flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive



am 30. November 2010
Ich habe das Spiel schon angespielt, und bin durch den "Tutorial"-Bereich durch...
Das Spiel ist einfach klasse wenn man sich damit angefreundet hat das eben nicht alles ganz so realistisch und HD-mäßig ist wie auf anderen Konsolen...

Man sieht in der Eröffnungssequenz Micky der vor Jahren durch seinen Spiegel geht. Dort trifft er auf eine Art Modell von Disneyland dem "Wasteland" wo vergessene Charaktere leben, wie z. B. Oswald der Hase.
Aus versehen schüttet Er Verdünner um und erschafft so etwas böses.

Nach Jahren (und seiner Erfolgreichen Laufbahn) gelangt er selbst ins Wasteland. Dort steht ihm als "Waffe" ein Pinsel zur Verfügung.
Micky kann Farbe (blau/B-Knopf) und Verdünner (grün/Z-Knopf) spritzen.

Wenn Herr Maus etwas Verdünnt verschwinden Objekte (wie Zahnräder die dann was anhalten) Mit Farbe erschafft er objekte (wie Rohre um gefährlichen Dampf abzuhalten.

Es gibt immer 2-Wege. Den "Guten" (in dem man etwas erschafft um etwas zu reparieren/wiederherstellen etc.) oder den "Schlechten" (in dem man etwas zerstört).

Das ganze Prinzip interagiert dann mit Charakteren und Welten und dem Status (Benutzt man viel Farbe wird der Farbvorratscontainer erhöht)

Momentan befinde ich mich in Ostown und habe erfahren das Oswald Mickys Haus nachbauen lassen hat. Oswald glaubte das Micky auch als vergessener Charakter enden wird.

Um nochmal auf den Tutorial Bereich zu kommen... es handelte sich dabei um "Its a small world" (Attraktion in Disneyland) Boote waren gestaut, man musste einige Deko-Figuren reparieren, man musste ins Colloseum.
Um ins Colloseum zu kommen gab es wieder 2 Wege. Einen schwierigen (über drehende Plattformen) oder einen leichten (Deko-Eiffelturm zerstören) ...

So wird einem das Gut und Böse Prinzip erklärt.
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Dezember 2010
Ach wo fängt man bei diesem Spiel bloß an. Nun habe ich mich endlich an das Endes gequält, obwohl ich gar keine Lust mehr hatte es durchzuspielen aber so meine Berechtigung erlanggt eine Rezension zu schreiben.

Warren Spector hat ja vor dem Release von Epic Mickey noch große Töne gespuckt. Was davon übrig bleibt ist reichliche heiße Luft. Den das Spiel nervt.

Die unglaublich ausgreifte Kamera nervt, die von schon so vielen Kritikern bemängelt wird. Es macht einfach kein Spaß wenn man in vielen Spielsituation von allen Perspektiven die schlechteste hat. Kein Spaß.

Das langweilige Missionsdesign nervt. Ich spiele ja schon keine MMORPGS mehr weil ich eben nicht Dinge von A nach B bringen möchte, weil ich nicht 10 von 10 Gegenständen suchen, reparieren oder vernichten möchte. Daran ändert sich das ganze Spiel lang nichts uns es wird schon nach wenigen Episoden unglaublich dröge. Überhaupt kein Spaß.

Der Sidekick nervt. Er nimmt den Spieler schon fast idiotensicher an die Hand und lässt einen im Stich wenn man ihn wirklich braucht. Wieso muss ich bei jeder Tür gefragt werden ob ich den Raum verlassen oder betreten möchte? Das tempo des Spiels lässt damit unheimlich nach. Kein Spaß.

Die Story ist leider relativ unintressant und braucht lange um etwas anzuziehen. Wobei sie auch dann noch auf ganzer Bahn enttäuscht. Aus der Grundidee hätte man so viel interessantere Geschichten ziehen können. Aber auch hier kommt wenig Spaß und Spannung auf.

Zwei Sterne für die nette musikalische Untermalung und die Grafik. Für meinen Geschmack hätte alles noch etwas düsterer und deformierter aussehen können. Die Artworks ließen ja damals noch auf sowas schließen. Stattdessen ist halt doch alles etwas nett und bunt geblieben.

Ich ärger mich so wahnsinnig über dieses Spiel und bin wohl mit viel zu großen Erwartungen herangegangen. Als Disneyfan hatte ich mir eine großaufgezogene epische Geschichte erhofft. Ähnlich inszeniert wie vieleicht Kingdom Hearts. Epic Mickey und seine Figuren haben mich leider völlig kalt gelassen.

Sorry Warren. Ich weiß, du magst es nicht wenn man über dein neues Spiel herzieht, aber das war ein Schuss in den Ofen.
14 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Januar 2011
Da klickt man sich im November durch amazon und sieht auf einmal ein Spiel, dessen Titel spontan interesse weckt. Mickey Epic heißt das angebliche Meisterwerk, dass sich als bester Wii-Titel 2010 brüsten darf. Als Disneyfan fühlte ich mich sofort angesprochen. Als genervter Wii Besitzer, der seit Zelda auf ein Game wartet, das etwas mehr zu bieten hat, als für 5 Party-Minuten "superlustig und innovativ" zu sein, hoffte ich endlich auf ein würdiges Game für diese Konsole, was sich allerdings nur bedingt erfüllte.
Gleich nach Weihnachten startete ich voller Erwartungen das Game, gespannt darauf, was mich "episches erwartet". Die Vorschau ist noch ganz interessant, wenn auch auf grafischer Ebene wie für die Wii gewöhnlich nicht der Oberrenner.
Das Spielen nervte anfangs wegen der ständigen Unterbrechungen durch dieses nervige Helferlein, das auch später nur bedingt seine Klappe hielt. Aber natürlich bricht man nicht gleich ab. So ca. 2 Tage "kämpfte" ich mich weiter durchs Geschehen, wobei ich nicht behaupten kann, dass sich das Spiel oder die Story sonderlich entwickelten. Irgendwann kurz nach diesem Oswald-Kingdom, oder wie auch immer dieser Disneyland-Fake heißt, hab ich einfach abgeschaltet. Ich habe mich wirklich darauf gefreut, und mir bewusst vorgenommen, in den Ferien wieder einmal was komplett durchzuspielen, aber dieser Titel hat es verdorben. Nicht, weil er richtig schlecht ist, sonder weil er einfach so gleichgültig und unspektakulär ist, dass mein Interesse nicht geweckt werden konnte.
Zwei Sterne bekommt der Titel von mir für die Grundidee, Mickey von einer düsteren, vermeintlich nicht ganz so mainstreem-fähigen Seite zu zeigen. Das Spiel geht storymäßig ungewöhnliche Wege, denn normalerweise wird bei Disney das Bekannte und beliebte ausgeschlachtet. Die Grundidee hätte wahrlich etwas episches werden können, aber leider ist die erwartete Dunkelheit eher graubunter Kitsch, der mich nicht zum fertigspielen überzeugen konnte.
Jeder zieht daraus seine Schlüsse. Meiner wahr es, Kindom Hearts wieder in die PS2 zu legen und letztendlich doch den Kauf einer PS3 zu tätigen. So kann ich in Zukunft auf wirkich besondere Titel hoffen, die dann auch Grafik- und Gameplaymäßig voll überzeugen. Eigentlich wollte ich Nintendo treu bleiben, da die Super-Nintendo Zeiten unvergessen bleiben, aber momentan kann ich dem Verein -abgesehen von einem neuen Zelda- nur den Rücken kehren.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|33 Kommentare|Missbrauch melden
am 23. Oktober 2011
Hat alles gepasst, sind sehr zufrieden mit Amazon.
Das Spiel selber ist nicht so der Renner,
aber der Amazon Service ist wie immer einwandfrei.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Mai 2014
habe das spiel im zuge einer amazon aktion gekauft und finde es sehr gut ich hoffe auf weitere solcher aktionen
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Dezember 2010
Nach dem einlegen des Spiels, war ich von der Grafik und von der Idee des Spiels überzeugt...leider wird man sehr stark an der Hand geführt, jeder Schritt, jeder Angriff wird erklärt. Es ist sehr anstrengend und ich habe sehr schnell die Lust verloren. Zudem spinnt die Kamera sehr oft und der Pinsel ist in seiner Zielgenauigkeit schwach. Kein Spiel für Fortgeschrittene...
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Januar 2011
nicht das was ich mir erwartet habe, es ist meines erachtens nach ein kampfspiel und die altersbeschränkung gehört auf mindestens 13 Jahre erhöt.meine Kinder haben davon albträume bekommen.Darum dürfen sie dieses spiel auch nicht mehr spielen.
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|1010 Kommentare|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken