Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
37
4,7 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Version: Platinum|Ändern
Preis:14,99 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. September 2013
Was mir gefallen hat:
* sehr schöne, detaillierte und stimmungsvolle Grafik
* wunderbar düsteres Design
* super Sprecher in Englisch und Deutsch
* taktische Kämpfe
* abwechslungsreiches und motivierendes Gameplay
* das Asylum ist sehr linear aufgebaut aber das trägt zur unglaublich dichten Atmosphäre bei
* absolut sauber programmiert - keine Bugs, keine Ruckler
* ausgewogener Schwierigkeitsgrad
* interessante und spannende Geschichte, die einen bis zum Schluss zum Spielen animiert
* Sammelobjekte im Spiel setzen sich zu einer wahren Batman-Enzyklopädie zusammen
* bringt das Batman-Feeling unschlagbar gut rüber

Was mir nicht gefallen hat:
* manche Boss-Kämpfe sind etwas unspektakulär

Alles in allem gebe ich eine ganz klare Kaufempfehlung für alle PS3-Besitzer. Besser geht es kaum. Ich persönlich finde Arkham Asylum sogar besser als den etwas überladenen Nachfolger Arkham City.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2011
Lizenzspiele sind ja eigentlich Spiele, die nur müde belächelt werden, man kennt es ja, es sind meistens Spiele, die auf den letzten Drücker zusammengebaut werden, damit sie pünktlich zum jeweiligen Kinofilm auf den Markt kommen.
Ganz anders ist es mit Batman Arkham Asylum. Hier stimmt eigentlich von vorne bis hinten alles. Das Spiel ist düster gehalten, was ungemein zu der gelungenen Atmosphäre in der Psychiatrie beiträgt, genauso, wie der gelungene Soundtrack des Games. Dazu kommt noch die einwandtfreie Grafik, die ohne ein Rukeln praktisch schon fließt, was wunderbar an der Oberfläche von Wasser, oder an den Bewegungen von Batmans Cape zu erkennen ist. Außerdem enthält die Landschaft viele Details und noch mehr Bonusrätsel, die es zu entdecken gilt. Das Spiel bietet viele Handlungsmölichkeiten, man kann offensiv, oder defensiv auf Gegner zugehen, mit den typischen Ausrüstungsgegenständen des dunklen Ritters, die man upgraden kann, sowie der unverzichtbare Detektivmodus. Die Kämpfe machen sogar Spaß, da sie einfach nur atemberaubend gut umgesetzt sind.
Genauso, wie die spannende Story, in der man versucht den Joker wieder dingfest zu machen. Und dabei begegnen einem im Laufe des -langen- Spieles auch viele andere der bekanntesten Superschurken aus Gotham, wie zum Beispiel Harley Quinn, Bane, Scarecrow oder Poison Ivy.
Dadurch, das sich das ganze in einer psychiatrischen Anstalt abspielt muss gesagt sein, dass sich das Spiel auch manchmal ein wenig an den Nerven des Spielers vergreift, wenn man aus dem Hinterhalt im Zuchthaus angegriffen wird.
Das einzige, was mich manchmal gestört hat, war die unheimliche deutsche Synchro, vor allem, die von Harley.
Durch das einfache Handhaben ist das Game praktisch nicht nur für Fans, sondern auch für Neulinge gut gedacht und man kann es anderen Gamern wirklich nur wärmstens ans Herz legen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Meistens sind Lizenztitel richtig miese Spiele, die nur einen guten Namen missbrauchen, um Softwaremüll zu verkaufen.
Batman ist da anders. Es bietet eine klasse Story, tolles Gameplay und nette Grafik. Alte Bekannte aus den Comics tauchen en masse auf und fordern Batman heraus.
Keine Frage, das Spiel kann man weiterempfehlen. Ist sogar m.E. besser als Arkham City, das eigentlich der Nachfolger dieses Titels ist.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2012
Vorab danke für die wahnsinnig schnelle Lieferung!

Nun zum Spiel:

Ich halte mich kurz:

SUPER! EInfach nur geil! Hallo? Man ist Batman! Das kann an sich nur geil sein! Schade ist dennoch das man in dem Spiel geführt wird und zu wenig selbstständig entscheiden muss! Aber dennoch macht es wahnsinnig Spaß! Ist nur zu empfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2011
Ich kann zu Batman nur sagen, der Kauf lohnt sich. Die Story ist klasse, die Grafik sehr gelungen, der Spielspaß ist nach mehreren Stunden noch immer vorhanden. Ich weiss kaum was ich negatives sagen könnte aber ich versuche es mal, schließlich ist kein Spiel perfekt. Batman hat Gegner die sich immer wieder ähnlich sehen wenn er gerade dabei ist die standardgegner zu verhaueen. Das wars eigentlich schon...
Die Map ist groß und bietet duch den Riddler viele Rätsel. Die Endgegner sind zahlreich und schön in Szene gesetzt. Es gibt einige Spielmodi neben der Story die für gewisse Abwechslung sorgen. Batman kommt an die Klasse eines Metal Gear Solid heran, auch wenn das Spiel im Vergleich zu Metal Gear schneller durch gespielt ist, doch ist es ohnehin unsinn die beiden Spiele zu sehr miteinander zu vergleichen. Wer mit dem Gedanken spielt sich Arkham Cit zu kaufen aber Arkham Asylum noch nie gespielt hat dem sage ich ganz klar er kann sich auch erst einmal den ersten ansehen. Denn der zweite Teil bietet lediglich eine andere Geschichte und eine größere Map. Der ganze Rest wie Grafik, Sound etc ist gleich geblieben. Der erste ist genau so gut wie der zweite, wenn nicht sogar besser, was aber Geschmackssache ist. Ich finde den ersten besser weil mir die Story besser gefällt und diese nicht so sehr von den Nebenmissionen in den Schatten gestellt wird.

Absolute Kaufempfehlung nicht nur für Fans, denn dieses Spiel macht so ziemlich alles richtig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2011
Allgemein:
Batman ist wohl einer der erfolgreichsten Superhelden, wobei bei ihm gar nicht so viel Super ist. Er hat keine Superkräfte, er kann keine Wände empor klettern und schon gar nicht kann er durch Wände schauen. Jedenfalls kann er das nicht von "Natur" aus. Doch Bruce Wayne, der Batman verkörpert, hat die nötigen finanziellen Mittel und Intelligenz sich Gerätschaften, die solche Eigenschaften besitzen herzustellen bzw zu erfinden. Mit seinen Hightech Geräten und dem Willen Gotham City vor Dreck und Abschaum zu beschützen macht er sich, vornehmlich Nachts, auf einen wahren Kreuzzug gg die Bösewichte. Joker ist dabei wohl sein ärgster und bekannstester Wiedersache. So auch hier in Arkham Asylum. Joker wird von Batman gefangen genommen und zur Irrenanstalt / Gefägnis namens Arkham Asylum gebracht. Batman kommt das schon arg komisch vor, da Joker sich hat wiederstandslos festnehmen lassen. Seine Vorahnung bestätigt sich, da Joker mit Hilfe eines bestochenen Wärters die Anstalt Arkham inkl der INsaßen unter seine Kontrolle nimmt...... Warum jedoch ausgerechnet Arkham? Was hat der Joker vor? Es liegt nun an dem Spieler dies herauszufinden und schon befindet man sich in einem spektakulätem Abenteuer in der atmosphärisch top gestalteten Anstalt Arkham Asylum! Zur Verfügung stehen Batman dabei allerlei Spielerreihen und mit seiner erhobenen Kampfkunst lässt er einige Körper durch die Gegend fliegen.

Das Spiel:
Die Menüführung bei Batman ist sehr spartanisch ausgefallen, was aber absolut in Ordnung geht. Man hat am Anfang die Möglichkeit sich für eine Schwierigkeitsstufe zu entscheiden. Anschließend kann man ein neues Spiel starten, die Optionen einstellen oder sich an Herausforderungen machen, die während des Spieles freigeschaltet werden.

Bei den Herausforderungen gibt es zwei Spielmodi: Einmal darf man sich prügelnd durch 3 Wellen von Gegnern käpfen, wobei man hier Punkte für Combos bekommt. Wird man selbst nicht getroffen oder schafft seine Gegener innerhalb einer Combo gibt es extra Punkte. Der zweite Spielmodus spezialisiert sich auf den Stealth Modus. Man muss in kürzester Zeit eine bestimmte Anzahl an Gegner unschädlich machen. Extrapunkte gibt es für bestimmte Aufgaben (3 an der Zahl) die man vorgeschrieben bekommt. Unentdeckt bleiben sorgt auch für Punktezuwachs. Aufgepeppt werden die Herausforderungen durch ein Online Rankingsystem und dem Joker! Richtig gehört, man kann sich den Joker als spielbare Figur runterladen und auch mit ihm Herausforderungen spielen. Leider sind die Level der Herausforderungen bei Joker die selben wie bei Batman. Allerdings verfügt Joker über eine andere Kampftechnik und anderen,technischen Spielerreihen. Eine feine Sache und ein toller Zeitvertreib.

Da man die Herausforderungen aber nach und nach freispielen muss, starten wir ein neues Spiel. Sehr gelungen und keineswegs langweilig ist die EInführung in das Spiel geworden. Ein tolles Video zeigt die Ankunft Batmans in der Anstalt. Joker wird auf eine Trage gebunden und von Batman und einigen Wachmännern und Ärzten zu Commissioner Gordon gebracht. Während die Credits eingeblendet werden darf man Batman steuern. Um sich an die grundlegende Steuerung zu gewöhnen wird hier keine Action geboten, sondern man spaziert mit Joker und dem Wachpersonal/Ärzten durch die Anstalt. Klingt erst einmal langweilig, finde ich aber ziemlich gut gemacht und es ist eben mal was anderes, als das stupide Tutorial auf einem Übungsplatz. Außerdem wartet die ein oder andere Überraschung auf dem Weg zu Gordon.... Dort angekommen nimmt das Unheil seinen Lauf (geniale Cutszene). Joker "befreit" sich und mit Hilfe eines Wärters und seiner Freundin Harley Quinn und nimmt die Anstalt ein..... Ab hier geht es erst richtig los! Lernt man bei dem Spaziergang dir grundlegende Steuerung wie laufen, umsehen und zoomen folgt nun der zweite Step und man bekommt das free-flow-Kampfsystem erklärt und genau dieses Free-Flow-Sytsem ist der hammer. Es lässt mit wenigen Knöpfen sehr viele Combos zu und dank des FFS sind minutenlange Combos möglich! Die Fights sehen jedesmal anders aus und machen auch nach X-Stunden noch unheimlich Spaß! Highlight jeder Prügelei ist der Slowmotion Knock-Out beim letzten Gegner der Gruppe, die man gerade durch die Räume prügelt. Nachdem man die ein oder andere Prügelei hinter sich gebracht hat, werden einem die tchnischen Möglichkeiten von Batman vor Augen geführt. Dazu gehören am Anfang der Enterhaken,Baterang und der Nachtsichtmodus (hier: Detektivmodus) und natürlich auch der Umhang, mit dem man segeln kann und somit auch Attacken aus der Luft ausführen kann. Mit andauernder Spielzeit schaltet man einiges an Spielzeug frei wie z.B. Explosions-Gel, verschieden Arten von Baterangs (inkl einem, den man selbst steuern kann) oder auch die Batclaw mit der man ganze Wände einreißen kann. Mit dem Freeflow Sytsem, dass locker von der Hand geht, den ganzen Spielzeugennhat man eine riesen Auswahl an Möglichkeiten die Gegner unschädlich zu machen. Noch dazu kann man die Dunkelheit, Schächte, Wasserpeier an den Wänden etc nutzen um sich unbemerkt an Gegenr ran zu schleichen und diese auch unbemerkt um die Ecke zu brinegen. Das "Hauptspielzeug" von Batman bleibt aber sein Detektivmodus. EIn Knopfdruck genügt und man befindet sich in einem Sichtmodus, der versteckte Gitter farblich hervorhebt, Wände zeigt, die eingerissen werden können oder man benötigt ihn einfach um Tatorte zu untersuchen. Das beste aber auch zugleich negativste an diesem Modus ist die Möglichkeit durch WÄnde zu schauen. So weiß man direkt, wieviel Gegner sich im nächsten Raum befinden und ob sie bewaffnet sind oder nicht. Da sich beim Detektivmodus die Umwelt einfach nur in andere Farben verwandelt neigt der Spieler sehr dazu das Spiel nur im Detektiv Modus durchzuspielen. Eine zeitliche Begrenzung für den Modus hätte ich mir schon gewünscht, da einem Verstecke, Gegner oder Hinweise nicht mehr verborgen bleiben und das den Schwierigkeitsgrad doch merklich senkt. Nebenbei kann man findet man während dem Spiel überall Riddlertrophäen mit denen man Sachen wie Herausforderungen oder auch Inventar frei schaltet. Um nämlich in den Genuß des Explosionsgeles oder sonstigem Spielzeug zu kommen muss man Erfahrungspunkte sammeln (durch combos, Riddler Trophäen, oder Bossgegner) und kann Batman somit Stück für Stück aufrüsten. Neben den Spielzeugen kann man ihm auch eine bessere Panzerung oder Lebensenergy verpassen. Sehr gut gelöst! Das Spiel bzw die Steuerung hat so gut wie kein Schwächen. Nichts ruckelt, selbst wenn man es mal mit 20+ Gegner zu tun bekommt. Die Steuerung ist dank des FreefloSystems sehr einfach zu erlernen, lässt aber viele Variationen zu. Ein wenig RPG kommt auch mit hinein, da man Batman aufrüsten kann bzw muss. Neben den Prügeleien werden einem viele Kletterpassagen und Rätsel geliefert. Also ein sehr guter Mix. Einzig der Onlinemodus fehlt, dafür aber punktet Batman mit einer guten Story und das ist mir hier wichtiger als der Onlinemodus.

Grafik/Sound:
Die Grafik ist in den Cutszenes einfach unfassbar geil, aber auch die Ingame Grafik kann sich sehen lassen! Da brauch sich Batman definitv nicht vor Titeln wie Uncharted verstecken. Batman Arkham Asylum ist eine Art Open World Game. Klar ist die Welt von Arkham nicht so groß wie die eines GTA, man kann sich aber frei bewegen.... Am meisten punkten kann das Game durch die Atmosphäre. Die Anstalt Arkham ist düster, die Gegner brutal, eben so, wie es der dunkle Ritter gerne mag.. So richtig geil wirds dann erst, wenn Scarecrow auftaucht! Wieso möchte ich nicht verraten! Das müsst ihr schon selbst erlebt haben... Ich jedenfalls dachte ab und zu, ich halluziniere.... Solltet ihr euch die Game Of The Year Edition anlegen erwartet euch Batman sogar in 3D! Jetzt aber bloß nicht denken, es ist 3D wie bei Blockbustern a la Avatar. Nein, man bekommt zu dem Spiel normale grün/rot Brillen und die sorgen dafür, dass das Spiel mehr tife hat. Batman befindet sich also mehr im Vordergrund und alles hat einfach etwas mehr Tiefe. Ich persönlich finde den 3D Modus sehr gelungen, da nichts an Farben oder Grafik verschwindet, allerdings darf man jetzt kein Highlight erwarten. Nach einer Zeit gehts auch derbe auf die Augen. Allerdings hat man jederzeit die Möglichkeit von 3D in 2D zu wechseln. Bei den Scare-Crow Passagen kann ich den 3D Modus aber definitiv empfehlen. Neben der Grafik stimmt auch der Sound. Punkten kann das Game hier definitiv durch die richtig, richtig gute Synchro. Batman wird nämlich im Deutschem von keinem anderen als David Nathan gesprochen. Das ist die Stimme von Christian Bale!!! Für mich mit eine der besten Synchros, auch wenns nicht immer 100% zu den Lippen passt!

Spielspaß:
Dank der guten Story und den Möglichkeiten, die uns Batman liefert kommt der Spielspaß nicht zu kurz. Der Singleplayer fesselt einen an den Bildschirm und hat hohen wiederspielwert. Auch nach dem Game kann man sich auf Arkham frei bewegen und sich auch die Trophäen konzentrieren, da man kaum alle während des Spielverlaufes findet. Manche sind sehr gut versteckt. Aufgelockert wird der Spielspaß dann noch durch die Herausforderungen. Das man das Batmobil nicht fahren kann ist ein kleiner Wehrmutstropfen, fällt aber kaum ins Gewicht.

Fazit:
Batman - Arkham Asylum ist wie schon erwähnt mein absolutes Lieblingsgame und definitiv ein 10/10 Punktespiel. Ich bin gespannt wie der zweite Teil das toppen will. Wer auf eine gute Story und Superhelden steht ist hier genau richtig. Nach vielen Flops in der Gamingwelt erwacht Batman mit AA wieder zum leben...und wie! Tolle Grafik, tolle Synchro, ein atemberaubendes Kampfsystem und viele nette Spielerreihen. Highlight sind aber definitiv die Scarecrow Passagen.
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2013
Hab das Spiel für meinen Mann bestellt und laut ihm ist es super! Spielt häufig, aber ist wohl nicht so einfach!
Selbst spiele ich persönlich andere Spiele und mir wäre es zu schwer! Für geübte aber denke ich...toll!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2011
Nicht nur dass es in den letzten Jahren zwei absolut großartige Batman-Filme gab, nein. Es gibt auch noch großartige Spiele zu dem interessantesten Superhelden überhaupt. Einfach nur grandios dass es Arkham Asylum gibt. Ein wunderbares Spiel. Voller Stimmung und Atmosphäre. Das FreeFlow-Kampfsystem ist super umgesetzt wie die ganze Steuerung im Spiel. Und dann auch noch eine gute Story. Das reicht schon für 5 Sterne. Aber nach der Story ist noch nicht Schluss. Riddler-Herausforderungen, Kampf- und Predator- Herausforderungen bieten jede Menge Abwechslung und runden das Spiel perfekt ab. Dafür geb ich immer wieder gern 5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
Egal ob Batman-Fan oder nicht, wer Videospiele mag sollte Arkham Asylum spielen.
Von der Grafik, bis zu dem Gameplay, der Story und sogar der deutschen Synchro (!!!) ist den Entwicklern alles gelungen.
Ein Videospielmeilenstein.
Ich empfehle selbstverständlich auch den Nachfolger "Arkham City", der meiner Meinung nach sogar nochmal alles ein bisschen besser macht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2015
Da jetzt Arkham Knight in aller Munde ist, ich das auch schon fast wieder durch habe, greife ich einmal auf Asylum zurück:

Das erste Batman-Spiel namens Arkham Asylum war für mich ein geiler Horrortrip mit schauriger Atmosphäre ohne Drogeneinfluss.
Keine der 3 Spiele (Asylum, City & Knight) hatte mehr diese düstere Atmosphäre als der erste Teil. Umso mehr freue ich mich, dass Arkham Asylum & Arkham City grafisch neu dargestellt u. überarbeitet wird für die PS4.

Auch wenn das noch dauert, Gotham braucht seinen Helden!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken