find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Februar 2011
Die Grundidee ist gelungen - allerdings muss man sich klar sein, dass man mit dem Trio ein Gerät erhält, was vieles ein bißchen kann, aber nichts so richtig.

Nur wenn es -aus welchen Gründen auch immer- wichtig ist, lediglich ein einziges Gerät mit sich rumzuschleppen (anstatt Stichsäge, Oberfräse und Kantenschleifer) oder die Gehäusegröße einen wesentichen Faktor darstellt und es auf Kraft und Präzision nicht so ankommt, ist der Trio eine Überlegung wert.

Was mich allerdings wirklich an dem Gerät stört, ist der Hub-Mechanismus: Dieser ist sehr hakelig und verhindert (zumindest bei mir) zuverlässig ein kontrolliertes Absenken - saubere Frästiefen etwa sind damit ganz klar Glücksache.

Auch der Parallelanschlag ist nur mit einer einzigen Führungsschiene am Trio fixiert, was dem ganzen deutlich Spiel verschafft und aus parallelen Linien eher leichte Schlangenlinien macht, wenn man ein wenig zu kräftig drückt.

Ohne diese beiden Probleme hätte ich auch vier Sterne vergeben - muss allerdings sagen, dass ich mir das Gerät trotzdem nicht noch einmal kaufen würde: ich habe den Eindruck, selbst billige Stichsägen und Oberfräsen (die zusammen weniger kosten als der Trio) liefern bessere Arbeitsergebnisse (und sind vielseitiger, da keine Beschränkung auf Dremel-Zubehör). Und schleifen kann man auch von Hand (zumindest das, was der Trio auch schleifen könnte).

Der Trio wird bei mir wohl also ein Dasein als "Plan B" fristen, wenn mal eines der "richtigen" Geräte kaputt ist, zu groß ist, ...
0Kommentar| 65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Die Grundidee der Maschine ist keine schlechte - die Umsetzung und das Leistungsvermögen leider schon:

Wie viele der Vorrezensoren, muß auch ich vor allem die folgenden Punkte bemängeln:

- fehlende Leistung und mangelhaftes Durchzugsvermögen
- der klappbare Griff lässt sich nicht in selektiven Positionen arretieren, sondern nur waagerecht oder senkrecht
- Arbeitsköpfe gibt es nur in 4,8 mm Spannweite, DREMEL-Sondermaß
- Erstaz- und Ausbauarbeitsköpfe sind extrem teuer (im Vergleich mit anderen Kleingeräteherstellern, wie z.B. Proxxon..., und die sind schon teuer!)
- Arbeitsvorgänge länger als 10 Minuten sind wegen Überhitzungsgefahr, selbst bei dünnen Materialien, nicht möglich
- der Staubsaugeranschluß flattert und muß nachträglich fixiert werden
- man muß höllisch aufpassen, daß die Arbeitsköpfe nicht abscheren, da diese dann auch gerne das Werkstück beschädigen
- die mitgelieferte Bedienungsanleitungen enthalten ausschließlich östliche Sprachen (dafür aber das komplette "Ostblockspektrum")
- starke, kaum ausgeschliefene Grate am Gerätefuß..., ändert nichst an der Arbeitsqualität, sieht aber besch... aus
- der Kabelangang im Griff ist sehr locker und macht keinen langlebigen Eindruck

Positiv kann ich hier fairnesshalber festhalten:

- das Preis-Leistungs-Verhältnis mit 71,- € akzeptabler ist, als der ursprüngliche Preis von 139,- €
- die Maschine ausreichend für den Hobby-Kleinbastler ist
- der Grundgedanke, der "Multifunktionsgedanke" an sich eine gute Idee ist
- für kurze, schnelle, leichte Arbeiten ist die Art der Ausführung ausreichend
- dünne Materialien, wie z.B. Balsaholz etc. können bearbeitet werden

Fazit:

Für mich ist die Maschine nicht zu verwenden und hält anspruchsvollem Denken und Arbeiten nicht stand! Eigentlich würde es dafür NULL oder maximal nur einen Stern geben.
Da ich diese Maschine aber an einen Hobbybastler gebraucht (nur einen Testdurchlauf) weiter verschenken konnte und sich dieser sehr gefreut hat, gönne ich mir einen "Samariter"-Stern.
Für die von diesem zu erledigenden Arbeiten - Balsaholzmodelle, Weihnachtspyramiden usw. usw. - reicht der Dremel alledem.
Wer an sich und seine Arbeitsgeräte jedoch einen professionellen und fachlich einwandfreien Anspruch stellt, der sollte von diesem Spielzeug die Finger lassen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2012
Diese "Spontanausfälle" des Dremel-Trio scheinen sich zu häufen.

Ich habe sage und schreibe 4 (!) dieser Geräte benötigt um im August 2012 an der langen Seite eines Türrahmens zirca 2,5cm Breite x 1,0cm Tiefe auszufräsen. Der Rahmen war nicht sonderlich hart (Preßspan). Nach dem Ausfall des ersten Dremel (Laufzeit etwa 1Minute) habe ich bei dem umgetauschten Gerät die maximale Frästiefe auf 2mm (vorher 4mm) eingestellt um das Gerät nicht zu "überlasten". Bis auf den Dremel Nr.4 haben die ersten 3 Geräte etwa 1 Minute durchgehalten.

Genau wie schon in der Rezension von H.Scheer hier beschrieben, blieb der Motor des Gerätes einfach stehen, ohne vorherige Anzeichen, ohne großartig belastet zu werden. Kein Rauch, kein Qualm... nix!

Die ersten beiden Geräte wurden ohne Probleme bei HORNBACH umgetauscht bzw. zurück genommen. Danach kaufte ich 2 Dremel-Trio (es war Wochenende und ich wollte sicherstellen, dass ich ein Gerät in "Reserve" habe).

Der Dremel Nr. 3 hielt nur wenige Minuten durch und Gerät Nummer 4 reichte gerade so, um die Arbeiten an besagtem Türrahmen fertigzustellen. Kurz vorher gab auch dieses Gerät den Geist auf.

Diese beiden Dremel sendete ich nach Kontaktaufnahme mit dem Bosch-Kundendienst dort ein, die wollten sich um dieses offensichtlich häufiger auftretende "Problem" kümmern.

Ich bin kein Hobbybastler sondern arbeite im holzverarbeitenden Gewerbe und kenne mich mit Holzbearbeitungsmaschinen aus. Eine große, professionelle Oberfräse an dem Türrahmen anzusetzen war aus Bautechnischen Gründen nicht realisierbar und wäre auch etwas übertrieben gewesen, zumal sich ja der Dremel-Trio für solche Arbeiten in der Werbung anbietet.

Bin mal gespannt, wie das Resultat beim Bosch-Kundendienst ausschaut.

Bis dahin vergebe ich nur einen Stern für dieses Gerät, null Sterne geht ja leider nicht ;-)

Sobald ich weitere Informationen vom Bosch-Kundendienst erhalte, werde ich mich hier wieder melden.

NACHTRAG 11.02.2013

Auch nach dreimaligem (!) Nachfragen beim Bosch-Kundendienst über den Sachverhalt der beiden zur Prüfung eingesendeten, defekten Geräte habe ich bis Ende Januar'13 KEINERLEI Informationen erhalten!
Offensichtlich soll das "Totgeschwiegen" werden... ich weiß es nicht.

Naja, immerhin wurde mir der Kaufbetrag nach Einsendung der Kaufbelege erstattet.

Fazit: für einfache "Bastelarbeiten" bei denen der Motor nicht stark belastet wird, mögen die Maschinen in Ordnung sein. Wenn man aber eines der Geräte so wie in den Werbevideos gezeigt einsetzt, kommt man nicht sehr weit damit.

Das ist meine Meinung, die ich mir aus den gemachten Erfahrungen (siehe Text oben) gebildet habe.
55 Kommentare| 87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2012
Wichtig: Schaftdurchmesser der Werkzeuge: 4,8mm => gibt es nur bei DREMEL (ich habe nichts alternatives gefunden)
Der DREMEL® TRIO(tm) Mehrzweck-Karbid-Fräser (TR563) ist das Werkzeug zum Schneiden.
Nach einem ca. 3cm langen Schnitt in ein Profilblech (Trockenbau) ist der Fräser abgebrochen :-(
(Ich bin kein Laie im Umgang mit Werkzeugmaschinen und Werkzeugen!) Man achte auf die Kosten der Fräser!!!

- Schwenkbarer Handgriff: Es gibt nur zwei Positionen. Eine variable Einstellung des Griffes ist nicht möglich.
- Höhenverstellbare Fußplatte: Keine Anzeige der Tiefe.
- Beim Wechseln der Fußplatte muß die Schraube komplett raus, worauf hin die Mutter aus der Maschine fällt.

Fazit: Da mir der Mehrzweck-Fräser schon beim Ausprobieren abgebrochen ist und dieser Fräser relativ teuer ist, sollte man sehr vorsichtig damit umgehen. Die im Werbefilm gezeigten Vorschübe scheinen mir nur bei sehr dünnen und weichen Materialien realistisch zu sein.
Es gibt bestimmt viele Einsatzmöglichkeiten für das Gerät, jedoch sollte man sich genau überlegen was man tatsächlich braucht. Maschinen, die nur" zum Schneiden, Schleifen oder Fräsen gebaut werden, sind unter dem Strich betrachtet oft günstiger.
Ich würde das Gerät nicht wieder kaufen.
22 Kommentare| 94 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
In Gebrauch hatte ich dieses Gerät nur zweimal. Es zeigte sich, dass gerade Fräsungen aus der Hand wegen der wechselnden Drehrichtung kaum sauber möglich sind, das Gerät entwickelt da ein eigenleben. Gut, muss man wissen.
Aber es fehlt z.B. der Tiefenanschlag mit Feder, damit man mit der Maschine überhaupt in Material eintauchen kann, das geht mit einem Fixierten Anschlag bzw. Fuss nicht gut. Gut gedacht, nicht gut gemacht. Ein zweites wieder kaufen würde ich den Dremel kaum.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2013
1.die motor leistung ist für die mitgelieferten werkzeuge zu schwach.
2.der schaft der werkzeuge ist 4,8mm heist normale bohrer und fräser passen nicht (ist das kundenbindung oder kunden knebel+fesselung)
nichteinmal werkzeuge anderer drehmel passen in die "spannzange"
3.die zubehörteile sind wenig ausgereift (das schleifpapier rutscht von der aufnahme,der bohrfräser ist nur für geringe tauchtiefen geeignet bei möbelbrettern scheitert er ab 8mm)
4. das kabel ist weniger als 2meter
5. die gleitschiene zur höhenverstellung klemmt oft genaue bohrungen sind so kaum zu machen
6.auch mit hilfe einer führungsschiene sind gerade schnitte kaum zu machen
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2011
Für den Einsatz in der Hobbypraxis ein sehr gelungenes Gerät, erfüllt die angepriesenen Fähigkeiten sicher. Bin mit Gerät und Grundausstattung sehr zufrieden - Abzug deshalb, weil mein erster Dremel ganze 20 Sek. hielt und der zweite auch nach zwei Tagen den Geist aufgab. Beide Geräte ließen sich einfach nicht mehr einschalten. Dachte erst, es wäre ein Überlastungsschutz, aber auch nach längerem Warten tat sich nichts.
Lob an dieser Stelle an Amazon, da Austausch/Lieferung/Rücksendung trotz Schnee und Weihnachten/Silvester sehr schnell geklappt hat.
Sende nun mein zweites Gerät zurück und bin auf das dritte gespannt, da ich noch mitten im Terrariumbau stecke.
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
Wer hat sich so ein Schwachsinn-Gerät ausgedacht??????
Zum schneiden ungeeignet. 5 mm dickes Hartholz und 1mm Stahlblech war nicht möglich zu schneiden weil Mehrzweck-Karbid-Fräser abgebrochen ist und der Fräser relativ teuer ist. Zum fräsen und schleifen bedingt geeignet. Das allerletzte ist, dass die Präzise Tiefeneinstellung nicht möglich ist. Um Kanten abrunden bzw. abschleifen ist das Gerät viel zu Teuer.
Mit dem Kauf dieses Gerätes habe ich das Geld verpulvert.
Von mir 0 N U L L Sterne.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2013
Anwendung:

Eins vorweg: ich benötige diese Maschine für den Modellbau. Die Überlegung war einfach. Eine Maschine die mir das Aussägen gerade von Spanten und Kiel erleichtert. Dies habe ich ich auch direkt heute mal versucht. Ausgesägt habe ich 4mm, 6mm und 8mm Sperrholzplatten. Dies hat auch ohne Probleme funktioniert. Das Gerät hatte keine Ausfälle und der Fräser ist auch nicht gebrochen. Zugegeben habe ich auch sehr vorsichtig agiert.

Bedienung:

Die Maschine ist sehr gewöhnungsbedürftig und man sollte sehr viel üben. Den Anschlagwinkel habe ich noch nicht verwendet. Die Einstellung der Höhe ist nicht so leichtgängig und passt man nicht auf verliert man die Mutter. Dies ist sicherlich ein Nachteil das man die Schraube komplett lösen muss. Weiß man dies passiert nichts.

Das schleifen ist sicherlich für größere Teile gut geeignet jedoch nicht für meine Anwendung. Dafür habe ich den Dremel 3000.

Das fräsen etc. habe ich noch nicht versucht ... spielt für mich aber auch ehr eine untergeordnete Rolle, werde es aber bei Gelegenheit mal versuchen.

Fazit:

Für mein Zwecke Modellbau und Hobbybereich völlig in Ordnung.

1 Stern Abzug wegen der Einstellung der Höhe und das man sowenig Zubehör mit der Maschine liefert.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2012
Dremel war mit immer unheimlich. Als Handwerker sind diese kleinen Drehteufel nicht die korrekten Arbeitsmittel. Der 6800 war für mich nur ein sinnvolles "Bastelzubehör" für meine Frau. Die hat sich entsprechend gefreut.
Nach den ersten Bastelarbeiten muss ich zugeben: Das Ding ist klasse! Vielseitig, absolut robust und zweckmässig.
Im Angebot gefunden ist der Preis auch noch absolut klasse und man bekommt ein wirklich gutes Produkt mit unendlichen Erweiterungsmöglichkeiten.

Sehr empfehlenswert für Hobbybastler.
Nicht empfehlenswert für "Projekte". Für größere Holzarbeiten ist das Gerät ungeeignet.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)