, so funktioniert es in 50% der Fälle problemlos. Aber in den anderen 50% fällt das Pulver einfach durch. Dann muss man neues Pulver einfüllen und es haut wieder alles hin. Wirklich merkwürdig... Aber normalerweise gibt's eh Bohnen bei uns.

Alles in allem empfehle ich die Kaffeemaschine!
Ich hatte Vollautomaten bei denen immer irgendein Licht geblinkt hat und kein Kaffee rauskommen wollte weil etwas verstopft, leer oder ungereinigt war, wenn ich nur mal schnell einen Kaffee wollte. Da vergeht einem schnell die Lust. Mit der Melitta Caffeo ist mir das nur ganz selten passiert.

Sie ist immer mal wieder im Amazonangebot (auch ich hab sie recht günstig erwischt) und ist für diesen Preis absolut klasse!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juli 2017
Wir haben mit der Melitta unsere bisherige Siemens Einbaukaffeemaschine ersetzt. Ich habe dazu eine Amazongarantieerweiterung gekauft. In den ersten Monaten sehr zufrieden:

PRO:
gutes Display
speicherung von Getränken
einfach zu reinigen
2 Kaffeesorten

CONTRA:
Kaffeeumschaltung dauert mind. 1-3 Tassen!
Fach für gemahlenen Kaffee ist sehr nach am Bohnenbehälter (und wehe, wenn eine reinfällt)
Abtropftasse meckert manchmal, dass sie entleert werden will, obwohl sie leer ist (Kontakt?)

V.a. die Getränke, die mit Milch zubereitet werden sind wirklich gut - und v.a. leicht zu reinigen im Vgl. zu anderen Systemen (Schlauch einfach in Milchpackung geben - fertig).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Januar 2018
Habe sehr lange nach einem guten Kaffeevollautomat gesucht, der halbwegs zahlbar ist. Diesen hier fand ich dann Preis-Leistungstechnisch am Besten. Tatsächlich ist er echt super! Die Kaffeestärke und Wärme kann man ganz leicht einstellen, der Milchschaum ist genial, der Behälter für die Milch sehr praktisch und vor allem einfach in zwei Teilen, die in die Spülmaschine können und nicht in 15 Teilen, die man nie mehr sauber kriegt, wie das bei manch anderen der Fall ist. Zudem passt dieser Milchbehälter tatsächlich prima in den Kühlschrank. Auch das automatische Durchspülen geht schnell und einfach. Die Bedienungsanleitung ist in 5min gelesen und der Automat nach ca 2 minütiger Einstellung funktionsbereit und gleich der erste Kaffee schmeckt prima. Man kann mit einem kurzen Hebel umlegen zwischen zwei verschiedenen Bohnensorten wechseln. Außerdem sieht er echt schick aus. Bin sehr zufrieden und hoffe jetzt, dass er mir lange erhalten bleibt :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. März 2016
Ich habe die Maschine im April 2014 gekauft und war bis dato total begeistert. Der Kaffee ist perfekt, die Reinigung geht leicht und sie kann sehr viel für relativ wenig Geld. Auf einen Knopfdruck kann sie einen kompletten Latte zubereiten. Besonders praktisch, dass die Milch direkt aus der Tüte gezogen werden kann und 2 Tassen per Vorwahl auch auf einmal gehen.
Nun nach fast zwei Jahren gibt es leider Probleme. Systemfehler. Der Kaffee kommt nicht mehr aus der Düse, sondern direkt in die Auffangschale und sie leckt.
Ich habe sie eingeschickt. Das war bei Amazon problemlos. Zum Glück hatte ich noch den Origínalkarton. Innerhalb einer Woche kam sie repariert zurück. Einige Teile, wie Ventile, wurden getauscht. Ich hoffe nun, dass sie nicht mehr kaputt geht, aber ein ungutes Gefühl bleibt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juli 2017
Bisher hatten wir einen Vollautomaten von Jura. Wir haben uns für diesen entschieden, weil er deutlich preiswerter ist und vor allem, weil die Brüheinheit entnommen und gereinigt werden kann. Die My Coffe-Funktion ist wirklich super. Die Einstellungen sind allesamt intutitv bedienbar. Der Milchschaum ist schön cremig. Allerdings darf nicht zuviel Milch in den Behälter gegossen werden, da immer etwas zurückfließt und die Milch dann schnell sauer wird. Die Einzelteile lassen sich leicht reinigen, wenn auch die "Silikonstecker" für den Milchschlauch schnell zugeklebt sind, hier besteht etwas höherer Reinigungsaufwand, was sich ja aus hygienischen Gründen ohnehin ergibt. Nach jedem Milchbezug wird die Funktion easy clean angeboten. Das ist praktisch, spritzt aber ab und an die Tassenabglage und das Gehäuse voll, aber an sich eine gute Sache. Der Schlauch verkeimt nicht und die Schaumdüsen setzen sich nicht zu.
Einzig zu "bemängeln" gibt es, dass der Füllstand der Bohnen nicht angezeigt wird, so dass die Maschine auch leer läuft wenn nicht genug Bohnen enthalten sind. Außerdem wird nicht angzeigt, dass der Tresterbehälter fehlt, wenn die Tropfschale ohne diesen wieder eingesetzt wird. Aber das sind kleinigkeiten, über die wir hinwegsehen können. Wir würden das gerät nochmals kaufenudn auch weiterempfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 197 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)