Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Mai 2017
ich fasse mich kurz:

PLUS
Bedienung, Umfang an Übergängen, Effekten etc., Programmstabilität besser als bei den Vorgängern
Wer schon mal mit Videoschnittsoftware gearbeitet hat und bei Videoformaten nicht "Null-Wissen" mitbringt, wird sofort klarkommen.
Preis/Leistung find ich prima.

MINUS
keine Zeitraffer / Zeitlupenfunktion!
und kein "verpixeln". Ich behelfe mir mit separaten Videospuren und Pixel-Grafik (die man in Größe und Transparanz gut einstellen kann) und man kann mit dem Gauschen Filter weichzeichnen. Richtiges verpixeln z.B. von Kennezeichen geht leider nicht.

Wer kann sollte zu Video Premium 2 greifen. In der Nachfolgeversion ist Zeitraffer/Zeitlupe enthalten und diese Version läuft auch stabiler. Premium HD schmiert manchmal ab. Ich will aber auch fair sein, ältere Versionen oder der gute alte Movie Maker schmieren wesentlich öfter ab. In der Version "Premium HD" ist die Videoschnittsoftware daher auf jeden Fall kaufbar!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2012
Wer kennt nicht den Windows Moviemaker? Es werden nicht so viele sein. Denn dieses kleine Windows mitgelieferte Videotool benutzen die meißten Leute als willkommenen Gratishelfer um ihre Youtubevids zu bearbeiten ;-) Dieser Movie Maker ist so einfach gestrickt, daß sich ausnahmslos JEDER damit zurecht findet. Allerdings sind die möglichkeiten der bearbeitung auch ziemlich eingeschränkt. Es ist halt nur eine einzige bearbeitungsebene da, da man ja auch nur eine einzige Videospur hat. Auch die Exportmöglichkeiten sind begrenzt sowie die Anzahl der Importformate.

Jetzt kommt Nero Video daher:

- Nero Video ist relativ preiswert.
- Nero Video ist fast so Bedienerfreundlich wie der Moviemaker, bietet jedoch 10 mal so viele Möglichkeiten.
- Nero Video bietet so viele Video oder Audiospuren wie man haben will. Von denen wird man nicht von vornherein erschlagen sondern sie sind mit einem Mausklick hinzufügbar.
- während man sich in den sogenannten professionellen Videoprogrammen durch eine vielzahl von Menus und Buttons wühlt um eine Kleinigkeit am Material zu ändern, klickt man in Nero Video einfach dien Videopart an und hat rechts daneben ein einziges Kontextfenster, über dass sich sämtliche eigenschaften in Echtzeit ändern lassen (Höhe, Breite, Deckkraft, Position, Anker, Audiolautstärke und vieles mehr...)

Das Prinzip von Nero Video (früher Nero Vision) ist revolutionär und erinnert unweigerlich an die bestrebte Einfachheit, die Firmen wie Apple für ihre Produkte immer propagieren. Jedoch finde ich persönlich vieles von Apple nicht wirklich einfach, aber das ist ein anderes Thema.

Mit dem Videomaterial kann ich in Nero Video z.B. nach Lust und Laune "herumspringen" wie ich es will. Direkt im Vorschaufenster kann ich das Video mit der Maus anfassen, frei im Sichtfeld positionieren, skallieren oder drehen.

DAS und nichts anderes nenne ich intuitives arbeiten. Es kommt ohne viele Spielereien aus, die jemanden nur verwirren und ist trotzdem sehr sehr sehr mächtig.

Sicherlich hat es keine 19523548 Vorgefertigten Steven Spielberg Hollywood Effekte oder GreenScreen on Board. Aber mal ganz ehrlich. Wer braucht den Crap bei der täglichen Videoarbeit? Ich nicht. Dennoch bietet es hunderte brauchbarer Übergänge, Hintergründe, Videoeffekte, Titeldesignes und Audioeffekte.

Ich hoffe, dass die Entwickler von Nero Video sich niemals im Schatten "größerer" Videotool-Hersteller wie Pinnacle oder Magix sehen und dass sie dieses Konzept auch in Zukunft beibehalten! Dringende Kaufempfehlung und ganze 5 Stars.
33 Kommentare| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2014
Programm lässt sich sehr einfach bedienen und es hat anfangs Spaß gemacht, damit zu arbeiten. Doch schon beim zweiten Video, das ich damit erstellen wollte, funktionierte das Programm nicht mehr. Man kann nicht einmal mehr eine einzige Datei damit öffnen, trotz mehrfacher De- und Neuinstallation und Co.
Der Support ist unter der angegebenen Adresse nicht mehr zu erreichen, auf Hilfe wartet man also vergebens.
Das Programm ist damit für mich nutzlos und ich bin maßlos von Nero enttäuscht.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2014
Befaßt Euch mit diesem Programm und Ihr könnt die besten Resultate erzielen. Ihr könnt damit sogar einen proffesionellen Kinofilm erstellen. Ihr müßt einfach Zeit in dieses Programm investieren. Dann ist alles ganz einfach. Schneiden, nachvertonen, Titel erstellen, und, und und. NERO hat alles. Incl. Handbuch im Programm, d.h. immer wieder lesen.
Habt Ihr einmal die einfachsten Schritte gemacht, dann wird es immer proffesioneller.

SUPER HAMMER PROGRAMM!!!!!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2012
Steht drauf was drin ist. Einfache Videobearbeitung. Geeignet für Urlaubs- oder Kurzfilme. Einfach zu verstehen. Bei größeren Projekten, bzw. höheren Ansprüchen, sollte man doch auch professionellere Software zurückgreifen.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2014
Ich habe bereits mit NeroVision 10 gearbeitet und weil ich neben DVDs auch mit dem Erstellen von Blurays angefangen habe, wollte ich auch neue Vorlagen und Möglichkeiten. Gut, das Programm macht, was es soll, aber neue Vorlagen für Menüs sucht man vergeblich.
Für mich hat es daher keine große Neuerung gebracht. Wer bisher noch kein Programm für DVD/Bluray mit Menü etc. hatte, wird jedoch bedenkenlos zugreifen können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2011
Ich hatte bisher mit Nero Vision Essetials (Version 5) sehr stabile und kompatible DVD Menüs erstellen können. Doch diese Version war in vielerlei Hinsicht eingeschränkt und noch nicht ausgereift.
Da ich von neuen Versionen hier Verbesserungen erwarte, hatte ich mich auf NERO Video Premium eingelassen, in der Hoffnung bei der DVD Menü-Gestaltung flexibler zu werden.

Diese Hoffnung wurde absolut erfüllt. Das Programm ist reifer geworden und hat im Bereich Menü Erstellung so einige Einschränkungen aufgehoben.
Die Menü-Elemente lassen sich nach wie vor präzise platzieren und die Auswahl der Buttons hat sich vergrößert.

Bevor ich nun begründe weshalb ich nur einen Stern vergeben habe, einen kurzen Hinweis zu meiner Bewertung.
Da ich meine Videofilme nicht mit Nero Vision erstelle, sondern stattdessen mit Adobe Premiere Pro arbeite, nutze ich die NERO Software ausschließlich zum DVD Encoden.

Hierzu hatte ich bei Nero Vision Essentials die einzelnen Kapitel (jeweils einzelne avis) importiert, zu einem Film zusammengefügt, und pro Video ein eigenes Kapitel erzeugt.
Die selben Funktionen bietet Nero Vision Xtra ebenfalls - aber leider gibt es ein unschönes Ergebnis.

Spielt man die fertige DVD ab, so ist bei jedem Kapitelwechsel eine sichtbare Pause (Bild Aussetzer und Ton Aussetzer) zu erkennen.
Was nützen da sämtliche Verbesserungen der Software, wenn das Endresultat - die DVD - nicht dem Standard entspricht und die Kapitel nahtlos aneinanderreiht ?
Das Problem tritt dabei schon vor dem DVD Rendern auf (in der Vorschau).

Ich habe es mit verschiedenen Filmen probiert und auch verschiedene Einstellungen bei der Software (die jetzt auch nicht besondere Möglichkeiten bietet).
Das selbe Filmmaterial wird mit der alten Version fehlerfrei zusammengestellt - die neue Version bekommt es einfach nicht hin - wodurch das gesamte Programm für mit absolut unbrauchbar ist und ich das ganze als Fehlkauf bezeichnen muss (ich erstelle meine DVDs nun nach wie vor mit der alten Version).

Eine Anfrage beim Nero Support führte zu keiner zufriedenstellenden Lösung. Ich erhielt eine Software die meinen gesamten PC scannen sollte und irgendwelche Daten an Nero übermittelt.
Welche Daten das sind war nicht hundert prozentig herauszufinden. Zudem wird der Fehler wieder beim Anwender und nicht bei der eigenen Software gesucht.
Alternativ bot man mir an das gesamte Filmmaterial und Projekt an Nero zu schicken... klar - ich schicke meine privaten Aufnahmen an eine Softwarefirma...

Andere Möglichkeiten sah man nicht. Ein Update habe ich erst vor 2 Tagen durchgeführt, bei dem der gesamte Core der Software ausgetauscht wurde. Leider ist das Problem danach geblieben.

Wer mit NERO Video Premium Filme erstellen will wird mit der Software sicherlich gut bedient - doch Nero Vision Xtra erfüllt seine grundlegenden Aufgaben nicht korrekt und ist damit unbrauchbar.
Schade - vielleicht wird ein künftiges Update das Problem mal lösen, aber so bin ich gezwungen mit der alten Version und deren Einschränkungen weiter zu arbeiten.
Bisher stand Nero für mich immer für solide und fehlerfreie Software. Doch hier wurde leider nicht der Standard gehalten.
Die 3D Menüs und die weiteren Vorlagen sind Spielerei auf die ich gerne verzichten würde, wenn die Software es schaffen würde Kapitel eines Filmes nahtlos aneinander abzuspielen...
22 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2014
Die rundum gelungene Software für Videoschnitt, Vertonung, Menüerstellung von Nero. Preis/Leistung top! Nicht länger mit Freeware rumquälen sondern diese Software nehmen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2015
Obwohl ich einen guten Computer habe, stürzt die Software ständig ab, gespeicherte Dateien werden als fehlerhaft bezeichnet und lassen sich nicht mehr öffnen. Somit kann man aufwendige Projekte, die fast fertig waren vergessen und muss alles nochmal machen, wenn man nicht jede Minute gespeichert hat.
Ansonsten sind die Funktionen gut, die Bedienung ist relativ einfach. Die Software ist geeignet für alle, die mit den Grundlagen wie schneiden und Titel einfügen, Musik einfügen, Übergänge und dergleichen arbeiten wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2015
Ich hatte ja früher schon ein Nero Brenn Programm aber dieses übertrifft alles bei weiten Sehr zu Empfehlen also ich würde dieses sofort wieder kaufen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)