Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juni 2017
Ich besitze diese Objektiv seit über 2 Jahren und bin immer noch sehr zufrieden damit.
Nutze dieses Objektiv auf der Canon 6D.

- Der Bildstabilisator arbeitet sehr zuverlässig, allerdings verstellen sich die Schalter sehr leicht, wenn das Objektiv beispielsweise im Kamerarucksack ist, hierauf muss man immer etwas achten, das ist allerdings auch der einzige kleine Kritikpunkt.
- Autofokus stellt super schnell scharf
- Kontrast und Farben sind auch sehr schön
- Der Preis ist absolut unschlagbar und kann von der Bildqualität auf jeden Fall mit vergleichbaren Objektiven von Canon mithalten
review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
Ich hatte an meiner Nikon D90 schon alle möglichen Telezoom-Objektive ausprobiert, sogar das Nikkor 70-300 VR. Keines konnte mich richtig überzeugen.
Mit dem Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD habe ich endlich ein Objektiv gefunden, dass mich zufrieden stellt.

Sehr gute Abbildungsleistung, liegt gut in der Hand und fokusiert für mich ausreichend schnell. Einzig der optische Stabilisator macht ein paar Geräusche, stört mich aber nicht.
review image review image review image
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2017
Trotz meiner kurzen Testphase (musste es zurücksenden, falsches Produkt) hat mich das Objektiv überzeugt. Der Stabilisator ist sehr gut und die Bildqualität auch (nur am langen Ende wird es ein bisschen weich). Ansonsten konnte ich keine Vignettierung erkennen und der Autofokus saß auch meistens da, wo ich ihn haben wollte. Die Verarbeitung ist auch gut und der Preis ist für diese Leistung natürlich unschlagbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2017
Tolles Preis -Leistungsangebot. Sehr zufrieden mit den Fotos und die Technik (Fokus, Zoom) funktionieren perfekt. Habe das Teleobjektiv für meine alte Nikon D60 gekauft. Für ein kleines Budget genau der richtige Kompromiss.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2016
Ein super tolles, sehr gutes Objektiv von Tamron. Die Abbildungsleistung ist sehr gut und für diesen Preis einfach unschlagbar! Wer dieses Objektiv kauft macht ein Schnäppchen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
Für den Preis kann man nix falsch machen. Kann Objektiv wirklich empfehlen. Leider etwas gross und schwer. Aber ich mache mir trotzdem die Mühe das Teil rauszuholen auf drauf zu setzen, denn die Fotos machen wirklich was her.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2015
Ich habe das Objektiv neu hier bei amazon erworben. Ich war auf der Suche nach einem bezahlbaren Zoomobjektiv, der Brennweitenbereich sollte möglichst hoch sein, die Bildqualität aber auch. Ich schwankte zwischen dem Nikon 70-300 AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR und dem Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD. Um mir eine Meinung zu bilden las ich wohl beinahe jeden verfügbaren Test in deutsch und englisch, den ich finden konnte. Da das Tamron in der großen Mehrzahl der Tests besser abschnitt, habe ich mich dafür entscheiden wollen. Nur die Unsicherheit durch schlechte Bewertungen hier bei amazon ließ mich zweifeln. Na gut, und vielleicht der Markenname, denn dies ist mein erstes Fremdherstellerobjektiv. Entwarnung !!! Es ist scharf, präzise und schnell !!! Vielleicht mag ein hauptberuflicher Sportfotograf mit einer zehntausend Euro Ausrüstung das etwas anders beurteilen, aber ich sehe mich als ambitionierter Fortgeschrittener und kann ganz ehrlich schreiben, daß ich begeistert bin. Tolle Verarbeitung, Garantie problemlos auf 5 Jahre erweitert und die rund 100 Testfotos (jpeg und raw), die ich heute gemacht habe, mit Schwerpunkt bei 300mm (durch Cropfaktor effektiv 450mm), Freihand und mit Stativ sagen mir folgendes: Knackscharf (Freihand, 300mm (450mm effektiv) - 1/200 sek), fast immer scharf (Unterschied zu Kanckscharf nur bei 100% Betrachtung sichtbar) und wenn nicht (Freihand 300mm (450mm effektiv) - 1/30 sek) wohl etwas unruhige Hand. Ohne Betrachtung auf 100%, sehen auf meinem 25 Zöller bei 2560x1440 alle scharf aus. Soll heißen, Bildstabilisation klappt wohl und ich bin zufrieden. Achso, fotografiert mit einer Nikon D5200. Auf dem Foto wurde die mittlere Schraube oben im Holz fokussiert, freihand bei 300mm (450mm effektiv) aus einer Entfernung von etwa 100m fotografiert (1/200 sek, iso 280) und nur um die Schärfe und den Fokus zu beurteilen. Es geht nicht um den Fotoinhalt.
review image
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2013
Ich wollte mir für meine EOS 60d, die mit einem Canon EF-S 15-85 IS USM ausgestattet ist noch ein Teleobjektiv dazukaufen. Vor allem für Tier-Nahaufnahmen und unbemerkte Portraits aus der Ferne sollte das Objektiv eingesetzt werden.
Ich habe dann das Tamron und das sehr ähnliche Canon EF 70-300mm 1:4,0-5,6 IS USM bestellt, um die beiden live an der EOS 60d zu vergleichen.
Ergebnis: Das Tamron gefiel mir besser und habe es behalten.
Gründe:
(1) Der Bildstabilisator im Tamron ist sehr gut und meiner Meinung nach besser als beim Canon Objektiv, er friert das Bild auch bei langen Brennweiten quasi im Sucher fest.
(2) Ein manueller Eingriff in den Autofokus ist jederzeit möglich, beim Canon jedoch nur nach Deaktivierung des AF durch umlegen des Schalters.
(3) Der Preis ist deutlich günstiger (ca. 100€) incl. Gegenlichtblende.
(4) 5-jährige Garantie des Tamron (keine Ahnung, ob das mal relevant sein wird ;-)

Die Abbildungsleistung und die Präzision des AF würde ich als gleichwertig bezeichnen. Die Gegenlichtblende ist sehr groß und führt schon mal zu einigen Schmunzlern, wenn ich das Tamron aufschraube (--> Paparazzi!)
Die Feuertaufe hat das Tamron im Loro-Park auf Teneriffa bestanden, wo ich einige extrem gut Tier- und Natur-Bilder schießen konnte, die bei Freunden zu Äußerungen führen, wie: "Hast Du die Bilder wirklich selbst gemacht, oder von "National Geographic" runtergeladen? Die Motive sind aber auch extrem dankbar.

Fazit: Lieber zum Tamron statt zum Canon greifen.
review image review image review image review image review image review image
33 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2016
Ich fotografiere nun schon ca 30 Jahre mit Professionellen DSL +DSLR Kameras.Ich möchte mich hier auch nicht mit Geplänkel austoben,dafür gibts schon etliche detaillierte Rezzessionen.
Dies ist das erste Telezoom das auch die Leistung am Ende (300mm) bringt.Gerade an meiner Sony A900 .Lob an die Ingenieure von Tamron da wurde ganze Arbeit geleistet.Preis Leistung überragend (Wenn man da die Preise des Sony Pendants anschaut.ca 1600€.) Bitte nicht falsch verstehen ich hätte mir gerne das Sony gekauft.Da aber im Vergleich das Tamron besser abgeschnitten hatt habe ich mich dafür entschieden.! Das 100-300Apo von Minolta war schon gut aber bei diesem Tamron gabs nochmal eine kleine Steigerung in Sachen Schärfe und Abildungsqualität..Ich weiss von was ich rede denn ich besitze noch das 2.8 300 SSM von Sony..Dieses Tamron Objektiv kann ich jedem nur wärmstens Empfehlen und passt in jede Tasche :-))
Hier habe ich noch 2 Links mit Bildern die mit diesem Tamron entstanden sind..Da stehen auch unten zu die Exifs.
Klar ist es nicht lichtstark,aber deswegen es als Schönwetterlinse zu bezeichen hört sich an wie wenn es bei schlechten Lichtbedingungen nicht die gleiche Leistung bringt.Dem ist eben nicht so.! Bitte Link in die Browserleiste kopieren..
[...]
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2016
Die einzigen Objektive, die ich besitze, haben Brennweiten von 12mm - 56mm. 75mm, wenn man das richtig alte "Eisen" mitrechnet, das ich habe.
Daher war es nur logisch, das ich mir auch mal ein Zoom besorgen muss. Gesagt, getan. Rechtzeitig zum diesjährigen Urlaub in Polen habe ich mir das 70 - 300 mm Objektiv von Tamron besorgt.
Ein recht fairer Deal. 230 mm Brennweite abgedeckt im Vollformat für gerade mal 320,- €.
Natürlich kann man bei dem Preis keine Wunder erwarten, was Bildqualität angeht aber das Urlaubsbudget gab nicht sehr viel mehr her.

Zwei Dinge waren mir besonders wichtig:
- Scharfe Bilder im Bereich von 200 - 300 mm, damit ich auch aus der Ferne intime Momente festhalten kann
- schneller Autofokus, damit ich scharfe Fotos von Lotta (meiner Hündin) beim Spielen bekomme

Endlich wieder durch die Wellen toben!
Dinge wie Größe oder Gewicht sind mir nicht ganz so wichtig, so lange die Ergebnisse stimmen. Aber ich hatte nicht das Gefühl, das das Objektiv mein Kamera-Gespann besonders frontlastig gemacht hat. Es Lag immer noch alles gut in der Hand. Lediglich voll ausgefahren und auf einem Stativ sollte man etwas aufpassen. Gut wenn man hier ein stabiles Stativ dabei hat und kein Leichtgewicht. Ich hatte nur ein sehr kleines Reisestativ dabei, das schnell ins kippeln gekommen ist.

Zu den Bildern:
Eigentlich war ich recht zufrieden mit den Ergebnissen. Die Schärfe geht in Ordnung, auch wenn sie natürlich an die von meinen Festbrennweiten herankommt. Was bei 300mm auffällt, ist dass die Schärfe besonders zum Rand hin doch etwas abnimmt. Allerdings nicht so stark, das die Bilder unbrauchbar werden. Auch die Vignettierung hält sich in Grenzen. Das bisschen, das auf den Bildern zu sehen ist, bekommt man ganz gut mit Photoshop in den Griff. Auch die Verzeichnung ist minimal. Ich schätze diese (kleinen) Probleme fallen an einer Kamera mit APS-C Sensor noch weniger auf.

Auch die Geschwindigkeit des Autofokusmotors war anständig. Ich habe jedenfalls viele scharfe Fotos von Lotta hinbekommen, wie sie durch die Wellen fegt. Auch hatte ich relativ wenig Ausschuß dabei, also er hat eigentlich immer das scharf gestellt, was ich wollte.

Das Objektiv kommt inklusive Sonnenblende und Tasche daher.

Also: Ich bin zufrieden. Aber warum habe ich es dann trotzdem zurückgegeben?
Vor Allem bei Fotos vom Meer, mit dem blauen Himmel, waren unglaublich viele Flecken zu erkennen. Da diese sogar nach eine Reinigung des Sensors noch da waren, und an der selben Stelle, müssen diese einfach vom Objektiv kommen. Anscheinend war einfach viel Staub ins Objektiv-Innere gelangt. Und da ich keine Lust habe ständig eine halbe Stunde zu stempeln, um schöne Fotos zu haben, habe ich es wieder zurückgeschickt. Danke nochmal an Amazon für die problemlose Rücknahme.

Ich vergebe trotzdem 4 Sterne, da das Produkt eigentlich gut ist und ich es nicht schlecht machen will, nur weil ich ein "Montags-Produkt" erwischt habe.

Ich habe auch ein Foto hinzugefügt, auf dem man die Flecken besonders gut sieht. Natürlich auch etwas übertrieben bearbeitet.
Irgendwann hole ich mir auf jeden Fall nochmal ein Zoom, aber dann evtl. lieber eines das gleich bei 200mm anfängt. Denn den Bereich von 70 - 150 habe ich so gut wie nie benutzt.
review image review image review image review image review image review image review image
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 203 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)