Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

  • Avalon
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
20
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,60 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Mai 2012
...mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich bin einfach nur begeistert von diesem Meisterwerk. Man merkt, dass eine von Sully Erna's favourite bands "Dead can dance" ist. Wie oft habe ich schon zu Godsmack-Fans gesagt:" Warum sind nicht mehr Songs wie Voodoo"! Nicht dass die Songs alle wie "Voodoo" sind, aber die Atmosphäre ist einfach gleich umwerfend... Angeblich wird auch eine LIVE-DVD von diesem Album veröffentlicht!

PS: AM 28 Juni sehe ich Godsmack live in Wien...

Grüße aus Tirol \m/
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2010
Salvatore Paul Erna, Frontmann der Band Godsmack tummelt sich über viel Jahre hinweg erfolgreich mit seiner Truppe durch das Musik Business. Schon lange spielt der 42 jährige mit dem Gedanken nebenbei auch eine Solo Karriere zu starten, allerdings dauerte es stolze 7 Jahre voller harter Arbeit bis sein Solo-Projekt "Avalon" das Licht der Welt erblicken durfte. Natürlich hat sich Sully auch einiges an Unterstützung ins Studio geholt. So darf Lisa Guyer mit weitern Vocals aufwarten, währenddessen auch instrumentalen Nachschub in Form von Irina Chirkova (Cello), David Stefanelli (Schlagzeug) usw. gibt. Wie bereits in diversen Interviews angekündigt darf man auf "Avalon" einen ganz neuen und zugleich anderen Sound von Sully Erna erwarten, den man keineswegs mit den Machwerken von Godsmack vergleichen sollte.

Diese Aussage wiederspiegelt sich sofort, sobald man das erste Mal in den Longplayer "Avalon" hineinhört. Ruhig und geschmeidig liefert der Titeltrack seinen Einstieg und bekommt durch Trommeln, orientalischen Melodien sowie einigen mystischen Klängen, die teilweise durch einen Chör aufgepeppt werden, eine harmonische Note verliehen. Sully legt gesanglich stark los auf einer emotionalen Welle zwischen Trauer, Wut und Freude. Bereits hier darf Gastsängerinn Lisa Guyer mit einigen Gesangparts die ersten Akzente setzen. Weitere Songs die ebenfalls diesen orientallen Flavour beinhalten findet man in "The Rise" oder "The Departed" wieder. Ersterer kommt mit seichten Trommeln, einer düsteren Grundmelodie welche durch elektrisierende Streicher zerriesen wird daher und baut sich während zunehmender Spieldauer immer mehr auf. Sully Erna hat es hier Lisa Guyer komplett alleine überlassen den Track lyrisch zu gestalten, somit bekommt man dadurch einen super Eindruck, was die Dame zu Leisten im Stande ist. Diese Kriegerrufe im Refrain und die später einsetzenden E-Gitarren rühmen dem Ganzen noch mit der richtigen Würze. Mit viel Power bepackt stechen pushende Drums bei "Sinners Prayer" aus den Boxen und lassen Sullys sowie Lisas Stimmen wundervoll lässig ineinanderschmelzen. "7 Years" strahlt eine unglaubliche Atmosphäre aus und wird geprägt durch Sullys beeindruckender Stimme, welche eine Zeit lang nur von Melodien im Zaun gehalten wird, aber im weiteren Verlauf einen rockigen Touch durch einen prachtvoll, nicht zu ausdrucksstarken Beat sowie E-Gitarren zugewiesen bekommt. Man darf sich wohl glücklich schätzen, dass dieses Meisterwerk eines Rock Songs uns fast satte 9 Minuten vergnügt. Der Rest des Albums drückt sich in sanften Rock Balladen aus, wie dem mitreisende mit viel Klavier ausgestattetem "Broken Road", dem grandiosen Akkustik Klangschauspiel "My Light" oder dem einfühlsamen "Eyes of a child". Den Vorhang des Albums schließt Mr. Erna zum Abschluss mit einem hinreißendem Instrumental namens "In through time", dass auf seine eigene Art und Weiße eine gewissen Reiz versprüht.

"Avalon" ist ein Longplayer mit Stil geworden, dem es leider ein klein wenig an Abwechslung fehlt um die volle Puntkausbeute zugeschrieben zu bekommen. Alle Instrumente sind die gesamte Spieldauer über perfekt aufeinander abgestimmt und liefern ein imposantes Sounderlebnis ab. Sully Erna weiß mit seiner Stimme jederzeit etwas anzufangen und kann von Vorne bis Hinten überzeugen, ebenso wie seine mehrmals vorkommende Duett Partnerin Lisa Guyer. Leute die auf sanfteren Rock stehen, der zum träumen und entspannen einläd, dürften mit Sunny Erna's Solo Debut Album "Avalon" bestens bedient sein, wohingegen Godsmack Fans wohl zuerst einmal vorab hineinhören sollten.

PeAcE
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2010
hallo,

hier ist es also das erste solowerk des bandleaders von godsmack. und es ist komplett anders als man es vermuten würde. nun, sully erana hat zwar zur veröffentlichung verlauten lassen, dass die musik eine andere richtung wie godsmack einschlägt. man darf sich also nicht beklagen nicht vorgewarnt worden zu sein.

aber anders heisst ja zum glück ja auch nicht gleich schlecht. nun godsmack ist eine doch eher geradlinige rockband. bei seiner soloscheibe schlägt sully nun die ruhigeren töne an. wenn man schon eine richtung braucht, an der man sich festhalten kann dann nemt einfach die "the other side EP" von godsmack. das album ist eher akustisch. der balladenteil ist sehr hoch und das ganze wird gewürzt mit einer gastsängerin, orchester, klavier, percussion und streichern. das flair versprüht oft ein orientalisches flair.

fazit: hier kann man definitiv nicht abrocken aber für die seele bzw. ruhigen minuten wird hier einiges geboten. vor allem die unnachahmliche stimme von sully kommt hier super zur geltung.

wer es abseits von godsmack auch weiterhin heftig möchte kann ja die "another animal" scheibe antesten. die band besteht komplett aus godsmack mitgliedern nur der sänger heißt hier whitfield crane (EX- ugly kid joe) und auch dies scheibe ist äußerst empfehlenswert!!!

danke für die aufmerksamkeit
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2010
Für mich als Metaller ist dies mal eine schöne Abschwechslung. Sully Erna hat eine der schönstes Stimmen im Metal-Geschehen der 2000er. Er erinnert an Hetfield und Staley wie kein anderer.

So nun zu diesem Album. Ich möchte nicht auf jeden Song einzeln eingehen, da ich immer denke, ein Album (außer Best-Of's) immer etwas zusammenhängendes darstellt.

Ich werde mich zu dem kurz fassen: Sanfte "Buschtrommeln" (wie auch auf den Godsmackalben!) und orientalisch angehauchte Melodien durchziehen das ganze Album. Dazu ein Gesang, der sanft unter die Haut geht und den wir schon von Songs wie Voodoo und Serenity her kennen.

Wer Godsmack mag (so wie ich), sollte sich dieses Album auf jedenfall zulegen. Must-Have für den Fan von Godsmack!

Für alle anderen schlage ich vor, dass man in die Songs reinschnuppert und selbst angetan ist oder diese Scheibe übergeht. Geschmäcker sind ja verschieden.

An dieser Stelle vielleicht noch ein direkter Vergleich zwischen diesem Album und dem Sänger mit dem Solo Album von dem verstorbenen Layne Staley von Alice in Chains. "Mad Season".... viele Stellen erinnern mich stark an Mad Season. Kann die Scheibe auch nur wärmstens empfehlen!

Gruß, euer gonzo1986
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2014
... wird "Avalon" vielleicht lieben.
Wieso vielleicht? Nun, Avalon ist etwas KOMPLETT anderes, was es aber nicht schlechter macht, als Godsmack.
Wer die harten, rockigen Sounds von Godsmack erwartet, wird hier enttäuscht, aber auch überrascht werden.
Sully Ernas "Avalon" verströmt Klänge aus den Welten des mystischen und orientalischen, mal fröhlicher, mal trauriger.
Insgesamt aber überragend komponiert und gesanglich wie instrumental bezaubernd.

"Avalon" ist wirklich verdammt schwer zu beschreiben.
Deswegen: Hört es euch selbst einmal an, ich kann es nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2015
Bin durch eine meiner absoluten Lieblingsbands GODSMACK auf diese CD gestoßen...und...ich kann nur sagen: WAHNSINN...wenn man`s auch ab und zu "ruhiger" mag:) Auch die Hintergründe dieses Albums berühren mich sehr - Sully hat es seiner geliebten Tochter Skylar gewidmet:) Ich besitze auch die "AVALON-Box" mit allerlei Schätzen....T-Shirt, CDs, Live-DVD/BluRay, Sully`s Biographie...The paths we choose...usw....einfach genial, als Fan ein "Must have":).....THANK YOU SULLY for YOUR MUSIC.....Experience the Gift of Music!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2013
Ich bin dank des Films Expendables auf Sully Erna gestossen. Der im Intro des Films genutzter Song "Sinner's Prayer" hat mich sehr fasziniert.
Kurzerhand kaufte ich mir hier das gesamte Album AVALON für wirklich kleines Geld.
Das Album bietet sehr angenehme Musik, geprägt von seiner tollen Stimme, viel Klavier und Gitarre, mit super Rythmen und tollen Texten.
Meine Favouriten sind hier Sinner's Prayer und Broken Road.
Meine Empfehlung: unbedingt reinhören!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2011
Danke Sully! Super Job! Das ist Godsmack's "The Other Side" nur noch geiler! Das kann ich mir immer wieder anhören. Hammer Kompositionen, lang erzählte Lieder mit Ups and Downs. Vergleichbar mit SAP und JAR OF FLIES von Alice in Chains. Es ist einfach nur gut. Punkt. Aus. Ende.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2013
Wer Sully Erna's Fähigkeiten und Variabliität kennt und schätzt, die er mit seinen Kollegen von Godsmack schon häufiger (Stichwort "Serenity") gezeigt hat, wird dieses Album absolut mögen! Tolles Ding mit einem ganz anderen, ganz eigenen Stil. Sehr gutes Album!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2013
Ein schönes ruhiges Album mal eine andere Seite von dem Sänger Sully.
Mit diesem Album zeigt er auch dass er ruhige Lieder machen kann und nicht nur Hard-Rock und Heavy-Metal.
Genial und ein Genuss.
Sully Good Job ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,49 €
16,63 €
7,79 €
62,40 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken